{$siteTitle}{$siteURL}deMon, 20 May 2024 00:52:12 +0200Mon, 20 May 2024 00:52:12 +0200news-891Fri, 10 May 2024 11:20:26 +0200Aktuelles vom 18.05. - 26.05.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1805-26052024Heiliger Geist


heiliger geist
wecke wieder die begeisterung
für den glauben und für die kirche

heiliger geist
stürze allen hochmut in mir
und öffne mein herz für die liebe

heiliger geist
ebne meine wege
zu den nächsten und fernen

heiliger geist
entzünde stets den funken
zum frieden und zum neuanfang

heiliger geist
zeige mir neue wege
ins miteinander und ins heilvolle

heiliger geist
wende meine dunkelheiten
zum guten und zum taghellen

(Michael Lehmler)

 


Sonntag, 19.05. - Pfingstsonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Josefa Rotterdam u. Frank Rotterdam; für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; für Günter

Arning u. die Verst. der Familien Horstmann-Arning

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:        Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Hl. Messe

Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für Theresia und Klemens Mieling; für Eheleute

Bernhard u. Anni Brunstering; für Heinrich Vieth

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Nathan Wulfheide

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

Kollekte: Bischöfliches Werk RENOVABIS


Montag, 20.05. - Pfingstmontag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

10.30 Uhr     Erlöserkirche Horstmar: ökumenischer Open Air Gottesdienst


Dienstag, 21.05.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

 

Donnerstag, 23.05.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 25.05.

11.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Gerda Schwersmann


Sonntag, 26.05. - Dreifaltigkeitssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe Jahresgedenken für Mathilde Leusbrock; Gebetsgedenken für

Heinz und Anna Haumering; für Eltern Viktor Höing; für Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter und die Leb. u. Verst. der

Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für August Hüsing

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Sechswochengedenken Hannelore Hans; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Werner Hemsing; für die

Verstorbenen der Familien Krechting-Heuer; in bestimmter Meinung

10.30 Uhr    Antonius Kapelle: Kirche für Kinder in der Antonius Kapelle

Kollekte für den Katholikentag

 

Kollekte am 19.05./ Pfingstsonntag Bischöfliches Werk RENOVABIS

Damit Frieden wächst. Du machst den Unterschied

„Damit Frieden wächst. DU machst den Unterschied“ ist das Leitwort der Pfingstaktion 2024. Der andauernde Krieg in der Ukraine hinterlässt neben den materiellen auch seelische Verwüstungen. Um die ersten Samenkörner für den Frieden zu legen, gilt es, diese Traumata zu verarbeiten. Renovabis unterstützt Projekte seiner Partner zur psychischen Stärkung von Kindern und Erwachsenen in der Ukraine. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende. Die Kollekte in allen katholischen Kirchen geht an diesem Tag an das Osteuropa-Hilfswerk. Damit Frieden wächst. Du machst den Unterschied.

 

Katholikentagskollekte 26.05.2024

Liebe Schwestern und Brüder!

Vom 29. Mai bis 2. Juni 2024 findet in Erfurt der 103. Deutsche Katholikentag statt. Das Treffen steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Zukunft hat der Mensch des Friedens“ (Ps 37, 37). Das Psalmwort scheint passender denn je. Konfrontiert mit den andauernden Kriegen in der Ukraine, im Nahen Osten und an vielen anderen Orten ist der Ruf nach einem friedlichen Miteinander so drängend wie selten in der jüngeren Vergangenheit. Zugleich fordern uns die Krisen in unserem eigenen Land heraus. All dies lässt die Zukunft ungewiss erscheinen. Christinnen und Christen der

mitteldeutschen Diaspora werden mit Gästen aus ganz Deutschland im gemeinsamen Diskutieren und Zuhören nach Wegen für eine gerechte und friedliche Zukunft suchen. In der Feier der Gottesdienste, in der Begegnung und im Hören auf das Wort Gottes wird der Katholikentag auch in diesem Jahr ein Fest des Glaubens und der gegenseitigen Stärkung. Zu Gast ist der Katholikentag in Erfurt. Hier erwartet Sie nicht nur die malerische Kulisse einer historisch bedeutsamen Stadt, es erwarten Sie vor allem die Menschen im Bistum Erfurt. Die Katholikinnen und Katholiken in Mitteldeutschland sind treue Zeugen des Evangeliums. Viele engagierten sich auch in Zeiten der Unterdrückung

für eine gerechte Gesellschaft und verkündeten so die frohe Botschaft. Schließlich hatten viele Christinnen und Christen maßgeblich Anteil an der friedlichen Revolution vor fast genau 35 Jahren. Zwar leben die Katholikinnen und Katholiken im Bistum heute in der Diaspora, sie sind dennoch engagierte und frohe Botschafterinnen und Botschafter unseres Glaubens.

Liebe Schwestern und Brüder, manche von Ihnen werden die Teilnahme an diesem Fest des Glaubens bereits eingeplant haben. Doch auch wenn Sie persönlich nicht in Erfurt dabei sein können, bitten wir Sie herzlich um Ihre Unterstützung. Der Katholikentag ist ein sichtbarer Ausdruck der Verantwortung aller Katholikinnen und Katholiken für Kirche und Gesellschaft. Durch Ihr Gebet und Ihre Spende helfen Sie, dass der Katholikentag weit über die Grenzen Thüringens ein Zeugnis für unseren Glauben werden kann.

Würzburg, den 20.11.2023

Für das Bistum Münster

† Dr. Felix Genn, Bischof von Münster

Maiandachten

So. 19.05.2024   19.30 Uhr  Friedenskapelle Alst

Do. 30.05.2024   19.30 Uhr  Friedenskapelle Alst

 

Kfd-Horstmar „Abendrunde mit dem Rad“

21.Mai Treffpunkt um 18.00 Uhr auf dem Kirchplatz

28.Mai Treffpunkt um 18.00 Uhr auf dem Kirchplatz

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Zum Esch 2: donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 0170 3538305

 

 

 

]]>
news-890Fri, 10 May 2024 11:09:00 +0200Aktuelles vom 11.05. - 19.05.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1105-19052024Maria, du „Trösterin der Betrübten“.

Fragend, klagend und belastet stehen wir vor dir.

Vieles können und wollen wir nicht hinnehmen.

Wir spüren die Schwere, die auf uns lastet.

 

Maria, du „Vorbild in schweren Zeiten“.

Schenke uns deine Zuversicht und Hoffnung.

Mutig und voll Vertrauen hast du deine Aufgabe angenommen.

Wir spüren die Unterstützung, die du uns schenken kannst.

 

Maria, du „Hilfe aller Christinnen und Christen“.

Gemeinsam fühlen wir uns bereit.

Lass uns aufeinander zugehen und uns mit Achtung und

Wertschätzung begegnen.

Wir spüren die Kraft, die aus unserer Gemeinschaft kommt.

Amen.

© Iris Jilka


Samstag, 11.05.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Tauffeier Emil und Milo Schumann

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Schützenmesse Bruderschaft St. Katharina

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Bruderschaft St. Katharina, für Julian u. Hans Ringkamp u. Eheleute Hans u.

Maria Ringkamp u. Familie Meyer


Sonntag, 12.05.    7. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Elisabeth Quandt; für Hugo Löbbering; für die Leb. u. Verst. der Familien Hüsing-Hinkers; für Egon

Hinkers u. die Leb. u. Verst. der Familien Hinkers-Münstermann; für Änne u. Heinrich Bödding; für Antonius u. Johanna

Leusbrock u. die Leb. u. Verst. der Familien Leusbrock - Uhlenbrock; für die Leb. u. Verst. der Familien

Kreimer-Samberg

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Dankmesse EK

Sechswochengedenken für Ulla Schuppert; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; Agnes und

Engelbert Zurstegge; Leb. u. Verst. d. Fam. Gaux u. Völker


Montag, 13.05.

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Maiandacht kfd-Horstmar u. Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar


Dienstag, 14.05.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe

15.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Maiandacht im St. Gertrudis Haus

16.00 Uhr   St. Cosmas u. Damian: Maiandacht der kfd-Leer


Mittwoch, 15.05.

19.00 Uhr    Antonius Kapelle:  Maiandacht der Antoniusbruderschaft


Donnerstag, 16.05.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe


Freitag, 17.05.

15.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Trauung Martin Lenfers-Weil u. Julia Kachel


Sonntag, 19.05. - Pfingstsonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Josefa Rotterdam u. Frank Rotterdam; für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für Theresia und Klemens Mieling; Eheleute

Bernhard u. Anni Brunstering; für Heinrich Vieth

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Nathan Wulfheide

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Musikalische Andacht

 

Kollekte am 19.05./ Pfingstsonntag Bischöfliches Werk RENOVABIS

Damit Frieden wächst. Du machst den Unterschied

„Damit Frieden wächst. DU machst den Unterschied“ ist das Leitwort der Pfingstaktion 2024. Der andauernde Krieg in der Ukraine hinterlässt neben den materiellen auch seelische Verwüstungen. Um die ersten Samenkörner für den Frieden zu legen, gilt es, diese Traumata zu verarbeiten. Renovabis unterstützt Projekte seiner Partner zur psychischen Stärkung von Kindern und Erwachsenen in der Ukraine. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende. Die Kollekte in allen katholischen Kirchen geht an diesem Tag an das Osteuropa-Hilfswerk.

Damit Frieden wächst. Du machst den Unterschied

 

Maiandachten

Mo, 06.05.2024  19.30 Uhr  Maiandacht der Bruderschaft St. Katharina auf dem Katharinenland

Mo, 13.05.2024  18:00 Uhr  Maiandacht der kfd Horstmar u. dem Kirchenchor in der St. Gertrudis Kirche  

Die,14.05.2024   15:30 Uhr  Maiandacht im St. Gertrudis Haus

Die,14.04.2024   16.00 Uhr  Maiandacht der kfd-Leer

Mi, 15.05.2024   19:00 Uhr  Maiandacht in der Antonius Kapelle  

So. 19.05.2024   19.30 Uhr  Friedenskapelle Alst

Do. 30.05.2024   19.30 Uhr  Friedenskapelle Alst

 

Kfd-Leer

Die kfd-Leer lädt zur Maiandacht am 14.05.2024, 16.00 Uhr in die St. Cosmas u. Damian Kirche ein. Im

Anschluss der Maiandacht ist Heftausgabe für die Bezirksfrauen.

 

Familienzentren Triangel und Kinderland

Kräuterwanderung

Am 14. Mai 2024, 15.30 Uhr findet eine Kräuterwanderung auf den Spuren der Kräuterfee in Wald und Flur auf Rockel statt. Anschließend brauen alle im Hexenhaus eine Zauberkräutertrunk. Die Referentin ist Marlies Gövert Heilpraktikerin und Kräuterfachfrau. Anmeldung: kita.stjosef-horstmar@bistum-muenster.de.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Zum Esch 2: donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 0170 3538305

 

 

 

]]>
news-889Fri, 10 May 2024 10:57:13 +0200Aktuelles vom 04.05. - 12.05.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0405-12052024Du bist ein Ton in Gottes Melodie.

 

Du bist ein Ton in Gottes Melodie.

Ein schöner Ton in seiner Symphonie.

Ob Dur, ob Moll, ob leise oder laut,

mach dich mit Gottes Melodie vertraut.

 

Hier bist du willkommen, keiner ist zu klein.

Hier wirst du ernst genommen, genau so soll es sein.

Lasst die Stimmen klingen.

 

Was kann schöner sein, als miteinander singen?

Komm und stimm mit ein.

Sing von seiner Güte, sing von seiner Macht.

Bitte, Gott behüte uns bei Tag und Nacht.

 

Text & Musik: Kurt Mikula R
 

Samstag, 04.05.

15.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche:  Tauffeier Leon Kestermann


Sonntag, 05.05.    6. Sonntag der Osterzeit - Rogatesonntag

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Fest der Erstkommunion

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf)

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Angela Kellers


Dienstag, 07.05.

09.30 Uhr     Haus Loreto:  Hl. Messe


Mittwoch, 08.05.

18.30 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Schützenmesse Leer-Haltern


Donnerstag, 09.05. - Christi Himmelfahrt

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche:  Fest der Erstkommunion


Samstag, 11.05.

15.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche:  Tauffeier Emil u. Milo Schumann

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche:  Schützenmesse Bruderschaft St. Katharina

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Bruderschaft St. Katharina; für Julian u. Hans Ringkamp u. Eheleute

Hans u. Maria Ringkamp u. Familie Meyer


Sonntag, 12.05.    7. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Elisabeth Quandt; für Hugo Löbbering; für die Leb. u. Verst. der Familien Hüsing-Hinkers; für Egon

Hinkers u. die Leb. u. Verst. der Familien Hinkers-Münstermann; für Änne u. Heinrich Bödding; für Antonius u. Johanna

Leusbrock u. die Leb. u. Verst. der Familien Leusbrock - Uhlenbrock; für die Leb. u. Verst. der Familien

Kreimer-Samberg

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche:  Dankmesse Erstkommunion

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; Agnes und Engelbert Zurstegge; Leb. u. Verst. d. Fam.

Gaus u. Völker

 

Du bist ein Ton in Gottes Melodie - Erstkommunion 2024

Am 05. Mai 2024, 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian Leer und am 09. Mai 2024, 10.30 Uhr in St. Gertrudis Horstmar

feiern das Fest der Erstkommunion:

Lenn Budde, Nora Fliß, Marius Fornefeld, Louis Nino Giangrande, Béla Große Kleimann, Bjarne Heinze,

Niklas Heinze, Clemens Hölscher, Lilly Höseler, Freda Jahn, Noah Jöne, Jona Jürgens, Ben Karrengarn, Lynn

Kestermann, Mara Kisser, Edda Kölking, Malte Kremer, Paula Lindenbaum, Moritz Meis, Michel Müller, Nele Papendick,

Tamara Teeken, Marlene Thiemann, Zoe Timpel, Jacob Töns, Justus Vette, Birthe Waltersmann, Michel Wernsmann

 

Maiandachten

Mo, 06.05.2024  19.30 Uhr  Maiandacht der Bruderschaft St. Katharina auf dem Katharinenland

Mo, 13.05.2024  18:00 Uhr  Maiandacht der kfd Horstmar u. dem Kirchenchor in der St. Gertrudis Kirche  

Die, 14.05.2024  15:30 Uhr  Maiandacht im St. Gertrudis Haus

Die, 14.05.2024  16.00 Uhr  Maiandacht der kfd in der St. Cosmas u. Damian Kirche

Mi, 15.05.2024   19:00 Uhr  Maiandacht in der Antonius Kapelle  

So. 19.05.2024   19.30 Uhr  Friedenskapelle Alst

Do. 30.05.2024   19.30 Uhr  Friedenskapelle Alst

 

Kfd-Horstmar

Die Bezirksfrauenversammlung der kfd Horstmar findet am Montag, 06. Mai 2024 um 18.30 Uhr statt.

 

Familienzentren Triangel und Kinderland

Familien Fotoshooting

Die Fotografin Sabrina Perick; Augenblickphotographie, bietet Familien ihre schönsten gemeinsamen Momente in

einem Foto-Shooting mit authentischen und natürlichen Bildern für die Ewigkeit festzuhalten. Dieses Foto-Shooting

findet am 11. Mai 2024, 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr im Bürgerparkt am Südring in Horstmar statt.

Kräuterwanderung

Am 14. Mai 2024, 15.30 Uhr findet eine Kräuterwanderung auf den Suren der Kräuterfee in Wald und Flur auf Rockel statt. Anschließend brauen alle im Hexenhaus eine Zauberkräutertrunk. Die Referentin ist Marlies Gövert Heilpraktikerin und Kräuterfachfrau. Anmeldung: kita.stjosef-horstmar@bistum-muenster.de.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Zum Esch 2: donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 0170 3538305

 

 

]]>
news-888Mon, 29 Apr 2024 20:58:40 +0200Pater Dhaman wird zum Bischof geweiht – wir sind dabeihttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pater-dhaman-wird-zum-bischof-geweiht-wir-sind-dabei 

 

 

 

Live Stream auf Youtube

]]>
news-887Thu, 25 Apr 2024 18:21:14 +0200Aktuelles vom 27.04. - 05.05.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2704-05052024Magic Moments

 

Nach dem Regen malt die Sonne

einen schillernden Bogen

an den Himmel.

 

Beim Unkrautzupfen

lässt der Duft des Storchenschnabels

Kindheitserinnerungen wach werden.

 

Ich setze mich

auf unsere Schaukel im Garten

und fliege in den Himmel.

 

Das Baby unserer Nachbarn

fühlt sich bei uns wohl,

gluckst und strahlt mich an.

 

Besondere Momente im Alltag,

die mich weit und froh machen,

die mir Kraft geben.

 

© Gisela Baltes

 

Sonntag, 28.04.    5. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Paul Potthoff u. Wilhelmine Potthoff; Jahresgedenken für Arnold u. Maria Arning; Gebetsgedenken

für Eheleute Heinz und Anna Haumering

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Ludwig u. Maria Fedder u. Sohn Andreas

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Manon Wickenbrock


Dienstag, 30.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe


Mittwoch, 01.05. - Tag der Arbeit

09.00 Uhr    Antonius Kapelle:  Hl. Messe


Donnerstag, 02.05.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe


Freitag, 03.05.       Herz-Jesu-Freitag - Hl. Philippus und Hl. Jakobus, Apostel

10.45 Uhr    SenTa:  Wortgottesfeier

19.00 Uhr    Friedenskapelle Alst:     Schützenmesse Alst


Samstag, 04.05.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Leon Kestermann

 

Sonntag, 05.05.    6. Sonntag der Osterzeit - Rogatesonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Fest der Erstkommunion

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf)

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Angela Kellers; für Ewald Fleige

15.00 Uhr    Altern Bahnhof Horstmar: ökumenische Andacht

 

Termine der Antoniusbruderschaft im Mai

01.Mai, 09.00 Uhr Messfeier und anschließend Frühstück in der Gaststätte Terkuhlen

16.Mai, 19.00 Uhr Maiandacht in der Antoniuskapelle

28.Mai, 19.00 Uhr Heilige Messe in der Antoniuskapelle

In den Monaten Mai bis Oktober sind jeden letzten Dienstag im Monat Heilige Messen um 19.00 Uhr in der Antoniskapelle.

 

Du bist ein Ton in Gottes Melodie - Erstkommunion 2024

05. Mai 2024, 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian Leer und am 09. Mai 2024, 10.30 Uhr in St. Gertrudis Horstmar

Lenn Budde, Nora Fliß, Marius Fornefeld, Louis Nino Giangrande, Béla Große Kleimann, Bjarne Heinze,

Niklas Heinze, Clemens Hölscher, Lilly Höseler, Freda Jahn, Noah Jöne, Jona Jürgens, Ben Karrengarn, Lynn

Kestermann, Mara Kisser, Edda Kölking, Malte Kremer, Paula Lindenbaum, Moritz Meis, Michel Müller, Nele Papendick,

Tamara Teeken, Marlene Thiemann, Zoe Timpel, Jacob Töns, Justus Vette, Birthe Waltersmann, Michel Wernsmann

 

„Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles dienst zum Guten. Alles ist mir erlaubt, aber nichts soll Macht haben über

mich.“ So lautet der Monatsspruch im Monat Mai zu dem die erste ökumenische Andacht gehalten wird.

Von Mai bis Oktober finden die ökumenischen Andachten jeden ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr am „Alten

Bahnhof“ in Horstmar statt. Herzliche Einladung dazu.

 

Kirche für Kinder

Am 26. Mai findet Kirche für Kinder um 10.30 Uhr in der Antonius Kapelle statt. Es sind alle Familien mit Kleinkindern

bis zum Erstkommunionalter willkommen.

 

Familienzentren Triangel und Kinderland

Familien Fotoshooting

Die Fotografin Sabrina Perick; Augenblickphotographie, bietet Familien ihre schönsten gemeinsamen Momente in

einem Foto-Shooting mit authentischen und natürlichen Bildern für die Ewigkeit festzuhalten. Dieses Foto-Shooting

findet am 11. Mai 2024, 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr im Bürgerparkt am Südring in Horstmar statt.

Kräuterwanderung

Am 14. Mai 2024, 15.30 Uhr findet eine Kräuterwanderung auf den Suren der Kräuterfee in Wald und Flur auf Rockel statt. Anschließend brauen alle im Hexenhaus eine Zauberkräutertrunk. Die Referentin ist Marlies Gövert Heilpraktikerin und Kräuterfachfrau. Anmeldung: kita.stjosef-horstmar@bistum-muenster.de.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Zum Esch 2: donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 0170 3538305

 

]]>
news-886Sat, 13 Apr 2024 12:01:04 +0200Musikalische Andacht im Aprilhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-im-aprilAm Sonntag, dem 21.4., findet um 17 Uhr wieder die Musikalische Andacht in der St. Gertrudiskirche statt.

Passend zum Bachfest, das dieses Jahr in Münster stattfindet, spielen Cornelia Becken (Flöte) und Elizaveta Smirnova (Orgel) u.a. die Sonate h-Moll BWV 1030 von Johann Sebastian Bach.

Für die Texte zeichnet diesmal Prädikant Alexander Becker verantwortlich.

]]>
news-885Thu, 11 Apr 2024 11:54:47 +0200Aktuelles vom 13.04. - 21.04.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1304-21042024Jesus,

auferstanden bist du nah.

 

Du bist bei uns

im Wort,

im Brot,

im Wein,

in jedem Menschen,

der zu glauben wagt.

 

Du bist auferstanden

und schenkst uns so

eigene Freiheit,

neuen Mut,

tiefes Zutraun,

große Träume.

 

Du lässt dich erfahren

im Wunder des Alltags,

im mutigen Überwinden der Grenzen,

im Zugehen aufeinander,

in der Versöhnung zwischen Menschen,

in der Freude des Herzens,

in den Schwestern und Brüdern.

 

Ja, Du bist auferstanden,

damit wir deine frohe Botschaft künden

in Wort und Tat,

mit unserem ganzen Leib.

 

Reinhard Röhrner

 

Samstag, 13.04.

11.00 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier Max Janning


Sonntag, 14.04.    3. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Erich Rotering; Gebetsgedenken für Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb.u. Verst. der

Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Änne u. Heinrich Bödding

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Ursula Benna; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Heinrich Barbier;

für Werner Hemsing

10:30 Uhr    Kita St. Josef:  Kirche für Kinder


Dienstag, 16.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

 

Mittwoch, 17.04.

08.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kirchraumerkundung Klassen 1b+3b

10.20 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Kirchraumerkundung  Klassen 1a+3a


Donnerstag, 18.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Freitag, 19.04.

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:

Dankgottesdienst aus Anlass der Silberhochzeit Britta u. Christian Floer


Sonntag, 21.04.    4. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Maria Münstermann u. die Leb.u. Verst. der Familien Münstermann-Hinkers

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familiengottesdienst

1. Jahresgedenken für Thekla Haumering; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Angela Kellers

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Taufe Finn Wilhelm Woltering

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Vom „Garten-Märchen“ zum „Märchen-Garten“

Das Katholische Bildungswerk und das Evangelische Sozialseminar laden zum Abend mit Angelika Laumann, Kreislehrgarten Steinfurt zum Thema Vom „Garten-Märchen“ zum „Märchen-Garten“ ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 17. April 2024, 20.00 Uhr im Gemeindesaal der Erlöserkirche statt. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten.

 

Musikalische Andacht

Herzliche Einladung zur Musikalischen Andacht in der St. Gertrudis Kirche am Sonntag, 21. April 2024 um 17.00 Uhr .

 

Kfd-Leer

„Fahrradtour rund um den Bärlauch“

Die Leerer Kfd lädt am Donnerstag, dem 18. April, zu einer „Fahrradtour rund um den Bärlauch“ alle interessierten Kfd-Frauen herzlich ein. Gestartet wird um 16:00 Uhr am Parkplatz Kalvarienberg in Leer. Bei Regenwetter wird mit Autos gefahren. Es werden dann Fahrgemeinschaften gebildet.

Alltagsgymnastik

Am 17. April (mittwochs) ist von 10:00 bis 11:00 Uhr Alltagsgymnastik oben in dem Klassenraum der alten Leerer Schule.

Sternwallfahrt nach Eggerode

Zur diesjährigen Sternwallfahrt nach Eggerode am Mittwoch, dem 24. April 2024 lädt die kfd herzlich ein. Die Gemeinschaftsmesse in Eggerode ist um 15:30 Uhr. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist 14.30 Uhr ab Kalvarienberg. Kaffee und Kuchen gibt es im Restaurant Winter.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, SenTa: donnerstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 0170 3538305

 

 

 

]]>
news-884Thu, 11 Apr 2024 11:50:29 +0200Aktuelle Erstkommunionliste 2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelle-erstkommunionliste-2024news-883Thu, 11 Apr 2024 11:45:35 +0200Kinderkirche im Aprilhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-im-aprilnews-882Sun, 07 Apr 2024 10:11:27 +0200Aktuelles vom 07.04. - 14.04.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0704-14042024Der Freundeskreis Jesu

(Joh 15,12-17)

 

Ihr seid meine Freunde, sagt Jesus den Jüngern,

obwohl er weiß, dass sie schwach sind,

Fehler machen, versagen werden,

ihn verleugnen, im Stich lassen werden.

 

Nur eine Bedingung

knüpft er an diese Freundschaft:

Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut,

was ich euch auftrage: Liebt einander,

so wie ich euch geliebt habe.

 

Der Freundeskreis Jesu -

längst weltweit verbreitet,

die Mitgliedschaft nach wie vor

an die Bedingung geknüpft:

Liebt einander!

 

Der Freundeskreis Jesu -

heute wie damals keine Elitetruppe,

sondern Menschen, die schwach sind,

die Fehler machen, versagen.

 

Unverändert die Satzung:

Liebt einander!

So einfach.

Und doch so schwer.

 

© Gisela Baltes


Sonntag, 07.04.    2. Sonntag der Osterzeit, Weißer Sonntag - Barmherzigkeitssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Gisela Wewers; Jahresgedenken für Frank Rotterdam; Gebetsgedenken für Geschwister

Jüditz (Ostendorf); für die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann-Hinkers; für Regina u. Bernhard Höing u. die Leb. u.

Verst. der Familien Höing – Deitmaring; für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers


Dienstag, 09.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 11.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 13.04.

11.00 Uhr    Antonius Kapelle: Taufe Max Janning


Sonntag, 14.04.    3. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Erich Rotering; Gebetsgedenken für Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb.u. Verst. der

Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Änne u. Heinrich Bödding

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Ursula Benna; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Heinrich Barbier;

für Werner Hemsing

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-881Thu, 28 Mar 2024 18:47:25 +0100Gemeinsame Aktion des Familienzentrum Triangel 2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gemeinsame-aktion-des-familienzentrum-triangel-2024Gemeinsame Aktion des Familienzentrum Triangel

 

Seit dem Beginn der Fastenzeit begleitet uns im Familienzentrum Triangel, das sind die drei katholischen Kindergärten aus Horstmar und Leer, (St. Cosmas & Damian, St. Josef und St. Elisabeth) das Thema „Kreuz“. Es ist entstanden durch die gleichzeitig stattfindende Ausstellung „Lich T raum“ von Ludger Hinse. In allen drei Kitas wurden hierzu verschiedene Aktionen durchgeführt. In einer gemeinsamen Aktion gestalteten die Kinder, die gerne mitmachen wollten, ein gemeinsames Kreuz in der St. Gertrudis Kirche in Horstmar. Aus allen drei Kitas haben die Kinder in bunten Farben ihre Spuren per Handabdruck hinterlassen. „Die Vielfalt und Einzigartigkeit eines Menschen macht jeden von uns zu etwas besonderem.“

]]>
news-880Thu, 28 Mar 2024 18:39:59 +0100Aktuelles vom 30.03. - 07.04.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-3003-07042024Ostern -Das Fest des Lebens

 

Erwacht

zu neuem Leben.

 

Unsere Freude löse Erstarrtes.

Unsere Liebe schaffe Geborgenheit.

 

Unsere Güte heile Verbitterungen.

Unsere Sanftmut versöhne Streitende.

 

Unsere Kraft überwinde Mutlosigkeit.

Feiert das Fest des Lebens!

 

Christus ist erstanden.

Wir mit ihm.

 

© Gisela Baltes


Samstag, 30.03. - Karsamstag

20.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Feier der Osternacht  "Ins Licht" (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor St.

Gertrudis)


Sonntag, 31.03. - Ostersonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse  "Das Leben überlebt den Tod-Von der Buntheit des Lebens"

(musikalisch  mitgestaltet vom Kirchenchor St. Cosmas und Damian)

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Maria Over; für die Leb. u. Verst. der Familien

Hüsing-Hinkers; für Antoniuis Wolbert; für Eheleute Anneliese u. Leonard Tenkmann und Tochter Michaela; für die

Verst. der Familie Tenkmann; für Eheleute Adele und Heinz Eissing; für Eheleute Paul u. Wilhelmine Potthoff; für die

Leb. u. Verst. der Familie Overwaul; für die Leb.u.Verst. der Familie Josef Raue

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse "Das Leben überlebt den Tod-Von der Buntheit des Lebens"

Gebetsgedenken Helmuth Heuing; die Leb. u. Verst. der Familien Heuing-Ringkamp-Schwichtenhövel; für Eheleute

Josef u. Ursula Benna; für Antonius Becks


Montag, 01.04. - Ostermontag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse

Gebetsgedenken für Hugo Löbbering

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr  Erlöserkirche Horstmar: Ökumenischer Familiengottesdienst (anschließend Ostereiersuche)


Dienstag, 02.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe im Haus Loreto


Mittwoch, 03.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit der kfd

10.45 Uhr    SenTa: Wortgottesfeier


Donnerstag, 04.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

Sonntag, 07.04.     2. Sonntag der Osterzeit, Weißer Sonntag - Barmherzigkeitssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Gisela Wewers; Jahresgedenken für Frank Rotterdam; Gebetsgedenken für Geschwister

Jüditz (Ostendorf); für die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann-Hinkers; für Regina u. Bernhard Höing u. die Leb. u.

Verst. der Familien Höing – Deitmaring, für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers

 

Karsamstag

20.00 Uhr: Osternachtfeier in St. Gertrudis. Die Feier der Osternacht ist der Hauptgottesdienst des Kirchenjahres. Die Osternachtfeier hat nur ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch alle Teile hindurch zieht: Das neue Leben mit Christus; Durch Jesus Christus führt uns Gott auf den Weg von der Finsternis zum Licht, vom Tod in das Leben. Die Feier der Osternacht beginnt in der dunklen Kirche dort werden zuerst die Lesungen aus dem Alten Bund gehört. Danach ziehen alle auf den Kirchplatz, um das Osterfeuer zu entzünden und die Osterkerze zu weihen. Mit dem Licht der Osterkerze wird in die dunkle Kirche eingezogen, dort wird das Osterlob gesungen und es gibt die Lesung aus dem Neuen Bund zu hören. Durch das festliche Halleluja und das Osterevangelium erfahren alle neu die Botschaft unserer Erlösung durch die Auferstehung Jesu aus dem Tod: das Leben überwindet den Tod für immer. Im Glauben an den Gott des Lebens, der auch uns ewiges Leben schenkt, segnen wir das Taufwasser, erneuern unser Taufversprechen. In der Eucharistie und der Osterkommunion feiern wir die Gemeinschaft mit dem auferstandenen Herrn. Im Anschluss an die Osternachtfeier sind alle zum Osterempfang hinten in der Kirche eingeladen. Vor der Osternachtfeier werden Osterkerzen für den Gottesdienst zum Kauf angeboten

]]>
news-879Fri, 22 Mar 2024 08:59:58 +0100Einladung zum Palmsonntaghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-palmsonntag-1news-878Fri, 22 Mar 2024 08:55:10 +0100Aktuelles vom 23.03. - 31.03.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2303-31032024Heilszeichen Kreuz

 

Arme ausgebreitet,

in Liebe die Welt zu umfangen,

Verzweiflung in Hoffnung zu wandeln,

Leid und Tod zu besiegen.

Heilszeichen unendlicher, unfassbarer Liebe,

die sich ausliefert und Erniedrigung duldet,

die unsagbare Qual auf sich nimmt,

die uns auf unseren Kreuzwegen begleitet,

die mit uns Verachtung und Ohnmacht erträgt,

die sich dem Bösen preisgibt,

um es zu besiegen,

die im Tod das Tor zum Leben öffnet.

 

Heilszeichen.

Siegeszeichen.

Baum des Todes,

der zum blühenden Lebensbaum wird.

 

© Gisela Baltes

 

Sonntag, 24.03.    Palmsonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienmesse

Gebetsgedenken für Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Familienmesse

Jahresgedenken für Franz-Josef Lenfers-Weil; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Werner Hemsing; für Karl

Becks

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Andacht unter dem Kreuz "Goldene Himmelsleiter"

Kollekte für das Heilige Land (Palmsonntag)


Dienstag, 26.03.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

19.00 Uhr    Antonius Kapelle: Andacht vor dem "Splitter- und Sternenkreuz"


Donnerstag, 28.03. - Gründonnerstag

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

20.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Abendmahlmesse mit Versöhnungsfeier "Ins Dunkel" musikalisch

mitgestaltet vom Kirchenchor St. Cosmas u. Damian Leer

21.15 Uhr   St. Cosmas u. Damian Kirche: Betstunde in Erinnerung an das Ölbergleiden Jesu

21.30 Uhr   St. Gertrudis Horstmar Betstunde in Erinnerung an das Ölbergleiden Jesu (mitgestaltet von den Bruderschaften und Verbänden)

 

Freitag, 29.03. - Karfreitag

11.00 Uhr    St. Cosamas u. Damian: Familienkreuzweg an der Kirche

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Gottesdienst zur Todesstunde Jesu  "Im Dunkel" musikalisch mitgestaltet vom

Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar


Samstag, 30.03. - Karsamstag

20.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Feier der Osternacht "Ins Licht" musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor St.

Gertrudis Horstmar.

Die Feier der Osternacht ist der Hauptgottesdienst des Kirchenjahres. Die Osternachtfeier hat nur ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch alle Teile hindurch zieht: Das neue Leben mit Christus; Durch Jesus Christus führt uns Gott auf den Weg von der Finsternis zum Licht, vom Tod in das Leben. Die Feier der Osternacht beginnt in der dunklen Kirche dort werden zuerst die Lesungen aus dem Alten Bund gehört. Danach ziehen alle auf den Kirchplatz, um das Osterfeuer zu entzünden und die Osterkerze zu weihen. Mit dem Licht der Osterkerze wird in die dunkle Kirche eingezogen, dort wird das Osterlob gesungen und es gibt die Lesung aus dem Neuen Bund zu hören. Durch das festliche Halleluja und das Osterevangelium erfahren alle neu die Botschaft unserer Erlösung durch die Auferstehung Jesu aus dem Tod: das Leben überwindet den Tod für immer. Im Glauben an den Gott des Lebens, der auch uns ewiges Leben schenkt, segnen wir das Taufwasser, erneuern unser Taufversprechen. In der Eucharistie und der Osterkommunion feiern wir die Gemeinschaft mit dem auferstandenen Herrn.

Im Anschluss an die Osternachtfeier sind alle zum Osterempfang hinten in der Kirche eingeladen. Vor der Osternachtfeier werden Osterkerzen für den Gottesdienst zum Kauf angeboten.

 

Sonntag, 31.03. - Ostersonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse "Das Leben überlebt den Tod-Von der Buntheit des Lebens"

Musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor St. Cosmas u. Damian Leer.

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Maria Over; für die Leb. u. Verst. der Familien

Hüsing-Hinkers; für Antoniuis Wolbert; für Eheleute Anneliese u. Leonard Tenkmann; für die Verst. der Familie

Tenkmann; für Eheleute Adele und Heinz Eissing; für Eheleute Paul u. Wilhelmine Potthoff; für die Leb. u. Verst. der

Familie Overwaul; für die Leb. u. Verst. der Familie Josef Raue;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse "Das Leben überlebt den Tod-Von der Buntheit des Lebens"

Gebetsgedenken Helmuth Heuing; die Leb. u. Verst. der Familien Heuing-Ringkamp-Schwichtenhövel; für Eheleute

Josef u. Ursula Benna; für Antonius Becks

 

Montag, 01.04. - Ostermontag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse

Gebetsgedenken für Hugo Löbbering

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr  Erlöserkirche Horstmar: Ökumenischer Familiengottesdienst (anschließend Ostereiersuche)

 

„Goldene Himmelsleiter“ u. „“Splitter- u. Sternenkreuz“- Andachten

Herzliche Einladung zu den Andachten unter dem Kreuz „Goldene Himmelsleiter“ am Sonntag, 24. März 2024, 17.00 Uhr ist in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer und vor dem „Splitter- u. Sternenkreuz in der Antonius Kapelle am Dienstag, 26.03.2024 um 19.00 Uhr.

 

Palmsonntag

Die Kollekte am Palmsonntag ist für die Christen im Heiligen Land bestimmt. Sie unterstützt den Deutschen Verein vom Heiligen Lande und die Franziskaner im Heiligen Land. Die Kollekte ist ein Zeichen der Verbundenheit der deutschen Katholiken mit den bedrängten Christen im Nahen Osten.

 

Gesegnete Palmsträuße Kleine gesegnete Palmsträuße stehen ab Sonntag, 24.03.2024 nach den Gottesdiensten zum Mitnehmen in den Kirchen und Kapellen bereit.

 

Tischosterkerzen 

Für die häusliche Osterfeier können Osterkerzen in unterschiedlichen Ausführungen in den Kirchen gekauft werden.  

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

In der Zeit vom 25. März bis 05. April 2024 sind die Pfarrbüros geschlossen.

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de.

 

 

]]>
news-877Sat, 16 Mar 2024 15:36:18 +0100Aktuelles vom 17.03. - 24.03.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1803-24032024Hilf unserm Glauben, wenn mutlos wir werden;

Lichtblick und Freude erblühen aus dir.

Dein Reich des Friedens lass wachsen auf Erden;

Werkzeuge deiner Verheißung sind wir.

Lehre uns aus Glaube und Liebe zu handeln

Und so uns selbst und die Welt zu verwandeln.

