Seniorenmeßdiener Horstmar und Leer

Fn. Horstmar. Nach dem gemeinsamen Gottesdienst in St. Gertrudis trafen sich die Seniorenmeßdiener auf Einladung der Pfarrgemeinde in der Cafeteria des Altenheimes zum gemeinsamen Frühstück. „Es ist ein kleiner Dank für den Dienst am Altar“ betonte Pfarrdechant Johannes Büll, der sich immer wieder auf die Senioren verlassen kann. Sie dienen während der Werktagsmessen in beiden Kirchen und bei Trauergottesdiensten. Es sind insgesamt 17 Männer, die zum Teil seit ihrer Jugend zu den Meßdienern gehören. Sie erinnerten sich an alte liturgische Formen, als der Priester noch mit dem Rücken zur Gemeinde den Gottesdienst feierte. Unvergessen bleibt auch das Confiteor (Ich bekenne), das jeder Meßdiener in lateinischer Sprache beherrschen mußte. Ältester Teilnehmer war mit 94 Jahren Johannes Wickenbrock. „Ich finde es toll, dass wir einmal im Jahr zu dem Frühstück eingeladen werden“ äußerte er gegenüber Pfarrdechant Büll und sprach damit wohl im Namen aller Anwesenden.