 

(GL 272, 2)

 

Sonntag, 17.03.    5. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Damian Kosakowski; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Hugo

Löbbering; für die Leb. u. Verst. der Familien Deitmaring-Vorspohl; für Karl-Heinz Münstermann u. die Leb. u. Verst. der

Familien Münstermann-Hinkers; für Mathilde u. Bernhard Leusbrock; für Maria und Josef Hölscher; für Heinz Hölscher;

für Sr. Damiani; für Sr. Ephrema

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Josef Ruhoff; Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für Christine

Lehrian; für Adam u. Christine Lehrian; für Mathilde Büsker; für Franz und Berta Urbanczyk; für die Leb. u. Verst. der

Familie Lehrian; für Herbert und Änne Depta; zu Ehren des Hl. Josef; zu Ehren des hl. Antonius von Padua; zu Ehren des Hl. Dismas; für die armen Seelen

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musiklische Andacht zum Patronatsfest mit dem Kirchenchor

 

Kollekte: MISEREOR und Fastenopfer der Kinder


Dienstag, 19.03. - Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria

08.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Kreuzwegandacht Grundschule Horstmar

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe

14.15 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kreuzwegandacht mit der kfd St. Marien Borghorst


Mittwoch, 20.03.

08.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kreuzwegandacht Grundschule

10.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Kreuzwegandacht Grundschule


Donnerstag, 21.03.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Sonntag, 24.03.    Palmsonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienmesse

Gebetsgedenken für Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familienmesse

Jahresgedenken für Franz-Josef Lenfers-Weil; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Werner Hemsing; für Karl

Becks

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Andacht unter dem Kreuz "Goldene Himmelsleiter"

Kollekte für das Heilige Land (Palmsonntag)

 

Musikalische Andacht – Gedenktag der Hl. Gertrud von Nivelles

Schon jetzt wird zur „Musikalischen Andacht“ zum Patronatsfest mit dem Kirchenchor St. Gertrudis am Sonntag, 17. März 2024 um 17.00 in die St. Gertrudis Kirche eingeladen. Die Textliche Gestaltung haben Pfarrdechant Johannes Büll u. Pfr. Oliver Paschke.

 

„Goldene Himmelsleiter“ - Andacht

Am Sonntag, 24. März 2024, 17.00 Uhr ist eine Andacht unter dem Kreuz „Goldene Himmelsleiter“ in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer.

 

Kleines Lichtkreuz von Ludger Hinse

Wir wurden schon von einigen Menschen aus unserer Gemeinde angesprochen, ob Ludger Hinse auch Lichtkreuze für Wohnungen herstellt. Ja, macht er! Und zwar ist es das Lichtkreuz, das im Moment in der St. Gertrudis-Kirche zu sehen ist. In Miniaturgröße von ca. 25x25 cm hat es die passende Größe für die privaten Wohnräume. Die besten Lichteffekte und Spiegelungen bekommt das kleine Kreuz, wenn es beweglich an einer Aufhängung im Fenster, frei beweglich, befestigt wird. Dann entfaltet das kleine Lichtkreuz seine Effekte, wie wir sie in der Kirche erleben können.

Damit Sie sich ein Bild vom kleinen Lichtkreuz machen können, haben wir eines ins Fenster des Pfarrbüros der Dechanei gehangen. Sie können es von außen sehen oder wenn Sie zu Besuch im Pfarrbüro sind.

Sollten Sie sich entscheiden, ein solch kleines Lichtkreuz erwerben zu wollen, dann haben Sie auf jeden Fall etwas Besonderes und Feines – für sich Zuhause, als Geschenk zu einem Jubiläum oder einem Fest oder einen Gedenktag. Der Preis für ein kleines Lichtkreuz beträgt 250 Euro. Wenn Sie das kleine Lichtkreuz erwerben möchten, dann können Sie sich im Pfarrbüro auf eine Liste setzen lassen.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-876Sat, 09 Mar 2024 13:44:48 +0100Aktuelles vom 09.03. - 17.03.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0903-17032024Meditation

 

Gott liebt die Welt,

nicht nur ein wenig,

sondern ganz ernsthaft

und schenkt ihr seinen Sohn.

 

Welt und Mensch

Schöpfung Gottes

das Werk seiner Hände

und seiner Liebe.

 

Er rettet die Welt und den Menschen,

gibt ihr Richtschnur

und Perspektive

über die Grenzen der Welt hinaus.

 

In Jesus Christus                                                                              

begegnet Gott dem Menschen

und schenkt ihm,

was er sich nicht verdienen kann. Durch Jesus Christus

ist der Mensch erlöst und gerettet,

weil er Gabe und Geber ist,

der uns Gottes Fülle eröffnet.

 

Reinhard Röhrner


Sonntag, 10.03.    4. Fastensonntag (Laetare)

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Hl. Messe  

1. Jahresgedenken für Aisso Müller; 1. Jahresgedenken für Werner Niehues; Jahresgedenken für Änne

Bödding; Gebetsgedenken Maria Over und die Leb. u. Verst. der Familie Over-Nauschütte;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Engelbert und Agnes Zurstegge; für Heinrich Barbier; Helmuth Heuing; für Bernhard

Jessing; für die Leb. u. Verst. der Familie Kogenschott; für Heinrich Krechting;

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Andacht vor dem Lichtkreuz

 

Montag, 11.03.

10.45 Uhr    SenTa: Wortgottesfeier

 

Dienstag, 12.03.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe

 

Donnerstag, 14.03.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe

 

Freitag, 15.03.

08.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Kreuzwegandacht Grundschule Horstmar


Sonntag, 17.03.    5. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Hl. Messe

Jahresgedenken für Damian Kosakowski; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Hugo

Löbbering; für die Leb. u. Verst. der Familien Deitmaring-Vorspohl; für Karl-Heinz Münstermann u. die Leb. u. Verst. der

Familien Münstermann-Hinkers; für Mathilde u. Bernhard Leusbrock

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Musiklische Andacht zum Patronatsfest mit dem Kirchenchor

 

Kollekte: MISEREOR und Fastenopfer der Kinder am 17.03.2024

Misereor-Fastenaktion 2024: Gutes Essen, gute Zukunft!

Suzanne Lemken, Misereor

„Interessiert mich die Bohne“, findet Misereor mit dem Leitwort zur Fastenzeit 2024. Und meint damit, dass in jeder kleinen, unscheinbar wirkenden Bohne eine große Kraft liegt. Wen sie ernährt, macht sie stark fürs Leben. Wird sie unter den richtigen Bedingungen ausgesät, bringt sie reiche Ernte: ein Sinnbild für jeden Menschen, jede liebevolle Geste, jede Hand, die gereicht und jede kleine Gabe, die verschenkt wird.

Ganz konkret steht sie außerdem für eine nachhaltige Landwirtschaft, die für uns alle wichtig ist: Schließlich bildet gesunde Nahrung die Basis für Sicherheit, Selbstbestimmung und friedliches Zusammenleben. Im diesjährigen Partnerland Kolumbien jedoch haben es Bauernfamilien nicht leicht. Der Klimawandel und die schwankenden Weltmarktpreise für das Exportprodukt Kaffee gefährden ihre Existenz. Hilfe bietet ihnen die „Landpastoral“, eine Misereor-Partnerorganisation in der Diözese Pasto. Sie unterstützt die Familien dabei, auf einen vielseitigen, ökologischen Anbau umzusteigen, der sie zuverlässig ernährt. Davon profitiert die ganze Gesellschaft: Wo Sicherheit und Zusammenhalt stark sind, finden Kriminalität und Gewalt keinen Raum. Was kleine Bohnen so alles können… Wir möchten dieser guten Arbeit Wasser und Dünger geben. Bitte machen Sie mit und geben Sie einen Beitrag zur Misereor-Kollekte am fünften Fastensonntag oder spenden Sie direkt an Misereor:

· online unter www.misereor.de/spenden.

· per Überweisung an: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10 BIC GENODED1PAX, Pax-Bank.

· über die Misereor-Spendentüte: bitte einfach im Pfarrbüro abgeben.

Danke, dass Sie eine gute Zukunft wachsen lassen – nicht nur in Kolumbien, sondern überall, wo Misereor-Partner Menschen in Not zur Seite stehen.

 

Pfarrer Dahmen wird Bischof von Nalgonda in Telangana (Indien)

Pfarrer Dhaman der 15 Jahre in unserer Pfarrei segensreich als Priester gewirkt hat wird am 30. April 2024 zum Bischof geweiht. Er ist zur Zeit in Indien und kommt am 12. März zurück. Er wird bis zum 7. April in Deutschland bleiben. Am 17. März wird er noch einmal zum Abschied nach Horstmar und Leer kommen und zwar in den Sonntagsmessen um neun Uhr in St.Cosmas u. Damian und um 10.30 Uhr in St. Gertrudis. Dann besteht die Möglichkeit zum persönlichen Abschied.

 

Kreuzwegandacht mit der Lichtkreuzausstellung

Die Leerer Kfd lädt zu einer etwas anderen Kreuzwegandacht herzlich ein. Und zwar wollen wir im Rahmen der Lichtkreuzausstellung alle vier Orte der Ausstellung mit dem Pfarrer Oliver Paschke besuchen und dort Andacht halten. Der Beginn dieser Andacht ist um 15:00 Uhr in der St. Cosmas- und Damian-Pfarrkirche in Leer mit der „Golden Himmelsleiter“. Anschließend fahren wir in Fahrgemeinschaften nach Horstmar zur Antoniuskapelle, wo das „Splitterkreuz- & Sternenkreuz“ installiert ist, danach besuchen wir die St. Gertrudis-Kirche mit „Lichtkreuz 1“. Das letzte Ziel ist die Kapelle im St. Gertrudis-Haus, wo sich auf dem Altar das „Tablettenkreuz“ befindet. In der Horstmarer Pfarrkirche wird Kaffee bereitstehen und Teilnehmerinnen oder Teilnehmer möchten ein paar Plätzchen dazu mitbringen.

 

Andacht vor dem Lichtkreuz

Zur Andacht vor dem Lichtkreuz am Sonntag, 10.03.2024 wird zu 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche eingeladen.

 

Kleines Lichtkreuz von Ludger Hinse

Wir wurden schon von einigen Menschen aus unserer Gemeinde angesprochen, ob Ludger Hinse auch Lichtkreuze für Wohnungen herstellt. Ja, macht er! Und zwar ist es das Lichtkreuz, das im Moment in der St. Gertrudis-Kirche zu sehen ist. In Miniaturgröße von ca. 25x25 cm hat es die passende Größe für die privaten Wohnräume. Die besten Lichteffekte und Spiegelungen bekommt das kleine Kreuz, wenn es beweglich an einer Aufhängung im Fenster, frei beweglich, befestigt wird. Dann entfaltet das kleine Lichtkreuz seine Effekte, wie wir sie in der Kirche erleben können.

Damit Sie sich ein Bild vom kleinen Lichtkreuz machen können, haben wir eines ins Fenster des Pfarrbüros der Dechanei gehangen. Sie können es von außen sehen oder wenn Sie zu Besuch im Pfarrbüro sind.

Sollten Sie sich entscheiden, ein solch kleines Lichtkreuz erwerben zu wollen, dann haben Sie auf jeden Fall etwas Besonderes und Feines – für sich Zuhause, als Geschenk zu einem Jubiläum oder einem Fest oder einen Gedenktag. Der Preis für ein kleines Lichtkreuz beträgt 250 Euro. Wenn Sie das kleine Lichtkreuz erwerben möchten, dann können Sie sich im Pfarrbüro auf eine Liste setzen lassen.

 

Musikalische Andacht

Schon jetzt wird zur „Musikalischen Andacht“ zum Patronatsfest mit dem Kirchenchor St. Gertrudis am Sonntag, 17. März 2024 um 17.00 in die St. Gertrudis Kirche eingeladen.

 

Kfd-Horstmar

Abendschnack: 12. März Treffpunkt 18.00 Uhr auf dem Kirchplatz Horstmar.

DoKo-Runde: 14.März von 14.00 – 17.00 Uhr im Borchorster Hof.

Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen und Erkältungen: 16. März von 14.00 – 17.00 Uhr in der Kitas St. Josef, Drostenkämpken 5 für alle Großeltern u. Eltern in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum Triangel.

 

Kirchliche Arbeit in den Brennpunkten der Bundeshauptstadt Berlin

Das Katholische Bildungswerk und das Evangelische Sozialseminar lädt zu einem Abend mit Alexander Becker am 15.00 März um 20.00 Uhr in den Gemeindesaal der Erlöserkirche ein.

 

Familienzentrum Kinderland u. Triangel

Palmstockbalsteln: 11.03. – 14.03.2024, 14.00 – 16.00 Uhr in der Kitas St. Elisabeth; Anmeldungen unter: kita.stelisabeth-horstmar@bistum-muenster.de. Dieses Angebot richtet sich an alle Familien mit Kindern im Alter bis zur Erstkommunion. Mitzubringen sind Stock und Buchsbaum. Kosten entstehen nicht.

Basar rund ums Kind: 16.03.2024, 14.00 – 16.00 Uhr im Kinderland Horstmar. Frühjahrs- u. Sommerkleidung für Kinder, Spielzeug, Kinderwagen, Babybedarf u.v.m.

Kinder im Stress – Wie Eltern ihre Kinder stärken und begleiten können: Ort: Kinderland Grollenburg Horstmar-Leer; Kosten: 5 €; Referentin: Heike Bernat, FBS Steinfurt; Anmeldungen: horstmar-leer@lernenfoerdern.de

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-875Fri, 08 Mar 2024 17:35:50 +0100Außergewöhnliches Konzert in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/besonderes-konzert-in-st-gertrudisAm Sonntag, dem 7. April, findet in Horstmar ein außergewöhnliches Konzert statt. Dann ist nämlich die Harfenistin Vianne Cathérine Sali zu Gast in der Pfarrkirche St. Gertrudis.

Die 21-jährige Musikerin kann man ohne Übertreibung als ein Ausnahmetalent auf ihrem Instrument bezeichnen. Denn nachdem sie im sechsten Lebensjahr mit dem Harfenspiel begonnen hatte, wurde sie bereits im Alter von 14 Jahren Studentin an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof.in Godelieve Schrama, einer der renommiertesten Harfenistinnen überhaupt. Seither studiert sie in Detmold und an der University of the Arts in Zürich bei Sarah O’Brien.

2020 wurde Sali zur Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes gewählt. Außerdem ist sie Stipendiumsträgerin der Lions Club International Foundation und der Peter-und-Monica-von-Möller-Stiftung. Konzerte als Kammermusikerin wie als Orchestermitglied führte sie bereits in zahlreiche europäische Länder und berühmte Konzertsäle wie beispielsweise die Kölner Philharmonie.

Für ihr Konzert in Horstmar hat Vianne Cathérine Sali ein Programm mit deutscher und französischer Musik von Barock über Romantik bis hin zur klassischen Moderne ausgewählt, das mit einer spektakulären Bearbeitung der berühmten Toccata und Fuge d-Moll von Johann Sebastian Bach endet.

Die Karten sind ab sofort im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von HORSTMARErleben e.V. (Schöppinger Straße 4) erhältlich und kosten €15,- (ermäßigt €10,-). Es ist auch möglich, die Karten telefonisch unter 02558-9979481 oder per Mail unter info@horstmarerleben.de zu bestellen.

]]>
news-874Tue, 05 Mar 2024 08:36:46 +0100Kleines Lichtkreuz von Ludger Hinsehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kleines-lichtkreuz-von-ludger-hinseWir wurden schon von einigen Menschen aus unserer Gemeinde angesprochen, ob Ludger Hinse auch Lichtkreuze für Wohnungen herstellt. Ja, macht er! Und zwar ist es das Lichtkreuz, das im Moment in der St. Gertrudis-Kirche zu sehen ist. In Miniaturgröße von ca. 25x25 cm hat es die passende Größe für die privaten Wohnräume. Die besten Lichteffekte und Spiegelungen bekommt das kleine Kreuz, wenn es beweglich an einer Aufhängung im Fenster, frei beweglich, befestigt wird. Dann entfaltet das kleine Lichtkreuz seine Effekte, wie wir sie in der Kirche erleben können.

Damit Sie sich ein Bild vom kleinen Lichtkreuz machen können, haben wir eines ins Fenster des Pfarrbüros der Dechanei gehangen. Sie können es von außen sehen oder wenn Sie zu Besuch im Pfarrbüro sind.

Sollten Sie sich entscheiden, ein solch kleines Lichtkreuz erwerben zu wollen, dann haben Sie auf jeden Fall etwas Besonderes und Feines – für sich Zuhause, als Geschenk zu einem Jubiläum oder einem Fest oder einen Gedenktag. Der Preis für ein kleines Lichtkreuz beträgt 250 Euro. Wenn Sie das kleine Lichtkreuz erwerben möchten, dann können Sie sich im Pfarrbüro auf eine Liste setzen lassen.

]]>
news-873Sat, 02 Mar 2024 15:10:15 +0100Lich T raum: Vier Kirchenräume – vier Lichtkreuzehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/lich-t-raum-vier-kirchenraeume-vier-lichtkreuzeLich T raum: Vier Kirchenräume – vier Lichtkreuze

Auf drei besondere Veranstaltungen zur Lichtkreuzausstellung des Künstlers Ludger Hinse in den kommenden Tagen macht die Pfarrei St. Gertrudis aufmerksam und lädt herzlich dazu ein:

Am Sonntag, 3. März findet um 17 Uhr eine Andacht in der Kapelle des St. Gertrudis-Hauses, Bischofsweg 6 in Horstmar statt. Dort ist das sogenannte Tablettenkreuz von Ludger Hinse ausgestellt, das in der Andacht im Mittelpunkt der Gedanken, Lieder und Gebete stehen soll.

 

Eine weitere Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken am Mittwoch, 6. März statt: Der Künstler ist dann selbst vor Ort und wird seine Kreuze erklären und deuten. Außerdem kann man auch mit ihm ins Gespräch kommen. Da alle vier Orte, an denen die Lichtkreuze installiert sind, besucht werden sollen, ist eine Anreise per PKW notwendig, gerne auch in Fahrgemeinschaften. Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, melde sich bitte bei Frau Dr. Esther Brünenberg-Bußwolder,

Referentin für Erwachsenenbildung im Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken,

esther.bruenenberg@ekvw.de, Tel. 0175 2080681 oder bei der Kath. Kirchengemeinde St. Gertrudis, Tel. 02558/9022290, stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de.

Treffpunkt ist am Mittwoch um 14:45 Uhr an der St. Cosmas- und St. Damian-Kirche in Leer.

 

Und eine dritte Veranstaltung ist ebenfalls am Mittwoch, 6. März. Um 19 Uhr findet mit Ludger Hinse ein kurzweiliger Abend mit Texten und Erzählungen aus seinem Leben unter dem Titel „Gottes langsamste Schöpfung“ in der St. Cosmas- und St. Damian-Kirche in Leer statt. Ludger Hinse sagt dazu: „Ich werde von meinem bewegten Leben berichten und Kurzgeschichten meines verstorbenen Freundes Michael Klaus unter dem Motto ‚zwischen Gelsenkirchen und Hollywood‘ vortragen. Michael Klaus war Schriftsteller des Ruhrgebiets und Vizepräsident des deutschen PEN. Er hat wunderbare amüsante Kurzgeschichten geschrieben. Einige werde ich vortragen. Es wird ein netter Abend und seid alle herzlich willkommen.“

 

]]>
news-872Sat, 02 Mar 2024 15:04:00 +0100Ludger Hinse predigte in den Eucharistiefeiern in Horstmar und Leer und Postkarten der Kreuzehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ludger-hinse-predigte-in-den-eucharistiefeiern-in-horstmar-und-leer-und-postkarten-der-kreuzeLudger Hinse predigte in den Eucharistiefeiern in Horstmar und Leer und Postkarten der Kreuze

Am vergangenen Sonntag, dem 2. Fastensonntag, predigte in den beiden Eucharistiefeiern der Künstler Ludger Hinse zu zwei seiner entworfenen Lichtkreuzen: der Goldenen Himmelsleiter und dem Lichtkreuz. Es sind zwei Lichtkreuze, die noch bis Ostern in der Lichtkreuzausstellung  Lich T raum  zu erleben sind.

Ludger Hinse hat uns dankenswerterweise seine beiden Predigten zur Verfügung gestellt, damit diese von allen Interessierten nochmals nachgelesen werden können.

Außerdem haben wir von den vier Lichtkreuzen in unseren Kirchen und Kapellen (dem Lichtkreuz in der St. Gertrudis-Kirche, der Goldenen Himmelsleiter in der St. Cosmas- und St. Damian-Kirche, dem Splitter- und Sternenkreuz in der Antoniuskapelle und dem Tablettenkreuze in der Kapelle des St. Gertrudis-Hauses) Fotos gemacht und Postkarten drucken lassen. Diese Postkarten werden an allen vier Orten gegen Spende ausliegen. Ebenfalls sind die Postkarten im Pfarrbüro erhältlich.

 

Die goldene Himmelsleiter

Auf der Jakobsleiter

Die Welt in der ich lebe ist verschlossen

Das Licht geht aus

Die Nacht geht voran

Wo soll ich meine Farben suchen

Die Tränen wo soll ich sie vergießen

Die letzte Freude mein letzter Blick

Geht ins Land meiner Brüder

Ich steige auf ich steige hinab zu ihnen

Wie Jakob habe ich gelegen, tief geschlafen

und während meines Schlafs den Traum geträumt:

ein Engel hebt und hebt empor mich auf der Leiter

und Seelen, längst verloschen, singen um mich her ...

viel süsser noch als Mozart und Bach.

 

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben,

es geht um das Licht.

Wenn es stimmt, dass Kultur aus der Erkenntnis entstand und entsteht,

dass der Mensch jene Phänomene in Bilder, Sprache und Klang zu fassen versucht, die ihm unerklärlich und jenseitig erscheinen, dann erklärt sich die immer währende Begegnung von Kunst und Glaube.

Ich frage: Warum wird man leiser, wenn man ein Museum oder eine Ausstellung betritt? Wohl aus dem gleichen Grund, warum man beim Eintritt in eine Kirche ins Flüstern verfällt. Weil man diese besondere Aufladung des Raumes spürt.

Kunst richtet nicht ein und schmückt nicht aus, sondern lädt ein, in einen neuen Erfahrungsraum.

Einen Erfahrungsraum, der sich jenseits überkommener Wahrheit und fest gefügter Begriffe öffnen kann.

Der Glaube hat Inhalte, die jenseits des Erklärbaren liegen, Kunst kann dieses Geheimnis erspürbar machen. Es geht dabei auch um die Berührung der Seele, die Erweckung neuer Kraft.

Der Künstler ist in dem Sinne religiös, in dem er im Endlichen das Unendliche sucht.

Es geht um die Sichtbarkeit des Unsichtbaren; was gezeigt werden kann, muss nicht gesagt werden.

Das neue große Lichtkreuz, die Himmelsleiter, habe ich geschaffen aus den Erfahrungen der Menschen mit dem Lichtkreuz 1 - das Lichtkreuz, das in der St. Gertrudis-Kirche in Horstmar

hängt. Immer wieder war es für viele Menschen ein Himmelszeichen, ein Zeichen des

anderen Lebens.

Für mich ist es die Aufforderung nachzudenken über Jakobs Traum:

„Und Jakob geriet an jenen Ort, wo er übernachtete, denn die Sonne war untergegangen. Er nahm einen von den Steinen, legte ihn unter seinen Kopf und schlief ein. Da träumte ihm:

Da, eine Leiter, die auf der Erde steht und bis zum Himmel reicht.

Und da, auf ihr steigen Engel Gottes auf und nieder.

Und da steht Jahwe über ihm und spricht: Ich bin Jahwe, der Gott deines Vaters Abraham und der Gott Isaaks. Das Land, auf dem du liegst, will ich dir und deinen Nachkommen geben. Segnen werden sich mit dir alle Geschlechter auf Erden. Ich bin mit dir, ich behüte dich, wohin du auch gehst. Ich verlasse dich nicht.
Jakob erwachte aus seinem Schlaf und sagte: Wirklich, Jahwe ist an diesem Ort, und ich wusste es nicht. Hier ist nichts anderes als das Haus Gottes und das Tor des Himmels.

Jakob stand früh am Morgen auf, nahm den Stein,

den er unter seinen Kopf gelegt hatte, stellte ihn als

Steinmal auf und goss Öl darauf. Dann gab er dem

Ort den Namen Bet-El (Haus der Gottheit)“. (1 Mose 28, 10 - 19)

Die Himmelsleiter, die hier in St. Cosmas und St. Damian hängt, verbindet alles miteinander.

In der Mitte die gespiegelte Treppen, das Auf- und Niedersteigen, Himmel und Erde.

Der Geist ist die Verbindung beider Teile.

Im Alten Testament ( Genesis 28,11-17) sieht Jakob im Traum, während seiner Flucht vor Esau, Engel die auf- und niedersteigen und oben Gott selbst. Nach seinem Erwachen nennt

Jakob den Platz an dem er geschlafen und geträumt hat Bet-El (Haus Gottes).

 

Was sehen wir hier? Wer sich unter die Himmelsleiter, unter das Kreuz stellt, sieht sich selbst

aufsteigen. Das Johannesevangelium bezieht die Jakobsleiter auf die Christusoffenbarung

mit dem Höhepunkt am Kreuz: „Ihr werdet den Himmel geöffnet und die Engel Gottes auf- und niedersteigen sehen über dem Menschensohn.“ (Joh 1,51)

Die Kirchenväter deuten das Kreuz als die Leiter zum Himmel oder zum Paradies (scala

paradisi). In der Kunst als Goldkreuz dargestellt, verband es sich mit dem unvergänglichen Licht und wurde als Mosaik gebildet, am schönsten im dunkelblauen, mit Sternen übersäten Gewölbe des Grabbaus der Kaiserin Galla Placidia in Ravenna.

In der Kunst ist das Motiv der Himmelsleiter in vielen Werken zu finden von G.B.Tiepolos Deckengemälden, über Rembrandt und William Blake, bis zu den berühmten Kirchenfenstern von Marc Chagall im Frauenmünster in Zürich und Anselm Kiefer, der sich in mehreren Bildern mit der Jakobsleiter beschäftigt.

In meiner Darstellung der Verbindung von Kreuz und Himmelsleiter versuche ich das spirituelle Verständnis der Kirchenväteraufzugreifen.

„Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des  ewigen Lebens haben.“

Meine Kreuze des Lichts sind keine Kreuze, die niederdrücken, sondern sie sind der Versuch, das himmlische Licht einzufangen.

Das Lichtkreuz stellt uns vor Augen, dass der Tod für Gott keine Macht ist, die das Leben vernichten kann.

Meine Kreuze sind nicht Sinnbilder für die Macht des Todes und des Verderbens, sondern Symbole für das ewige Leben. Am Kreuz von Golgatha haben Liebe, Licht und Leben gesiegt. Unsere Bestimmung, die Bestimmung der Menschen, ist es an Gottes Liebe teilzuhaben und in ihr zu leben. Das ist das Wesentliche.

Wir brauchen den Glauben an das Unglaubliche, damit Veränderung noch möglich ist und dazu kann die Kunst einen Beitrag leisten.

Das Kreuz ist immer wieder neu zu bedenken.

Symbole können auch leer werden, wenn sie nicht mehr überdacht werden.

Ja, ich persönlich glaube an ein Leben nach dem Tod, voller Licht und Farbigkeit. Die Kreuze des Lichtes sollen Schlüssel sein für die Türen zur himmlischen Herrlichkeit und in die Welt des Geistes.

Träume den Weg in dieses andere Sein! Dazu sind meine Lichtkreuze Hoffnungszeichen.

Unser Glaube muss sich kraftvoll und lichtvoll darstellen, dann erlebt er auch wieder seine

ungeheure Anziehungskraft.

In der Klarheit des Lichtes werden wir Gotteskinder heißen.

Entdecke das Plus des Kreuzes als Zeichen des Heils, der Erlösung und des Überganges.

„Wir predigen den gekreuzigten Christus als Gottes

Kraft und Gottes Weisheit, uns von Gott gemacht zur

Weisheit und zur Gerechtigkeit und zur Heiligung und

zur Erlösung“. (Erster Brief des Paulus an die Korinther)

Der Apostel Paulus sagt im zweiten Brief an die Korinther „Ihr tragt das Licht Christi in euch.“

Bei meinen Lichtkreuzen geht es nicht darum, Gott sichtbar zu machen, dass ist unmöglich, aber die Zeichen des Lichtes können uns berühren, damit wir das göttliche Licht, was in jedem von uns wohnt zum Leuchten bringen. Das will ich erreichen, dieses Lichtgefühl in uns selbst.

Die Lichtkreuze zeigen uns etwas, was über den Tod hinausgeht. Eine Lichtspur von der kommenden Welt. Es kann uns die Angst vor dem Ende nehmen und zeigt uns, dass hinter der Dunkelheit ein Licht liegt.

Das Leben nach dem Tod ist für mich ein Weiterleben außerhalb von Zeit und Raum. Es ist unvorstellbar anders.

Ich frage: Hat sich das Christentum im Laufe der Jahrhunderte zu viel als sündenempfindliche und zu wenig als leidensempfindliche Religion verstanden? Die Frage sei gestellt.

Der Auftrag der Kirche ist nicht in erster Linie die Verkündigung von Geboten, vor allem nicht was Sexualität betrifft, sondern des Evangeliums. Es besagt, dass Gott die Menschen liebt. Die Liebe macht die Menschen frei.

Das Primat der rettenden Gerechtigkeit steht für die unschuldig leidenden Opfer.

Heute brauchen wir mehr selbstbewusste und selbstlose Christen, die wissen warum sie glauben, die den Unterschied kennen zwischen Gottes Reich und der realen Kirche.

Adressat unseres Glaubens ist allein der liebende, der lebendige Gott.

An ihn glaube ich, dank und trotz der realen Kirche.

Höchste Höhe und tiefste Tiefe, sie im Licht unseres Glaubens zusammen zu bringen, das

macht den beziehungsfähigen, selbstbewussten Christen aus.

Die Schönheit des Glaubens muss in den Mittelpunkt gestellt werden. Schuld und Sühne dürfen nicht als Machtinstrument missbraucht werden. Es kommt darauf an, Menschen vom Kreuz zu holen und nicht ans Kreuz zu schlagen.

Leer, 25.Februar2024

Ludger Hinse

 

LICHT raum Horstmar

Das himmlische Jerusalem aus der Offenbarung des Johannes:

Sie hatte eine große und hohe Mauer und hatte zwölf Tore

und auf den Toren zwölf Engel und Namen darauf geschrieben,

nämlich die Namen der zwölf Stämme der

Israeliten: von Osten drei Tore, von Norden drei Tore, von

Süden drei Tore, von Westen drei Tore. Und die Mauer der

Stadt hatte zwölf Grundsteine und auf ihnen die zwölf

Namen der zwölf Apostel des Lammes. Und der mit mir

redete, hatte einen Meßstab, ein goldenes Rohr, um die

Stadt zu messen und ihre Tore und ihre Mauer. Und die

Stadt ist viereckig angelegt, und ihre Länge ist so groß wie

die Breite. Und er maß die Stadt mit dem Rohr: zwölftausend

Stadien. Die Länge und die Breite und die Höhe der Stadt

sind gleich. Und er maß ihre Mauer: hundertvierundvierzig

Ellen nach Menschenmaß, das der Engel gebrauchte. Und

ihr Mauerwerk war aus Jaspis und die Stadt aus reinem

Gold, gleich reinem Glas. Und die Grundsteine der Mauer

um die Stadt waren geschmückt mit allerlei Edelsteinen. Der

erste Grundstein war ein Jaspis, der zweite ein Saphir, der

dritte ein Chalzedon, der vierte ein Smaragd, der fünfte ein

Sardonyx, der sechste ein Sarder, der siebente ein

Chrysolith, der achte ein Beryll, der neunte ein Topas, der

zehnte ein Chrysopras, der elfte ein Hyazinth, der zwölfte ein

Amethyst. Und die zwölf Tore waren zwölf Perlen, ein jedes

Tor war aus einer einzigen Perle, und der Marktplatz der

Stadt war aus reinem Gold wie durchscheinendes Glas.

 

 

 

Es ist nicht die Beschreibung von Horstmar, sondern die Beschreibung des Sehnsuchtsortes der Christen.

In schwieriger Zeit Wege finden. Im Angesicht von Krieg, Terror und Hass.

Wo bist Du- Licht der Welt?

Wir wollen beten um das Licht, das in der Finsternis der Welt und in die Finsternis unserer Herzen scheint.

Lass Dein Licht leuchten allen Gefangenen in der Welt den unpolitischen und den politischen, die ermordet und gefoltert werden in Kiew, Odessa, Donezk und an vielen anderen Orten der Welt. Lass sie wissen, dass Dein Licht noch immer scheint; lass sie wissen, dass wir sie nicht vergessen in deinem Licht. Lass Dein Licht leuchten allen Hoffnungslosen in der Welt, den wissend und den ahnungslos Hoffnungslosen; sende dein Licht zu denen die immer noch

mehr Waffen brauchen um ruhig zu schlafen, lass uns dein gewaltloses Licht sehen lernen im Umgang miteinander und im Leben mit anderen Völkern, denen wir Weizen und Wissen

schulden; lass sie wissen, dass dein Licht auch hier im Land von Nacht und Nebel immer noch da ist, dass sie willkommen sind in ihrer Angst, ihrem Schrecken und ihrer Sehnsucht in deinem Licht. Seid willkommen, Ihr Geflüchteten der Welt.

Lass Dein licht leuchten allen Einsamen in der Welt, allen Alleingelassenen und Hinterbliebenen, allen jungen Menschen, die nicht beheimatet sind und allen verlassenen Frauen und Männern: lass uns nicht an ihnen vorbei sehen, sondern dein Licht des Trostes verbreiten. Lass die

Einsamen wissen, dass keiner alleine ist nicht im Schmerz, nicht in der Depression, nicht in der Niederlage, lass uns alle dein Licht sehen, damit wir selber Licht werden. Mach uns stark in deinem Licht. -

Wir tragen den Himmel, auf den wir zugehen, schon in uns.

So ist der ganze Weg zum Himmel schon Himmel. Auch wenn der Himmel deines Bewusstseins oft verhangen ist oder dunkle Wolken ein Ungewitter ankündigen, so darfst du doch gewiss sein: Der Himmel in dir kann sich nicht verdunkeln. Dort, wo Gott in Dir wohnt, dort ist der Himmel.

Dort weitet sich dein Herz. Ich atme Dein Licht. Wir sind das Licht der Welt. Wir sind auf dem Weg des Lichtes.

Wenn es stimmt, dass Kultur aus der Erkenntnis entstand und entsteht, dass der Mensch jene Phänomene in Bilder, Sprache und Klang zu fassen versucht, die ihm unerklärlich und jenseitig erscheinen, dann erklärt sich die immer währende Begegnung von Kunst und Glaube.

Der Glaube hat Inhalte, die jenseits des Erklärbaren liegen. Und Kunst kann dieses Geheimnis erspürbar machen.

Es geht dabei auch um die Berührung der Seele, die Erweckung neuer Kraft.

Der Künstler ist in dem Sinne religiös in dem er im Endlichen das Unendliche sucht. Es geht um die Sichtbarkeit des Unsichtbaren. Was gezeigt werden kann, muss nicht gesagt werden.

Beim Evangelisten Lukas heißt es: „Er stieg mit ihnen hinauf, um zu beten. Und während er betete, veränderte sich das Aussehen seines Gesichtes und sein Gewand wurde leuchtend weiß.“ (Lk 9,28–36).

Auf dem Gipfel eines Berges wird Jesus vor den drei Jüngern von überirdischem Licht („Taborlicht“) überstrahlt („verklärt“). Im Markusevangelium steht darüber: „Seine Kleider wurden strahlend weiß, wie sie auf Erden kein Bleicher machen kann.“(Mk 9,2–9).

Der Evangelist Matthäus schreibt:

„Sein Antlitz strahlte wie die Sonne und seine Kleider wurden weiß wie das Licht.“ (Mt 17,1–8).

„Glaube, Religion und Schöpfung sind in einem universellen Zusammenhang Sinnbilder des Lebens und der Kunst. Das Schöpferische ist der göttliche Anteil im Menschen.“ so Joseph Beuys oder Franz Maserell, der meine Arbeiten und den „anarchistischen Katholiken“ mit seiner Aussage begleitete: „Wir Künstler haben nicht das Recht zu schweigen, noch indifferent zu sein gegenüber dem, was rings um uns geschieht. Die Künstler gehorchen eher Gott als den Menschen, wenn es um ihre Kunst geht. Wir können nicht schweigen vor dem Krieg.“

Der Mystiker Josua Bösch hat gesagt: „Die Welt wird durch transparente Schönheit erlöst“, durch die durchscheinende Schönheit des Unendlichem in Endlichen.

Kunst und Glaube sind für mich Suchende nach dem Unendlichen.

Kunst wird aber auch aus anderen Gründen als gefährlich empfunden, weil das Gesehene sich tiefer in den Menschen einnistet als das Gehörte. Das ist gerade das Problem, das ich mit manchem Pfarrer hatte und habe (aber nicht mit den beiden hiesigen!).

„Optische Eindrücke werden so leicht nicht vergessen, lassen auch mehr Empfindungen zu als das Wort.“ (Jürgen Lenssen), denn die Augen glauben mit. „Kunst gibt nicht das Sichtbare
wieder, sondern macht sichtbar.“ (Paul Klee)

In der Romanik gab es diese wundersamen Bilder vom Höllenhund, vom Höllenschlund, wie die Bösen dort hinein gezogen wurden. Die Kriegstreiber, die Menschenverächter, die Kriegsverbrecher. Für mich ist heute, in unserer Zeit das Bild des Bösen, des Teufels vor allem in den vielen Formen des Fanatismus zu finden. Es ist die Saat von Hass, Zwietracht und Gewalt. Umberto Ecco lässt in seinem Buch „Der Name der Rose“ seine Hauptfigur, den Mönch William von Baskerville, sagen: „ Der Teufel ist nicht der Fürst der Materie, der Teufel ist die Anmaßung des Geistes, der Glaube ohne ein Lächeln, die Wahrheit die keinen Zweifel kennt.“ Der Teufel zeigt sich da wo der Mensch sich selbst zum Maß aller Dinge macht, und im Besitz der absoluten Lehre ist. Dort wo keine Fragen und keine Zweifel mehr zugelassen werden, wo Ideologie über Vernunft siegt und wo Selbstreflexion und auch Demut, in Form des Humors, nicht mehr möglich ist, da sind Menschen in Gefahr, buchstäblich zu dämonisieren.

Wo Menschen sich über andere stellen, wo der Nationalwahn alles Denken ausschließt, wo im Namen des angeblich „Guten“ Krieg geführt wird gegen die „bösen“ Mächte, da blüht Hass und Tod. Wo Menschen nur noch sich selbst und ihre eigenen Interessen sehen „und sie auf Deubel komm raus“ durchsetzen, da ist die Gefahr am Größten. Wer über sich selbst lachen kann, dessen Blick bleibt klar und ist nicht diabolisch verzerrt.

Wer sich der Liebe, der Liebe Gottes verschließt, landet im Dunkeln. Wer das Licht meidet, lebt im Schatten.

Gott ist Liebe, Gott ist Licht. Das ist die einfache Gleichung!

Wir Christen müssen uns nicht im Schatten des Kreuzes auflösen, sondern wir werden aufsteigen in sein Licht. Die Zeichen des Lichtes sollen Schlüssel sein für die Türen zur himmlischen Herrlichkeit und in die Welt des Geistes. Mögen meine Arbeiten dazu beitragen, das Visionen uns ermutigen, von dem Traum einer neuen Wirklichkeit. Uns befreit von Erstarrung, Resignation, Zynismus, Geiz und Neid und uns alle Sinne öffnet für eine neue Geschwisterlichkeit von Kunst und Glaube, von Hoffnung und Liebe und vom Licht eines anderen befreiten Lebens.

Die Lichtkreuze sind schön. Das Lichtkreuz soll den Weg zu Gott leichter machen, wie eine Himmelsleiter. So habe ich an vielen Orten erlebt, das auch der moderne Mensch eine Ahnung davon spürt, wie es sein könnte, Auferstehung zu erleben, durchlässig zu sein für das göttliche Licht, das alles Dunkle verwandelt, alles Starre lebendig macht und viele Menschen in Bewegung bringt.

Es stößt an, alte Bilder von Gott, festgefahrenen Glauben neu zu erleben, zu bedenken.

Es ermöglicht Veränderung, eine neue Sicht auch im Glauben. Rein sinnlich wird das Symbol unseres Glaubens gewandelt von etwas, das durchkreuzt, im Wege steht, zu etwas, das alles aufnimmt und durchlässig macht und gerade so alles verwandelt.

Die Lichtkreuze zeigen uns etwas, was über den Tod hinausgeht. Eine Lichtspur von der kommenden Welt und auf diese Spuren müssen wir uns einlassen. Es nimmt uns die Angst vor dem Ende und zeigt uns, dass hinter der Dunkelheit ein Licht liegt.

Aus der Tiefe des Chaos rufen wir zu dir, du Gott des Friedens. Aus der Tiefe des Leidens rufen wir zu dir, du Gott der Barmherzigkeit. Aus der Tiefe der Angst rufen wir zu dir, du Gott der Liebe. Guter Gott, höre unsere Stimme, die um Frieden für unsere verwirrte Welt bittet. Erleuchte unseren Verstand, dass wir lernen, auf deine Weise Frieden zu schaffen, damit die getröstet werden, die um der Gerechtigkeit willen leiden. Sende deinen Heiligen Geist, damit er uns auf den Weg des Friedens führe, den du bereits begonnen hast.
Öffne unsere Augen für die Zeichen deiner Gegenwart in unserer erschöpften Welt.
Lehre uns, in Harmonie mit dir, unseren Mitmenschen und der Natur zu leben. Wir sehnen uns so sehr nach einer friedlichen Welt: in der Menschen in Würde alt werden können, in der Eltern ihre Kinder in Liebe aufwachsen sehen, in der die Jugend von ihrer Zukunft träumen kann, in der Kinder eine glückliche Kindheit erleben können.
Guter Gott, stärke unseren Glauben an die Möglichkeit, Frieden zu schaffen trotz aller Gewalt, die wir sehen. Hilf unserem Bemühen um eine bessere Welt, in der alle willkommen sind, in der alle sich zum Festmahl versammeln, in der alle in Freiheit verkünden können, dass Jesus der Erlöser, der Friedensbringer, der Fürst des Lichtes ist.

Horstmar, 25.Februar 2024

Ludger Hinse

]]>
news-871Wed, 28 Feb 2024 11:47:06 +0100Neuer Jugendchor im Aufbauhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/neuer-jugendchor-im-aufbauDie neuen Pastoralen Räume sind ja mittlerweile in aller Munde, doch wie sie mit Leben gefüllt werden sollen, ist vielen noch nicht klar. Doch nun wurde ein Projekt in die Wege geleitet, die ein gutes Beispiel für diese neue Form der Kooperation ist:

In der Kirchengemeinde St. Cornelius & Cyprianus Metelen kam der Wunsch auf, einen Chor für Kinder ab 10 Jahren zu gründen – doch der dortige Kirchenmusiker hatte keine zeitlichen Möglichkeiten, diesen Chor zu leiten. So wurden die neuen "kurzen Wege" nach Horstmar und Leer genutzt, wo man auf große Begeisterung gestoßen ist. Denn auch bei uns gibt es seit Corona keinen Jugendchor mehr. Mittlerweile haben die ersten lockeren Gespräche stattgefunden, und ein kurzer Werbe-Clip ist entstanden. Nun werden natürlich Interessenten gesucht – zunächst einmal für die Organisation, aber dann natürlich auch für das "singende Personal".

Wer Zeit und Lust hat, mitzumachen, ist eingeladen, sich im Pfarrbüro Metelen (02556 - 98 54 830) zu melden.

]]>
news-870Sat, 24 Feb 2024 16:14:04 +0100Aktuelles vom 24.02. - 03.03.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2402-03032024Leben lernen

Ich kann von der Sonne lernen zu wärmen,

von den Wolken lernen, leicht zu schweben,

vom Wind lernen, beweglich zu sein.

von den Bäumen lernen, standhaft zu sein.

 

Ich kann von den Blumen das Leuchten lernen,

von den Steinen das Bleiben.

Ich kann von den Büschen im Frühling Erneuerung lernen,

von den Blättern im Herbst das Fallenlassen.

 

Ich kann vom Sturm die Leidenschaft lernen.

Ich kann vom Regen lernen, sich zu verströmen.

Ich kann von der Erde lernen, mütterlich zu sein.

Ich kann vom Mond lernen, sich zu verändern.

Ich kann von den Sternen lernen, einer von vielen zu sein.

 

Und ich kann von den Jahreszeiten lernen,

dass das Leben immer von Neuem beginnt.

 

(Ute Latendorf)
 


Sonntag, 25.02.    2. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Hl. Messe mit Predigt von Ludger Hinse zur Ausstellung Lich T raum.

1. Jahresgedenken für Agnes Reher; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Ludger Nienau u.

d. Leb. u. Verst. der Familien Nienau-Reher; für Erich Rotering und Eheleute Anna u. Ewald Rotering; für Theodor und

Ida Kintzel;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr  St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe mit Predigt von Ludger Hinse zur Ausstellung Lich T raum.

Feier der Goldhochzeit der Eheleute Conrad und Maria Wüller;

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Wüller – Hangenhoff; für Rudolf Kölking; für Heinrich Barbier; für

Werner Hemsing; in stillem Gedenken

Donnerstag, 29.02.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Heinrich Laumann; für Maria Rehaag


Freitag, 01.03.       Herz-Jesu-Freitag

15.00 Uhr    Erlöserkirche: Weltgebetsgag der Frauen

16.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Weltgebetstag der Frauen


Sonntag, 03.03.    3. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Hl. Messe

Jahresgedenken für Franz Jüditz; Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Egon Hinkers u. die Leb. u.

Verst. der Familien Hinkers-Münstermann

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Franz Josef Bisping; für Bruno Benna; für Familien Barbier

und Komp; für Angela Kellers; für Hans Ringkamp , Julian Ringkamp und Eheleute Hans u. Maria Ringkamp und

Familie Meyer

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  ökum. Andacht / Kreuzweise

17.00 Uhr    St. Gertrudis Haus:   Andacht im St. Gertrudis Haus Andacht vor dem "Tablettenkreuz"

 

Lich T raum - Installation von vier Lichtkreuzen des Künstlers Ludger Hinse in Horstmar und Leer - Begleitprogramm vom 25.02. – 03.03.2024

Sonntag, 25.02.2024 - 09.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian und 10.30 Uhr St. Gertrudis, Eucharistiefeiern mit Predigt von Ludger Hinse zur Ausstellung.

Sonntag, 03.03.2024, 17.00 Uhr Andacht vor dem „Tablettenkreuz“ im St. Gertrudis Haus

 

Kfd Horstmar

Die kfd Horstmar lädt alle Frauen zum Weltgebetstag der Frauen am Freitag, 01. März 2024, 15.00 Uhr in die

Erlöserkirche ein. Anschließend ist Kaffee trinken im Gemeindesaal.

Die Bezirksfrauenversammlung ist am 04. März um 18.30 Uhr im Borchorster Hof.

 

Kfd Leer

Die kfd Leer lädt alle Frauen zum Weltgebetstag der Frauen 2024 am Freitag, 01. März 2024, 16.00 Uhr in die St.Cosmas u. Damian Kirche ein. Anschließend ist Heftausgabe für die Bezirksfrauen.

Am Sonntag, 03. März ist um 15.00 Uhr die Mitgliederversammlung 2024 in der Gaststätte Vissing-Wegmann. Auf dem Programm stehen neben Begrüßung der Gäste, Totengedenken, Jahresrückblick usw. auch eine Aufführung der kfd Theatergruppe, die Stücke einstudiert haben die auf die Lachmuskeln gehen. Kaffee und Kuchen oder Schnittchen sorgen für das leibliche Wohl..

 

„Kirchliche Arbeit in den Brennpunkten der Bundeshauptstadt Berlin“

Das Katholische Bildungswerk und Evangelische Sozialseminar bieten einen Vortragsabend am Freitag, 15. März 2024 zum Thema „Kirchliche Arbeit in den Brennpunkten der Bundeshauptstadt Berlin“ mit Alexander Becke um 20.00 Uhr im Gemeindesaal der Erlöserkirche an.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-869Wed, 21 Feb 2024 18:37:12 +0100Ausstellung Licht T Raumhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ausstellung-licht-t-raumLich T raum

Installation von vier Lichtkreuzen des Künstlers Ludger Hinse in Horstmar und Leer

 

„Lich T raum“ – so heißt die Ausstellung von Ludger Hinse in der Pfarrei St. Gertrudis in Horstmar und Leer. Vom 14. Februar (Aschermittwoch) bis zum 1. April (Ostermontag) werden 4 ausgesuchte Lichtkreuze des Künstlers in folgenden Kirchenräumen der Pfarrei zu sehen sein: in der St. Gertrudiskirche das „Lichtkreuz 1“, in der St. Cosmas- und St. Damian Kirche die „goldene Himmelsleiter“, in der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg das „Splitter- und Sternenkreuz“ und in der Kapelle des Gertrudis Hauses das „Tablettenkreuz“.

 

Ludger Hinse ist vor allem für seine Lichtkreuze bekannt. „Lichtkreuze“, sagt der 75-Jährige, „die kann man nicht erklären. Die muss man sehen. Jedes ist anders.“ Und: „Ich gestalte mit dem Lichtkreuz das Kreuz der Auferstehung.“

Von daher fügt es sich sehr gut, dass die Lichtkreuze des Künstlers in der Fastenzeit den Weg auf das Osterfest in unserer Pfarrei hin begleiten und erfahren lassen wollen, dass Ostern das große Fest des Lebens ist.

Lichtkreuze, erläutert Ludger Hinse, „funktionieren nur über das Licht, aber nicht im Sinne von Strahlern oder Spots“. Gerade alte Kirchen seien nach einem Lichtprinzip gebaut, so dass zu unterschiedlichen Tageszeiten sich der Lichteinfall im Kirchenraum verändert und Dinge immer wieder in einem neuen Licht erscheinen. So auch die Kreuze von Ludger Hinse. Je nach Lichteinfall leuchten seine Kreuze, werfen Schatten – und schaffen sich, wie im Titel der Ausstellung schon anklingt, Raum. Und zwar einen Raum, in dem der „Traum“ von erfülltem Leben, von neuem Leben Wirklichkeit wird.

 

Der 75-Jährige Hinse gilt als „katholischer Anarchist“. „Das bin ich gerne“, bestätigt er. „Katholisch bin ich, weil ich so getauft, so groß geworden bin, Messdiener war und so weiter. Ein Anarchist bin ich, weil ich die Herrschaft des Menschen über den Menschen ablehne, die Herrschaft von Kaiser, König, Papst. Die einzige Herrschaft, die ich akzeptiere, ist die Herrschaft Gottes. Vor dem rechtfertige ich mich – und vor sonst niemandem.“
Ludger Hinse ist nicht nur als Künstler erfolgreich – er hat bislang weltweit mehr als 300 Einzelausstellungen durchgeführt –, er war es auch beruflich. Der studierte Sozialarbeiter war in Bochum einst IG-Metall-Vorsitzender. „Doch wenn du erfolgreich bist, musst du dich ändern“.

 

Er selbst änderte sich und betätigte sich im künstlerischen Bereich und malte Bilder. Nach Schaffensperioden mit Stahl, Edelstahl und verzinkten Blechen fand Ludger Hinse zu seinen Lichtkreuzen. Er sagt dazu: „Dann, zu Zeiten des Pinochet-Regimes, habe ich im spanischen Fernsehen eine Sequenz aus Santiago de Chile gesehen: Mütter suchten nach ihren verschwundenen Kindern, haben demonstriert. Da gingen Holzkreuze vorneweg, und tatsächlich nahm ein Soldat seine Maschinenpistole runter, als so ein einfaches Holzkreuz auf ihn zukam.“ Der Künstler hat sich gedacht: „Wenn dieses Zeichen eine solche Macht hat, dann muss ich mich damit beschäftigen.“

Und wie ist es nun zu einer Ausstellung im münsterländischen Horstmar und Leer gekommen? Ganz einfach! Pastor Oliver Paschke, der seit Juni des letzten Jahres in der Pfarrei mitarbeitet und vorher in Recklinghausen Pfarrer war, kommt wie Ludger Hinse gebürtig aus Recklinghausen. Den Künstler hat er einfach angesprochen, ob er sich nicht vorstellen könne, eine Ausstellung in den Kirchen und Kapellen der Pfarrei St. Gertrudis in Horstmar zu machen. Und Ludger Hinse, der zwei große Ausstellungen in Wolgast an der Ostsee und in Landau in der Pfalz plant, hat die Installation seiner Lichtkreuze zugesagt und  kurzfristig noch für dieses Jahr dazwischengeschoben.

Die Lichtkreuze sind tagsüber zu den Öffnungen der Kirchen zu besichtigen und zu erfahren. Und natürlich bei den Gottesdiensten und den begleitenden Veranstaltungen.

St. Gertrudis-Kirche: Schöppinger Straße 1, Horstmar

St. Cosmas und St. Damian-Kirche: Dorfstraße 21, Horstmar-Leer

Kapelle im St. Gertrudis-Haus: Bischofsweg 6, Horstmar

Antoniuskapelle: Schöppinger Berg, Horstmar

 

 

Begleitendes Programm der Installationen:

Aschermittwoch, 14.02.2024

19.00 Uhr St. Gertrudis, Gottesdienst zum Aschermittwoch und zum Valentinstag mit Eröffnung der Ausstellung „Lich T raum“

 

Samstag, 17.02.2024

05.00 Uhr Morgenwallfahrt nach Eggerode „Aus dem Dunkel ins Licht“

 

Sonntag, 18.02.2024

17.00 Uhr St. Gertrudis, Musikalische Andacht mit eucharistischer Anbetung;

Thorsten Scharnke, Tenor, Rafael D. Marihart, Orgel

 

Sonntag, 25.02.2024

09.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian und 10.30 Uhr St. Gertrudis,

Eucharistiefeiern mit Predigt von Ludger Hinse zur Ausstellung

 

Sonntag, 03.03.2024

17.00 Uhr Kapelle im Gertrudis Haus, Andacht vor dem „Tablettenkreuz“

 

Mittwoch, 06.03.2024

19.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian, „Gottes langsamste Schöpfung” - kurzweiliger Abend mit Ludger Hinse

 

Sonntag, 10.03.2024

17.00 Uhr St. Gertrudis, Andacht vor dem Lichtkreuz

 

Sonntag, 17.03.2024

17.00 Uhr St. Gertrudis, Musikalische Andacht zum Patronatsfest St. Gertrudis

mit dem Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar; Rafael D. Marihart, Leitung

 

Sonntag, 24.03.2024

17.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian, Andacht unter dem Kreuz „Goldene Himmelsleiter“

 

Dienstag, 26.03.2024

19.00 Uhr Antoniuskapelle, Andacht vor dem „Splitter- und Sternenkreuz“

 

Gründonnerstag, 28.03.2024: „Ins Dunkel“

20.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian, Eucharistie und Versöhnungsfeier zum Gründonnerstag, mit dem Kirchenchor St. Cosmas und Damian

 

Karfreitag, 29.03.2024: „Im Dunkeln“

15.00 Uhr St. Gertrudis, Gottesdienst zur Todesstunde Jesu, mit dem Kirchenchor St. Gertrudis

 

Karsamstag, 30.03.2024: „Ins Licht“

20.00 Uhr St. Gertrudis, Feier der Osternacht, mit dem Kirchenchor St. Gertrudis und anschließender österlicher Begegnung

 

Ostersonntag, 31.03.2024:

„Das Leben überlebt den Tod – Von der Buntheit des Lebens“

09.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian, Festhochamt mit dem Kirchenchor St. Cosmas und St. Damian

10.30 Uhr St. Gertrudis, Festhochamt

 

]]>
news-868Wed, 21 Feb 2024 18:29:14 +0100Nicht vergessen ...!?https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/nicht-vergessennews-867Mon, 19 Feb 2024 00:44:36 +0100Pater Dhaman wird zum Bischof ernannthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pater-dhaman-wir-zum-bischof-ernanntMit großer Freude teile ich euch mit, was ich soeben erfahren habe: Papst Franziskus hat Pater Dhaman, der 15 Jahre als Priester segensreich in unserer Pfarrei gewirkt hat, gestern (17.02.2024) zum Bischof von Nalgonda in Telangana (Indien) ernannt.
Pater Dhaman bittet uns um unser Gebet für ihn und seine zukünftige Aufgabe und die Menschen in seinem Bistum.
Wir tun dies gerne in allen Sonntagsmessen unserer Pfarrei.
Am Sonntagmittag um 12.00 Uhr brinhen wir unsere herzliche Mitfreude mit einem Festgeläut unserer Kirchen und Kapellen zum Ausdruck.
Mit herzlichen Grüßen
Johannes Büll

]]>
news-866Fri, 16 Feb 2024 11:19:23 +0100Aktuelles vom 17.02. - 25.02.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1702-24022024Gottes frohe Botschaft schenkt uns einen neuen Blick auf die Welt

 

Macht und Besitz bestimmt das Leben vieler Menschen,

lass sie die Freuden entdecken,

die man nicht kaufen und besitzen kann.

 

Schuld und Versagen engt Menschen ein.

Schenke Versöhnung und den Mut

neue Schritte ins Leben zu wagen.

 

Glaube und Kirche gilt vielen Menschen als überholt.

Offenbare ihnen die Kraft und Freude,

die der Glaube schenken kann.

 

Krankheiten schließen Menschen vom Leben aus.

Zeige allen Kranken Wege mit der Krankheit zu leben                

und gute Ärzte und Pfleger.

 

Im Tod vollendet sich das Leben.

Nimm die Verstorbenen auf in dein himmlisches Reich

und tröste alle Trauernden in der Hoffnung.

 

Du bist bei uns, wenn wir nach dir rufen.

 


Samstag, 17.02.

05.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Morgenwallfahrt nach Eggerode - "Aus dem Dunkel ins Licht"

06.45 Uhr   St. Mariä Geburt Eggerode: Pilgermesse


Sonntag, 18.02.    1. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Gudrun Raus; 1. Jahresgedenken für Veronika Wiefhoff; Jahresgedenken für Hugo Löbbering;

Gebetsgedenken für Familien Anstipp – Wiefhoff, für Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb.u. Verst. der Familien

Schulte-Schlüter-Bogenstahl; Maria Over;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Bernhard Jessing; Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für

Georg Kosakowski und Anna Kosakowki

10.30 Uhr    Kita St. Josef: Kirche für Kinder

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht


Dienstag, 20.02.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 22.02. - Kathedra Petri

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Freitag, 23.02.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche


Sonntag, 25.02.    2. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Agnes Reher; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Ludger Nienau u.

d. Leb. u. Verst. der Familien Nienau-Reher; für Erich Rotering und Eheleute Anna u. Ewald Rotering; für Theodor und

Ida Kintzel;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit Feier der Goldhochzeit der Eheleute Conrad und Maria Wüller;

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Wüller und Hangenhoff; Gebetsgedenken für Rudolf

Kölking, für Werner Hemsing, für Heinrich Barbier, in stillem Gedenken

 

Lich T raum - Installation von vier Lichtkreuzen des Künstlers Ludger Hinse in Horstmar und Leer - Begleitprogramm vom 17.02. – 25.02.2024

Samstag, 17.02.2024 - 05.00 Uhr Morgenwallfahrt nach Eggerode „Aus dem Dunkel ins Licht“

Sonntag, 18.02.2024 - 17.00 Uhr St. Gertrudis, Musikalische Andacht mit eucharistischer Anbetung;

Thorsten Scharnke, Tenor, Rafael D. Marihart, Orgel

Sonntag, 25.02.2024 - 09.00 Uhr St. Cosmas und St. Damian und 10.30 Uhr St. Gertrudis, Eucharistiefeiern mit Predigt von Ludger Hinse zur Ausstellung

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-865Fri, 16 Feb 2024 10:47:49 +0100Musikalische Andacht am 18. Februarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-am-1802An diesem Sonntag, dem 18.2., findet um 17 Uhr wieder die Musikalische Andacht in St. Gertrudis statt. Sie widmet sich dem Thema "Anbetung" in seinen verschiedenen Formen. Damit fügt sie sich ein in die derzeit laufende Ausstellung "Lich T raum", in der vier ausgesuchte Lichtkreuze des Künstlers Ludger Hinse in den Kirchen und Kapellen der Gemeinde zu sehen sind. Darüber hinaus fällt die Andacht auch auf den "Tag der eucharistischen Anbetung", der immer am ersten Fastensonntag in Horstmar begangen wird.

Als musikalischer Gast konnte nach längerer Zeit wieder einmal der Tenor Thorsten Scharnke aus Hamburg gewonnen werden. Der Sänger, der seine Karriere an den Stadttheatern von Würzburg und Münster begonnen hatte, hat mittlerweile an nahezu allen großen Opernhäusern Deutschlands gastiert, so u.a. an den Staatsopern in Hamburg, Hannover, München und Dresden, an der Deutschen Oper Berlin, der Deutschen Oper am Rhein und dem Nationaltheater Mannheim. Weitere Gastspiele führten ihn an die Opéra National de Paris sowie zu den Salzburger Festspielen. In der Musikalischen Andacht in Horstmar wird er hauptsächlich Werke der französischen Romantik, wie beispielsweise das beliebte "Panis Angelicus" von César Franck zu Gehör bringen. Die textliche Gestaltung liegt in den Händen von Pfarrer Oliver Paschke.

]]>
news-863Thu, 08 Feb 2024 15:05:28 +0100Aschermittwoch in St. Gertrudis, Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aschermittwoch-in-st-gertrudis-horstmarnews-862Thu, 08 Feb 2024 14:57:51 +0100Aktuelles vom 10.02. - 18.02.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1002-18022024Die Vision des neuen Himmels und der
neuen Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt, 
die Vision eines unvergänglichen Lebens in
dem alle Tränen abgewischt sind
wo „Frieden und Gerechtigkeit sich küssen“,
wie es im Psalm 85 heißt,
das ist das Licht des Glaubens,
das sind Zeichen des Lichtes.
Das Kreuz, Symbol für Tod und Trauer,
für Leid und Elend,
wird zerbrochen, durchbrochen 
von dem hellen, lichten, reinen Kreuz
des unbesiegbaren Lebens.“

(Text u. Bild: Ludger Hinse)

 

 

Sonntag, 11.02.    6. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Paula Robert; Gebetsgedenken für Änne u. Rudolf Hüsing

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken Anneliese Ehling; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Gerd Jung;

für Heinrich Barbier; für Helmut Heuing; für Bernhard Jessing s.d. Nachbarn; in stillem Gedenken; in besonderer

Meinung;


Dienstag, 13.02.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Mittwoch, 14.02. - Aschermittwoch

09.00 Uhr    KITA St. Josef: Wortgottesdienst in KITA St. Josef

09.30 Uhr    KITA St. Elisabeth: Wortgottesdienst in KITA St. Elisabeth

09.30 Uhr    KITA St. Cosmas & Damian: Wortgottesdienst in KITA St. Cosmas & Damian

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit Austeilung des Aschekreuzes

19.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wortgottesdienst zum Aschermittwoch

Valentinsgottesdienst und Eröffnung der Ausstellung LICH T raum


Donnerstag, 15.02.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 17.02.

05.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Morgenwallfahrt nach Eggerode "Aus dem Dunkel ins Licht"

07.00 Uhr    St. Marie Geburt Eggerode: Hl. Messe

 

 

Sonntag, 18.02.    1. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Gudrun Raus; 1. Jahresgedenken für Veronika Wiefhoff; Gebetsgedenken für Eheleute Alois u.

Gertrud Schlüter u. die Leb.u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogestahl; Maria Over; für die Leb. u. Verst. der

Familien Anstipp - Wiefhoff; für Erich Rotering und die Eheleute Anna und Ewald Rotering; Jahresgedenken für Hugo

Löbbering

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:        Wort-Gottes-Feier

09.30 Uhr    Haus Loreto:                  Hl. Messe

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Hl. Messe

Sechswochengedenken für Bernhard Jessing; Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für

Georg Kosakowski und Anna Kosakowki

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Musikalische Andacht

 

 

Aschermittwoch in St. Gertrudis, Horstmar:

Segnung von Paaren  und Liebenden zum Valentinstag und Eröffnung der Lichtkreuzausstellung von Ludger Hinse

„Lich T raum“ – so heißt die Ausstellung von Ludger Hinse in der Pfarrei St. Gertrudis in Horstmar und Leer. Vom 14. Februar (Aschermittwoch) bis zum 1. April (Ostermontag) werden 4 ausgesuchte Lichtkreuze des Künstlers in folgenden Kirchenräumen der Pfarrei zu sehen sein: in der St. Gertrudiskirche das „Lichtkreuz 1“, in der St. Cosmas und St. Damian Kirche die „goldene Himmelsleiter“, in der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg das „Splitter- und Sternenkreuz“ und in der Kapelle des Gertrudis Hauses das „Tablettenkreuz“.

Eröffnet wird die Ausstellung im Gottesdienst am Aschermittwoch, der um 19:00 Uhr in der St. Gertrudis-Kirche beginnt. In diesem Gottesdienst wird auch das Aschekreuz ausgeteilt. Dazu sind alle ganz herzlich eingeladen.

Gleichzeitig sind zu diesem Gottesdienst, der auch der Valentinstag ist, alle Paare und Liebende, Menschen, die in Partnerschaft zusammenleben und Menschen, die sich nach Liebe sehnen und von Gott gesegnet werden möchten eingeladen. In diesem Gottesdienst können sie sich den Segen und Beistand Gottes zusprechen lassen.

Und auch wenn mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, soll im Anschluss an den Gottesdienst in der Kirche mit allen auf die Liebe und die Buntheit des Lebens „angestoßen“ werden. An diesem Abend wird übrigens auch der Künstler Ludger Hinse mit dabei sein.

 

 

„Aus dem Dunkel ins Licht“- Morgenwallfahrt nach Eggerode

Treffpunkt: 05.00 Uhr an der St. Gertrudis Kirche

Hl. Messe: 07.00 Uhr in Eggerode

Zur Organisation von Frühstück und eventueller Busfahrt wird freundlich um Anmeldungen spätestens bis Donnerstag, 08.02.2024 zu den Bürozeiten der Pfarrbüros gebeten. Telefonisch 02558 90 222 90 oder 02551 5282 oder per Mail an: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

Rosenmontag bleiben die Pfarrbüros geschlossen!!

 

]]>
news-861Fri, 02 Feb 2024 12:56:34 +0100Aktuelles vom 04.02. - 10.02.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0402-10022024AUFERSTEHUNG

 

Erwacht zu neuem Leben.

Unsere Freude löse Erstarrtes.

Unsere Liebe schaffe Geborgenheit.

Unsere Güte heile Verbitterungen.

Unsere Sanftmut versöhne Streitende.

Unsere Kraft überwinde Mutlosigkeit.

Feiert das Fest des Lebens.

Christus ist erstanden.

Wir mit ihm.

 

Gisela Baltes

 

 

 

Sonntag, 4. Februar       5. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr St. Cosmas und Damian Kirche: Hl. Messe mit Blasiussegen

Jahresgedenken für Stefan Kreimer; Gebetsgedenken für Geschwister Jüdizu (Ostendorf); für Alex Römann; für Hubert Mieling; für Theresia und Klemens Mieling; Bernhard Mieling; für Aloys Volkert

 

09.30 Uhr St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

 

10.30 Uhr St. Gertrudis Kirche: Familienmesse mit Kerzenweihe und Blasiussegen, Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für Heinrich, Bernardine und Christine Wiechers

 

Kollekte: Nordische Diaspora

 

15.00 Uhr Erlöserkirche: ökum. Andacht / Kreuzweise


Dienstag, 6. Februar

09.30 Uhr Haus Loreto: Heilige Messe


Mittwoch, 7. Februar

09.30 Uhr St. Gertrudis Kirche: Heilige Messe mit der kfd

10.45 Uhr SenTa: Wort-Gottes-Feier


Donnerstag, 8. Februar

9.30 Uhr St. Gertrudis Haus: Heilige Messe


Sonntag, 11. Februar     6. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr St. Cosmas und Damian Kirche: Heilige Messe, 1. Jahresgedenken für Paula Robert; Gebetsgedenken für Änne und Rudolf Hüsing

 

09.30 Uhr St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

 

10.30 Uhr St. Gertrudis Kirche: Heilige Messe, 1. Jahresgedenken Anneliese Ehling; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; in besonderer Meinung; für Heinrich Barbier; Helmut Heuing; Bernhard Jessing s.d. Nachbarn; in stillem Gedenken

 

 

 

Lichtmess/Blasiussegen

Am Sonntag, 4. Februar, feiern wir das Fest des Hl. Blasisus. Gelegenheit zum Empfang des Blasiussegens ist um 9.00 Uhr in St. Cosmas und Damian und um 10.30 Uhr in St. Gertrudis.

 

Kreuzweise Andacht

„Alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit.“ (2 Tim 3,16)

Herzliche Einladung zur ökumenischen Andacht am Sonntag, 4. Februar 2024, 15 Uhr in der Erlöserkirche.

 

„Aus dem Dunkel ins Licht“ - Morgenwallfahrt nach Eggerode

Am Samstag, 17. Februar 2024, ist die Morgenwallfahrt nach Eggerode. Sie beginnt um 5 Uhr auf dem Kirchplatz in Horstmar. In Eggerode wird die heilige Messe gefeiert und anschließend ist gemeinsames Frühstück im Pfarrheim von Eggerode. Zur Organisation von Frühstück und eventuell Busfahrt wird freundlich um Anmeldungen – spätestens bis Donnerstag, 8. Februar 2024 - zu den Bürozeiten der Pfarrbüros: telefonisch 02558 90 222 90 oder 02551 5282 oder per E-Mail an: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de gebeten.

 

„Weine vom Bodensee“

Das Katholische Bildungswerk und das Evangelische Sozialseminar laden zu einem Weinseminar mit dem Referenten Anton Janßen, am Mittwoch, 7. Februar 2024, um 19.30 Uhr in den Borchorster Hof ein. Anmeldungen bitte beim Referenten unter Telefon02558 – 7507.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar,Schloßstraße 14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a:dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

E-Mail: stgertrudis-horstmar@ bistum

]]>
news-860Fri, 02 Feb 2024 12:54:42 +0100Morgenwallfahrt nach Eggerodehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/morgenwallfahrt-nach-eggerodenews-859Thu, 01 Feb 2024 09:17:17 +0100Kindersegnungsfeier und Kerzenweihe am Lichtmesstaghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kindersegnungsfeier-und-kerzenweihe-am-lichtmesstagKindersegnungsfeier und Kerzenweihe am Lichtmesstag

Am Lichtmesstag, an dem nach biblischer Überlieferung Maria und Josef den kleinen Jesus zum Tempel gebracht haben, laden wir alle Eltern mit kleineren Kindern zur Kindersegnungsfeier ein.

In den kurzen Gottesdiensten werden auch die Lichtmess-kerzen gesegnet.

Die Gottesdienste finden statt am Freitag, 02. Februar 2024 um 16.30 Uhr in St. Cosmas u. Damian Leer und um 17.30 Uhr in St. Gertrudis Horstmar.

]]>
news-858Wed, 31 Jan 2024 18:24:42 +0100Das verlorene Schafhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/das-verlorene-schaf„Das verlorene Scharf“ - Bibelprojekt des Familienzentrums Triangel

In den drei Kitas des katholischen Familienzentrums Triangel stand „Das verlorene Schaf“ in den letzten Wochen im Mittelpunkt. Gemeinsam bearbeiteten wir das biblische Thema. Die Kinder lernten die Geschichte durch das Medium Kamishibai kennen. Wenn Jesus den Menschen diese Geschichte erzählte, dann erklärt er ihnen, wie Gott ist. Gott ist wie der gute Hirte. Er kümmert sich um alle Menschen auf der Welt, so wie sich der gute Hirte um seine Schafe kümmert. Jeder Mensch ist Gott wichtig, so wie jedes einzelne Schaf dem Hirten wichtig ist. Wenn ein Mensch aus der Herde Gottes verloren geht, dann ist ihm das nicht egal, sondern er versucht ihn wieder zurückzuholen. Außerdem wurde den Kindern deutlich, dass die Menschen trotz eines möglichen Fehlers nicht alleingelassen, sondern weiterhin geliebt werden. So wie der Hirte sein Schaf bei seinem Namen gerufen hat, ruft auch Gott uns bei unserem Namen.

Die Kinder gestalteten unterschiedlich Schafe und sangen Lieder zum Thema. Spannend war es Labyrinthe zu durchlaufen und Verstecken zu spielen. Der Besuch auf einem Bauernhof mit Schafen und Lämmern war ein Highlight für viele Kinder. So konnten sie gerade geborene Lämmer beobachten und bekamen Schafwolle, die sie mit in die Kita brachten.

 

 

Zum Abschluss dieses Bibelprojektes waren alle Interessierten herzlich zum Gottesdienst am Sonntag, 28.01.2024 um 10.30 Uhr in die Pfarrkirche St. Gertrudis eingeladen. Zur Erinnerung bekamen alle Kinder ein Schaf-Tattoo geschenkt. Alles in allem war es eine erlebnisreiche Zeit mit vielen Aktionen.

]]>
news-857Wed, 31 Jan 2024 18:18:31 +0100Einladung zum Familiengottesdiensthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-familiengottesdienstnews-855Thu, 25 Jan 2024 16:04:38 +0100Aktuelles vom 27.01. - 04.02.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2701-04022024Mögest du immer einen Blick haben

Für die Sonne,

die durch dein Fenster fällt

und nicht für den Staub,

der auf ihnen liegt.

(Irischer Segenswunsch)

 

 

 

Sonntag, 28.01.    4. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Maria Over; Jahresgedenken für Ingrid Deitmaring ; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und

Anna Haumering; für Bernhard Deitmaring

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Abschluss Kinderbibelwoche Kitas

1. Jahresgedenken Christel Stöhler; Jahresgedenken Helmut Heuing; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für

Angela Kellers; für Hubert Mieling;

 

Dienstag, 30.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 01.02.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Freitag, 02.02.       Darstellung des Herrn, Mariä Lichtmess

08.30 Uhr    KITA St. Elisabeth: Kindergottesdienst mit Austeilen des Blasiussegen

09.30 Uhr    KITA St. Josef: Kindergottesdienst mit Austeilen des Blasiussegen

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kindersegnungsfeier für die Taufkinder mit ihren Eltern

17.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Kindersegnungsfeier für die Taufkinder mit Ihren Eltern

 

Sonntag, 04.02.    5. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit Blasiussegen

Jahresgedenken für Stefan Kreimer; Gebetsgedenken für Geschwister Jüdizu (Ostendorf); für Alex Römann; für Hubert

Mieling; für Theresia u. Klemens Mieling; Bernhard Mieling; für Aloys Volkert

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familienmesse mit Blasiussegen

Gebetsgedenken für Familien Barbier und Komp; für Angela Kellers; für Heinrich, Bernardine und Christine Wiechers

15.00 Uhr    Erlöserkirche: ökum. Andacht / Kreuzweise

 

Kollekte: Nordische Diaspora

 

Lichtmess/Blasiussegen

Am Sonntag, 04. Februar feiern wir das Fest des Hl. Blasisus. Gelegenheit zum Empfang des Blasiussegens ist um

9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian und um 10.30 Uhr in St. Gertrudis.

 

Kreuzweise Andacht

„Alle Schrift, von Gott eingegeben, ist nütze zur Lehre, zur Zurechtweisung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit.“ (2 Tim 3,16)

Herzliche Einladung zur ökumenischen Andacht am Sonntag, 04.02.2024 um 15.00 Uhr in der Erlöserkirche Horstmar.

 

Morgenwallfahrt unter dem Motto „Aus dem Dunkel ins Licht“

Am Samstag, 17.02.2024 ist die Morgenwallfahrt nach Eggerode. Sie beginnt um 5.00 Uhr auf dem Kirchplatz in Horstmar. In Eggerode wird die hl. Messe gefeiert und anschließend ist gemeinsames Frühstück im Pfarrheim von Eggerode. Zur Organisation von Frühstück und eventuell Busfahrt wird freundlich um Anmeldungen – spätestens bis Donnerstag, 08.02.2024 - zu den Bürozeiten der Pfarrbüros: telefonisch 02558 90 222 90 oder 02551 5282 oder per Mail an: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de, gebeten.

 

„Weine vom Bodensee“

Das Katholische Bildungswerk und das Evangelische Sozialseminar laden zu einem Weinseminar mit dem Referenten Anton Janßen, am Mittwoch, 07. Februar 2024 um 19.30 Uhr in den Borchorster Hof ein. Anmeldungen bitte beim Referenten unter 02558 – 7507.

 

Kfd-Horstmar

Die kfd Horstmar lädt zum Abendschnack am Dienstag, 30. Januar 2024

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-854Fri, 19 Jan 2024 10:13:11 +0100Musikalische Andacht widmet sich der Liebehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andachtAm Sonntag, dem 21. Januar, findet in der Pfarrkirche St. Gertrudis die monatliche Musikalische Andacht statt. Da die ursprünglich eingeladenen Musiker kurzfristig absagen mussten, werden sich Prädikant Alexander Becker und Kirchenmusiker Rafael D. Marihart in ausgewählten Texten und Liedern der Jahreslosung für 2024 widmen. Sie ist dem 1. Korintherbrief entnommen und lautet "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe". Die Andacht beginnt wie gewohnt um 17 Uhr. Herzliche Einladung.

]]>
news-853Fri, 19 Jan 2024 09:05:32 +0100Aktuelles vom 20.01. - 28.01.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2001-28012024Veränderung

Der Gedanke an die Veränderlichkeit

aller irdischen Dinge ist ein Quell

unendlichen Leids

und ein Quell unendlichen Trostes.

(Maria von Ebner-Eschenbach)

 

Sei du selbst die Veränderung,

die du dir wünschst für diese Welt.

(Mahatma Gandhi)

 

 

Samstag, 20.01.

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Tauffeier Josse Höing


Sonntag, 21.01.    3. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Bernhard Kreimer; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Gerdes-Ribbers; für

Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Familien Barbier und Komp; für Richard Berkenbrock;

10.30 Uhr    Kita St. Josef: Kirche für Kinder

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Jette Bröker

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Musikalische Andacht


Dienstag, 23.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

11.45 Uhr    SenTa: Wort-Gottes-Feier


Donnerstag, 25.01. - Bekehrung des Hl. Apostels Paulus

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier mit allen Jahrgängen der Astrid-Lindgren-Schule

Standort Leer

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier mit den Jahrgänge 3a,3b,4a,4b der Astrid-Lindgren-Schule

Horstmar

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe


Freitag, 26.01.

09.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier mit den Jahrgängen 1a,1b,2a,2b der Astrid-Lindgren-Schule

Horstmar

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche St. CuD


Samstag, 27.01.

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Gustav Vowinkel


Sonntag, 28.01.    4. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Maria Over; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering, Bernhard Deitmaring;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Abschlussgottesdienst Kinderbibelwoche Kitas

1. Jahresgedenken Christel Stöhler; Jahresgedenken für Helmuth Heuing; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für

Angela Kellers; für Hubert Mieling

 

Musikalische Andacht

Am Sonntag, dem 21. Januar, findet die erste Musikalische Andacht in diesem Jahr statt. Um 17 Uhr gibt es wie gewohnt eine halbe Stunde mit Musik und Texten, die zum Nachdenken, sich Besinnen oder einfach nur Zuhören einladen. Die musikalische Gestaltung übernehmen junge Pianistinnen der Musikschule Havixbeck. Die Textauswahl liegt in den Händen von Prädikant Alexander Becker. Herzliche Einladung.

 

Morgenwallfahrt – „Aus dem Dunkeln ins Licht“

Schon jetzt wird herzlich zur Morgenwallfahrt nach Eggerode am Samstag, 17.02.2024 für alle aus Horstmar und Leer nach Eggerode eingeladen. Die Wallfahrt beginnt um 5.00 Uhr auf dem Kirchplatz in Horstmar. In Eggerode wird die hl. Messe gefeiert und anschließend ist gemeinsames Frühstück im Pfarrheim von Eggerode. Zur Organisation von Frühstück und eventuell Busfahrt wird freundlich um Anmeldungen – spätestens bis Donnerstag, 08.02.2024 - zu den Bürozeiten der Pfarrbüros: telefonisch 02558 90 222 90 oder 02551 5282 oder per Mail an: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de, gebeten.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-852Fri, 19 Jan 2024 09:01:56 +0100Ministrantenwallfahrt Rom 2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ministrantenwallfahrt-rom-2024Ministrantenwallfahrt Rom 2024

 

Wer an der Romwallfahrt teilnehmen möchte muss sich bis zum 25. Januar 2024 im Pfarrbüro Horstmar mit Abgabe dieses Flyers angemeldet haben.

]]>
news-851Thu, 18 Jan 2024 08:51:48 +0100Kirche für Kinderhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kirche-fuer-kindernews-850Fri, 05 Jan 2024 10:38:18 +0100Aktuelles vom 14.01. - 21.01.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1401-21012024Gott führt jeden seinen Weg.

 

Das ist ja wunderlich

Viele wünschen:

Ich wollte, dass ich doch wäre wie der und die!

Das ist ja wunderlich:

Denn Gott führt jeden seinen eigenen Weg;

Und was macht es,

ob wir auf diesem oder jenem Weg

zum Himmel kommen?

 

(Anna Katharina Emmerick)

 


Sonntag, 14.01.    2. Sonntag im Jahreskreis, Familiensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Ludger Füchter; Jahresgedenken für Wilhelmine Potthoff; Gebetsgedenken für Paul Potthoff, für

Eltern Viktor Höing; für Damian Kosakowski ;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Alfred Krötz; Gebetsgedenken für Heinz und Anna Haumering; für Heinrich Barbier; für Angela

Kellers

Kollekte: Afrika-Mission


Dienstag, 16.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

19.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Lob des Heiligen Antonius


Mittwoch, 17.01.

09.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse für die St. Antonius-Bruderschaft

14.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festandacht mit eucharistischem Segen St. Antonius-Bruderschaft


Donnerstag, 18.01.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 20.01.

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier


Sonntag, 21.01.    3. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Bernhard Kreimer; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Gerdes-Ribbers; für

Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst. der Familienj Schulte-Schlüter-Bogenstahl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Familien Barbier und Komp

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Einladung zur Kollekte am Afrikatag

Am heutigen Afrikatag, 14. Januar bitten die deutschen Bischöfe und das Internationale Katholische Missionswerk missio um unsere Mithilfe für die Arbeit der Kirche in Afrika. Die Kollekte unterstützt die Eigenständigkeit der lokalen Kirche in Afrika. Mit den Einnahmen fördert missio besonders die Ausbildung von Novizinnen und Seminaristen vor Ort – für Kirche, die an der Seite der Mensch steht.

 

Neujahrsempfang

Zum Neujahrsempfang am Sonntag, 14. Januar 2024 um 11.30 Uhr laden die Kirchengemeinden St. Gertrudis Horstmar u. Leer und die Evangelische Kirchengemeinde Borghorst-Horstmar in die Aula des Lernzentrums Horstmar ein. Bei Getränken und einem kleinen Imbiss sollen alle ins Gespräch kommen – unter anderem über die Themen, die uns in Horstmar und Leer und in den Kirchengemeinden in diesem Jahr besonders beschäftigt.

 

Fest des Heiligen Einsiedlers Antonius

Am 17. Januar feiert die Kirche das Fest des Heiligen Einsiedlers Antoniusder besonders bei uns im Münsterland verehrt wird. Antonius wurde um das Jahr 251 in Kome in Mittelägypten (heute Qiman-al-Arûs) als Sohn wohlhabender christlicher Bauern geboren. Als er etwa zwanzig Jahre alt war, starben seine Eltern. In der Kirche hörte er das Bibelwort: „Willst du vollkommen sein, so gehe hin, verkaufe, was du hast, und gib’s den Armen; so wirst du einen Schatz im Himmel haben; und komm und folge mir nach!“ (Mt 19,21 EU). Nachdem er seinen Besitz verschenkt und seine jüngere Schwester in die Obhut einer Gemeinschaft geweihter Jungfrauen gegeben hatte, zog er sich in die Einsamkeit zurück, zuerst in eine Hütte in der Nähe seines Dorfes, anschließend in eine alte ägyptische Grabkammer und später in ein verlassenes Kastell am Rand der Wüste, bis er zum Schluss seine Einsiedelei in der Wüste am Berg Kolzim in Sichtweite des Golfs von Suez einrichtete, wo er schließlich nach einem langen asketischen Leben im Jahr 356 starb. Der Heilige Einsiedler Antonius wird angerufen als Helfer gegen die Pest und die Schweinepest.

Die St. Antonius-Bruderschaft hält sein Andenken lebendig durch die Pflege der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg und durch die tatkräftige Unterstützung der Armen und Bedürftigen. Zur Mitfeier der Gottesdienste am Dienstag, 16.01.2024 und Mittwoch, 17.01.2024 ist die ganze Gemeinde herzlich eingeladen. 

 

Messdienerwallfahrt nach Rom

Im nächsten Jahr findet eine groß Internationale Messdienerwallfahrt nach Rom statt. Zusammen mit der Gemeinde in Metelen wollen wir eine starke Gruppe aus unserem pastoralen Raum werden und daran teilnehmen. Angesprochen sind alle Messdienerinnen und Messdiener ab 12 Jahren. Ausdrücklich möchten wir auch die ehemaligen Messdienerinnen und Messdiener dazu einladen. Es wird ein Infoabend stattfinden am Donnerstag, 11. Januar 2024 nach der 19.00 Uhr Abendmesse in der Kirche in Metelen. Da werden nähere Infos und konkretere Absprachen getroffen werden.Was wir jetzt schon sagen können ist: Abfahrt: Samstag, 27. Juli – Rückkehr: Samstag, 03. August. Im Reisepreis enthalten: Busfahrt Hin- und Rückfahrt als Nachtfahrt; Gästehaus in Rom; Mehrbettzimmer; Frühstück und Lunchpakete; Wochenkarte für Nutzung des ÖPNV; Papstaudienz; 1 Strandtag am Mittelmeer. Weitere Infos unter: www.emmaus-reisen.de/rom24; Kosten: ca. 650,00 €. Um die Kosten zu senken werden wir uns noch etwas einfallen lassen. Bei Interesse bitte unter stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de anmelden.

 

Musikalische Andacht

Herzliche Einladung zur Musikalischen Andacht am Sonntag, 21. Januar 2024 um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-849Fri, 05 Jan 2024 10:34:54 +0100Aktuelles vom 07.01. - 14.01.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0701-14012024Taufe des Herrn

 

Anfang

Als er aus dem Wasser stieg, sah er,

dass der Himmel sich öffnete und

der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. (Mk 1, 10)

Da berühren sich Himmel und Erde
Das Wasser in der Wüste
Und der Geist aus dem Himmel

Da berühren sich Himmel und Erde
Der große Gott, der Schöpfer der Welt
Ein kleiner Säugling, ein Mensch

Da berühren sich Himmel und Erde
Durch den Geist
Durch das Wasser
Wohnt Gott in uns
Werden wir Kinder Gottes
 

Dass Friede werde unter uns . . .


Samstag, 06.01.    Heilige Drei Könige - Erscheinung des Herrn

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Weihnachtskonzert der Chöre


Sonntag, 07.01.    Taufe des Herrn

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienmesse/Rückkehr der Sternsinger

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Eltern Maria und Josef Raue; für Alex Römann;

ahresgedenken für Günter Arning

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Familienmesse/Rückkehr der Sternsinger

Sechswochengedenken Agnes Becks; Sechswochengedenken für Brigitte Reuber; Gebetsgedenken in besonderer

Meinung; für Familien Barbier und Komp

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökum. Andacht / Kreuzweise


Dienstag, 09.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 11.01.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit der kfd-Leer


Freitag, 12.01.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirchenkino mit dem Familienzentrum


Sonntag, 14.01.    2. Sonntag im Jahreskreis, Familiensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Ludger Füchter; Jahresgedenken für Wilhelmine Potthoff; Gebetsgedenken für Eltern Viktor

Höing; für Damian Kosakowski ; für Paul Potthoff

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Alfred Krötz; Gebetsgedenken für Heinz und Anna Haumering; für Heinrich Barbier; für Angela

Kellers

Kollekte: Afrika-Mission

 

Einladung zur Kollekte am Afrikatag

Am 14. Januar bitten die deutschen Bischöfe und das Internationale Katholische Missionswerk missio um unsere Mithilfe für die Arbeit der Kirche in Afrika. Die Kollekte unterstützt die Eigenständigkeit der lokalen Kirche in Afrika. Mit den Einnahmen fördert missio besonders die Ausbildung von Novizinnen und Seminaristen vor Ort – für Kirche, die an der Seite der Mensch steht.

 

Weihnachtskonzert Chöre

Endlich wieder ein Weihnachtskonzert! –Die schöne Tradition, alle zwei Jahre ein Konzert mit den Chören der Pfarrei  zur Weihnachtszeit zu gestalten, war wie so vieles durch die Pandemie unterbrochen worden. Unterbrochen, aber eben nicht beendet. Daher haben sich sowohl die Horstmarer Sängerinnen und Sänger als auch der Kirchenchor St. Cosmas und Damian Leer derzeit intensiv auf ihre Auftritte vorbereitet. Sie werden von Cornelia Becken am Klavier begleitet. Als Gast wirkt der Aulendorfer Gesangverein von der Beerlage unter Leitung von Frank Rzeha mit. Die Gesamtleitung hat Rafaeel D. Marihart. Dem Publikum sollen Lieder geboten werden, die es nicht schon unzählige Male in den Gottesdiensten an den Feiertagen gehört hat. Das Konzert ist am Samstag, 06. Januar 2024 und beginnt um 18.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche Horstmar. Die Karten sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von Horstmar erleben erhältlich und kosten 12,50 (VVK) / 15.00 (AK) / 10,00 (erm.).

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-848Fri, 22 Dec 2023 11:09:15 +0100Aktuelles vom 23.12.2023 bis 07.01.2024https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-23122023-bis-07012024Weihnachtlicher Segen

 

Das Fest der Geburt unseres Erlösers

erfülle dich mit Freude und Dankbarkeit

und der Hoffnung auf den Frieden,

den die Engel verkündeten.

 

Gottes Gnade und Frieden,

sein Segen und Beistand mögen dich

durch das neue Jahr begleiten.

 

© Gisela Baltes

 

Samstag, 23.12.

13.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Rosa Melzer

 

Sonntag, 24.12.    4. Adventssonntag - Heilig Abend

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Probe Weihnachtsprojektchor

14.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Krippenfeier für Familien mit Kleinkindern

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse zum Heilig Abend musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Jahresgedenken für Bruno Benna; Gebetsgedenken in besonderer

Meinung; für die Leb. u. Verst. der Familien Averstegge - Stobinski; für Heinrich Barbier;

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienchristmette musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor und vom

Weihnachtsprojektchor; Gebetsgedenken für Eheleute Franziska u. Ludger Raus; Erich Rotering; für Alois u. Cara

Feldkamp und Hubert Ungruh; Elisabeth Quandt; Eheleute Engelbert u. Ida Vissing und Sohn Elmar; für Rudolf u. Änne

Hüsing und Egon Hinkers;

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökumenischer Festgottesdienst mit festlicher Instrumentalmusik

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT


Montag, 25.12.      Hochfest der Geburt des Herrn - Weihnachten, Hochfest der Geburt des Herrn

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse

Jahresgedenken für Fraun Elly Brüggemann und für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für

Martin u. Hedwig Bömer, Adele Bömer und Helga Mensing; für die Leb. u. Verst. der Familie Josef Raue; für Eheleute

Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl.; für die Leb. u. Verst. der

Familien Gerdes-Ribbers; für Eheleute Elisabeth u. Martin Höing und Eheleute Mathilde u. Bernhard Leusbrock

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Festmesse

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse musikalisch mitgestaltet vom MGV Liederkranz

Gebetsgedenken Josef und Ursula Benna

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT


Dienstag, 26.12.    Hl. Stephanus - Zweiter Weihnachtstag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

Gebetsgedenken für Heinz und Anna Haumering; für Eheleute Paul und Wilhelmine Potthoff; für Hans Gerdes u .

Tochter Barbara; für Annette Anthe; für Bernhard Kreimer u. Sohn Stefan; für Heinrich Laumann;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse mitgestaltet von der Stadtkapelle Horstmar

Gebetsgedenken für Eheleute Agnes und Engelbert Zurstegge; für Werner Hemsing; für die Leb. u. Verst. der Familie

Westerdick


Donnerstag, 28.12. - Fest der unschuldigen Kinder

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Josef Rottmann; Gebetsgedenken für die Verst. der Familie Rottmann

 

Adolph Kolping hat gesagt: „Es ist keine Zeit zu jammern, sondern es ist Zeit zu handeln.“  

Ein Jahresanfang birgt die Chance zur Besinnung und zum Neubeginn in sich. Wir sind eingeladen, uns neu auf den Weg zu machen, Ungewohntes zu suchen, Neues zu entdecken. 

Und dort gibt es einen neuen Anfang,  

· wo man sich bemüht, den Menschen neu zu begegnen,  

· wo man alte Belastungen erkennt und hinter sich lässt,  

· wo man versteht, dass wir noch längst nicht alles erreicht haben,  

· wo man aus der Hoffnung lebt, dass wir anders, tiefer, richtiger leben können.

Die Jahreswende bietet sich an, die Zusagen Gottes im Segen zu gestalten. Gott wendet sich uns Menschen zu. Er will, dass unser Leben gelingt.

 

„Ich wünsche dir für das neue Jahr

Eine Hand, die dich festhält

Ein Netz, dass dich auffängt

Ein Schild, dass dir den Weg weist

Und tausend Sterne, die dir den Weg erhellen.“

 

Sonntag, 31.12. - Fest der Heiligen Familie

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Gebetsgedenken für

Heinrich Barbier; für Angela Kellers; für Eltern Adam und Christine Lehrian; für die Leb. u. Verst. der Familie Urbanczyk;

für die Leb. u. Verst. der Familie Geisler; für die Leb. u. Verst. der Familie Gärtner; für die armen Seelen; zu Ehren des

Hl. Dismas; zu Ehren der unbefleckten Empfängnis; zu Ehren des Hl. Josef

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: ökumenischer Kreuzweise Jahresabschlussgottesdienst


Montag, 01.01.      Weltfriedenstag - Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse zum Neujahrstag


Dienstag, 02.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 04.01.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

10.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Aussendung der Sternsinger

16.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Aussendung Sternsinger


Samstag, 06.01.    Heilige Drei Könige - Erscheinung des Herrn

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Weihnachtskonzert der Chöre


Sonntag, 07.01.    Taufe des Herrn

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienmesse/Rückkehr der Sternsinger

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Eltern Maria und Josef Raue; für Alex Römann;

Jahresgedenken für Günter Arning

 

 

 

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familienmesse/Rückkehr der Sternsinger

Sechswochengedenken Agnes Becks; Sechswochengedenken Brigitte Reuber; Gebetsgedenken in besonderer

Meinung; für Familien Barbier und Komp

 

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT

Die Kollekte am 24./25.Dezember ist für Adveniat bestimmt. Adveniat ist eine Aktion der katholischen Kirche in Deutschland. Mit einer Spende werden Adveniat-Projektpartner unterstützt, die Menschen in Lateinamerika und der Karibik zu einem würdevollen und selbstbestimmten Leben verhelfen. Sie können auch direkt auf das Spendenkonto einzahlen.

Spendenkonto: Bischöfliche Aktion Adveniat

IBAN:DE03 3606 0295 0000 0173 45

SWIFT-BIC-Code: GENODED1BBE

Sie möchten vor Ort Menschen in Not helfen?

Auch bei uns in Horstmar und Leer gibt es Menschen, die sich in einer aktuellen Notlage befinden.

Die Caritas der Pfarrei St. Gertrudis in Horstmar und Leer und der Kreuzweise-Fonds unterstützen unkompliziert – als Ansprechpartner für Nöte und Sorgen, aber auch finanziell. Helfen Sie uns mit einer Spende zu helfen: Nutzen Sie einen Briefumschlag, um eine Spende im Gottesdienst in der Kollekte oder auch im Pfarrbüro abzugeben, oder überweisen Sie auf unsere Konten:

Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leer, Volksbank Ochtrup-Laer eG, IBAN: DE 42 4016 4618 5110 2470 01

Verwendungszweck: Caritas

Kreuzweise-Fonds Kreissparkasse Steinfurt, IBAN: DE66 4035 1060 0073 7890 91

Verwendungszweck: Menschen in Not

 

Weihnachtskonzert Chöre

Endlich wieder ein Weihnachtskonzert! –Die schöne Tradition, alle zwei Jahre ein Konzert mit den Chören der Pfarrei  zur Weihnachtszeit zu gestalten, war wie so vieles durch die Pandemie unterbrochen worden. Unterbrochen, aber eben nicht beendet. Daher haben sich sowohl die Horstmarer Sängerinnen und Sänger als auch der Kirchenchor St. Cosmas und Damian Leer derzeit intensiv auf ihre Auftritte vorbereitet. Sie werden von Cornelia Becken am Klavier begleitet. Als Gast wirkt der Aulendorfer Gesangverein von der Beerlage unter Leitung von Frank Rzeha mit. Die Gesamtleitung hat Rafaeel D. Marihart. Dem Publikum sollen Lieder geboten werden, die es nicht schon unzählige Male in den Gottesdiensten an den Feiertagen gehört hat. Das Konzert ist am Samstag, 06. Januar 2024 und beginnt um 18.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche Horstmar. Die Karten sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von Horstmar erleben erhältlich und kosten 12,50 (VVK) / 15.00 (AK) / 10,00 (erm.).

 

„Gemeinsam für unsere Erde“ Unter diesem Motto steht die Sternsingeraktion 2024.

Die Sternsinger, Kinder u. Erwachsene ziehen vom 04. bis 06. Januar 2024 durch die Straßen von Horstmar und Leer.

Sie ziehen von Haus zu Haus, segnen die Häuser und bitten die Menschen um eine Spende für Kinderhilfsprojekte.

Die Aussendung der Sternsinger ist am Donnerstag, 04. Januar 2024, 10.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche und um 16.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche.

Rückkehr der Sternsinger ist am Sonntag, 07. Januar 2024, 09:00 Uhr in St. Cosmas u. Damian und am Sonntag, 07. Januar 2024, 10.30 Uhr in St. Gertrudis.

Alle, die bei der Sternsingeraktion in Leer mitmachen möchten (gerne auch Erwachsene), sollen sich bei Ruth Hüsing melden. Alle, die in Horstmar bei der Aktion mitmachen möchten, sollen sich bei Frau Ulla Lappe anmelden.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Die Pfarrbüros sind vom 23.12.2023 bis einschließlich 05.Januar 2024 geschlossen.

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-847Tue, 19 Dec 2023 16:20:31 +0100Krippenspiel der Kitahttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/krippenspiel-der-kitaKrippenspiel der Kita St. Elisabeth

 

Am Freitag, 15.12.2023 waren alle Eltern der Profis (angehende Schulkinder) der Kita St. Elisabeth, in die St. Gertrudis Kirche in Horstmar eingeladen.

Seit Beginn der Adventszeit haben die Profis Kostüme gebastelt und ein Krippenspiel eingeübt. In der Profigruppe kam den Kindern die Idee und er Wunsch, den Eltern etwas vorzuführen.

Mit viel Spaß und voller Vorfreude waren die Kinder dabei!

Am Tag der Aufführung waren alle sehr aufgeregt. Voller Spannung waren die Kinder, Erzieher und Eltern! Alle waren begeistert!

Das Krippenspiel war natürlich von den Kindern selbst gestaltet und Ochse und Esel brachten so manchen spaßigen Spruch. So fragte der Ochse sich, als Maria und Josef mit dem Esel in Bethlehem im Stall ankamen: „Was kommt denn da für ein schräger Vogel?“

So kam das Lachen nicht zu kurz.

Nach dem Krippenspiel wurden alle mit in die Kita eingeladen, um in gemütlicher Atmosphäre Kuchen und Plätzchen zu essen und Saft oder Kaffee zu trinken. Es wurde noch gemeinsam gesungen und so endete ein rundum gelungener Nachmittag.

]]>
news-846Sat, 16 Dec 2023 12:53:27 +0100Aktuelles vom 16.12 . - 24.12.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1812-24122023Ankommen

Wir sind angekommen im Trubel von Weihnachten    

Atemlos und beladen suche wir nun

Nach Ruhe, nach Stille, nach Frieden.

 

Gott möchte ankommen in unserer Hektik,

die uns so oberflächlich und gereizt macht.

Gott möchte ankommen in unserer Dunkelheit,

die uns trotz der vielen Lichter umgibt.

Gott möchte ankommen in unserer Trauer,

die trotz des Festes in uns herrscht.

Gott will ankommen in unserer Familie,

damit der Friede einkehrt und Versöhnung möglich wird.

Gott kommt: leise, klein, abseits.

 

Und er bringt Licht in das Dunkel,

Wärme in die Kälte,Freude in die Einsamkeit.

Fürchte dich nicht,

wenn dein Leben zu einer last wird, denn Gott ist bei dir.

Fürchte dich nicht,

wenn Krankheit und Alter dir zu schaffen machen,

denn Gott ist bei dir.

Fürchte dich nicht, wenn Sorgen dich bedrücken.

           

Du bist nicht allein, Gott ist bei dir.

Gott wird Mensch, damit es menschlicher zugeht auf unserer Erde.

 

Sonntag, 17.12.    3. Adventssonntag, Gaudete

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe  

für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Jahresgedenken für Bernhard Brüggemann u. die Leb. u. Verst. der

Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für Rudolf und Änne Hüsing; für die Leb. u. Verst. der Familie Elferich; für Franz

Jüditz und Eltern Bernhard Jüditz; für Änne und Heinrich Bödding; für Martin und Hedwig Bömer

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken Werner Hemsing; Gebetsgedenken für Rosi Vogel; in besonderer Meinung; für Familien Barbier und

Komp; für Angela Kellers

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Adventskonzert


Dienstag, 19.12.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

10.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökumenischer Adventsgottesdienst für alle Schulklassen der Astrid-Lindgren-Schule

Horstmar

 

Mittwoch, 20.12.

10.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Adventsgottesdienst des Arnoldinum Lernzentrum Horstmar

10.15 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: ökumenische Adventsandacht für alle Jahrgänge der Astrid-Lindgren

Schule Standort Leer

 


Donnerstag, 21.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Samstag, 23.12.

13.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Rosa Melzer


Sonntag, 24.12.    4. Adventssonntag - Heilig Abend

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

14.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Krippenfeier für Familien mit Kleinkindern

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse zum Heilig Abend musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Jahresgedenken für Bruno Benna; Gebetsgedenken in besonderer

Meinung; für die Leb. u. Verst. der Familien Averstegge - Stobinski; für Heinrich Barbier;

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienchristmette musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor und vom

Weihnachtsprojektchor; Gebetsgedenken für Eheleute Franziska u. Ludger Raus; Erich Rotering; für Alois u. Clara

Feldkamp und Hubert Ungruh; Elisabeth Quandt; Eheleute Engelbert u. Ida Vissing und Sohn Elmar; für Rudolf u. Änne

Hüsing und Egon Hinkers

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökumenischer Festgottesdienst mit festlicher Instrumentalmusik
 

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT

Die Kollekte am 24.u.25.Dezember ist für Adveniat bestimmt. Adveniat ist eine Aktion der katholischen Kirche in Deutschland. Mit einer Spende werden Adveniat-Projektpartner unterstützt, die Menschen in Lateinamerika und der Karibik zu einem würdevollen und selbstbestimmten Leben verhelfen. Sie können auch direkt auf das Spendenkonto einzahlen.

Spendenkonto: Bischöfliche Aktion Adveniat

IBAN:DE03 3606 0295 0000 0173 45

SWIFT-BIC-Code: GENODED1BBE

 

„Auf der Suche nach Frieden“ Friedenslicht von Bethlehem

Das Friedenslicht dient uns als Symbol der Hoffnung und des Friedens. Es erinnert uns daran, dass es selbst in den aussichtslosesten und bedrückendsten Momenten Hoffnung geben und diese Hoffnung uns wie ein Licht bei der Suche

nach Frieden helfen kann. Blicken wir auf die vielfachen Krisen in der Welt, beschäftigt uns Pfadfinder*innen die Suche nach Frieden ganz besonders. Jedes Jahr machen sich viele Pfadfinder*innen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu uns nach Deutschland zu holen. Dabei überwindet das Licht einen über 3.000 Kilometer langen Weg mit vielen Hindernissen und Grenzen. Auf diesem Weg verbindet es Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander. Die 25. ökumenische Aussendungsfeier für das Bistum Münster ist am Sonntag, 17. Dezember 2023 um 16:30 Uhr im St. Paulus-Dom in Münster. Ab Dienstag, den 19. Dezember 2023 steht das Friedenslicht in unseren Kirchen.

 

Blechbläsermusik und Advent – das gehört für viele Menschen zu einer gelungenen Einstimmung auf Weihnachten wie Spekulatius und Glühwein. Daher hat der Konzertförderkreis Horstmar das Ensemble „blechgewand(t)“ aus Münster für Sonntag, den 17. Dezember in die Gertrudiskirche eingeladen.

Die zehn Damen und Herren an Trompete, Horn, Posaune und Tuba haben sich 2013 zusammengetan und pflegen seitdem eine rege Konzerttätigkeit mit Werken des Barock bis hin zur Moderne, die sie bis an die Lambertikirche und den Hohen Dom St. Paulus in Münster führte. Die alljährlichen Konzerte im St. Ludgerus-Dom zu Billerbeck – ein anregender Dialog zwischen Bläsern und Orgel – sind inzwischen fester Bestandteil der Ensembletradition und ein musikalischer Höhepunkt für die Instrumentalisten von „blechgewand(t)“. In Horstmar wird „blechgewand(t)“ von Alexander Toepper, Organist an St. Lamberti Münster, begleitet.

Die Karten sind im Vorverkauf über die Geschäftsstelle von HorstmarErleben eV (02558 - 99 79 481, info@horstmarerleben.de) erhältlich und kosten €15,- (ermäßigt €10,-). Der Preis an der Abendkasse beträgt €17,-.

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

Die Pfarrbüros bleiben vom 25.12.2023 bis einschließlich 05.01.2024 geschlossen.

 

 

]]>
news-845Sat, 16 Dec 2023 12:48:24 +0100Wer möchte Sternsinger werden in Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/wer-moechte-sternsinger-werden-in-horstmar 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldeformular zum Drucken

]]>
news-844Sat, 16 Dec 2023 12:41:16 +0100Wer möchte Sternsinger werden in Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/wer-will-sternsinger-werden-in-leer 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeledeformular zum Drucken

]]>
news-843Sat, 09 Dec 2023 11:19:20 +0100Aktuelles vom 09.12. - 17.12.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0912-17122023Advent – Zeit des Wartens

 

Die  Menschen haben auf die große Begegnung mit Gott geartet.

Kraftvoll und machtvoll -  so haben sie sich den Erlöser vorgestellt.

Klein und ohnmächtig jedoch, als Kind in einem Viehstall –

so ist er gekommen.

Advent – auch wir warten auf die große Begegnung mit Gott.

Doch auch wir dürfen die Latte nicht zu hoch legen.

Wir dürfen uns Gottes Kommen nicht zu gewaltig,

nicht zu bombastisch vorstellen.

Wir müssen einen Blick haben für das Kind,

für das Kleine und Unscheinbare.

 

Wir müssen ein Auge haben für die kleinen Spuren Gottes in der Welt.

Wir müssen hellhörig sein für das leise Wort, das Gott uns zuflüstert.

Wir müssen Gott entdecken lernen im Gesicht der Schwachen,

im Gesicht der Verzweifelten und er Unglücklichen unserer Zeit.

Und wir müssen erkennen,                                  

dass Jesus zu Weihnachten in erster Linie

in unseren Herzen neu geborgen werden möchte.

 

(Pater Wilhelm Ruhe)

 


Sonntag, 10.12.    2. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienmesse

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid; für Eheleute

Carl und Anni Rottmann; für Rolf Bröker; für die Leb. u. Verst. der Familien Gerdes-Ribbers

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familiengottesdienst

für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Sechswochengedenken für Ernst Becks;

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Kolpingsfamilie aus

Anlass des Kolpinggedenktages; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Angela Kellers; in besonderer Meinung.

 

Dienstag, 12.12.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Mittwoch, 13.12.

16.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Üben Krippenspiel


Donnerstag, 14.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Freitag, 15.12.

14.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Krippenspiel Kita St. Elisabeth

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Rorate Gottesdienst für Familien


Sonntag, 17.12.    3. Adventssonntag, Gaudete

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Bernhard Brüggemann u. die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für Rudolf

und Änne Hüsing; für die Leb. u. Verst. der Familie Elferich; für Franz Jüditz und eltern Bernhard Jüditz; für Änne und

Heinrich Bödding; für Martin und Hedwig Bömer

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken Werner Hemsing; Gebetsgedenken für Rosi Vogel; in besonderer Meinung; für Familien Barbier und

Komp; für Angela Kellers

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Adventskonzert

 

Rorate Gottesdienst für Familien

Herzlichen Einladung, besonders für Familien mit Erstkommunionkinder, zum Rorate Gottesdienst am Freitag, 15. Dezember 2023 um 17.00 Uhr.

 

Adventskonzert mit dem Blechbläserensemble blechgewan(d)t

Der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar hat das Ensemble „blechgewand(t)“ aus Münster zu Sonntag, 17.12.2023, in die St. Gertrudis Kirche zu einem Konzert eingeladen. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von HORSTMARErleben e.V. erhältlich und kosten 15 €  (ermäßigt 10 €). Es ist auch möglich, die Katen telefonisch unter 02558-9979481 oder per E-Mail unter info@horstmarerleben.de zu bestellen. Der Preis an der Abendkasse beträgt 17 €.

 

„Auf der Suche nach Frieden“ Friedenslicht von Bethlehem

Das Friedenslicht dient uns als Symbol der Hoffnung und des Friedens. Es erinnert uns daran, dass es selbst in den aussichtslosesten und bedrückendsten Momenten Hoffnung geben und diese Hoffnung uns wie ein Licht bei der Suche

nach Frieden helfen kann. Blicken wir auf die vielfachen Krisen in der Welt, beschäftigt uns Pfadfinder*innen die Suche nach Frieden ganz besonders.

Jedes Jahr machen sich viele Pfadfinder*innen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu uns nach Deutschland zu holen. Dabei überwindet das Licht einen über 3.000 Kilometer langen Weg mit vielen Hindernissen und Grenzen. Auf diesem Weg verbindet es Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Die 25. ökumenische Aussendungsfeier für das Bistum Münster ist für Sonntag, 17. Dezember 2023 um 16:30 Uhr im St. Paulus-Dom in Münster geplant. Ab Dienstag, den 19. Dezember 2023 steht das Friedenslicht in unseren Kirchen.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-842Thu, 07 Dec 2023 15:44:47 +0100Weihnachtskonzert der Kirchenchörehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/weihnachtskonzert-der-kirchenchoereIm Pfarrbrief ist es bereits angekündigt, und nun hat rechtzeitig zum ersten Advent der Kartenvorverkauf begonnen! Gemeint ist natürlich das Weihnachtskonzert der Kirchenchöre, das am Samstag, dem 6. Januar um 18 Uhr stattfindet. Dann werden über einhundert Sängerinnen und Sänger unter der Gesamtleitung von Kirchenmusiker Rafael D. Marihart das Publikum mit weihnachtlichen Liedern aus allen Teilen Europas erfreuen. Neben den Kirchenchören St. Gertrudis Horstmar und St. Cosmas und Damian Leer wirkt auch der Aulendorfer Gesangverein von der Beerlage mit. Die Klavierbegleitung übernimmt Cornelia Becken.

Die Karten zum Preis von €12,50 (ermäßigt €10,-) sind nicht nur in der Geschäftsstelle von HorstmarErleben e.V. erhältlich. Sie können dort auch telefonisch unter 02558 - 99 79 481 und per E-Mail (info@horstmarerleben.de) erworben werden.

Darüber hinaus wird es auch auf dem Adventsmarkt in Horstmar am Wochenende des 2. Advents einen speziellen Verkaufsstand geben, an dem Sie Eintrittskarten erwerben können.

Wie wär's: Verschenken Sie doch mal einen Konzertbesuch!

]]>
news-841Fri, 01 Dec 2023 12:28:22 +0100Aktuelles vom 03.12. - 10.12.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0312-10122023Hoffnungsworte

Foto: Reinhard Stadler

Sagt den Verzagten: Seid stark, fürchtet euch nicht! Seht euer Gott! (Jes 35,4)

Jesaja spricht die Verzagten an.
Es gab und gibt gute Gründe, um zu verzagen –
damals und heute:
Streit und Zwietracht,
großes Leid, das einen Menschen trifft,
Krieg und Zerstörung in der Welt,
Zukunftsängste.

Da höre und sehe ich im Advent die Hoffnungsworte und
Hoffnungsbilder Jesajas: 
die Wüste blüht wieder,
das Leben in Fülle bricht an,
die Freude kehrt zurück,
die Nähe Gottes ist zu spüren.
Keine Vertröstung, sondern Ermutigung.

Wem könnte ich Mut machen?

Text: Reinhard Stadler, Spiritual im Kloster Gnadenthal

 

Sonntag, 03.12.    1. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe - Kolpinggedenktag

Sechswochengedenken für Maria Kajüter; Jahresgedenken Maria Hullermann; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst.

für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Hermann Münstermann und die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann

-Hinkers; August Hullermann u. die Leb. u. Verst. der Familie Leo Wilming; für Bernhard Kreimer u. Sohn Stefan; für

Alex Römann; für Damian Kosakowski;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Rosi Vogel; Maria Borghauve; für Heinrich Barbier; für Thekla Haumering

14.00 Uhr    Friedenskapelle Alst: Nikolausfeier/empfang

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Nikolausfeier/empfang

17.00 Uhr    Erlöserkirche: Taizé-Gebet ökumenisch Kreuzweise


Dienstag, 05.12.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe


Mittwoch, 06.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit der kfd-Horstmar
 

Donnerstag, 07.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Sonntag, 10.12.    2. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienmesse

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid; für Eheleute

Carl und Anni Rottmann; für Rolf Bröker; für die Leb. u. Verst. der Familien Gerdes-Ribbers

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familiengottesdienst

für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Kolpingsfamilie aus

Anlass des Kolpinggedenktages; Gebetsgedenken für Heinrich Barbier; für Angela Kellers; in besonderer Meinung.

 

Taizé-Gebet (ökumenisch, Kreuzweise)

Herzliche Einladung zum Taizé-Gebet (ökumenisch, Kreuzweise) am Sonntag, 03.12.2023 um 17.00 Uhr in der Erlöserkirche in Horstmar.

 

Nikolausfeier 

Am Sonntag, 03. Dezember kommt der Bischof Nikolaus um 14.00 Uhr zu den Kindern in die Alster Kapelle.

Anschließend fährt der Nikolaus mit der Kutsche zur St. Cosmas u. Damian Kirche in Leer, wo er um 15.00 Uhr zum

Gottesdienst erwartet wird. 

 

Kolpinggedenktag

Der Kolpinggedenktag der Kolpingfamilie Leer wird am Sonntag, 03. Dezember 2023 gefeiert. Die Feier beginnt mit der Messfeier um 9.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer.

Die Kolpingsfamilie Horstmar feiert den Kolpinggedenktag am Sonntag, 10.11.2023. Die Feier beginnt mit der Messfeier um 10.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche Horstmar.

 

Adventsmarkt in Horstmar

Am zweiten Adventswochenende, 09./10. Dezember findet auf dem Kirchplatz in Horstmar der Adventsmarkt, organisiert von HORSTMARErleben, statt. Die St. Gertrudis Kirche wird an diesen beiden Tagen ein Ort des Innehaltens im Advent sein. Es gibt die Krippe zu besichtigen und einiges mehr. Am Sonntagnachmittag gibt es ein kreatives Angebot unter Leitung von Pastoralreferentin Ulla Lappe unter dem Motto „Sternsunden im Advent“. Um 16.00 Uhr wird eine halbe Stunde „offenes Singen am Klavier“ mit Kirchenmusiker Rafael D. Marihart angeboten. Zum Abschluss um 18.00 Uhr wird am Hauptportal der Kirche ein Fenster des „Lebendigen Adventskalenders“ geöffnet zu dem Alle herzlich eingeladen sind.

 

Adventskonzert mit dem Blechbläserensemble blechgewan(d)t

Der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar hat das Ensemble „blechgewand(t)“ aus Münster zu Sonntag, 17.12.2023, in die St. Gertrudis Kirche zu einem Konzert eingeladen. Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr. Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von HORSTMARErleben e.V. erhältlich und kosten 15 €  (ermäßigt 10 €). Es ist auch möglich, die Katen telefonisch unter 02558-9979481 oder per E-Mail unter info@horstmarerleben.de zu bestellen. Der Preis an der Abendkasse beträgt 17 €.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-840Fri, 24 Nov 2023 13:12:56 +0100Taizè Gebet zum 1. Adventhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/taize-gebet-zum-1-adventnews-839Fri, 24 Nov 2023 13:05:33 +0100Herzliche Einladung zur Kirche für Kinderhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/herzliche-einladung-zur-kirche-fuer-kindernews-838Fri, 24 Nov 2023 12:55:28 +0100Aktuelles vom 26.11. - 03.12.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2611-03122023Christkönig

 

Ein sonderbarer König,

Alpha und Omega,

Anfang und Ende

über Himmel und Erde.

 

Ein König,

der loslassen kann

und sich nicht klammert

an Macht und Gewalt.

 

Ein König, der hilft

Vorurteile zu überwinden,

Ausgegrenzte zu umarmen,

und Kranken mit Liebe und Fürsorge zu begegnen.

 

Ein König, der hilft

Ängste abzubauen,

Nächstenliebe zu leben,

und Feste zu feiern mit denen, die am Rand stehen.

 

Ein König, der sich niederkniet

um mir die Füße zu waschen

und um mich aufzurichten

um der Welt seine Liebe zu verkünden.

 

Reinhard Röhrner
 

Samstag, 25.11.

08.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Patronatsfest Schützenbruderschaft St. Katharina, für die Leb. u. Verst. der Schützenbruderschaft St. Katharina

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Mitmachkonzert Kitas

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe-Cäcilienmesse mit dem Kirchenchor Horstmar;

für die Leb. u. Verst. des Kirchenchores;


Sonntag, 26.11. - Christkönigssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe-Cäcilienmesse mit dem Kirchenchor Leer;

für die Leb. u. Verst. des Kirchenchores; Jahresgedenken für Norbert Gerdes; Gebetsgedenken für Regina

Wickenbrock;  für Heinz und Anna Haumering; für Eheleute Regina und Bernhard Höing; für Günter Arning u.

für die Leb. u. Verst. der Familienn Horstmann-Schmeken; für Eheleute Maria u. Josef Hölscher; für Heinz Hölscher;

für Sr. Maria Damiani; für Sr. Ephrema

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Werner Hemsing; für Heinrich Barbier; für Jopp

Möllerfeld

Montag, 27.11.

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wegegottesdienst mit den Erstkommunionkindern 2024


Dienstag, 28.11.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 30.11. - Hl. Andreas, Apostel, Fest

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe 

18.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Umkehr- u. Versöhnungsgottesdienst

Sechswochengedenken für Anneliese Tenkmann; Gebetsgedenken für Leonhard Tenkmann u. Tochter Michaela,

für Eheleute Heinrich und Maria Tenkmann; für Irmtraud Hinkers (s.d. Nachbarn); für Eheleute Heinz und Adele Eissing;

für Maria Kajüter (s.d. Nachbarn)


Freitag, 01.12.       Herz-Jesu-Freitag

16.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: KiKi - Waldadvent


Sonntag, 03.12.    1. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe - Kolpingedenktag

Sechswochengedenken für Maria Kajüter; Jahresgedenken Maria Hullermann; Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz

(Ostendorf); für Hermann Münstermann und die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann-Hinkers; August Hullermann

u. die Leb. u. Verst. der Familie Leo Wilming; für Bernhard Kreimer u. Sohn Stefan; für Alex Römann; für Damian

Kosakowski

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Rosi Vogel; Maria Borghauve; für Heinrich Barbier; für Thekla Haumering

14.00 Uhr    Friedenskapelle Alst: Nikolausfeier/empfang

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Nikolausfeier/empfang

17.00 Uhr    Erlöserkirche: Taizé-Gebet (ökumenisch, Kreuzweise)

 

Hauskommunion u. Krankensalbung (nicht nur) zu Weihnachten.

Viele Gemeindemitglieder können alters- und krankheitsbedingt nicht mehr oder nicht mehr regelmäßig am Gottesdienst teilnehmen. Viele feiern dann den Gottesdienst mit, der im Fernsehen übertragen wird, merken aber, dass ihnen die Begegnung mit Jesus Christus in der heiligen Kommunion fehlt. Gerne besuchen wir Sie zuhause und halten mit Ihnen eine kurze Andacht, in der Sie auch die heilige Kommunion empfangen.

Melden Sie sich bitte wegen einer Terminabsprache ausschließlich im Pfarrbüro (02558 90 222 90 oder 02551 5282)

 

Rorate-Messe „Dein Licht strahlt“ – Umkehr- und Versöhnungsgottesdienst

Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben. Man zündet auch nicht eine Leuchte an und stellt sie untere den Scheffel, sondern auf en Leuchter; dann leuchtet sie allen im Haus. So soll euer Licht vor den Menschen leuchten. (Mt 5,14-16a).

Herzliche Einladung zur Rorate-Messe mit Bußgottesdienst beim Schein der Kerzen zur Einstimmung in den Advent in St. Cosmas u . Damian am Donnerstag den 30.11.2021 um 18.30 Uhr.

 

Taizé-Gebet (ökumenisch, Kreuzweise)

Herzliche Einladung zum Taizé-Gebet (ökumenisch, Kreuzweise) am Sonntag, 03.12.2023 um 17.00 Uhr in der Erlöserkirche in Horstmar.

 

Nikolausfeier 

Am Sonntag, 03. Dezember kommt der Bischof Nikolaus um 14.00 Uhr zu den Kindern in die Alster Kapelle.

Anschließend fährt der Nikolaus mit der Kutsche zur St. Cosmas u. Damian Kirche in Leer, wo er um 15.00 Uhr zum

Gottesdienst erwartet wird. 

 

Kolpinggedenktag

Der Kolpinggedenktag der Kolpingfamilie Leer wird am Sonntag, 04. Dezember 2022 gefeiert. Die Feier beginnt mit der Messfeier um 9.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer.

Die Kolpingsfamilie Horstmar feiert den Kolpinggedenktag am Sonntag, 10.11.2023. Die Feier beginnt mit der Messfeier um 10.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche Horstmar.

 

Adventskonzert mit dem Blechbläserensemble Blechgewan(d)t

Der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar präsentiert ein Adventskonzert mit dem Blechbläserensemble Blechgewan(d)t am Sonntag, 17.12.2023, 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche. Der Eintritt beträgt 15 € im Vorverkauf, 17 € an der Abendkasse und ermäßigt 10 €. Der Vorverkauf findet in der Geschäftsstelle HorstmarErleben statt.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-837Sat, 18 Nov 2023 11:54:45 +0100#EineMillionSternehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einemillionsterne-1news-836Sat, 18 Nov 2023 11:49:12 +0100Aktuelles vom 18. - 26.11.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-18-26112023Gott,

Teile unserer Welt versinken im Chaos.

vor Gewalt, Terrorakten und Kriegen

in der Ukraine, im Nahen und Mittleren Osten, in Afrika

und an vielen anderen Orten dieser Erde

stehen wir oft sprachlos da.

 

Wir bitten dich:

Sende deinen Geist und

eröffne Wege zum Frieden

damit Kinder, Jugendliche und

Menschen aller Altersgruppen

Frieden und Freiheit,

Sicherheit und Zukunft

miteinander und füreinander gestalten.

 

Amen.

 

BDKJ-Friedensgebet, In: Pfarrbriefservice.de

 


Sonntag, 19.11.    33. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Änne und Heinrich Bödding; für Norbert Gerdes; für Eheleute Bernhard u. Mathilde Leusbrock; für

Eheleute Martin u. Elisabeth Höing

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Wortgottesdienst

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familienmesse

Gebetsgedenken für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde; Jahresgedenken für Anton Jessing;

Gebetsgedenken für Rosi Vogel; in besonderer Meinung; für Angela Kellers

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Diasporaopfertag/Diasporakollekte


Dienstag, 21.11.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe   


Donnerstag, 23.11.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe   


Freitag, 24.11.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche St. CuD


Samstag, 25.11.

08.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe aus Anlass des Patronatsfestes der Schützenbruderschaft St. Katharina

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Mitmachkonzert Kitas

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe-Cäcilienfest mit dem Kirchenchor Horstmar

 

Sonntag, 26.11. - Christkönigssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe-Cäcilienmesse mit dem Kirchenchor Leer

Jahresgedenken für Norbert Gerdes; Gebetsgedenken für Heinz und Anna Haumering; für Eheleute Regina und

Bernhard Höing; für Günter Arning u. für die Leb. u. Verst. der Familien Horstmann-Schmeken; für Eheleute Maria und

Josef Hölscher, für Heinz Hölscher; für Sr. Maria Damiani; für Sr. Ephreme;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Werner Hemsing; für Heinrich Barbier; für Jopp Möllerfeld

 

St. Martin/ #EineMillion Sterne

Der St. Martinsumzug in Horstmar am Samstag, 18.11.2023 findet in Form eines Sternmarsches statt.

Um 16.30 Uhr beginnen die Kinder der Kita St. Elisabeth und St. Josef mit einem kleinen Wortgottesdienst in der Kita.

Um ca. 17.00 Uhr starten sie in Richtung Stadtwall. Alle weiteren Familien sind herzlich eingeladen zu 17.30 Uhr zum

Stadtwall zukommen: Dort findet das Martinsspiel statt. Im Anschluss ziehen wir gemeinsam mit St. Martin zur St.

Gertrudis-Kirche. Auf dem Kirchplatz leuchten wieder mehrere hundert Kerzen in Form des Caritas-Flammenkreuzes

auf dem Kirchplatz. Unter dem Motto: In unseren Herzen soll es niemals dunkel werden!

Nehmen wir In diesem Jahr wieder am bundesweiten Aktionstag #EineMillionSterne teil. Im Anschluss werden die Martingänse an die Kinder verteilt. Zudem gibt es Kakao, Glühwein und Heißwürstchen.

 

Die Bedrohungen der Demokratie

Am Donnerstag, 23. November 2023, 20.00 Uhr findet in der Reihe der Termine vom Katholischen Bildungswerk und dem Evangelischen Sozialseminar ein Vortragsabend zum Thema „Die Bedrohungen der Demokratie“ im Gemeindesaal der Erlöserkirche statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Für die, die ihn noch nicht bekommen haben

Unser Pfarrbrief Advent und Weihnachten 2023

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-835Mon, 13 Nov 2023 18:37:59 +0100Musikalische Andacht im Novemberhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-im-novemberAm kommenden Sonntag, 19. November, findet in der Gertrudis-Kirche die letzte Musikalische Andacht dieses Jahres statt.

In der halben Stunde mit Musik und Texten, die wie immer zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen, widmen sich Kirchenmusiker Rafael D. Marihart am Klavier und Diakon Ralf Laumann – passend zum Monat November – den Heiligen.

Beginn ist wie gewohnt um 17 Uhr.

Im Dezember entfällt die Musikalische Andacht aufgrund eines Konzertes (Informationen finden Sie hier).

Die nächste Musikalische Andacht findet am 15. Januar 2024 statt. Dann sind jugendliche Pianist:innen der Musikschule Havixbeck zu Gast, die Ausschnitte aus ihrem Programm für Jugend musiziert spielen werden.

]]>
news-834Fri, 10 Nov 2023 11:49:41 +0100Aktuelles vom 11.11. - 19.11.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1111-19112023St. Martin - Not sehen und teilen

 

Seht den Menschen,

in Armut, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Heimatlosigkeit,

Einsamkeit und vieles mehr.

Die Gründe – unwichtig!

Es kann jeden treffen.

 

(Martin Rüdiger)

 

 

 


Samstag, 11.11.

10.00 Uhr    Antonius Kapelle: Goldhochzeit Maria u. Bernhard Schulze Ising

14.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

 

Sonntag, 12.11.    32. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Elisabeth Raue u. die Leb. u. Verst. der Familie Raue; für Eheleute Emma und Anton Dingbaum;

für Martin und Hedwig Bömer, Adele Bömer und Helga Meinsing; Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst.

der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für die Leb. u. Verst. der Familien Kreimer-Samberg

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken Dieter Rosendahl; Gebetsgedenken für Frau Gertrud Tilgner; für Eheleute Heinz und Anna Haumering;

für Rosi Vogel; für Heinrich Babier; für Ludger Albering; für Ludwig Sommer; Gebetsgedenken in besonderer Meinung;

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian: Tauffeier


Dienstag, 14.11.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Mittwoch, 15.11.

10.15 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier

für die Jahrgänge 1c u. 2c der Astrid-Lindgren-Schule Standort Leer


Donnerstag, 16.11.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Sonntag, 19.11.    33. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Änne und Heinrich Bödding; für Norbert Gerdes; für Eheleute Bernhard u. Mathilde Leusbrock; für

Eheleute Martin u. Elisabeth Höing

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wortgottesdienst im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familienmesse

Jahresgedenken für Anton Jessing; Gebetsgedenken für Rosi Vogel; in besonderer Meinung

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Diasporakollekte

„Entdecke, wer dich stärkt.“ -Aufruf der deutschen Bischöfe zum Diaspora-Sonntag 2023

Liebe Geschwister im Glauben,

„Alles vermag ich durch den, der mich stärkt“ (Phil 4,13). Dieses ermutigende Wort schrieb der Apostel Paulus in seinem Brief an die Gemeinde in Philippi, die erste christliche Gemeinde auf europäischem Boden. Die Christen dort lebten in einer andersgläubigen Umwelt. Sie wurden als fremd, wenn nicht sogar bedrohlich empfunden. In diese Situation hinein spricht Paulus sein Glaubenszeugnis. Seit den Anfängen unserer Kirche leben viele Christinnen und Christen ihren Glauben als Minderheit, nicht selten unter schwierigen Bedingungen. Dies trifft auch auf die katholische Diaspora in Nord- und Ostdeutschland, Nordeuropa und im Baltikum zu. Die Diasporakirche ist an vielen Orten inter- national, jung und lebendig, doch oft auch materiell arm. Sie braucht Hilfe, damit der Dienst der Seelsorger, Räume für

das Gemeindeleben und Fahrzeuge für weite Wege finanziert werden können. Mit jährlich etwa 750 Projekten unterstützt das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken diese Anliegen. Die diesjährige Aktion am Diaspora-Sonntag steht unter dem Leitwort: „Entdecke, wer dich stärkt.“ Es geht dabei um die Kraftquellen des Glaubens. Mögen auch die

katholischen Christen in der Diaspora solche Kraftquellen finden und pflegen können! Wir bitten Sie anlässlich des Diaspora-Sonntags am 19. November um Ihr Gebet und um eine großzügige Spende bei der Kollekte. Helfen Sie mit, dass unser Glaube überall lebendig bleibt!

Dresden, den 2. März 2023, Für das Bistum Münster, † Dr. Felix Genn, Bischof von Münster

 

Martinsumzug in Leer und Horstmar

Samstag, 11.11.2023, 18.00 Uhr ist der Martinszug mit Laternen in Leer am Haus Loreto. Treffpunkt ist die Zufahrt

Burgsteinfurter Straße/Loreto. Von dort geht es gemeinsam zum Haus Loreto, wo das Martinspiel aufgeführt wird.

In Horstmar findet In diesem Jahr der St. Martinsumzug am Samstag, 18.11.2023 in Form eines Sternmarsches statt.

Um 16.30 Uhr beginnen die Kinder der Kita St. Elisabeth und St. Josef mit einem kleinen Wortgottesdienst in der Kita. Um ca. 17.00 Uhr starten sie in Richtung Stadtwall. Alle weiteren Familien und alle, die St. Martin mitfeiern möchten, sind herzlich eingeladen zu 17.30 Uhr zum Stadtwall zukommen: Dort findet das Martinsspiel statt. Im Anschluss ziehen alle gemeinsam mit St. Martin zur St. Gertrudis-Kirche. Auf dem Kirchplatz leuchten wieder mehrere hundert Kerzen in Form des Caritas-Flammenkreuzes. Unter dem Motto:

 

#EINEMILLIONSTERNE - In unseren Herzen soll es niemals dunkel werden!

Lichtermeere aus tausenden Kerzen werden am 18.11.2023, zahlreiche Plätze in ganz Deutschland erleuchten. Am bundes­weiten Aktionstag #EineMillionSterne setzen hunderte Haupt- und Ehrenamtliche mit dieser Aktion ein Zeichen für Solidarität und eine ge­rechtere Welt. Gemeinsam mit dem Fachbereich Gemeindecaritas des Caritasverband Steinfurt e. V. werden am 18.11.2023 ab 18:00 auf dem Kirchplatz in Horstmar mehrere hundert Kerzen in Form des Caritas-Flammenkreuzes aufgestellt. Mit der Aktion #EineMillionS­terne soll auf Menschen in schwierigen Lebenssituationen aufmerksam gemacht werden.

Setzen Sie Zeichen der Solidarität für besonders benachteiligte junge Menschen –hier und weltweit! Unterstützen Sie Waisen und Sozialwaisen in Tadschikistan. Damit sie jenseits der schützenden Mauern staatlicher Internate einen guten Start ins Leben finden. Allein im staatlichen Internat Nr. 1 in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe leben 490 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis16 Jahren. Die meisten von ihnen sind Sozialwaisen. Ihre Eltern arbeiten im Ausland, sind arbeitslos, suchtkrank, im Gefängnis oderobdachlos. Die Caritas-Partnerorganisation Zumrad hilft den Jugendlichen, damit sie nachdem Schulabschluss im Internat bessere Perspektiven haben. Helfen Sie mit Ihrer Spende! Hier erfahren Sie mehr zur Spendenaktion: www.einemillionsterne.de.

Ihre Spendenmöglichkeiten: Spendenkonto der Caritasinternational bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02; BIC: BFSWDE33KRL; Stichwort: CY01465

Sternenaktion Tadschikistan oder direkt in einem der Kindergärten oder am Aktionstag live vor Ort.

 

Die Bedrohungen der Demokratie

Am Donnerstag, 23. November 2023, 20.00 Uhr findet in der Reihe der Termine vom Katholischen Bildungswerk und dem Evangelischen Sozialseminar ein Vortragsabend zum Thema „Die Bedrohungen der Demokratie“ im Gemeindesaal der Erlöserkirche statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

 

Kfd-Horstmar

Die Bezirksfrauenversammlung ist auf den 13.11.2023, 18.30 Uhr im Borchorster Hof verschoben worden und das nächste Doko-Spiel ist am Donnerstag, 16.11.2023 von 14.00 – 17.00 Uhr ebenfalls im Borchorster Hof.

 

Kfd-Leer

Die Kfd-Leer lädt ihre Mitglieder zu einem adventlichen Nachmittag in gemütlicher Runde am Montag, dem 11. Dez. 22 in die Gasstätte Selker um 15 Uhr herzlich ein. Ein Kuchenbüffet und Kaffee satt steht für die Frauen bereit. Schön wäre es, wenn auch einige der Teilnehmerinnen eine besinnliche Geschichte oder auch Gedicht vortragen würden. Der Kostenbeitrag wird vor Ort eingesammelt. Die verbindlichen Anmeldungen ab sofort bitte bei Otti Rotering, Tel. 02558/319 oder Christiane Raub, Tel. 02551/82131.

Am Dienstag, den 14.11.22 ist wieder von 17:00 – 19:00 Uhr Doppelkopfspiel für alle interessierten Frauen und am Mittwoch, 15.11.22,  von 10:00 – 11:00 Uhr die Alltagsgymnastik der sportlichen Kfd-Frauen wie immer im Leerer Pfarrheim.

„Musikalische Andacht“ in St. Gertrudis

Die nächste „Musikalische Andacht“ in St. Gertrudis ist am Sonntag, 19. November 2023 um 17.00 Uhr. Eine halbe Stunde mit schöner Musik und ansprechenden Texten.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-833Thu, 09 Nov 2023 12:10:53 +0100Familiengottesdienste 2023/24https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/familiengottesdienste-2023-24news-832Thu, 09 Nov 2023 12:05:52 +0100Krippenspiel 2023 Bist Du dabei ?https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/krippenspiel-2023-bist-du-dabeinews-831Thu, 09 Nov 2023 12:01:50 +0100St.Martin 2023 in Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/stmartin-2023news-830Sat, 04 Nov 2023 11:34:27 +0100Aktuelles vom 04.11. - 12.11.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0411-12112023Gott ist treu

 

Zu allen Zeiten

und selbst in schwierigsten Situationen

haben Menschen erfahren, dass Gott treu ist.

Er versteht uns und weiß, was uns beschäftigt

und bewegt.

Es gibt nichts, was für ihn zu schwer oder zu

bedeutungslos wäre.

Er kennt unser Herz und alles,

was täglich auf uns einstürmt.

Er hört uns, wenn wir zu ihm beten,

und ermutigt uns, ihm zu vertrauen.

 

 

Sonntag, 05.11.    31. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken August Hullermann; Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz ( Ostendorf); für die Verstorbenen der

Familien Deitmaring-Vorspohl; für Eltern Maria und Josef Raue und Antonia Raue; Maria Hullermann und die Leb. u.

Verst. der Familie Leo Wilming; für Erich Rotering ; für die Leb. u. Verst. der Familien Rotering-Vorspohl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken fü Gerd Jung; Gebetsgedenken Maria Borghauve

11.45 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier

Kollekte: Gutes Buch


Dienstag, 07.11.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit den Jahrgänge 4a u. 4b der Astrid-Lindgren-Schule Horstmar


Donnerstag, 09.11. - Weihe der Lateranbasilika

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit dem Jahrgang 4c der Astrid-Lindgren-Schule Standort Leer


Freitag, 10.11.

10.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier mit den Jahrgängen 1a,1b, 2a,2b der Astrid-Lindgren-Schule

Horstmar

16.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kirchenführung mit den Erstkommunionkindern 2024

18.00 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus für die Familien der Verstorbenen aus dem

St. Gertrudis Haus


Samstag, 11.11.

10.00 Uhr    Antonius Kapelle: Goldhochzeit Maria u. Bernhard Schulze Ising

14.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Tammo Langehaneberg


Sonntag, 12.11.    32. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Elisabeth Raue u. die Leb. u. Verst. der Familie Raue; für Eheleute Emma und Anton Dingbaum;

für Martin und Hedwig Bömer, Adele Bömer und Helga Meinsing; Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. die Leb. u. Verst.

der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für die Leb. u. Verst. der Familien Kreimer-Samberg

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für Heinrich Babier;

für Ludger Albering; für Ludwig Sommer

 

Veränderungen im Pfarrbüro

Nach 8 Jahren hat Jutta Göcking am 30.09.2023 als Mitarbeiterin das Pfarrbüro St. Gertrudis Horstmar verlassen, da sie sich beruflich verändert hat. Wir wünschen ihr für ihre berufliche Zukunft und die neuen Herausforderungen, die jetzt vor ihr liegen, viel Glück und sagen herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit. Herzlich willkommen heißen wir Margret Hölscher, die seit dem 01.10.2023 neu in unserem Pfarrbüro tätig ist. Wir freuen uns auf eine gute

Zusammenarbeit.

 

Die KÖB-Leer ist umgezogen.

Die KÖB-Leer (Katholisch Öffentliche Bücherei) ist vorläufig in einen Raum im alten Trakt der Astrid-Lindgren-Schule Standort Leer umgezogen. Die Öffnungszeiten sind mittwochs 16:00 – 17:30 Uhr und sonntags  09:30 – 11:30 Uhr.

Den vielen Helfenden sagen herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung.

 

Martinsumzug in Leer und Horstmar

Samstag, 11.11.2023, 18.00 Uhr ist der Martinszug mit Laternen in Leer am Haus Loreto. Treffpunkt ist die Zufahrt

Burgsteinfurter Straße/Loreto. Von dort geht es gemeinsam zum Haus Loreto, wo das Martinspiel aufgeführt wird.

In Horstmar findet In diesem Jahr der St. Martinsumzug am Samstag, 18.11.2023 in Form eines Sternmarsches statt.

Um 16.30 Uhr beginnen die Kinder der Kita St. Elisabeth und St. Josef mit einem kleinen Wortgottesdienst in der Kita. Um ca. 17.00 Uhr starten sie in Richtung Stadtwall. Alle weiteren Familien und alle, die St. Martin mitfeiern möchten, sind herzlich eingeladen zu 17.30 Uhr zum Stadtwall zukommen: Dort findet das Martinsspiel statt. Im Anschluss ziehen alle gemeinsam mit St. Martin zur St. Gertrudis-Kirche. Auf dem Kirchplatz leuchten wieder mehrere hundert Kerzen in Form des Caritas-Flammenkreuzes. Unter dem Motto:

 

#EINEMILLIONSTERNE - In unseren Herzen soll es niemals dunkel werden!

Lichtermeere aus tausenden Kerzen werden am 18.11.2023, zahlreiche Plätze in ganz Deutschland erleuchten. Am bundes­weiten Aktionstag #EineMillionSterne setzen hunderte Haupt- und Ehrenamtliche mit dieser Aktion ein Zeichen für Solidarität und eine ge­rechtere Welt. Gemeinsam mit dem Fachbereich Gemeindecaritas des Caritasverband Steinfurt e. V. werden am 18.11.2023 ab 18:00 auf dem Kirchplatz in Horstmar mehrere hundert Kerzen in Form des Caritas-Flammenkreuzes aufgestellt. Mit der Aktion #EineMillionS­terne soll auf Menschen in schwierigen Lebenssituationen aufmerksam gemacht werden.

Setzen Sie Zeichen der Solidarität für besonders benachteiligte junge Menschen –hier und weltweit! Unterstützen Sie Waisen und Sozialwaisen in Tadschikistan. Damit sie jenseits der schützenden Mauern staatlicher Internate einen guten Start ins Leben finden. Allein im staatlichen Internat Nr. 1 in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe leben 490 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis16 Jahren. Die meisten von ihnen sind Sozialwaisen. Ihre Eltern arbeiten im Ausland, sind arbeitslos, suchtkrank, im Gefängnis oderobdachlos. Die Caritas-Partnerorganisation Zumrad hilft den Jugendlichen, damit sie nachdem Schulabschluss im Internat bessere Perspektiven haben. Helfen Sie mit Ihrer Spende! Hier erfahren Sie mehr zur Spendenaktion: www.einemillionsterne.de.

Ihre Spendenmöglichkeiten: Spendenkonto der Caritasinternational bei der Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02; BIC: BFSWDE33KRL; Stichwort: CY01465

Sternenaktion Tadschikistan oder direkt in einem der Kindergärten oder am Aktionstag live vor Ort.

 

Treffen Kolpingsfamilie Horstmar

Am 07.11.2023 treffen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie Horstmar um 15.00 Uhr zum Kaffeetrinken im St. Gertrudis-Haus.

 

Bezirksfrauenversammlung u. Abendschnack der kfd-Horstmar

Die nächste Bezirksfrauenversammlung ist am Montag, 06.11.2023 um 18.30 Uhr im Borchorster Hof.

Am Dienstag, 07.11.2023 ist der Abendschnack mit anschließender Einkehr. Alle interessierten kfd-Damien treffen sich um 18.00 Uhr auf dem Kirchplatz St. Gertrudis.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-829Mon, 30 Oct 2023 12:08:56 +0100Allerheiligen 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/allerheiligen-2023news-828Mon, 30 Oct 2023 12:05:45 +0100Aktuelles vom 21.10. - 29. 10. 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2110-29-10-2023Salz der Erde

 

„Ihr seid das Salz der Erde“,

hast du gesagt und willst nicht,

daß wir uns der Welt verweigern,

uns ängstlich für das Jenseits aufspeichern.

 

Hier in der Welt brauchst du uns.

Mittendrin sollen wir unsere Wirkung entfalten,

allem, was uns begegnet,

aufgeschlossen und freimütig zuwenden,

jederzeit bereit sein,

die Welt zu durchdringen,

mit deiner Botschaft zu würzen,

bis man Deine Liebe herausschmeckt.

 

Salz sollen wir sein,

nicht gefällige Süße,

nicht fade und anbiedernd,

sondern kraftvoll und klar,

herzhaft und anregend.

 

Laß uns Hoffnungszeichen setzen.

Schenke uns den wohlmeinenden Blick,

der das richtige Maß erkennt,

damit wir niemandem das Leben versalzen.

 

„Ihr seid das Salz der Erde“,

hast du gesagt.

Und damit meinst du uns alle.

 

Und obwohl ich das oft vergesse -

auch mich

 

© Gisela Baltes

 

Samstag, 21.10.

15.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Taufe Michel Blome


Sonntag, 22.10.    29. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Vorstellungsgottesdienst der Kokis; Sechswochengedenken für Agnes Robers; Jahresgedenken für Martin Höing;

Gebetsgedenken für Änne und Heinrich Bödding; für die Leb. u. Verst. der Familie Samberg

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

10.30 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche ( Kiki )

11.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Diamant Hochzeit Luzie u. Walter Heidbrink

11.45 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauf Henri Zintl

Kollekte: Weltmissionssonntag

 

Dienstag, 24.10.

09.30 Uhr     Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 26.10.

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

18.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit der kfd Leer

1. Jahresgedenken Hildegard Ahlers; Jahresgedenken Josef Große Kleimann; Gebetsgedenken für Anneliese

Tenkmann; für Aisso Müller und für Werner Niehues;


Freitag, 27.10.

10.30 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche


Sonntag, 29.10.    30. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Frank u. Josefa Rotterdam

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Vorstellungsgottesdienst Kokis; Sechswochengedenken für Hubert Stermann; Gebetsgedenken in besonderer Meinung;

Gebetsgedenken für Rosi Vogel; Werner Hemsing; für Heinrich Babier; für die Leb. u. Verst. der Familien

Kempkes-Sieland

11.45 Uhr     Antonius Kapelle: Taufe Tim Spieker

 

Kollekte: Weltmissionssonntag – „Ihr seid das Salz der Erde“

Die Kollekte am Weltmissionssonntag, dem 22. Oktober 2023 ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit.

Mehr als 100 päpstliche Missionswerke auf allen Kontinenten sammeln an diesem Sonntag für die pastorale und soziale Arbeit der Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen. Gläubige weltweit setzen damit ein Zeichen der Hoffnung für die Ärmsten und Bedürftigsten in Afrika und Asien.Die Spende zum Weltmissionssonntag wirkt, weil sie dort ankommt, wo die Not am größten ist. Machen auch Sie mit und schenken Sie Hoffnung auf eine bessere Zukunft. In Deutschland findet der Weltmissionssonntag am vierten Sonntag im Oktober statt. Die missio-Aktion zum Sonntag der Weltmission wird in Deutschland von missio Aachen und missio München organisiert.

 

Vorstellen der Erstkommunionkinder

Am Sonntag, 22. Oktober 2023 werden um 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian 16 Kinder und am Sonntag, 29. Oktober

2023 um 10.30 Uhr in St. Gertrudis 15 Kinder vorgestellt, die im Mai 2024 zur Erstkommunion gehen.

Die Erstkommuniontermine sind: 05.Mai 2024, 9.00 Uhr St. Cosmas u. Damian Leer / 09. Mai 2024, 10.30 Uhr St.

Gertrudis Horstmar

 

Kfd-Leer

Am Donnerstag, 26. Oktober 2023 treffen sich die kfd-Frauen zur Mitfeier der Hl. Messe um 18.00 Uhr in der St.

Cosmas u. Damian Kirche. Anschließend ist für die Bezirksfrauen Versammlung mit Heftausgabe im Pfarrheim.

 

Kinderkirche

Die Kitas St. Cosmas u. Damian Leer lädt zur Kinderkirche am Freitag, 27. Oktober 2023, 10.30 Uhr in der St. Cosmas

u. Damian Kirche.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-827Thu, 26 Oct 2023 14:28:17 +0200Adventskonzert in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/adventskonzert-in-st-gertrudisBlechbläsermusik und Advent – das gehört für viele Menschen zu einer gelungenen Einstimmung auf Weihnachten wie Spekulatius und Glühwein. Daher hat der Konzertförderkreis Horstmar das Ensemble „blechgewand(t)“ aus Münster für Sonntag, den 17. Dezember, 17 Uhr, in die Gertrudiskirche eingeladen.

Die zehn Damen und Herren an Trompete, Horn, Posaune und Tuba haben sich 2013 zusammengetan und pflegen seitdem eine rege Konzerttätigkeit mit Werken des Barock bis hin zur Moderne, die sie bis an die Lambertikirche und den Hohen Dom St. Paulus in Münster führte. Die alljährlichen Konzerte im St. Ludgerus-Dom zu Billerbeck – ein anregender Dialog zwischen Bläsern und Orgel – sind inzwischen fester Bestandteil der Ensembletradition und ein musikalischer Höhepunkt für die Instrumentalisten von „blechgewand(t)“.

In Horstmar wird „blechgewand(t)“ von Alexander Toepper, ehemaliger Organist an St. Lamberti Münster, begleitet.

Die Karten sind ab sofort im Vorverkauf in der Geschäftsstelle von HORSTMARErleben e.V. erhältlich und kosten €15,- (ermäßigt €10,-). Es ist auch möglich, die Karten telefonisch unter 02558-9979481 oder per Mail unter info@horstmarerleben.de zu bestellen. Der Preis an der Abendkasse beträgt €17,-.

]]>
news-826Wed, 11 Oct 2023 15:53:00 +0200Musikalische Andacht im Oktoberhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-im-oktoberAm kommenden Sonntag, dem 15. Oktober, findet um 17 Uhr die nächste Musikalische Andacht in der Gertrudis-Kirche statt. Anders als sonst sind die Texte mit der Musik thematisch verwoben, denn die Andacht greift die Caritas-Themenwoche vom August wieder auf. Unter der Motto „Dank-Zeit“ fanden damals mehrere Veranstaltungen statt; am augenfälligsten war sicherlich die „Danke-Tanke“, die in den Kirchen aufgebaut war. Der Abend mit Musik und Texten wird nun in der Reihe der Musikalischen Andachten wiederholt. Jutta Göcking, Elisabeth Höing, Ruth Hüsing, Annika Koke und Esther Rehaag haben Texte ausgesucht, die das Thema Dankbarkeit von verschiedenen Seiten beleuchten. Kirchenmusiker Rafael D. Marihart wird am Klavier bekannte und weniger bekannte Lieder (u.a. von Herbert Grönemeyer und Rosenstolz) spielen, die auf die Texte Bezug nehmen.

]]>
news-825Fri, 06 Oct 2023 10:18:11 +0200Aktuelles vom 07.10. - 15.10.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0710-15102023Guter Gott
du hast uns verheißen:
In Freude werdet ihr schöpfen
aus den Quellen des Heils.


Mit leeren Gefäßen sind wir gekommen
du hast sie gefüllt
mit Wasser für Wiesen und Felder
mit Wasser für Menschen und Tiere
mit dem Wasser, das uns ewiges Leben schenkt.

Mit leeren Händen sind wir gekommen
du hast sie gefüllt
mit Früchten von Wiesen und Feldern
mit Blumen aus Gärten und Wäldern
mit dem Brot, das uns ewiges Leben schenkt.

Mit leeren Herzen sind wir gekommen
du hast sie gefüllt
mit deinem Wort, das unsere Gemeinschaft stärkt
mit deinem Wort, das uns zur Liebe befähigt
mit dem Wort, das uns ewiges Leben schenkt.
(Helene Renner

 

Samstag, 07. 10.

18.30 Uhr    Festscheune Leer Ostendorf: Erntedankmesse

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. des Landwirtschaftlichen Ortsvereines, die Landrauen und die Landjugend

 

Sonntag, 08.10.    27. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Franz Telgmann; für die Leb. u. Verst. der Familien Wenking-Kreimer; für Walburga Lutter

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Heinrich Krechting; für Heinrich Babier; für Bruno Benna; für Monika u.

Jürgen Raub; für Ludwig Sommer; für Hubert Stermann; für Gisela u. Helmut Schulte; für Annette Plietker; für die Verst.

der Familien Lehrian-Geisler; für Adam u. Chjristine Lehrina; zu Ehren des hl. Antonius; zu Ehren des hl. Josef;

für die Armen Seelen; zu Ehren der hl. Engel; zu Ehren aller Heiligen; zu Ehren der hl. Jesu und Mariens;

Gebetsgedenken in besonderer Meinung

 16.00 Uhr   Antonius Kapelle: Tauffeier Lana Berkenbrock


Dienstag, 10.10.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe 


Donnerstag, 12.10.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Sonntag, 15.10.    28. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Hedwig und Martin Bömer, Adele Bömer u. Helga

Mensing; für Eheleute Carl und Anni Rottmann; für die Leb. u. Verst. der Familien Brüggemann - Rotering; für Eheleute

Alois und Gertrud Schlüter und die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für Ludger Beiring; für die Leb. u. Verst. der Familien

Sieland-Stevens

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Erntedankgottesdienst

In der Festscheune des Ostendörfer Schützenvereins, Ostendorf 59 in Horstmar-Leer wird am Samstag, den 07.

Oktober ein Erntedankgottesdienst gefeiert zu dem der Landwirtschaftliche Ortsverein, die Landfrauen aus Horstmar

und Leer sowie die Landjugend herzlich einladen.

 

Musikalische Andacht

Herzliche Einladung zur Musikalischen Andacht am Sonntag, 15. Oktober 2023 um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis

Kirche mit Musik und Texten, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. 

Musikalische Gestaltung: Rafael D. Marihart am Klavier.

Textliche Gestaltung: Jutta Göcking, Annika Koke, Elisabeth Höing, Ruth Hüsing & Esther Rehaag

 

Treffen Kolpingsfamilie Horstmar

Am Dienstag, 10. Oktober 2023 trifft sich die Kolpingsfamilie Horstmar um 15.00 Uhr im Borchorster Hof zur

gemütlichen Kaffeerunde.

 

Abendschnack kfd-Horstmar

Die kfd-Horstmar lädt zum Abendschnack am 17. Oktober 2023 mit anschließender Einkehr ein. Treffpunkt ist um 18.00

Uhr auf dem Kirchplatz St. Gertrudis Horstmar.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-824Tue, 26 Sep 2023 10:43:04 +0200Firmung 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/firmung-2023„Connected“ F I R M U N G 2023

34 Firmanden empfingen am Samstag, den 23. September 2023 das Sakrament der Firmung durch Weihbischof Dr. Christoph Hegge in St. Cosmas und Damian in Leer.

Die diesjährige Firmvorbereitung stand unter dem Motto „Connected“ und thematisierte die verschiedenen Verbindungen eines jeden Einzelnen: zu seiner Familie, seinen Freuden und auch zu Gott. Die Firmanden hatten sich gemeinsam mit fünf Katechetinnen und Katecheten in verschiedenen Gruppenstunden auf das Sakrament der Firmung vorbereitet und ausgelotet, wie es um ihre Verbindung zu Gott steht.

Sie hatten sich kreative und ausgefallene unterschiedliche Impressionen zur Firmung ausgedacht und umgesetzt. Während des feierlichen Firmgottesdienstes nahmen die Impressarien einen besonderen Platz ein.

 

]]>
news-823Fri, 22 Sep 2023 10:16:02 +0200Aktuelles vom 23.09. - 30.09.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2309-30092023 

Sorgende Männer

Gott sei Dank wurden in der Geschichte der Kirche nicht nur
„heldenhafte“, kämpferische Männer heiliggesprochen,
sondern auch fürsorgliche, sich kümmernde:
-    Cosmas und Damian z.B.,
      Zwillingsbrüder und
      angesehene Ärzte im 4.Jahrhundert,
-    Vinzenz von Paul, der
      „Patron der Nächstenliebe“
      und Begründer der weltweiten Caritas und
-    Martin von Tours, der
      seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilt.

Eine solche „Caring Masculinity“, eine „(Für)sorgende Männlichkeit“ ist

ein Gegenentwurf zu alten Rollenklischees vom harten Mann der keine

Gefühle kennt. Eine gerechte Gesellschaft braucht fürsorgliche Männer!

 

(Text: Franz Snehotta, Männerseelsorge)

Samstag, 23.09.

11.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Filip Grasu

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Fest der Heiligen Firmung


Sonntag, 24.09.    25. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Frau Anna Brüggemannund für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für

Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Eltern Viktor Höing; für Wilhelm Raue und die Leb. u. Verst. der Familie Raue;

für Frank Rotterdam und Josefa Rotterdam

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Heinz Roters; Gebetsgedenken Werner Hemsing; für Heinrich Babier

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier für Jasper Wallkötter


Montag, 25.09.

15.30 Uhr    Antonius Kapelle: Silberhochzeit Claudia u. Michael Bröker


Dienstag, 26.09.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

19.00 Uhr   Antonius Kapelle: Hl. Messe


Donnerstag, 28.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Hedwig und Alfred Sundermann; Gebetsgedenken für Alois Wegmann


Freitag, 29.09.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche


Samstag, 30.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Theo Dapper

Connected? / Deine Verbindung zu Gott – connected oder disconnected? / Firmung

DiesenSamstag, den 23. September 2023 um 15:00 Uhr werden 34 Ju­gendliche in der St.

Cosmas u. Damian Kir­che durch Weihbischof Dr. Chris­toph Hegge gefirmt. Möge Gott und der Heilige Geist den

Firmlingen allezeit beistehen und sie stets auf ihren Wegen begleiten.

 

„Eine Reise durch 10 Jahre Kita-Landfrauenfeste“

Das Fest mit den Landfrauen und den Kitas aus Horstmar und Leer am Samstag, 30. September 2023 zu dem alle,

ganz besonders die Familien eingeladen sind, beginnt um 10.00 Uhr im Generationenpark am Seniorenzentrum

St.Gertrudis Haus. Nach einer Begrüßung findet zum Einstieg ein kurzer Wortgottesdienst mit Pfarrdechant Johannes

Büll statt. Anschließend werden neben den verschiedene Aktionen aus den letzten 10 Jahren Köstlichkeiten, vorbereitet

von den Landfrauen, angeboten. Jeder ist herzlich willkommen.

 

Friedensgang zur Antonius Kapelle

Die kfd-Horstmar unternimmt einen Friedensgang zur Antonius Kapelle am Dienstag, 26. September 2023. Treffpunkt

für alle Interessierte ist um 15.00 Uhr auf dem Parkplatz Eggeroder Straße. Es sollte eine Kaffeetasse und ein Löffel

mitgebraucht werden.

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

Am Montag, den 02. Oktober 2023 bleibt das Pfarrbüro geschlossen.

]]>
news-822Tue, 19 Sep 2023 18:42:01 +0200Gottesdienst der Firmlinge mit Patenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gottesdienst-der-firmlinge-mit-patenZum Gottesdienst am Sonntag (17.09.) in Leer, waren alle 34 Firmanden und deren Paten eingeladen. Johannes Büll und Oliver Paschke wünschten den Firmanden ein gutes Zugehen auf die Firmung und dass sie die mutmachende Kraft der Firmung erfahren dürfen.

 

Im Anschluss des Gottesdienstes wurde der Ablauf der Firmung am nächsten Samstag (23.09., 15 Uhr in Leer) besprochen.

 

Dann waren die Firmanden und ihre Paten gefragt: an 7 Stationen in der Kirche und im Pfarrheim hatten sie Gelegenheit sich über verschieden Themen rund um die Firmung und Firmpatenschaft auszutauschen, über "Gott und die Welt" ins Gespräch zu kommen und ihre persönlichen Bitten und Wünschen für die Firmung vor Gott zu tragen.

 

Die Firmanden brachten zu dieser Gelegenheit auch ihre persönlichen Impressarien mit, die sie begleitend zur Firmvorbereitung erstellt haben. Darin wurden auf vielfältige, kreative  Weise die Erlebnisse und Gedanken der Firmanden zur Firmung verarbeitet.

 

Es war am 17.09.2023 ein gelungener Abschluss der diesjährigen Firmvorbereitung!

 

 

]]>
news-821Thu, 14 Sep 2023 17:07:48 +0200Aktuelles vom 16.09. - 24.09.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1609-24092023Nachrichten für die Ausgabe vom 16. - 24. September 2023

Dekanat: Steinfurt

Pfarrei: St. Gertrudis Horstmar

mit den Kirchen St. Gertrudis und St. Cosmas und Damian

 

Herr,
ich habe mich auf den Weg gemacht.

Vielleicht noch zaghaft - doch ich bin aufgebrochen.
So wie ich bin. Voller Hoffnung und voller Erwartung.
Herr,
ich bitte dich:
Öffne meine Augen, für Großes und Kleines,
damit mein Schauen nicht an der Oberfläche endet.
Öffne meine Ohren für Lautes und Leises,

für die Not und die Fröhlichkeit,

damit mich das Gehörte belebt.
Öffne meinen Mund für gute Worte,

für ein Lächeln und für das Gebet,
damit das Vertrauen zu dir und untereinander wächst.
Gib meinen Füßen kräftige Schritte für den Weg,
damit ich den Mut auf dem Weg zu dir nicht verliere.

 

Samstag, 16.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier für Marie Bußmann


Sonntag, 17.09.    24. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit den Firmlingen und den Paten

1. Jahresgedenken für Ulla und Wilfried Böckers; Gebetsgedenken für Franz-Josef Füchter; für Änne und Heinrich

Bödding

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Irmi Diekmann; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für die Leb. u.

Verst. der Familie Wilhelm Völker; für Maria Middel

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Caritas Kollekte


Dienstag, 19.09.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

10.45 Uhr    SenTa: Wort-Gottes-Feier


Donnerstag, 21.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe   

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Ökumenischer Erntedankgottesdienst mit allen Klassen der Astrid-

Lindgren-Schule Standort Horstmar-Leer.


Freitag, 22.09.

10.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Ökumenischere Erntedankgottesdienst mit allen Klassen der Astrid-Lindgren-Schule

Standort Horstmar

15.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Trauung u. Brautamt Mark Selker u. Lena Rehorst


Samstag, 23.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Fest der Heiligen Firmung


Sonntag, 24.09.    25. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Frau Anna Brüggemannund für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für

Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Eltern Viktor Höing; für Wilhelm Raue und die Leb. u. Verst. der Familie Raue;

für Frank Rotterdam und Josefa Rotterdam

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Heinz Roters; Gebetsgedenken Werner Hemsing; für Heinrich Babier

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier für Jasper Wallkötter

 

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Caritas-Sonntag 2023

Liebe Schwestern und Brüder,

in der kommenden Woche begehen wir den „Caritas-Sonntag“, der uns eindrücklich in Erinnerung ruft, dass Gottes

Liebe eine Liebe der Tat ist und unser Glaube ein Glaube in der realen Lebenswelt. Gefeierte Liturgie, Gebet und tätige

Nächstenliebe sind Ausdruck unseres Glaubens, der uns verbindet, sei es im hauptberuflichen wie ehrenamtlichen

Engagement für Menschen in Not in einer großen Gemeinschaft, die trägt. Die Lebenswelt, in die wir hineinwirken, ist

eine Welt voller Krisen und Notlagen. Sie fordert uns vielfältig heraus.Wo Menschen als Vertriebene aus den

Kriegsgebieten der Ukraine oder dem Sudan nach Deutschland geflohen sind, steht ihnen die Caritas in

Beratungsstellen, in Unterkünften und als Vermittlerin von Sprachangeboten und Patenschaften zur Seite.Sie erleben

die Caritas als leidenschaftliche Streiterin für ihre Rechte.Wo Menschen wegen gestiegener Kosten für Energie,

Lebensmittel und Mieten um ihre Existenz fürchten, erleben sie die Hilfe der Caritas in der Schuldnerberatung und im

Stromsparcheck. Sie sucht und ermöglicht Auswege aus der Schuldenspirale und Energiearmut. Sie nehmen die

Caritas wahr als eine kompetente und engagierte Stimme in der öffentlichen Diskussion über Gaspreisbremsen und

Kindergrundsicherung. Wo Menschen zum Ende ihres Lebens einer liebevollen Pflege bedürfen und sich der Sorge

anderer anvertrauen wollen, finden sie einen Ort für sich in Pflegeeinrichtungen und Hospizen der Caritas. Sie erfahren

die Caritas in der stationären und der ambulanten Altenhilfe – als Freundin des Lebens, anstatt den Suizid als Problem-

lösungsoption zu bewerben. Wo der menschengemachte Klimawandel die Existenzgrundlagen gefährdet, die Älteren

unter uns immer schwerer mit der großen Hitze des Sommers zurechtkommen müssen, setzt sich die Caritas für einen

„Klimaschutz für alle“ ein und trägt dazu bei, Gottes Schöpfung zu bewahren. Sozial und gerecht gestaltet ist dies auch

ein Beitrag im Kampf gegen die Armut. Für die Umsetzung all dieser Vorhaben bitten wir um Ihre Hilfe. Mit Ihrer

großzügigen Spende unterstützen Sie die vielfältigen Aufgaben der Caritas in unseren Pfarrgemeinden und Diözesen.

Herzlichen Dank für Ihre finanzielle Zuwendung wie für Ihr Gebet – im Namen der Caritas und im Namen derer, denen

dieses Engagement Lebensperspektiven eröffnet.

Berlin, den 19.06.2023, Für das Bistum Münster, † Dr. Felix Genn, Bischof von Münster

 

Musikalische Andachten

An jedem 3. Sonntag im Monat um 17.00 Uhr finden eine Musikalische Andachten in der St. Gertrudis Kirche Horstmar

statt. Eine herzerwärmende halbe Stunde mit Musik und Texten, die zum Nachdenken ,zur Besinnung oder einfach nur

Zuhören einladen. Die nächsten Termine sind: 17. September 2023, 15. Oktober 2023, 19. November 2023, 21. Januar

2024.

 

Connected? / Deine Verbindung zu Gott – connected oder disconnected? / Firmung

Am Samstag, den 23. September 2023 um 15:00 Uhr werden 33 Ju­gendliche aus Horstmar und Leer in der St. Cosmas u. Damian Kir­che durch Weihbischof Dr. Chris­toph Hegge gefirmt. Möge Gott und der Heilige Geist den Firmlingen allezeit beistehen und sie stets auf ihren Wegen begleiten.

 

Doko und Altersgymnastik der kfd Leer

Die kfd-Leer lädt alle Frauen die Spaß am Doko-Spielen (Doppelkopf) haben zu Dienstag, 19. September von 18.00 –

20.00 Uhr ins Pfarrheim Leer ein. Zur Altersgymnastik, lädt die kfd Leer am Mittwoch, 20. September von 14.00 – 15.00

Uhr ebenfalls ins Pfarrheim Leer ein.

 

Dahlienkorso – Ausflug der kfd Horstmar

Am 17. September 2023 findet der Dahlienkorso in Legden statt. Alle die mit dem Rad fahren möchten treffen sich um

9.00 Uhr auf dem Kirchplatz in Horstmar. Diejenigen, die mit dem Auto fahren möchten treffen sich um 10.45 Uhr auf

dem Parkplatz Eggeroder Str. in Horstmar. Dort werden dann Fahrgemeinschaften gebildet. Der Eintritt im Vorverkauf

beläuft sich auf 7.00 €. Anmeldungen sind bis zum 11. September 2023 über die WhatsApp-Gruppe oder ab 16.00 Uhr

telefonisch bei Manuela Bußkamp ( 02558 – 902713) möglich.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-820Fri, 08 Sep 2023 16:45:12 +0200Musikalische Andacht im Septemberhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-im-septemberAm Sonntag, dem 17. September, beginnt wieder die Reihe der "Musikalischen Andachten" in St. Gertrudis – und zwar im neuen Rhythmus: An jedem dritten Sonntag im Monat gibt es eine halbe Stunde mit Musik und Texten, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. Der Beginn ist wie gewohnt um 17 Uhr in der Gertrudiskirche.

In diesem Monat übernehmen Simone Schnaars, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde in Burgsteinfurt, und ihr Mann Reimund Schnaars an der Trompete die musikalische Gestaltung. Sie bringen Werke des Barock für Trompete und Orgel sowie Choralvorspiele von Johann Sebastian Bach zu Gehör. Die Texte steuert Prädikant Alexander Becker bei.

]]>
news-819Fri, 08 Sep 2023 12:52:04 +0200Aktuelles vom 09.09. - 17.09.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0909-17092023Licht

 

Gott Vater, ewiges Licht,

Ich danke dir.

Jesus Christus, Licht für die Welt,

ich vertraue dir.

Heiliger Geist,

sei mir ein Licht auf meinen Wegen     

und schenke dieser Welt

und auch mir

deinen Frieden. Amen.

 

(Autor unbekannt )
 

 

 

 

 

Samstag, 09.09.

15.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier


Sonntag, 10.09.    23. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian Kirche:        Hl. Messe

Sechswochengedenken für Irmtraud Hinkers; 1. Jahresamt Ursula Bockholt; Jahresgedenken für Eltern Angela u.

Gerhard Sicking u. für die Leb. u.Verst. der Familie Sicking; Jahresgedenken Karl-Heinz Wesendrup; Jahresgedenken

für Rolf Bröker; Gebetsgedenken für Antonia Hinkers und die Leb. u. Verst. der Famlien Hinkers-Münstermann; für

Angela Höing; für Regina und Bernhard Höing; für Gerlinde Kreimer; Hans Gerdes und Tochter Barbara; für Annette

Anthe

10.30 Uhr  St. Gertrudis Kirche:        Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Heinrich Krechting; in besonderer Meinung; für die

Leb.u.Verst. der Familie Hubert Gaux

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

 

Kollekte: Welttag der sozialen Kommunikationsmittel


Dienstag, 12.09.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 14.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 16.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Marie Bußmann

 

Sonntag, 17.09.    24. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Änne und Heinrich Bödding

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Irmi Diekmann; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für die Leb. u.

Verst. der Familie Wilhelm Völker; für Maria Middel

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

 

Caritas Kollekte

 

Kfd-Horstmar

Kleine Abendrunde mit dem Rad am 06.09.2023, 18.00 Uhr. Treffpunkt Kirchplatz St. Gertrudis.

Doko-Runde am 07.09.2023, 14.00 – 17.00 Uhr im Bahnhofscafé

 

Erstkommunion

Die Vorbereitungen der Erstkommunion haben begonnen. Die Katechetinnen/Katecheten treffen sich am Donnerstag, 14. September 2023, 19.00 Uhr im Pfarrheim Leer.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-818Fri, 08 Sep 2023 10:58:30 +0200Bücherei Horstmar Workshop und Jubiläumhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/buecherei-horstmar-workshop-und-jubilaeumEine Schnecke? Eine Gitarre? Eine Hose? Ein Papierschnipsel, willkürlich aus Dutzenden anderen herausgefischt, kann ausreichen, um eine Figur zu erschaffen, sie Geschichten erleben zu lassen und so zum Leben zu erwecken. Viel Inspiration dieser Art brauchten die elf Jungen und Mädchen, die am Samstag für einen Workshop in der Bücherei St. Gertrudis zusammenkamen, allerdings gar nicht. Zusammen mit der Kinderbuchautorin und Illustratorin Daniela Kunkel entwickelten sie Ideen zu Figuren und Geschichten.

 

Superhelden, inspiriert von Alltagsgegenständen, bannte der achtjährige Jacob auf Papier. Eine Schweinedame mit Tattoos und ein Männlein mit Glitzerschnurrbart erschufen Eva und Edda. Und Nele und Birthe kreierten für ihren Frosch mit roter Krawatte ein kleines Abenteuer. Zuvor hatten die jungen Künstler Daniela Kunkel gebannt zugehört, als sie davon erzählte, wo sie ihre Ideen finde und zu Erzählungen wie ihrem Bestseller “Das kleine Wir” entwickele. Mitgebracht hatte sie unter anderem Skizzenbücher, die die Kinder und Jugendlichen fasziniert betrachteten, Licht-und-Schattenspiele und Porträts bewunderten.

 

Der Workshop mit Daniela Kunkel war Teil des Programms zum 125-jährigen Bestehen der Bücherei St. Gertrudis. Am Abend zuvor hatte das Team um Ingrid Reuver den besonderen Geburtstag gefeiert. Eine Gelegenheit, die die Bücherei-Leiterin nutzte, um mit Nele Wigger, Lina-Marie Brunner und Jan Overkamp Mitarbeiter auszeichnen, die schon mehr als zehn Jahre in der Bücherei ehrenamtlich aushelfen, Rückgaben verbuchen und neue Bücher ausleihen.

 

Die Feierlichkeiten zum Büchereigeburtstag werden in den kommenden Wochen fortgesetzt. Besonderer Höhepunkt: Am 3. November (Freitag) erwartet Leserinnen und Leser sowie alle Interessierten ein unterhaltsamer Abend unter dem Motto “Sagenhaftes Münsterland”. Im Kaminraum des Borchorster Hofes dreht sich ein abendfüllendes Programm um Legenden und Literatur aus der Region und stimmungsvolle, vom Mittelalter inspirierte Musik.

 

Bis dahin arbeitet das Team der Bücherei laufend neue Medien ein. “Unser aktueller Schwerpunkt sind Romane für junge Erwachsene”, erläutert Ingrid Reuver. Aber auch die Bestände an Belletristik, Bilder- und Kinderbüchern sowie Tonies würden ständig erweitert.

]]>
news-817Fri, 08 Sep 2023 10:54:53 +0200Aktuelles von 03.09. - 10.09.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-von-0309-10092023Lebensregeln

Menschen sind oft unvernünftig,

unlogisch und selbstsüchtig – vergib ihnen dennoch.

Wenn du freundlich bist,

kann es sein, dass andere dir eigennützige Motive und

Hintergedanken vorwerfen – sei dennoch freundlich.

Wenn du erfolgreich bist,

gewinnst du möglicherweise einige falsche Freunde und

einige regelrechte Feinde – sei dennoch erfolgreich.

Wenn du ehrlich und offen bist,

kann es sein, dass andere dich übers Ohr hauen – sei dennoch ehrlich und offen.

Was du jahrelang aufgebaut hast,

kann ein anderer über Nacht zerstören – baue es dennoch auf.

Wenn du gelassen und glücklich bist,

kann es sein, dass andere eifersüchtig sind – sei dennoch glücklich.

Das Gute, das du heute tust,

werden die Leute morgen oft schon vergessen haben – tue dennoch Gutes.

Gib der Welt das Beste, das du hast,

auch wenn es nie genug sein wird – gib der Welt dennoch dein Bestes.

Letztendlich ist alles eine Sache zwischen dir und Gott;

es war ohnehin nie eine Sache zwischen dir und den anderen.

(Mutter Teresa / Ordensschwester)

 

 

Sonntag, 03.09.    22. Sonntag im Jahreskreis

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Ludger Beiring; 1. Jahresgedenken für Angela Kellers; die Leb. u. Verst. der Familie Kellers;

Jahresgedenken für Ida Köning und die Brüder Theo und Franz Köning; Gebetsgedenken für Maria Borghauve; für

Dieter Rosendahl und Gertrud Tilgner;

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Antonius Ahlers; Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Adolf Hinkers und die

Leb. u. Verst. der Familien Hinkers-Münstermann; für Ida Ahlers; für Gerlinde Kreimer;

15.00 Uhr    Alter Bahnhof: ökumenische Andacht


Montag, 04.09.

10.45 Uhr  SenTa:  Wort-Gottes-Feier

 

Dienstag, 05.09.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Mittwoch, 06.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe


Donnerstag, 07.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 09.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Taufe Linus Kremer


Sonntag, 10.09.    23. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Eltern Angela u. Gerhard Sicking u. für die Leb. u. Verst. der Familie Sicking; Jahresgedenken

Karl-Heinz Wesendrup; Jahresgedenken Ursula Bockholt; Jahresgedenken für Rolf Bröker; Gebetsgedenken für

Antonia Hinkers und die Leb. u. Verst. der Famlien Hinkers-Münstermann; für Angela Höing; für Regina und Bernhard

Höing; für Gerlinde Kreimer; Hans Gerdes und Tochter Barbara; für Annette Anthe

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Heinrich Krechting; in besonderer Meinung; für die

Leb.u.Verst. der Familie Hubert Gaux

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:Taufe Lilly Selker

 

Kollekte: Welttag der sozialen Kommunikationsmittel

 

„Jesus Christus spricht: Wer sagt denn ihr, dass ich sei?“ – ökumenische Andacht

Herzliche Einladung zur ökumenischen Andacht am Sonntag, 03.09.2023, 15.00 Uhr am Alten Bahnhof Horstmar.

 

Pfarrfest und Musikfest am Samstag, 02. u. Sonntag, 02. September

Samstag, 02. September, 15.00 – 18.00 Uhr musikalisches Event mit dem Kirchenchor, Only Sometimes und Leerschke Blickband. Anschließend Pfarrfestdämmerschoppen.

Sonntag, 03. September, 10.30 Uhr Open-Air Gottesdienst, anschließend buntes Treiben rund um die Kirche.

Alle sind herzlich eingeladen das Konzert, den Open-Air Familiengottesdienst und das bunte Treiben rund um die Kirche zu besuchen. Viele Aktivitäten warten auf die Besucher und für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros vom 04. – 08.09.2023

Am Montag, 04. September bleibt das Pfarrbüro in Horstmar geschlossen!

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: Donnerstag 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: Dienstag 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-816Fri, 18 Aug 2023 10:53:37 +0200Aktuelles vom 26.08. - 03.09.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2608-03092023„Wer staunen und lieben kann,

der gehört zu den Gesegneten dieser Erde.“

 

( Manfred Hausmann)

 

 

 

Sonntag, 27.08.    21. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken Elisabeth Blodkamp; Jahresgedenken für Josefa Rotterdam und Franz Rotterdam; Gebetsgedenken

für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Martin u. Hedwig Bömer, Adele Bömer und Helga Mensing; für Alois u.

Gertrud Schlüter und die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier im St. Gertrudis Haus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Maria Middel; Gebetsgedenken für Heinrich Krechting; für Johanna Kröger

 

Kollekte: Domkirche in Münster


Dienstag, 29.08.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe im Haus Loreto


Donnerstag, 31.08.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit der kfd für Irmtraud Hinkers (s.d. kfd)


Sonntag, 03.09.    22. Sonntag im Jahreskreis

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Ludger Beiring; 1. Jahresgedenken für Angela Keller, für die Leb. u. Verst. der Familie Kellers; Jahresgedenken für Ida Köning und d. Brüder Theo und Franz Köning;

Gebetsgedenken für Maria Borghauve

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Antonius Ahlers; Gebetsgedenken für Ida Ahlers; für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Adolf

Hinkers und die Leb. u. Verst. der Familien Hinkers-Münstermann; für Gerlinde Kreimer; für Eheleute Ida und Franz

Niehues;

15.00 Uhr    Alter Bahnhof: ökumenische Andacht

 

„Picknick mit Gott“

Im Rahmen der Kirche für Kinder findet am Sonntag, 27. August um 10.30 Uhr in der Kita St.Josef, Drostenkämpchen 5,

Horstmar für alle Kinder ab 0 Jahren Picknick, singen, spielen mit Gott statt. Die Familien sollten eine Decke, Teller,

Besteck und natürlich Picknick und Getränke mitbringen.

 

Gemeinschaftsmesse und Heftausgabe

Die Mitglieder der kfd Leer treffen sich zur Mitfeier der Hl. Messe am Donnerstag, 31.08., 18.00 Uhr mit anschließender Heftausgabe in der Kirche St. Cosmas u. Damian Leer.

 

Pfarrfest und Musikfest

Am Samstag, 02. und Sonntag, 03. September findet das Pfarrfest mit Musikfest rund um die St. Cosmas u. Damian

Kirche in Leer statt.

Dem Pfarrfest geht am Samstag von 15.00 bis ca. 18.00 Uhr ein musikalisches Event der drei örtlichen Musikgruppen, dem Kirchenchor St. Cosmas und Damian, Only Sometimes und der Leerschken Blickband voraus. Der Besuch dieses sicherlich sehr abwechslungsreichen Konzertes ist kostenlos. Während des Konzertes werden Kaffee und Kuchen sowie Kaltgetränke zum Kauf angeboten.

Direkt im Anschluss geht es mit einen Dämmerschoppen zum Pfarrfest über. Am Sonntagvormittag eröffnet um

10.30 Uhr eine Open-Air Familienmesse den zweiten Tag des Pfarrfests. Danach erwartet die Besucher ein

abwechslungsreiches Programm rund um Losbude, Kinder-Karussell, Bücherflohmarkt und vieles mehr.

Für das leibliche Wohl sorgen an beiden Tagen zahlreiche Verpflegungsstände wie: Würstchen mit Pommes,

Hähnchen, Reibeplätzchen, gebratene Pilze, Erbsensuppe am Sonntag bis hin zu einer Vielzahl von Kuchen. Auch für

den Durst ist gesorgt: ob in der Weinstube, im Hofbräuhaus, am Bowle-Stand, am Pavillon oder im Pub, mit oder ohne

Alkohol!

Alle sind herzlich eingeladen das Konzert, den Open-Air Familiengottesdienst und das bunte Treiben rund um die Kirche zu besuchen. Viele Aktivitäten warten auf die Besucher: Kinderkarussell, Hüpfburg, Schminken, Enten angeln usw. Wer es etwas gemütlicher mag, kann mit der Bimmelbahn eine Tour durch das hübsche Örtchen Leer unternehmen oder den Klängen von Spielmannszug und Stadtkapelle lauschen. Bei manchem erwacht auch sicherlich bei verlockenden Preisen die Glücksspielleidenschaft an der Losbude. Damit auch dieses Pfarrfest ein rundum gelungenes Fest wird, haben sich viele Helferinnen und Helfer der ortsansässigen Vereine und Verbände bereiterklärt, mitzuhelfen und Stände aufzubauen, angefangen von den kirchlichen Vereinen und Institutionen bis hin zu den örtlichen Schützenvereinen. Es sind wieder alle Vereine an Bord. Die Organisatoren hoffen, dass das Pfarrfest eine rundum gelungene Sache wird, ganz besonders auch für das

dörfliche Miteinander!

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-815Fri, 18 Aug 2023 10:44:49 +0200Aktuelles vom 19.08. - 27.08.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1908-27082023Gehe ich vor dir, dann weiß ich nicht,                            

ob ich dich auf den richtigen Weg bringe.

Gehst du vor mir, dann weiß ich nicht,

ob du mich auf den richtigen Weg bringst.

Gehe ich neben dir, werden wir

GEMEINSAM den richtigen Weg finden.

 

 

 

 

Samstag, 19.08.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Lukas Kestermann


Sonntag, 20.08.    20. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Werner Raus; Gebetsgedenken für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid; für Franz Jüditz und

Eltern Bernhard Jüditz; für Eheleute Carl u. Anni Rottmann

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; Werner Hemsing, für Heinrich Babier;

11.45 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier Marlon Schwartenbeck

 

Dienstag, 22.08.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 24.08.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Freitag, 25.08.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian: Kinderkirche

10.45 Uhr   SenTa:  Wort-Gottes-Feier


Sonntag, 27.08.    21. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Elisabeth Blodkamp; Jahresgedenken für Josefa Rotterdam und Franz Rotterdam;

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Martin u. Hedwig Bömer, Adele Bömer und Helga

Mensing; für Alois u. Gertrud Schlüter und die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Heinrich Krechting; für Johanna Kröger

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Taufe Lukas Kestermann

 

Kollekte: Domkirche in Münster

 

 

Kinderkirche

Die nächste Kinderkirche vorbereitet von der Kita St. Cosmas u. Damian Leer findet am Freitag, 25. August 2023 um 10.30 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche statt. Alle Eltern und Großeltern und…. sind herzlich dazu eingeladen.

 

Kfd on Tour

Alle angemeldeten Teilnehmerinnen treffen sich um 12.30 Uhr an der Bushaltestelle Kalvarienberg zur Abfahrt zu Rila´s Genusswelt in Sternwede. Die Rückkehr wird gegen 20.00 Uhr sein.

 

Vorbereitung Erstkommunion

Die Vorbereitung der Erstkommunion 2024 läuft an. Die Eltern sind zu einem Elternabend am Mittwoch, 23. August 2023, 19.00 Uhr in die St. Gertrudis Kirche Horstmar eingeladen worden.

 

„Picknick für Gott“ – Kirche mit Kindern

Am 27. August 2023, ist für alle Eltern mit Kleinkindern um 10.30 Uhr in die Kita St. Josef in Horstmar Kirche mit Kindern. Dieses Treffen steht unter dem Motto „Picknick für Gott“.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

 

]]>
news-814Fri, 18 Aug 2023 10:32:26 +0200Einladung zur Kirche für Kinderhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zur-kirche-fuer-kindernews-813Fri, 11 Aug 2023 20:04:54 +0200Aktuelles vom 13.08. - 20.08.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1308-20082023Ich bitte nicht um Glück auf Erden;

Nur um ein Leuchten dann und wann:

Dass sichtbar deine Hände werden,       

Ich deine Liebe ahnen kann.

Nur in des Lebens Kümmernissen

Um der Ergebung Gnadengruß;

Dann wirst du schon am besten wissen,

Wieviel ich tragen kann und muss.

 

( Annette von Droste-Hülshoff )        

 

 

Sonntag, 13.08.    19. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe aus Anlass des Landesbezirkskönigsschießen

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe zum Abschluss der Caritas Mottowoche

Gebetsgedenken für Änne und Heinrich Bödding; für Günter Arning, für Elisabeth u. Martin Höing, für Mathilde u.

Bernhard Leusbrock;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe zum Abschluss der Caritas Mottowoche

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Kempkes-Sieland aus Anlass der eisernen Hochzeit von Ulla und

Willi Kempkes; für Eheleute Helmuth u. Cilli Stobinski; für Eheleute Agnes und Engelbert Zurstegge; für Eheleute Heinz

und Anna Haumering; für Heinrich Krechting; für Johanna Kröger; für Franz Josef Bisping; für Ludger Beiring, für die

Leb. u. Verst. der Familie Heinrich Thiemann;

 

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier

Bratwurstgottesdienst und Chaosspiel


Dienstag, 15.08. - Mariä Aufnahme in den Himmel

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 17.08.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 19.08.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Lukas Kestermann          


Sonntag, 20.08.    20. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Werner Raus; Gebetsgedenken für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid; für Franz Jüditz und

Eltern Bernhard Jüditz; für Ehel. Carl u. Anni Rottmann

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier 

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; Werner Hemsing; für Heinrich Babier

11.45 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier Marlon Schwartenbeck

 

„Dankzeit“ – Gottesdienst

Am Sonntag,13. August finden die Gottesdienste um 9.00 Uhr in St.Cosmas u. Damian Leer und 10.30 Uhr in St.

Gertrudis Horstmar zum Thema „Dankzeit“ statt. Die örtlichen Caritasgruppen haben die Gottesdienste vorbereitet und

laden Alle herzlich dazu ein.

 

Pfarrfest 02.u.03. September 2023

Die Vorbereitungen für das Pfarrfest mit Musikfest am 02.u.03. September laufen auch Hochtouren. Das

Pfarrfestwochenende beginnt am Samstag, ab 15.00 Uhr mit einem Konzert der Musikgruppen Kirchencohr Leer, Only

Sometims und der Leerschken Blickband. Die Besucher können sich schon jetzt auf ein abwechslungsreiches Konzert

der drei Musikgruppen freuen. Für Kaffee, Kuchen und weitere Getränke ist gesorgt. Anschließend ab ca.18.00 Uhr

beginnt das Pfarrfest mit einem Dämmerschoppen. Für Essen und Getränke ist reichlich gesorgt. Der Pfarrfestsonntag,

03.September, beginnt mit einem Open-Air-Familiengottesdienst um 10.30 Uhr zu dem alle ganz herzlich eingeladen

sind. Anschießend erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Losbude, Kinder-Karussell,

Bücherflohmarkt und vieles mehr. Auch am Sonntag sorgen zahlreiche Verpflegungsstände für das leibliche Wohl. Am

Montag, 14.August, 18.30 findet mit den mitwirkenden Vereine zur Absprache der Platzverteilung eine Platzbegehung

auf dem Kirchplatz in Leer mit den statt.

Die Kfd-Leer bittet für Sonntag, 03. September um fleißige Mithelferinnen für die Cafeteria und auch um Kuchen- spenden. Hierzu nimmt Agnes Telgmann, Alst, Tel. 02558/7493 entgegen.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 9.30 – 11-30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-812Mon, 07 Aug 2023 16:41:14 +0200Mottoeoche "Danke Tanke"https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/mottoeoche-danke-tankeEine Woche bewusst dankbar sein

DankZeit in Horstmar und Leer

Auch in diesem Jahr laden die Caritasgruppen von St. Gertrudis in Horstmar und St. Cosmas und Damian in Leer wieder zu einer Mottowoche ein. Die Mottowoche, die noch bis zum 13.08. dauert, steht in diesem Jahr unter der Überschrift „DankZeit“ und findet in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Gemeindecaritas des Caritasverbandes Steinfurt e.V. statt.

Die Projektgruppe lädt herzlich ein, in dieser Woche aktiv dankbar zu sein – als Gegenpol zu den vielen schweren Themen, mit denen alle konfrontiert sind. Dazu kann ein Aktionsbrief von der Homepage der Pfarrei (www.sankt-gertrudis.de) heruntergeladen werden. In beiden Kirchen ist eine „DankeTanke“ eingerichtet worden.

Am 11.08.2023 um 19 Uhr findet unter der Überschrift „DankZeit“ ein Abend mit Musik und Texten mit dem Kirchenmusiker Rafael Marihart und der Projektgruppe in der St. Gertrudis-Kirche statt.

Die Woche endet am 13.08.2023 mit Gottesdiensten um 9:00 Uhr in Leer und um 10:30 Uhr in Horstmar, in denen in Rückblicken die Ergebnisse der Aktionen vorgestellt werden.

 

Herzlichen Dank,

 

Annika Koke

 

Caritasverband Steinfurt e.V.

]]>
news-811Sat, 29 Jul 2023 16:45:00 +0200Aktuelles vom 30.07. bis 06. 08.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-3007-bis-06-082023 

 

„Möge bei allem, was du tust,

außer deinen Händen

auch das Herz beteiligt sein.“

 

(Irischer Segenswunsch)

 

 

 

Samstag, 29.07.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier  Lora Fritz


Sonntag, 30.07.    17. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Änne u. Rudolf Hüsing; für die Verst. Eheleute Heinz und

Erika Höing; für Hugo Löbbering ; für Alois und Gertrud Schlüter und die Leb. u. Verst. der Familien

Schulte-Schlüter-Bogenstahl

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Wilma Röttgermann

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier


Dienstag, 01.08.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

 

Mittwoch, 02.08.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wortgottesfeier mit der kfd Horstmar


Donnerstag, 03.08.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Samstag, 05.08.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Vincent Rottmann

15.00 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier

 

Sonntag, 06.08.

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für

Wilhelm und Agnes Raue; für Erich Rotering;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; Maria Borghauve; für Ulla Benna ( s. der Kolpingsfamilie );

für die Leb. u. Verst. der Familien Wenking-Lindenbaum, für Wilhelm und Maria Wenking;

11.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

11.00 Uhr    Alster Kapelle: Tauffeier

15.00 Uhr    Alter Bahnhof Horstmar: Ökumenische Andacht

 

Kollekte: Aufgaben des Hl. Vaters

 

„Dankzeit“-Mottowoche der Gemeindecaritas

Die Mottowoche steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Dankzeit“. Inhaltlich sollen dabei Achtsamkeit, Zufriedenheit und Dankbarkeit in den Fokus genommen werden. Wir laden herzlich ein, in dieser Woche aktiv dankbar zu sein – als Gegenpol zu den vielen schweren Themen, mit denen alle konfrontiert sind.

Am 11.08.2023 findet ein Abend mit Musik und Texten in der St. Gertrudis-Kirche statt. Die Woche endet am 13.08.2023 mit den Gottesdiensten um 9:00 Uhr in Leer und um 10:30 Uhr in Horstmar. Die Gemeindecaritas Gruppe lädt herzlich ein –Danke, dass Sie da sind!

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros vom 16. – 23. Juli 2023

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr u. donnerstags 09.30 -11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-810Fri, 28 Jul 2023 10:48:57 +0200Einladung zum Pfarrfesthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-pfarrfestnews-799Tue, 04 Jul 2023 16:33:20 +0200Jetzt sind wir die Großen!https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/jetzt-sind-wir-die-grossenJetzt sind wir die Großen!

 

Zu einem gemeinsamen Ausflug sind jetzt die Profis und Vorprofis der Kita St. Elisabeth aufgebrochen. Die Profis wollten sich von den Vorprofis verabschieden und damit ihren Status des „Profiseins“ an die Vorprofis abgeben. Die angehenden Schulkinder im St. Elisabeth Kindergarten heißen „Profis“.

Hierzu kam die Bimmelbahn der Kirchengemeinde St. Gertrudis und sie fuhren zusammen zu Jannings Quelle, wo auch das Boot Jonathan des Familienzentrums Triangel, zu dem auch die Kita St. Elisabeth gehört, steht. Dort verbrachten sie einen abenteuerlichen Morgen.

Es wurde gemeinsam gepicknickt und es ging auf große Schifffahrt mit der „Jonathan“. Die Kinder bekamen sogar Besuch von einigen Hühnern und fanden jede Menge Eiernester in den Baumhöhlen.

Zum Mittagessen ging es wieder zurück in die Kita. Nun haben wir neue Profis und werfen unsere Schulkinder raus ins Schulleben. Es war ein schöner Tag.

]]>
news-798Tue, 04 Jul 2023 16:26:04 +0200Naturerlebnistag in Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/naturerlebnistag-in-leerHorstmar-Leer. (fn). Jagdhornsignale erklangen jetzt an Jannings Quelle. Es war der Auftakt zum Naturerlebnistag. Mitglieder des Hegeringes waren extra zum Start des Aktionsvormittags, bei dem Wissenswertes für Naturliebhaber vermittelt wurde,  gekommen. Neben der musikalischen Begrüßung gestalteten die Jäger die Zusammenkunft. Es war eine Aktion der Familienzentren Triangel und Kinderland, an der zahlreiche Kinder, Väter und Großeltern teilnahmen.  Gemeinsam machte man sich auf den Weg zu verschiedenen Stationen. Bei der ersten Station durften die Kinder, und natürlich auch die Begleitpersonen, Felle von unterschiedlichen Tieren, wie z.B. von einem Iltis, Dachs oder Wildschwein anfassen und versuchen, diese den unterschiedlichen Tieren zuzuordnen, was manchmal gar nicht so einfach war. Neben einem Geweih und den Eckzähnen eines Keilers konnten sich die Kinder über die Utensilien, die ein Jäger mit sich führt, informieren. Danach ging es auf eine spannende Entdeckungstour, auf der unterschiedliche, im Wald lebende Tiere am Wegesrand aufgestellt waren. Auch hier konnte erraten werden, um welches Tier es sich handelt und wovon sich diese Tiere ernähren. Auf dem Weg zur Schonung erklärte Karl Isfort den Begriff des Gefeges, das in der Jägersprache die durch das Fegen an Bäumen und Sträuchern abgeriebene Geweihhaut meint. „Die Vater-Kind-Aktion war ein voller Erfolg und wurde sehr gut angenommen“ bestätigten alle Teilnehmenden. . Man habe den Kindern auf vielfältige Art und Weise die Natur näher bringen können. Aber auch die Erwachsenen lernten einiges dazu. 

 

 

 

 

]]>
news-797Sat, 01 Jul 2023 15:25:56 +0200Aktuelles vom 02.07. - 09.07.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0207-09072023Ein Vergissmeinnicht für die Vergessenen

Tausendschön für die Verliebten

eine Goldrute für die Wegsucher

Klatschmohn für die Künstler

Zittergras für die Mächtigen

Rittersporn für die Mutlosen                               

eine Königskerze für die Bescheidenen

Pusteblumen für die Sicheren.

Eine Nelke als Gruß für die Friedfertigen

ganz viel Glücksklee für die Kinder der Welt

Pfingstrosen für die Pfarrer

und eine duftende Rose für Sie, liebe Freunde.

Für uns alle ein Jelängerjelieber

und nicht zuletzt Passionsblumen, die an

SEINE große Liebe zu uns erinnern.

 

Blumen sind das Lächeln Gottes

 

Gott segne und behüte uns!

 

 

(Wilhelm Olschewski)
 

 

Sonntag, 02.07.    13. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Emma Dingbaum; Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); Rudolf und Änne Hüsing;

für die Leb. u. Verst. der Familien Raus-Helker; für die Leb. u. Verst. der Familien Antonia Raus und Elisabeth Pokolm

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Hubert Webers und die verst. Eltern; Gebetsgedenken für Johanna Kröger; in besonderer Meinung;

für Ida Köning; für die Verst. d. Fam. Köning-Hesselmann; für Ehel. Maria u. Hubert Schütte;

für Ulla Benna ( s. der Kolpingsfamilie )

15.00 Uhr    Alter Bahnhof Horstmar: Ökumenische Andacht

 

Kollekte: Aufgaben des Hl. Vaters


Dienstag, 04.07.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

 

Mittwoch, 05.07.

09.30 Uhr   St. Gertrudis: Hl. Messe


Donnerstag, 06.07.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Freitag, 07.07.      Herz-Jesu-Freitag

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:     Silberhochheizt Tanja und Heinz Blömer


Samstag, 08.07.

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Jona Schwaninger


Sonntag, 09.07.    14. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Leo Wilming; Gebetsgedenken für August und Maria Hullermann; Gebetsgedenken für die

Leb.u.Verst. der Familien Kreimer-Samberg;

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Wort-Gottes-Feier

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; in besonderer Meinung; für Rosi Vogel;

für Klemens u. Theresia Mieling;

 

„Jesus Christus spricht: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Kinder eures Vaters

im Himmel werdet“

Herzliche Einladung zur ökumenischen Andacht am Alten Bahnhof in Horstmar am 02. Juli um 15.00 Uhr.

 

Pfarrfest in Leer - Wie immer und doch anders / Nach 4 Jahren wieder Pfarrfest – in neuer Form

Nach Corona bedingter Pause findet endlich wieder ein Pfarrfest im Ortsteil Leer traditionell am ersten Septemberwochenende (2. und 3. September 2023) statt. Dem Pfarrfest geht am Samstag ein musikalisches Event der drei örtlichen Musikgruppen Only Sometimes, Kirchenchor St. Cosmas und Damian und der Leerschken Blickband voraus. Beginn ist um 15 Uhr auf dem Kirchplatz. Um 19 Uhr geht es zum Pfarrfest, in einen Dämmerschoppen über.Am Sonntagvormittag eröffnet um 10.30 Uhr eine Messfeier den zweiten Tag des Pfarrfests. Danach erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm rund um Losbude, Kinder-Karussell, Bücherflohmarkt und vieles mehr. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Verpflegungsstände.Die Pfarrei möchte sich in diesem Jahr für die langjährige und vielfältige Unterstützung der Vereine bedanken und deshalb den Erlös des Pfarrfestes den teilnehmenden Vereinen zugutekommen lassen.Getreu dem Motto „Dankbar sein und fröhlich sein“ freut sich die Pfarrei auf das Pfarrfest 2023!

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-795Fri, 30 Jun 2023 19:55:05 +0200Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Kinder eures Vaters im Himmel werdet. (Mt 5,44-45) - Ökumenische Andachthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/liebt-eure-feinde-und-betet-fuer-die-die-euch-verfolgen-damit-ihr-kinder-eures-vaters-im-himmel-werdet-mt-544-45-oekumenische-andachtZur ökumenischen Andacht am Alten Bahnhof Horstmar, die am Sonntag, 02. Juli um 15.00 Uhr stattfindet, laden die evangelische Kirchengemeinde und die katholische Pfarrei herzlich ein.

Im Mittelpunkt steht die Monatsspruch mit dem Wort Jesu: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Kinder eures Vaters im Himmel werdet. (Mt 5,44-45)

Dieses Wort Jesu ist eine Aufforderung, ja eine Herausforderung, die provoziert, vielleicht auch verunsichert oder verlegen macht.

Denn Jesu Gebot der Feindesliebe umzusetzen ist schwer. Da ist es nicht damit getan lieb und nett zu sein und großzügig über die kleinen Bosheiten im alltäglichen Miteinander hinwegzusehen, sondern eine Haltung die bekommen, die Auswirkungen auf alle Entscheidungen hat.

]]>
news-794Fri, 23 Jun 2023 20:10:32 +0200Begrüßung Pastor Oliver Paschkehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/begruessung-pastor-oliver-paschkePastor Oliver Paschke, der das Seelsorgeteam der Pfarrei St. Gertrudis in Horstmar und Leer verstärken wird, beginnt am Sonntag, 25.06.2023 seinen Dienst und wird in den Sonntagsmessfeiern herzlich begrüßt und hält die Predigt.

Zu den Messfeiern um 9.00 Uhr in der St. Cosmas und Damian Kirche in Leer und um 10.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche in Horstmar lädt die Pfarrei herzlich ein.

Nach der Messfeier in Horstmar ist für alle bei einem Stehempfang mit Kaltgetränken Gelegenheit Pastor Oliver Paschke persönlich zu begrüßen und erste Kontakte zu knüpfen.

]]>
news-793Tue, 30 May 2023 16:00:32 +0200Kammerkonzert in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kammerkonzert-in-st-gertrudis-1Kammermusik der Spitzenklasse – das präsentiert der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar am kommenden Freitag, 02. Juni um 19:30 Uhr in der hiesigen Pfarrkirche. Mit der Flötistin Cornelia Becken und Elizaveta Smirnova am Klavier hat er dazu zwei Musikerinnen eingeladen, die das Horstmarer Publikum in der Vergangenheit schön mehrfach begeistert hat. Das Duo schlägt in seinem Programm einen musikalischen Bogen von der Romantik bis hin zur Klassischen Moderne. 

Neben Franz Schuberts Variationen über sein eigenes Lied „Trockene Blumen“ erklingen die Flötensonaten des französischen Komponisten Francis Poulenc sowie von Sergej Prokowjew. Die "Fantaisie Brillante" des Flötenvirtuosen François Borne über die berühmten Melodien der Oper "Carmen" bildet den Abschluss des Konzertes.

Eintrittskarten sind für €15,- (ermäßigt 10,-) bei der Geschäftsstelle von Horstmar Erleben, der Kreissparkasse Horstmar sowie den Filialen der Volksbank in Horstmar und Leer erhältlich.

]]>
news-792Tue, 23 May 2023 17:42:32 +0200Erstkommunion 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/erstkommunion-2023-1 „Jesus sei unser Leuchtturm“ so lautete das Motto der diesjährigen Erstkommunion in St. Gertrudis. Insgesamt 25 Kinder Horstmar und 4 Kinder aus Leer gingen zum ersten Male zum Tisch des Herrn. Auf den Stufen des Altares standen kleine Boote, die von den Kindern individuell gestaltet worden waren. Pfarrdechant Johannes Büll bezeichnete das Sakrament der Erstkommunion als weiteren Weg zum Hafen Gottes, der mit der Taufe begonnen habe. Die Paten legten die Hände auf die Schulter des Kommunionkindes, das dann das Taufgelöbnis erneuerte. Während der Predigt wurde die Pastoralreferentin Ulla Lappe durch die Kommunionkinder mit Aussagen zum Leuchtturm und Bezug auf das christliche Leben unterstützt. Sie wünschte den Kindern, immer mehr im Glauben zu wachsen und in ihm die Orientierung für die Entscheidungen im Leben zu finden. Jedes Kind erhielt von Pfarrdechant Büll das von ihm favorisierte „Durchblickerkreuz“ das mittlerweile in vielen Horstmarer Familien und in den Schulen hängt.

 

Namen der Kommunionkinder Horstmar

Fiona Albering, Mats Alexander, Emily Becker, Sophie Beiring, Emily Bock, Theo Dillmann, Oskar Estaca dos Santos, Julia Fliß, Neo-Max Klettke, Anton Kölking, Jean Makowiak, Florian Mende, Justus Pelster, Marie-Vivien Pliete, Lene Ringkamp, Melina Ringkamp, Merit Ringkamp, Maja Ruck, Tom Schulze Ising, Finn Schütte, Theo Stemping, Amy Lee Schweers, Jakob Swietochowski, Jakob Thier, Frido Weidner

 

Namen der Kommunionkinder Leer

Justus Wesendrup, Henry Klemm, Henrike Leusbrock, Matthis Hüweler

 

]]>
news-791Tue, 23 May 2023 17:28:22 +0200Dankeschön-Abend in St. Gertrudis Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/dankeschoen-abend-in-st-gertrudis-horstmar„Wir möchten Danke sagen für das ehrenamtliche Engagement. Ohne Eure Unterstützung wäre vieles nicht möglich.“  So hieß es in der Einladung der katholischen Pfarrei und der evangelischen Kirchengemeinde an alle Ehren- und Hauptamtlichen als Dankeschön-Feier in den Garten der Dechanei an der Schloßstraße. Mehr als 140 Personen waren gekommen, ein Beweis dafür, dass außerordentlich viel Engagement in der Gemeinde vorhanden ist. Es sei ein besonders schönes und mutmachendes Zeichen, dass man heute zusammen feiern könne und so zusammen erlebe, dass man eben doch nicht der kleine, versprengte Haufen von den immer gleichen Sonderlingen sei, sondern dass es viele gebe,  die Kirche in Horstmar und Leer ihr Gesicht gäben, mitarbeiteten, mit anpackten, da seien, wenn man gebraucht werde, betonten Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker beim Blick in die große Runde. Man bedanke sich bei allen, die Verantwortung übernehmen, die ihre Zeit mit all den spannenden und nicht ganz so spannenden Themen in den Gremiensitzungen verbringen. Dabei stelle man sich die Frage: „Warum und wofür mache man das überhaupt.“  Büll und Becker hatten die Antwort parat: „Alle zusammen, jeder an seiner Stelle, ist von Gott berufen, seine Botschaft weiterzugeben“.  Diese Botschaft Gottes sei viel handfester als die meisten Predigten. Sie lasse sich auf fünf Sätze runterbrechen: Wir sind geschaffen, sind angenommen, sind befreit, sind nicht allein und sind hoffnungsvoll. So sei der Abend auch dazu gedacht, ins Gespräch darüber zu kommen, welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gebe, an Gottes Reich mitzubauen und auf welche Weise jeder beteiligt  sei, die frohe Botschaft in Horstmar und Leer weiterzusagen. Bei einem üppigen Grillbuffet und gekühlten Getränken bestand im weiten Rund des Gartens der Dechanei genügend Zeit zum Gedankenaustausch. Pastor Oliver Paschke, der das Seelsorgeteam von St. Gertrudis ab Sommer verstärken wird, nutzte die Gelegenheit, sich schon einmal vorzustellen. Er wurde mit viel Beifall aufgenommen.

 

(Franz Neugebauer)

]]>
news-790Tue, 23 May 2023 17:20:23 +0200Fronleichnam 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fronleichnam-2023news-789Tue, 23 May 2023 17:17:56 +0200Pfingsten ... anders, ökomenisch ....https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pfingsten-anders-oekomenischnews-787Fri, 12 May 2023 11:40:31 +0200Kammerkonzert in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kammerkonzert-in-st-gertrudisKammermusik der Spitzenklasse – das präsentiert der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar am 02. Juni um 19:30 Uhr in der hiesigen Pfarrkirche. Mit der Flötistin Cornelia Becken und Elizaveta Smirnova am Klavier hat er dazu zwei Musikerinnen eingeladen, die das Horstmarer Publikum in der Vergangenheit schön mehrfach begeistert hat. Das Duo schlägt in seinem Programm einen musikalischen Bogen von der Romantik bis hin zur Klassischen Moderne.

Franz Schuberts Variationen über sein eigenes Lied „Trockene Blumen“ gelten als wohl bedeutendstes Werk der Flötenliteratur des 19. Jahrhundert. Die Flötensonate von Francis Poulenc, einem französischen Komponisten der Klassischen Moderne, wurde im Jahr seiner Uraufführung ein großer Erfolg, und die Zeitung Le Figaro beschrieb die Musik als „großen melodischen Regenbogen, auf einem bläulichen Grund aus schönen Harmonien“. Sergej Prokowjew komponierte seine Flötensonate 1943, und direkt avancierte sie zu einem modernen Klassiker für Flöte und Klavier, der technisch höchst anspruchsvoll ist. Die Fantasie über die berühmten Melodien der Oper Carmen bildet den Abschluss des Konzertes.

Cornelia Becken, geboren in Kevelaer am Niederrhein, studierte Querflöte an den Musikhochschulen Detmold und Münster. Sie belegte Meisterkurse unter anderem bei Robert Aitken, Paul Meisen und Renate Greiss-Armin und war Stipendiatin des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau in Dresden. Konzerte als Solistin, in kammermusikalischen Ensembles und in Orchestern führten Cornelia Becken in nahezu alle Teile Deutschlands sowie ins inner- und außereuropäische Ausland, so beispielsweise in die Schweiz und nach Brasilien. Aufnahmen für den WDR und Radio Bremen sowie Dozententätigkeiten im Bereich Querflöte runden ihr Tätigkeitsspektrum ab.

Die Pianistin Elizaveta Smirnova wurde im russischen Nowgorod geboren. Nach dem Abschluss der Musikfachschule studierte sie am Konservatorium in St. Petersburg bei Prof. Oleg Malow. Nach dem Diplom-Abschluss wechselte sie die an die Musikhochschule Münster, um in der Klasse von Prof. Manja Lippert das Künstlerische Examen zu machen. Die mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe lebt mittlerweile in Havixbeck und unterrichtet seit vielen Jahren erfolgreich Klavier, was sich an zahlreichen Preisen, die ihre Schüler:innen gewonnen haben, ablesen lässt.

Eintrittskarten sind ab sofort für €15,- (ermäßigt 10,-) bei der Geschäftsstelle von Horstmar Erleben, der Kreissparkasse Horstmar sowie den Filialen der Volksbank in Horstmar und Leer erhältlich.

]]>
news-786Mon, 08 May 2023 16:27:47 +0200Erstkommunion 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/erstkommunion-2023Osterzeit – Erstkommunionzeit

Mit großer Freude möchten die Erstkommuionfamilien und wir mit den 29 Kindern die Erstkommunion feiern. Es wird in Leer als auch in Horstmar fröhliche und festliche Gottesdienste dazu geben.

Die Erstkommuniongottesdienste stehen unter dem Thema:

„Jesus sei unser Leuchtturm“

Wir danken den Katechetinnen, Eltern und allen, die zum Gelingen der Vorbereitungszeit beigetragen haben. Die Erstkommunionfeiern sind:

 

Sonntag, den 14. Mai 2023 in St. Cosmas und Damian Leer

Matthis-Levin Hüweler

Henry Klemm

Henrike Leusbrock

Justus Wesendrup

 

Christi Himmelfahrt, den 18. Mai 2023 in der St. Gertrudis Kirche

Fiona Albering

Mats Alexander

Emily Becker

Sophie Beiring

Emily Bock

Theo Dillmann

Oskar Estaca dos Santos

Julia Fliß

Neo-Max Klettke

Anton Kölking

Jean Makowiak

Florian Mende

Justus Pelster

Marie-Vivien Pliete

Lene Ringkamp

Melina Ringkamp

Merit Ringkamp

Maja Ruck

Tom Schulze Ising

Finn Schütte

Theo Stemping

Amy Lee Schweers

Jakob Swietochowski

Jakob Thier

Frido Weidner

]]>
news-782Fri, 28 Apr 2023 16:50:00 +0200Konzert in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/konzert-in-st-gertrudis-1Für Freitag, den 2. Juni, hat der Konzertförderkreis St. Gertrudis mit der Flötistin Cornelia Becken und Elizaveta Smirnova am Klavier zwei namhafte Künstlerinnen aus der Region eingeladen. Das Duo wird in der Pfarrkirche St. Gertrudis Kammermusik der Romantik und der Klassischen Moderne präsentieren. So stehen u.a. die Variationen über das Lied „Trockne Blumen“ von Franz Schubert, François Bornes Fantasie über die Oper „Carmen“ und die Sonate für Flöte und Klavier von Francis Poulenc auf dem Programm. Karten sind ab sofort bei Horstmar erleben, der Kreissparkasse Horstmar sowie in den Volksbank-Filialen in Horstmar und Leer zu erwerben.

]]>
news-781Fri, 28 Apr 2023 11:05:15 +0200Aktuelles vom 29.04. - 07.05.2323https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2904-07052323„Den Nächsten lieben heißt wissen,

was dem Nächsten wehtut.“

 

Osterspuren

Ich wage es, von einer Kirche zu träumen,

von einer wahrhaftigen Gemeinschaft,

in der niemand diskriminiert wird,

in der Gott und Mensch sich wohlfühlt,

die von Gottesnähe

und menschlicher Schwäche flüstert

und so vom Legen in Fülle kündet.

Ich wage den Blick in die Vergangenheit,

und mir wird bewusst,

dass ich diese Kirche nicht träumen will.

Ich beginne sie zu leben – jetzt und hier.

Schritt für Schritt dem Leben entgegen.
 

 

Samstag, 29.04.

15.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Liv Honrath


Sonntag, 30.04.    4. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe  

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Maria Münstermann und die Leb. u. Verst. der Familien

Münstermann-Hinkers; frü Frank und Josefa Rotterdam

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Ewald Fleige; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Rosi Vogel; für

Johanna Kröger


Montag, 01.05.

9.00 Uhr   Antonius Kapelle: Hl. Messe

 

Dienstag, 02.05.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe im Haus Loreto


Mittwoch, 03.05. - Hl. Philippus und Hl. Jakobus, Apostel

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Bernward Miesing

10.45 Uhr   SenTa: Wort-Gottes-Feier


Donnerstag, 04.05.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

 

Freitag, 05.05.

19.00 Uhr    Friedenskapelle Alst: Hl. Messe aus Anlass des diesjährigen Schützenfestes


Sonntag, 07.05.    5. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Anne Raue; für Bernhard Kreimer u. Sohn Stefan

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Ursula Benna; Gebetsgedenken für Josef Benna; für die Leb. u. Verst. der Familien

Waldmann-Westarp;

15.00 Uhr    Alter Bahnhof Horstmar: Ökumenische Andacht

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

Am 01. Mai bleiben die Pfarrbüros geschlossen!

 

 

]]>
news-780Thu, 27 Apr 2023 12:52:03 +0200Pfarrei St. Gertrudis lädt ein zum Familiennachmittaghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/junge-gemeinschaft-laed-ein-zum-familiennachmittagnews-779Tue, 25 Apr 2023 19:55:08 +0200Mitmachkonzert in St Cosmas & Damianhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/mitmachkonzert-in-st-cosmas-damianHorstmar/Horstmar – Leer

„JÖÖÖÖRG!!!“““

Ganz laut schallte dieser Name durch die Pfarrkirche St. Cosmas und Damian in Leer, als das Mitmachkonzert mit Jörg Sollbach aus Siegen starten sollte. Als Veranstalter fungierte das katholische Familienzentrum Triangel. Nach der Begrüßung fehlte allerdings noch der Liedermacher. Den mussten alle Teilnehmer*innen laut rufen und plötzlich stand er auf der Bühne vorne am Altar. Ganz schnell zog er sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen in seinen Bann und konnte mit seinen eingängigen Liedern von und für Gott alle begeistern. Im ersten Lied hieß er alle willkommen und drückte aus, dass es schön ist, dass alle da sind. Mut machte er sowohl den Kindern als auch den Eltern mit dem Lied „Hey, wir sind stark!“. Unterstützung bekam er durch die Handpuppe „Fridolin“, die ihn oft spiegelverkehrt durch die Kirche scheuchte, um sich bei einigen Liedern zur Verstärkung jemand Erwachsenes aus dem Publikum zu holen. Niemand verweigerte sich, sondern alle waren zum Mitmachen aufgelegt. Es wurde geklatscht, getanzt, sich im Kreis gedreht, sich klein gemacht, gehüpft und vieles mehr.                                                                                                                                                         In der Pause hatten die Familien die Gelegenheit, ihr mitgebrachtes Picknick zu verzehren. Es wurden Decken auf dem Boden ausgebreitet und bei guten Begegnungen und Gesprächen war diese Zeit schnell um. Der zweite Teil begann. Niemand ließ sich lange bitten und während Jörg Sollbach das Lied „Gott geht mit“ sang, wand sich eine lange Polonaise singend durch die ganze Kirche. Das war ein beeindruckendes Bild. Den Schluss läutete ein Segenslied ein, bei dem alle vorne am Altar klatschten, schunkelten und viel Freude hatten.

Sowohl das Familienzentrum Triangel als auch die teilnehmenden Familien waren begeistert und wünschen sich eine Neuauflage. Das müsste doch mögliche sein, den Namen „Jööööörg!“ demnächst vielleicht in der St. Gertrudis Pfarrkirche zu hören?!

]]>
news-778Sun, 23 Apr 2023 20:42:45 +0200Aktuelles vom 23.04. - 30.04.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2204-30042023Die wichtigste Stunde ist immer

Die Gegenwart“                                                         

 

Meister Eckhart
 

 

 

 

 

Sonntag, 23.04.    3. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Aisso Müller; Änne u. Franz Niehues und Oma Ida, für Werner Niehues, für Mia und Rudi

Toepper, Gebetsgedenken für Eheleute Gertrud und Alois Schlüter und für die Leb.u.Verst. der Familie

Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Alex Römann und die Leb. u. Verst. der Familien Römann-Kröger; für Günter Arning

und die Leb. u. Verst. der Familien Arning-Horstmann;

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor aus Millingen

Sechswochengedenken für Anneliese Völker

11.45 Uhr    Antonius Kapelle: Taufe Linus Pietrotschek


Dienstag, 25.04. - Hl.Markus, Evangelist, Fest

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 27.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Wegegottesdienst mit den Erstkommunionkindern

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:   Wort-Gottes-Feier

Jahresgedenken für Paul Potthoff; Jahresgedenken Anton Dingbaum; Gebetsgedenken für Arnod Arning und die Verst.

der Familie Arning,


Freitag, 28.04.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche mit der Kita St. Cosmas u. Damian


Samstag, 29.04.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Liv Honrath


Sonntag, 30.04.    4. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Maria Münstermann und die Leb. u. Verst. der Familien

Münstermann-Hinkers; für Frank und Josefa Rotterdam

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für Ewald Fleige; für Johanna Kröger

 

Wallfahrt der kfd

Am Mittwoch, 26. April 2023 findet die Wallfahrt nach Eggerode statt und wird von der kfd Horstmar und kfd

Leer vorbereitet. Die Wallfahrtsmesse ist um 15.30 Uhr.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-777Fri, 14 Apr 2023 11:01:50 +0200Aktuelles vom 15.04. - 23.04.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1504-23042023Weißer Sonntag

 

Die Liebe ist der Schlüssel zum Tor des anderen:

Sie kann öffnen, was sonst verschlossen bleibt.

Sie kann ans Licht bringen, was sonst im Dunkeln schlummert.

Sie kann entdecken, was sonst vergessen ginge.

Sie lässt wachsen, was sonst verkümmern würde.

                                 (Norbert Cypers SVD)
 

 

 

 

 

Samstag, 15.04.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Tauffeier Karla Elisabeth Lölver


Sonntag, 16.04.    2. Sonntag der Osterzeit, Weißer Sonntag - Barmherzigkeitssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Agnes Reher; Gebetsgedenken für Alex Römann u.d. Leb. u. Verst. der Familien

Römann-Kröger; für Änne und Heinrich Bödding, für Werner Niehues,

 

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Bernward Miesing; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Rosi Vogel;

für Werner Hemsing; für Johanna Kröger

 

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Leon Titus Kasprowiak

 

Montag, 17.04.

10.45 Uhr SenTa: Wort-Gottes-Feier


Dienstag, 18.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 20.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Freitag, 21.04.

17.00 Uhr   St. Cosmas u. Damian Kirche: Mitmachkonzert mit Jörg Sollbach


Sonntag, 23.04.    3. Sonntag der Osterzeit

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Aisso Müller; für Änne u. Franz Niehues und Oma Ida, für Werner Niehues, für Mia und

Rudi Toepper, Gebetsgedenken für Eheleute Gertrud und Alois Schlüter und für die Leb.

u. Verst. der Familie Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Alex Römann und die Leb. u. Verst. der Familien Römann-Kröger;

für Günter Arning, für die Leb. u. Verst. der Familien Arning-Horstmann,

 

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Hl. Messe musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor aus Millingen

Sechswochengedenken für Anneliese Völker;

 

11.45 Uhr   Antoniuskapelle:  Tauffeier Linus Pietroscheck

 

„HEY, WIR SIND STARK“ – Mitmachkonzert

Das Familienzentrum Triangel lädt zum Mitmachkonzert am Freitag, 21. April 2023 um 17.00 Uhr in der St. Cosmas u.

Damian Kirche Leer ein. Der christliche Liedermacher Jörg Sollbach präsentiert das neue Konzertprogramm für Kinder

& Junggebliebene. Jörg Sollbach ist ein Musiker, Bauchredner und Entertainer in einer Person. Es werden packende

Songs, die von Gott und dem Glauben erzählen und zum Mitmachen bewegen und die Handpuppe Fridolin wird die

Zuschauer regelrecht in seinen Bann ziehen. Während der Pause kann ein kleines, selbst mitgebrachtes Picknick

verzehrt werden, bei dem gute Begegnungen und Gespräche entstehen können. Anmeldungen sind bis zum19.04.2023

in den Kitas möglich.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-776Thu, 13 Apr 2023 19:56:50 +0200Einladung zum Friedensgebet in der Erlöserkirchehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-friedensgebet-in-der-erloeserkirchenews-775Wed, 12 Apr 2023 22:11:58 +0200Osternacht 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/osternacht-2023Fn. Horstmar. Die Kirchengemeinde von St. Gertrudis feierte gemeinschaftlich das Osterfest. In der St. Gertrudis Kirche begann die Feier der Osternacht am Samstag in der dunklen Kirche. Die zahlreich erschienenen Kirchenbesucher hörten zunächst die Lesungen, danach zogen alle gemeinsam auf den Kirchplatz. Dort wurde das Osterfeuer angezündet und die Osterkerze geweiht. Mit dem Licht der Osterkerze zogen alle gemeinsam in die Kirche und feierten die Auferstehung von Jesus Christus. Im Anschluss an die Osternachtfeier lud Pfarrdechant Johannes Büll zum Umtrunk und Gedankenaustausch in den hinteren Teil der St. Gertrudiskirche ein. In der Kirche von Ss. Cosmas und Damian kamen die Gläubigen am Ostersonntag zur Auferstehungsfeier zusammen. Beide Gottesdienste wurden von den jeweiligen Kirchenchören mit gestaltet. Pfarrdechant Johannes Büll stellte Ostern als Zeichen des Friedens dar. Diesen Frieden gelte es bei sich selbst zu suchen aber auch im Umfeld. Er fordert auch dazu auf: „Schließt Frieden mit der Kirche“.

 

 

Weitere Fotos zu Ostern 2023 in unserer Fotogallerie

 

]]>
news-774Fri, 07 Apr 2023 14:10:32 +0200Aktuelles vom 08.04. - 16.04.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0804-16042023Auferstehung,

 

mehr als leben,

mehr als überleben,

mehr als wieder leben.

Auferstehung

inmitten des Alltags,

ein Lichtschein im Grau

der Sorgen und Nöte.

Auferstehung,

ein Mutausbruch,

der die Verzagtheit

hinter sich lässt.

Auferstehung,

die Erfahrung von Sinn

wider alles Kalkül

und jenseits kühner Berechnung.

Auferstehung

ein überfließendes Leben,

das ganz anders ist,

als ich es mir vorstellen kann.

 

(Reinhard Röhrner)

                                                                                                         

 

 

Ostern – Friede mit euch (Joh 20,19)

Samstag, 08.04. - Karsamstag

20.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Feier der Osternacht - musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor


Sonntag, 09.04. – Ostersonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festhochamt - musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

Sechswochengedenken für Gudrun Raus; Jahresgedenken für Frank Rotterdam; Gebetsgedenken Eheleute Wilhelmine

und Paul Potthoff; für die Leb. u. Verst. der Familie Overwaul; für die Leb. u. Verst. der Familie Josef Raue

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Festhochamt; Gebetsgedenken für Anna und Heinz Haumering


Montag, 10.04. - Ostermontag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse; Gebetsgedenken für Erich Rotering, für Werner Raus,

10.30 Uhr    Erlöserkirche: ökumenischer Familiengottesdienst


Dienstag, 11.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 13.04.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe


Samstag, 15.04.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Karla Elisabeth Lölver


Sonntag, 16.04.    2. Sonntag der Osterzeit, Weißer Sonntag - Barmherzigkeitssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Agnes Reher; Gebetsgedenken für Alex Römann u.d. Leb. u. Verst. der Familien

Römann-Kröger; für Änne und Heinrich Bödding

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Bernward Miesing; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für Werner

Hemsing; für Johanna Kröger

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier Leon Titus Kasprowiak

 

]]>
news-773Fri, 07 Apr 2023 14:05:01 +0200Einladung Familienkreuzweghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-familienkreuzwegnews-772Fri, 07 Apr 2023 13:59:29 +0200Kinderkirche an den Kar- und Ostertagenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-an-den-kar-und-ostertagennews-771Sun, 26 Mar 2023 23:57:29 +0200Einladung zum Palmsonntaghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-palmsonntagnews-770Sun, 26 Mar 2023 23:39:08 +0200Aktuelles vom 01.04. - 10.04.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0104-10042023Plamsonntag

 

Ich höre die Leidensgeschichte Jesu,

die verknüpft ist mit so vielen Menschen:

Frauen und Männer,

Mächtigen und Ohnmächtigen,

Anhängern und Feinden,

Getreuen und Verrätern,

Verstockten und Reumütigen,

Grausamen und Mitleidenden,

Bekannten und Namenlosen.

 

Und ich?

Was hat das mit mir zu tun?

Komme auch ich in dieser Geschichte vor?

Zu welcher Gruppe muss ich mich zählen?

 

Wie hätte ich mich damals verhalten?

Wie verhalte ich mich heute?

Was ist dieser Jesus mir wert?

 

Um welchen Preis verkaufe ich ihn?

Wo setzte ich mich für ihn ein?

In welche Ausreden flüchte ich mich?

Wo zeige ich Farbe?

Wann verberge ich mein Christsein?

 

Leidensgeschichte - damals wie heute,

Welche Rolle spiele ich darin?

 

(Gisela Baltes)

 

 

Sonntag, 02.04.    Palmsonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Cäcilia Stobinski Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel;

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      "Musikalische Andacht"

Kollekte für das Heilige Land (Palmsonntag)


Dienstag, 04.04.

09.30 Uhr    Haus Loreto:  Hl. Messe


Mittwoch, 05.04.

09.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Gebetsgedenken für Maria Middel

 

Donnerstag, 06.04. - Gründonnerstag

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe

20.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Abendmahlfeier verbunden mit der Feier der Versöhnung unter Mitgestaltung des

Kirchenchores St. Gertrudis

21.30 Uhr   St. Gertrudis Kirche:  Betstunden  (mitgestaltet von den Bruderschaften und Verbänden) bis 23.00 Uhr Stilles Gebet

 

Freitag, 07.04.2023 – Karfreitag

11.00 Uhr  St. Gertrudis: Familienkreuzweg ab Parkplatz der Dechanei an der Wallwiese

15.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian: Liturgie vom Leidens und Sterben unseres Herrn Jesus Christus – musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

 

Samstag, 08.04. - Karsamstag

20.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Feier der Osternacht - musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor


Sonntag, 09.04. - Ostersonntag

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Festhochamt - musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

Sechswochengedenken für Gudrun Raus; Jahresgedenken für Frank Rotterdam; Gebetsgedenken Eheleute Wilhelmine

und Paul Potthoff; für die Leb. u. Verst. der Familie Overwaul; für die Leb. u. Verst. der Familie Josef Raue

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche:  Festhochamt; Gebetsgedenken für Anna und Heinz Haumering


Montag, 10.04. - Ostermontag

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse; Gebetsgedenken für Erich Rotering, für Werner Raus,

10.30 Uhr     Erlöserkirche: ökumenischer Familiengottesdienst

 

FRIEDEN – Heilige Woche 2023 – Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leer

Palmsonntag – Der Friedenskönig kommt  (Mt21,1-11)

St. Cosmas u. Damian Leer

9.00 Uhr: Palmweihe am St. Cosmas u. Damian-Kindergarten, anschl. Prozession zur Kirche zur 

Feier des Familiengottesdienstes

St. Gertrudis Horstmar

10.30 Uhr: Palmweihe und Palmprozession ab Wallwiese in Horstmar, anschließend Familiengottes-

dienst in der St. Gertrudis-Kirche musikalisch mitgestaltet vom Projektchor.

Palmsträuße stehen nach den Gottesdiensten zum Mitnehmen in den Kirchen und Kapellen (Antonius Kapelle und

Alster Friedenskapelle) bereit.

 

Gründonnerstag –  Frieden hinterlasse ich euch (Joh 14,27)

St. Gertrudis Horstmar

20.00 Uhr Feier vom Letzten Abendmahl Jesu - verbunden mit der Feier der Versöhnung (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor)

21.30 Uhr Betstunde in Erinnerung an das Ölbergleiden Jesu (mitgestaltet von den Bruderschaften und Verbänden)

Stilles Gebet bis 23. 00 Uhr

 

Karfreitag - Jeus hat Frieden gestiftet am Kreuz durch sein Blut (Kol 1,20)

St. Gertrudis Horstmar

11.00 Uhr  Familienkreuzweg ab Parkplatz der Dechanei an der Wallwiese

St. Cosmas u. Damian Leer

15.00 Uhr  Liturgie vom Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor)

Ostern – Friede mit euch (Joh 20,19)

Karsamstag – Osternacht

St. Gertrudis Horstmar 20.00 Uhr: Osternachtfeier

Die Feier der Osternacht ist der Hauptgottesdienst des Kirchenjahres. Die Osternachtfeier hat nur ein Thema, das sich

wie ein roter Faden durch alle Teile hindurch zieht: Das neue Leben mit Christus; Durch Jesus Christus führt uns Gott

auf den Weg von der Finsternis zum Licht, vom Tod in das Leben. Wir beginnen die Feier der Osternacht in der dunklen

Kirche und hören dort zuerst die Lesungen aus dem Alten Bund. Danach ziehen wir auf den Kirchplatz, um das

Osterfeuer zu entzünden und die Osterkerze zu weihen. Mit dem Licht der Osterkerze ziehen wir in die dunkle Kirche

ein, singen das Osterlob und hören die Lesung aus dem Neuen Bund. Durch das festliche Halleluja und das

Osterevangelium erfahren wir neu die Botschaft unserer Erlösung durch die Auferstehung Jesu aus dem Tod: das

Leben überwindet den Tod für immer. Im Glauben an den Gott des Lebens, der auch uns ewiges Leben schenkt,

segnen wir das Taufwasser, erneuern unser Taufversprechen. In der Eucharistie und der Osterkommunion feiern wir die

Gemeinschaft mit dem auferstandenen Herrn. Im Anschluss an die Osternachtfeier sind alle zum Osterempfang hinten

in der Kirche eingeladen. Vor der Osternachtfeier werden Osterkerzen für den Gottesdienst zum Kauf angeboten.

Ostersonntag

St. Cosmas und Damian Leer

09.00 Uhr Festhochamt (musikalisch  mitgestaltet vom Kirchenchor)

St. Gertrudis Horstmar

10.30 Uhr Festhochamt

Ostermontag

St. Cosmas und Damian Leer

09.00 Uhr Festmesse

Erlöserkirche Horstmar

10.30 Uhr ökumenischer Familiengottesdienst (anschließend Ostereiersuchen)

 

Ostergottesdienst – „Hasen & Eierfest - jetzt echt?!“

Alle Familien sind herzlich eingeladen zum Ostergottesdienst „Hasen- & Eierfest – jetzt echt?!“ mit anschließendem

Ostereiersuchen am Ostermontag, 10. April 2023 um 10.30 Uhr in der Erlöserkirche Horstmar, Hagenstiege 1.

Damit sich die Eltern nicht langweilen, während die Kinder die Eier suchen, stehen für die Eltern Getränke parat. Somit ist Gelegenheit mit allen ins Gespräch zu kommen und Ostern zu feiern.

 

Kommunionempfang zu Ostern 

Alle älteren und kranken Gemeindemitglieder aus Horstmar und Leer, die zu Ostern die hl. Kommunion empfangen

möchten und nicht regelmäßig besucht werden, mögen durch ihre Familien telefonisch in den Büros Nachricht geben.

Gerne wird den Kranken und Älteren die hl. Kommunion ins Haus gebracht.

 

Osterkerzen 

Für die häusliche Osterfeier können Osterkerzen in unterschiedlichen Ausführungen in den Kirchen gekauft werden.  

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

In der Woche nach Ostern (10. – 14. April 2023) sind die Pfarrbüros geschlossen.

 

 

 

]]>
news-769Sat, 25 Mar 2023 12:19:26 +0100Musikalische Andacht am 5. Fastensonntaghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-am-5-fastensonntagAuch an diesem Sonntag findet wieder um 17 Uhr eine Musikalische Andacht in St. Gertrudis statt und bietet diesmal Neues mit bekannten Gesichtern. Zum einen stammen die Texte, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen, nicht von einem Vertreter des Seelsorgeteams, sondern von Ruth Hüsing, ihres Zeichens Leiterin des Pfarrbüros sowie Küsterin und Lektorin in Leer. Zum anderen liegt die musikalische Gestaltung in den Händen der Flötistin Cornelia Becken, die in der Burgmannstadt bekannt und beliebt ist. Diesmal tritt sie aber alleine auf und hat Werke von der Klassik bis zur klassischen Moderne mitgebracht, die zeigen, dass man mit nur einer Flöte auch zwei- oder gar mehrstimmig spielen kann – mal durch Ausnutzen der Akustik, mal durch spieltechnische Finesse. Das bekannteste Stück ist dabei sicherlich die "Morgenstimmung" von Edvard Grieg, die Cornelia Becken selbst arrangiert hat.

 

]]>
news-768Sat, 25 Mar 2023 11:45:28 +0100Aktuelles vom 25.03. - 01.04.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2503-01042023Wenn wir alles tun,

was in unseren Kräften steht,

dann tut Gott das übrige.

 

(Arnold Janssen)

 

 

 

 

 

 

Samstag, 25.03. - Verkündigung des Herrn

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier für Jette Fier

 

Sonntag, 26.03.    5. Fastensonntag                                                          

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Paula Robert; Gebetsgedenken für Anna und Heinz Haumering; für Eheleute Gertrud und

Alois Schlüter und für die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Werner Raus

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Werner Hemsing; für Reinhard Elfers; für Eheleute Monika und Jürgen Raub, für Maria Middel; für

die Leb. u. Verst. der Familien Gaux-Völker, für Klaus Schürhoff; für Johanna Kröger;

Kollekte: MISEREOR und Fastenopfer der Kinder

 

Montag, 27.03.

08.10 Uhr  St. Gertrudis Kirche: Stationenlernen Passion für die Jahrgänge 1a/1b/3a/3b der Astrid Lindgren Schule

Standort Horstmar

19.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian Kirche: Infotreffen Firmlinge 2023


Dienstag, 28.03.

08.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Stationenlernen Passion  der Jahrgänge 2a/2b der Astrid Lindgren Schule Standort

Horstmar

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 30.03.

08.10 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Stationenlernen Passion der Jahrgänge 1.-4. der Astrid Lindgren Schule

Standort Horstmar-Leer

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier

Sechswochengedenken für Veronika Wiefhoff; Gebetsgedenken für Aisso Müller (s.d.Nachbarn); für Paula Robert

(s.d.Straßengemeinschaft), für Maria Arning,

 

Freitag, 31.03.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche

10.45 Uhr    SenTa: Wort-Gottes-Feier

 

Sonntag, 02.04.    Palmsonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Cäcilia Stobinski Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel;

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      "Musikalische Andacht"

 

Kollekte für das Heilige Land (Palmsonntag)

Am Palmsonntag sind wir besonders mit den Christen im Heiligen Land verbunden. Die Kustodie der Franziskaner und der Deutsche Verein vom Heiligen Land bitten sie um eine Spende für Projekte, die vor allem jungen Christen eine Chance geben, im Heiligen Land zu bleiben.

 

Alltagsbegegnungen mit Gott

Sr. Marie-Pasquale Reuver hat ein Buch veröffentlicht mit 60 Geschichten von Gottesbegegnungen im Alltag. Auf ihrer Leserreise macht sie auch einen Stopp in Horstmar. Am 26. März predigt sie im Gottesdienst um 10.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche. Und anschließend gibt es um 12.00 Uhr eine Matinee im Borchorster Hof, bei der sie aus ihrem Buch Texte vorliest.

 

Palmsonntag – Der Friedenskönig kommt  (Mt21,1-11)

St. Cosmas u. Damian Leer

9.00 Uhr: Palmweihe am St. Cosmas u. Damian-Kindergarten, anschl. Prozession zur Kirche zur 

Feier des Familiengottesdienstes

St. Gertrudis Horstmar

10.30 Uhr: Palmweihe und Palmprozession ab Wallwiese in Horstmar, anschließend Familiengottes-

dienst in der St. Gertrudis-Kirche musikalisch mitgestaltet vom Projektchor.

Palmsträuße stehen nach den Gottesdiensten zum Mitnehmen in den Kirchen und Kapellen (Antonius Kapelle und

Alster Friedenskapelle) bereit.

 

Firmung 2023

Ein Infotreffen (Dauer ca. 30 Minuten) findet für die Jugendlichen und Eltern der diesjährigen Firmlinge am Montag, 27. März 2023 um 19.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche statt. An diesem Abend wird der Ablauf der Firmvorbereitung besprochen. Die Einladungen sind an die Firmlinge bereits verschickt worden. Wenn jemand aus Versehen keine Einladung bekommen hat, der kann sich das Anmeldeformular von der Homepage St. Gertrudis Horstmar herunterladen. Bei Fragen steht die Pastoralreferentin Ursula Lappe (lappe-u@bistum-muenster.de) zur Verfügung.

 

„Musikalische Andachten“

Zur „Musikalischen Andacht“ am 5. Fastensonntag um 17 Uhr in der St. Gertrudis Kirche Horstmar wird herzlich eingeladen. Eine halbe Stunde mit Texten und Musik, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. Die Kollekten an diesen Abenden fließt in das Projekt „Orgelreinigung“. Jeder kann dieses Projekt durch eine zweckgebundene Spende unterstützen. Die Bankverbindung lautet: Pfarrei St. Gertrudis Horstmar u. Leer, Volksbank Ochtrup-Laer eG, IBAN: DE42 4016 4618 5110 2470 01

Stichwort: „ Orgelreinigung St. Gertrudis“

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

In der Woche vom 27.-31.03.2023 bleiben die Pfarrbüros geschlossen.

 

 

]]>
news-767Fri, 24 Mar 2023 14:14:28 +0100Publicandum - Gottesdienste Heilige Wochehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/publicandum-gottesdienste-heilige-wochenews-766Sat, 18 Mar 2023 11:34:11 +0100Kirchenmusikalische Andacht Sonntag 19.03.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kirchenmusikalische-andacht-1An diesem Sonntag lädt die Kirchengemeinde St. Gertrudis wieder um 17 Uhr zur Musikalischen Andacht nach Horstmar ein. Die halbe Stunde mit Texten und Musik zum darüber Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören werden dieses Mal von Diakon Franz-Josef Reuver und der Pianistin Elizaveta Smirnova gestaltet. Smirnova studierte am Konservatorium in St. Petersburg und an der Musikhochschule Münster, wo sie ihr künstlerisches Examen machte. Bereits während des Studiums wurde sie Preisträgerin beim "CAIN-Wettbewerb für zeitgenössische Musik" und dem "Pancho Vladigerov Klavier-Wettbewerb" im bulgarischen Shumen. Darüber hinaus war sie schon früh als Solistin und Begleiterin gefragt, so beispielsweise beim "Europäischen Musikfestival" in Enschede und Nordkirchen. Seit vielen Jahren unterrichtet Elizaveta Smirnova erfolgreich Klavier, was sich an zahlreichen Preisen, die ihre Schüler:innen gewonnen haben, ablesen lässt. Zwei ihrer Schülerinnen waren gerade erst bei den "Musikalischen Andachten" in Horstmar zu Gast und haben die anwesende Gemeinde begeistert. Darüber hinaus hat Elizaveta Smirnova 2022 an der Kirchenmusikschule des Bistums Münster ihre Ausbildung zur Kirchenmusikerin mit dem C-Examen abgeschlossen. Und so umfasst das Programm am Sonntag sowohl Werke für Klavier (von Franz Schubert bis Sergej Rachmaninow) als auch für Orgel (u.a. die berühmte Toccata und Fuge d-Moll von Johann Sebastian Bach).

]]>
news-765Sat, 18 Mar 2023 11:21:13 +0100Aktuelles vom 19.03. - 26.03.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1903-26032023Aufstand

 

Nicht gegen die Gesellschaft,

nicht gegen Frauen,

nicht gegen Sexualität,

nicht gegen Freidenker,

nicht gegen Vielfalt,

 

sondern gegen Ausbeutung und Diskriminierung,

gegen Verschwendung und Gier,

gegen Not, Armut und Chancenlosigkeit,

gegen das Recht des Stärkeren und den Blick auf den eigenen Vorteil,

gegen Machtmissbrauch, Hass, Hetze und Propaganda-

 

dagegen muss Kirche aufstehen.

 

Nicht um wieder Macht zu erlangen,

nicht um wieder Bedeutung zurückzugewinnen,

nicht um einen Auftrag zu erfüllen,

sondern einzig und allein deshalb,

 

weil Gott sich heilend zuwendet – im Auferstandenen.

 

Text. Ursula Radeck, Alleinerziehenden Seelsorge

 

 

Sonntag, 19.03.        4. Fastensonntag (Laetare)

09.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Karl-Heinz Münstermann u. die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann-Hinkers;

für Alex Römann und die Leb. u. Verst. der Familien Römann-Kröger; für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid;

für Hugo Löbbering; für Gudrun Raus (s.d. Nachbarn); für Eheleute Maria u. Josef Hölscher; für Heinz Hölscher;

für Schwester Maria Damiani und Schwester Ephrema

 

10.30 Uhr  St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Anneliese Eling; 1. Jahresgedenken für Reinhard Elfers; Gebetsgedenken in besonderer Meinung;

Gebetsgedenken für Rosi Vogel; für Damian Kosakowski; für die Verst. der Familien Sieland-Stevens; für Eheleute Monika und

Jürgen Raub, für Mönchsvater Hl. Antonius

 

17.00 Uhr  St. Gertrudis Kirche:  "Musikalische Andacht"


Dienstag, 21.03.

09.30 Uhr  Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 23.03.

09.30 Uhr  St. Gertrudis Haus:  Hl. Messe

10.45 Uhr  SenTa: Wortgottesfeier


Samstag, 25.03. - Verkündigung des Herrn

15.00 Uhr  St. Gertrudis Kirche:  Tauffeier Jette Fier


Sonntag, 26.03.        5. Fastensonntag

09.00 Uhr  St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Paula Robert; Gebetsgedenken für Anna und Heinz Haumering; für Eheleute Gertrud und Alois

Schlüter und für die Leb. u. Verst. der Familien, Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Werner Raus

10.30 Uhr  St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Werner Hemsing; für Reinhard Elfers; für Eheleute Monika und Jürgen Raub, für Maria Middel,

für die Leb. u. Verst. der Familien Gaux-Völker, für Klaus Schürhoff,

 

17.00 Uhr  St. Gertrudis Kirche: „Musikalische Andacht“

 

Kollekte: MISEREOR und Fastenopfer der Kinder

 

Firmung 2023

Bald beginnt die Firmvorbereitung in unserer Pfarrei. Diese Vorbereitungszeit ist eine Gelegenheit sich mit vielen Jugendlichen auf die Firmung vorzubereiten. Die Vorbereitungszeit kann von den Jugendlichen genutzt werden über Gott zu sprechen oder sogar Neues zu erfahren. Die Firmung findet am Samstag, 23. September 2023 um 15.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche in Leer statt. Zu einem Infotreffen treffen sich die Jugendlichen und Eltern am Montag, 27. März 2023 um19.00 Uhr in der St. Cosmas

und Damian Kirche Leer. Die Einladungen sind an die Firmlinge bereits verschickt worden. Wenn jemand aus Versehen keine Einladung bekommen hat, der kann sich das Anmeldeformular von der Homepage St. Gertrudis Horstmar herunterladen. Bei Fragen steht die Pastoralreferentin Ursula Lappe (lappe-u@bistum-muenster.de) zur Verfügung.

 

„Musikalische Andacht“

An diesem Sonntag lädt die Kirchengemeinde St. Gertrudis wieder um 17 Uhr zur Musikalischen Andacht nach Horstmar ein. Die halbe Stunde mit Texten und Musik zum darüber Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören werden dieses Mal von Diakon Franz-Josef Reuver und der Pianistin Elizaveta Smirnova gestaltet. Smirnova studierte am Konservatorium in St. Petersburg und an der Musikhochschule Münster, wo sie ihr künstlerisches Examen machte. Bereits während des Studiums wurde sie Preisträgerin beim "CAIN-Wettbewerb für zeitgenössische Musik" und dem "Pancho Vladigerov Klavier-Wettbewerb" im bulgarischen Shumen. Darüber hinaus war sie schon früh als Solistin und Begleiterin gefragt, so beispielsweise beim "Europäischen Musikfestival" in Enschede und Nordkirchen. Seit vielen Jahren unterrichtet Elizaveta Smirnova erfolgreich Klavier, was sich an zahlreichen Preisen, die ihre Schüler:innen gewonnen haben, ablesen lässt. Zwei ihrer Schülerinnen waren gerade erst bei den "Musikalischen Andachten" in Horstmar zu Gast und haben die anwesende Gemeinde begeistert. Darüber hinaus hat Elizaveta Smirnova 2022 an der Kirchenmusikschule des Bistums Münster ihre Ausbildung zur Kirchenmusikerin mit dem C-Examen abgeschlossen. Und so umfasst das Programm am Sonntag sowohl Werke für Klavier (von Franz Schubert bis Sergej Rachmaninow) als auch für Orgel (u.a. die berühmte Toccata und Fuge d-Moll von Johann Sebastian Bach).

 

Jahreshauptversammlung kfd-Horstmar

Die Jahreshauptversammlung der kfd St. Gertrudis Horstmar ist am 22. April 2023. Sie beginnt um 17.00 Uhr im Hotel Restaurant „Holskenbänd“. Anmeldungen bitte vom 20. März bis 12. April beim Stadtmarketingverein HORSTMARErleben e.V., Schöppinger Str. 4, Horstmar

 

Jahreshauptversammlung Kolping

Die Kolpingfamilie Horstmar lädt zu Jahreshauptversammlung am Sonntag, 26.03.2023 um 15.00 Uhr in den Borchorster Hof ein.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-764Sun, 12 Mar 2023 16:25:46 +0100Kirchenmusikalische Andachthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kirchenmusikalische-andachtAm Sonntag, 12. März, findet um 17 Uhr die dritte Auflage der Musikalischen Andachten in St. Gertrudis statt. Als Solist kommt diesmal der Hornist Udo Wegmann nach Horstmar. Nach seinem Studium des Lehramts für die Primarstufe an der WWU Münster studierte er an der Hochschule für Musik Detmold Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Horn. Seit 2004 ist er im Schuldienst tätig und arbeitet daneben als Instrumentalpädagoge im Fach Horn. Darüber hinaus ist er Mitglied verschiedener Ensembles wie beispielsweise blechgewand(t), mit denen er regelmäßig in bedeutenden Kirchen der Region (wie St. Lamberti Münster oder dem Billerbecker Dom) konzertiert. Begleitet wird er von Leo Schwär an der Orgel. Schwär studierte Katholische Kirchenmusik an der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie anschließend an der Musikhochschule in Köln. Zahlreiche Meisterkursen führten ihn zu bedeutenden Organisten wie beispielsweise dem Wiener Domorganisten Peter Planyavsky und Ben van Oosten, Titularorganist an der Grote Kerk in Den Haag. Von 1979 bis 2010 war er als Kirchenmusiker in Bocholt tätig. Seitdem ist er freiberuflich als Organist und Chorleiter tätig. Auf dem Programm stehen u.a. zwei Sätze aus dem Hornkonzert Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Pfarrdechant Johannes Büll hat dazu Texte, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen, ausgesucht.

 

 

]]>
news-763Fri, 10 Mar 2023 11:29:48 +0100Aktuelles vom 12.03. - 19.03.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1203-19032023utopisch                                                                 

grenzenlos

 

meine Träume

 

eine Welt

in der alle zu essen haben

und Kinder überall Kinder sein dürfen,

in der Friede kein sehnsuchtsvolles Wort ist,

sondern Realität wird,

in der alle so sein können, wie sie sind

und dadurch keine Nachteile erdulden müssen,

in der Glaube neben Glaube stehen kann

und Freiheit keine leere Hülle ist,

in der …

 

kraftvoll

hoffnungsvoll

 

vielleicht

wenn sich mein Traum und dein Traum begegnen

 

werden sie die Welt verändern

(Maria Rößner)

 

Sonntag, 12.03.    3. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Änne Bödding; Jahresgedenken Damian Kosakowski; für die Leb. u. Verst. der Familien Leusbrock

- Uhlenbrock; für Eheleute Mathilde und Bernhard Leusbrock; für Maria Rehaag und die Leb. u. Verst. der Familien

Rehaag-Hilbert

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Christel Stöhler; 1. Jahresgedenken Franz-Josef Lenfers Weil; 1. Jahresgedenken Hedwig

Reuber; Gebetsgedenken für Theodor Reuber; für Eheleute Agnes und Engelbert Zurstgegge; für Eheleute Heinz und

Anna Haumering; für Hl. Antonius Mönchsvater; für die Leb. u. Verst. der Familie Westerdick; für Heinrich Krechting

17.00 Uhr  St.Gertrudis Kirche: „Musikalische Andacht“


Dienstag, 14.03.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe


Donnerstag, 16.03.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Samstag, 18.03.

11.00 Uhr   Antonius Kapelle: Tauffeier Marie Sprenger

 

 

Sonntag, 19.03.    4. Fastensonntag (Laetare)

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Karl-Heinz Münstermann u. die Leb. u. Verst. der Familien Münsteremann-Hinkers; für Alex

Römann u.d. Leb. u. Verst. der Familien Römann-Kröger; für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid; für Hugo

Löbbering; für Gudrun Raus (s.d. Nachbarn)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:  Hl. Messe

Sechswochengedenken für Anneliese Eling; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Rosi Vogel;

für Damian Kosakowski; für die Verst. der Familien Sieland-Stevens

 

Passionsbilder

Das Katholische Bildungswerk u. Evangelische Sozialseminar lädt zu einem Abend mit Prof. Dr. Beintker am Mittwoch,

15. März um 20.00 Uhr in den Borchorster Hof ein. Prof. Dr. Beintker referiert zum Thema Passionsbilder in der Kunst

des 20. Jahrhundert.

 

„Musikalische Andachten“

Zur „Musikalischen Andacht“ am 3. Fastensonntag um 17 Uhr in der St. Gertrudis Kirche Horstmar wird herzlich eingeladen. Eine halbe Stunde mit Texten und Musik, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. Die Kollekten an diesen Abenden fließt in das Projekt „Orgelreinigung“. Jeder kann dieses Projekt durch eine zweckgebundene Spende unterstützen. Die Bankverbindung lautet: Pfarrei St. Gertrudis Horstmar u. Leer, Volksbank Ochtrup-Laer eG, IBAN: DE42 4016 4618 5110 2470 01

Stichwort: „ Orgelreinigung St. Gertrudis“

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-762Fri, 10 Mar 2023 11:25:39 +0100Junge Gemeinschaft Informationsabendhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/junge-gewmeinschaft-informationsabendnews-761Fri, 03 Mar 2023 11:17:10 +0100Ankündigung für St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ankuendigung-fuer-st-gertrudisDie Musikalische Andacht in St. Gertrudis, die am Sonntag wieder um 17 Uhr zu einer halben Stunde mit Texten und Musik zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören nach Horstmar einlädt, wartet dieses Mal mit zwei äußerst jungen Pianistinnen auf. Linda Sophie Trzeciak hat seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht bei Elizaveta Smirnova und bereits ein Jahr später bei ihrer ersten Teilnahme beim Wettbewerb "Jugend musiziert" einen ersten Preis gewonnen in der Wertung "Klavier solo". Seitdem ist sie mehrfache Preisträgerin, sowohl in der Solo-Wertung als auch in kammermusikalischen Besetzungen sowie im Fach "Violine solo", ihrem "Zweitinstrument". Zum Wintersemester 2022/2023 wurde sie mit knapp zehn Jahren Jungstudentin der Jugendakademie Münster, dem Begabtenförderprojekt der Westfälischen Schule für Musik und der Musikhochschule Münster. In diesem Rahmen erhält sie Unterricht im Hauptfach Klavier im Team bei Elizaveta Smirnova und Prof. Clemens Rave, im Nebenfach Cembalo bei Nino Saakadze sowie in Musiktheorie und Gehörbildung bei Jens Hamer.

Der musikalische Werdegang von Franka Reintges verlief ähnlich, nur dass sie erst mit Geigenunterricht angefangen hat und mit neun Jahren zusätzlich Klavier lernte. Mittlerweile kann sie auf zahlreiche erste Preise beim Wettbewerb "Jugend musiziert" verweisen – sowohl als Solistin als auch in kammermusikalischen Besetzungen. Seit dem Wintersemester 2021/22 ist Franka Jungstudentin im Rahmen der Jugendakademie Münster. Ihren Hauptfachunterricht erhält sie weiterhin bei Elizaveta Smirnova. Sie besucht den Gehörbildungs- und Theorieunterricht bei Jens Hamer und spielt im Nebenfach Cembalo, unterrichtet durch Nino Sakaadze und ist Mitglied im Jungen Westfälischen Barockensemble, geleitet durch Gudula Rosa.

Die beiden jungen Musikerinnen spielen Werke von Johann Sebastian Bach, über Mozart bis hin zu Sergej W. Rachmaninow. Die Texte steuert diesmal Prädikant Alexander Becker bei.

 

]]>
news-760Fri, 03 Mar 2023 11:11:46 +0100Aktuelles vom 05.03. - 12.03.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0503-12032023Manchmal wissen wir gar nicht,

wie wichtig es sein kann, dass wir einfach da sind.

Herr, erbarme dich.

 

Manchmal ahnen wir gar nicht,

wie wohltuend unsere Nähe für andere sein kann.

Christus, erbarme dich.

 

Manchmal glauben wir gar nicht,

dass wir einander ein Geschenk des Himmels sind.

Herr, erbarme dich.

 

Nachlass, Vergebung und Verzeihung schenke uns der Herr für alle Sünde und Schuld in unserem Leben.

Er selbst stärke unseren Willen, das Böse in uns zu überwinden und das Gute neu anzustreben.

Amen.


Samstag, 04.03.

14.30 Uhr   St: Cosmas u. Damian Kirche: TauffeierAva Modlich

 

Sonntag, 05.03.    2. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Franz Jüditz; Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Ulla Bockholt; für Egon

Hinkers und die Leb. u. Verst. der Familien Hinkers-Münstermann; für Eheleute Agnes u. Wilhelm Raue

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Famileingottesdienst

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; fü Bruno Benna; für Hubert Mieling; Hl. Antonius Mönchsvater;

für die Verstorbenen der Familie Sieland

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: „Musikalische Andacht“


Montag, 06.03.

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier mit der kfd-Horstmar


Dienstag, 07.03.

08.15 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Schulgottesdienst

Eucharistiefeier mit dem 4. Schuljahr der Astrid-Lindgren-Schule Standort Leer

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

 

Mittwoch, 08.03.

10.45 Uhr   SenTa: Wort-Gottes-Feier


Donnerstag, 09.03.

08.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Schulgottesdienst

Eucharistiefeier mit dem 4. Schuljahr der Astrid-Lindgren-Schule Standort Horstmar

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

 

Sonntag, 12.03.    3. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Änne Bödding; Jahresgedenken für  Damian Kosakowski; Gebetsgedenken für Maria Rehaar, für

die Leb. u. Verst. der Familien Leusbrock - Uhlenbrock; für Eheleute Mathilde und Bernhard Leusbrock

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Christel Stöhler; 1. Jahresgedenken Franz-Josef Lenfers Weil; 1. Jahresgedenken Hedwig

Reuber; Gebetsgedenken für Theodor Reuber; für Eheleute Agnes und Engelbert Zurstgegge; für Eheleute Heinz und

Anna Haumering; für Hl. Antonius Mönchsvater; für die Leb. u. Verst. der Familie Westerdick; für Heinrich Krechting

 

„Musikalische Andachten“

Wie gewohnt gibt es an den Fastensonntagen jeweils um 17 Uhr „Musikalische Andachten“ in der St. Gertrudis Kirche Horstmar. Eine halbe Stunde mit Texten und Musik, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. Die Kollekten an diesen Abenden fließt in das Projekt „Orgelreinigung“. Jeder kann dieses Projekt durch eine zweckgebundene Spende unterstützen. Die Bankverbindung lautet: Pfarrei St. Gertrudis Horstmar u. Leer, Volksbank Ochtrup-Laer eG, IBAN: DE42 4016 4618 5110 2470 01

Stichwort: „ Orgelreinigung St. Gertrudis“

 

Wortgottesfeier Kfd-Horstmar

Die Mitglieder der kfd-Horstmar sind zur Wortgottesfeier am Montag, den 06. März 2023, 18.30 Uhr in die St. Gertrudis Kirche eingeladen. Anschließend ist für die Bezirksfrauen Heftausgabe.

 

Mitgliederversammlung kfd-Leer

Am Samstag, 04. März 2023, 15.00 Uhr hat die kfd-Leer zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte Vissing-Wegmann eingeladen.

 

Passionsbilder

Das Katholische Bildungswerk u. Evangelische Sozialseminar lädt zu einem Abend mit Prof. Dr. Beintker am Mittwoch, 15. März um 20.00 Uhr in den Borchorster Hof ein. Prof. Dr. Beintker referiert zum Thema Passionsbilder in der Kunst des 20. Jahrhundert.

 

Mythen in der Ernährung

Die Kolpingsfamilie Horstmar lädt zum Thema Mythen in der Ernährung am 07. März 2023 in den Borchorster Hof ein. Der Nachmittag beginnt um 15.00 Uhr. Im Anschluss um 18.00 Uhr findet eine Teamsitzung statt.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-759Wed, 01 Mar 2023 12:58:42 +0100Familiengottesdienst im März 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/familiengottesdienst-im-maerz-2023news-758Wed, 01 Mar 2023 12:55:49 +0100Musikalische Andachten in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andachten-in-st-gertrudis-2news-757Tue, 28 Feb 2023 11:32:49 +0100Matinee mit Buchvorstellung Sonntag 26. Märzhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/matinee-mit-buchvorstellung-sonntag-26-maerznews-756Tue, 28 Feb 2023 11:29:31 +0100Nacht der Biliotheken Freitag 17. Märzhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/nacht-der-biliothekennews-755Fri, 24 Feb 2023 18:54:40 +0100Aktuelles vom 25.02. - 05.03.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2502-05032023Fastenzeit

 

Zeit,

die mich herausfordert,

innezuhalten

und mich zu besinnen,

 

umzukehren

und neue Wege zu suchen,

 

nein zu sagen

und Enttäuschungen zuzulassen,

 

Ablehnungen anzunehmen

und mich selbst zu bejahen,

 

nach dem Weinen

immer wieder zu lachen,

 

zu ertragen,

nicht allen Ansprüchen

gewachsen zu sein.

 

(Gisela Baltes)


Sonntag, 26.02.    1. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für die Verst. der Familien Kreimer-Samberg; für Eheleute

Gertrud und Alois Schlüter und für die Leb.u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Änne und Rudolf

Hüsing

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Hl. Antonius Mönchsvater; Werner Hemsing

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: KiKi (Kinderkirche)

16.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkino

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: „Musikalische Andacht“


Dienstag, 28.02.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Bewohner*innen

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wegegottesdienst


Mittwoch, 01.03.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe


Donnerstag, 02.03.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen


Freitag, 03.03.       Herz-Jesu-Freitag

08.30 Uhr    Borchorster Hof: Wort-Gottes-Feier zum Weltgebetstag der Frauen

16.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier zum Weltgebetstag der Frauen

 

Samstag, 04.03.

14.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier für Ava Modlich


Sonntag, 05.03.    2. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Ulla Bockholt; für Egon Hinkers und die Leb. u. Verst. der

Familien Hinkers-Münstermann; für Eheleute Agnes u. Wilhelm Raue

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familiengottesdienst

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; für Bruno Benna; für Hubert Mieling; für die Verstorbenen der

Familie Sieland; Hl. Antonius Mönchsvater;

15.00 Uhr    Erlöserkirche: ökum. Andacht

 

„Musikalische Andachten“

Wie gewohnt gibt es an den Fastensonntagen jeweils um 17 Uhr „Musikalische Andachten“ in der St. Gertrudis Kirche Horstmar. Eine halbe Stunde mit Texten und Musik, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. Die Kollekten an diesen Abenden fließt in das Projekt „Orgelreinigung“. Jeder kann dieses Projekt durch eine zweckgebundene Spende unterstützen. Die Bankverbindung lautet: Pfarrei St. Gertrudis Horstmar u. Leer, Volksbank Ochtrup-Laer eG, IBAN: DE42 4016 4618 5110 2470 01

Stichwort: „ Orgelreinigung St. Gertrudis“

 

Weltgebetstag der Frauen in Horstmar und Leer

Am ersten Freitag im März wird weltweit der gleiche Gottesdienst gefeiert. Lieder und Gebete dieses Gottesdienstes werden in jedem Jahr von Frauen eines anderen Landes vorbereitet. Die Gebete des diesjährigen Weltgebetstages kommen aus Taiwan und stehen unter dem Motto „Glaube bewegt“. Frauen aller Konfessionen sind herzlich eingeladen zu einem ökumenischen Gottesdienst.

In Horstmar am Freitag, dem 3. März 2023 um 8.30 Uhr in den Borghorster Hof. Anschließend besteht die Möglichkeit gemeinsam zu frühstücken. Anmeldungen sind bis zum 27. Februar 2023 möglich bei Maria Börger Tel 281 oder bei Ilse-Marie Reudelsterz Tel 7648.

In Leer am Freitag, den 03. März 2023 um 16.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Anschließend ist für die Bezirksfrauen Heftausgabe.

Die Mitgliederversammlung der kfd-Leer findet am Samstag, 04.03.2023 ab 15.00 Uhr in der Gaststätte Vissing-Wegmann statt.

 

Kfd Horstmar Termine im März:

Freitag, 03.03.2023: 08.30 Uhr Weltgebetstag der Frauen

Montag, 06.03.2023: 18.30 Uhr Wortgottesfeier in der St. Gertrudis Kirche mit anschließender Heftausgabe

Donnerstag, 16.03.2023: 14.00 – 17.00 Uhr Doppelkopfspielen im Borchorster Hof

Donnerstag, 30.03.2023: 14.00 – 17.00 Uhr Doppelkopfspielen im Borchorster Hof

 

Kfd Leer Termine im März:

Mittwoch, 01.03.2023: 14.00 – 15.00 Uhr Alltagsgymnastik im Pfarrheim

Freitag, 03.03.2023: 16.00 Uhr Weltgebetstag der Frauen

Samstag. 04.03.2023: 15.00 Uhr Mitgliederversammlung

Montag, 27.03.2023: 16.00 Uhr Besuch des Ostergartens in Schöppingen

Donnerstag, 30.03. 2023 Regionalversammlung in Metelen

 

Kolpingsfamilie Horstmar

Mythen in der Ernährung - am 07. März 2023 ist um 15.00 Uhr Treffen im Borchorster Hof mit Kaffee trinken.

Anschließend um 18.00 Uhr ist Teamsitzung.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-754Fri, 24 Feb 2023 18:53:23 +0100Weltgebetstag der Frauenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/weltgebetstag-der-frauennews-753Fri, 17 Feb 2023 18:33:24 +0100Aktuelles vom 19.02. - 26.02.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1902-26022023Meditation                                                                                    

Zuneigung,

Wertschätzung,

LIEBE,

Wohlwollen,

Güte,

Barmherzigkeit,

das sind die Stoffe,

die das Leben gelungen machen.

 

Liebe

und tue was du willst!

Liebe

den Freund und den Feind!

Liebe

deinen Nächsten wie dich selbst!

 

LIEBE

verwandelt

dich und mich,

verwandelt jeden Menschen

zu einem wertvollen,

liebenswerten,

wunderbaren Geschöpf.

 

LIEBE

und lass die Erde den Himmel atmen.

 

 © Christian Scheinos

 

Sonntag, 19.02.    7. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Änne Hüsing; Jahresgedenken Gerlinde Kreimer; Jahresgedenken für Hugo Löbbering;

Gebetsgedenken für Theodor Kintzel und Ida Kintzel

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Ulla Tauber; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Rosi Vogel;

für Georg und Anna Kosakowski; Hl. Antonius Mönchsvater


Dienstag, 21.02.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern

10.45 Uhr    SenTa: Wort-Gottes-Feier

 

Mittwoch, 22.02. – Aschermittwoch

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe zu Beginn der Fastenzeit mit Auflegung des Aschekreuzes

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier zu Beginn der Fastenzeit mit Auflegung der des

Aschekreuzes besonders auch für die Familien mit EK-Kinder


Donnerstag, 23.02.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier


Freitag, 24.02. - Hl. Matthias Apostel, Fest

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche mit der Kita St. Cosmas u. Damian Leer

18.00/19.00 Uhr   St. Gertrudis: Friedensgebet zum Jahrestag Angriff Russland auf die Ukraine


Sonntag, 26.02.    1. Fastensonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für die Verst. der Familien Kreimer-Samberg; für Eheleute

Gertrud und Alois Schlüter und für die Leb.u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Änne und Rudolf

Hüsing

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Hl. Antonius Mönchsvater; Werner Hemsing

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: KiKi (Kinderkirche)

 

Friedensgebet

In der Sprachlosigkeit angesichts von Krieg und Katasrophen

Die Pfarrei St. Gertrudis lädt alle herzlich zum Friedensgebet zum Jahrestag Angriff Russland auf die Ukraine ein. Das Friedensgebet wird in der St. Gertrudis Kirche am Freitag, 24.02.2023 um 18.30 gehalten.

 

Aschermittwoch

Zu Beginn der Fastenzeit finden in unseren Kirchen Hl. Messen und Wortgottesdienste mit Auflegung der Asche statt. Außerdem werden die Kindergärten St. Cosmas u. Damian, St.Elisabeth und St. Josef besucht um mit den Kindern eine kurze Wortgottesfeier mit Auflegung der Asche zu feiern.

 

Gottesliebe – Kraft unseres Glaubens

Die Kolpingsfamilie lädt zu Besinnungsnachmittag in Steinfurt am 25. Februar 2023, 14.00 Uhr zum Thema „Gottesliebe – Kraft unseres Glaubens“ ein. Anmeldungen nimmt Norbert Kleimann-Börger Tel.: 02558 – 1058 entgegen.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Rosenmontag und Dienstagnachmittag bleibt das Pfarrbüro geschlossen!!!

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-752Tue, 14 Feb 2023 23:52:52 +0100Einladung zum Friedensgebethttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-friedensgebetnews-751Tue, 14 Feb 2023 23:48:34 +0100Einladung Kinderkirchehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-kinderkirchenews-750Tue, 14 Feb 2023 23:45:21 +0100Dankeschön Sternsingerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/dankeschoen-sternsingernews-749Fri, 10 Feb 2023 14:42:35 +0100Aktuelles vom 11.02. - 19.02.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-11-19-februarLiebe
 

Liebe ist fähig, die Zukunft zu wagen

Liebe ist respektvolle Zärtlichkeit

Die Liebe braucht verfügbare, geschenkte Zeit

 

Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist,

dass sie einfach da sind.

Manche Menschen wissen nicht, wie gut es ist,

sie nur zu sehen.

Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr gütiges Lächeln wirkt.

Manche Menschen wissen nicht, wie viel ärmer wir ohne sie wären.

Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein Geschenk des Himmels sind.

Sie wüssten es, würden wir es ihnen sagen.

(Paul Celan)

 

Sonntag, 12.02.    6. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Ludger Füchter; 1. Jahresgedenken Agnes Wenning; Gebetsgedenken für Alex Römann

Und die Leb. u. Verst. der Familien Römann-Kröger

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Johanna Kröger; Hl. Antonius von Padua; für Franz u.

Berta Urbanczyk; Hl. Antonius Mönchsvater; die Verst. der Familien Heuing-Ringkamp-Schwichtenhövel


Dienstag, 14.02. - Valentinstag

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern

19.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Valentinsgottesdienst musikalisch mitgestaltet vom Chor Only Sometimes


Donnerstag, 16.02.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen


Sonntag, 19.02.    7. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Änne Hüsing; Jahresgedenken Gerlinde Kreimer; Jahresgedenken für Hugo Löbbering

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Ulla Tauber; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; Georg und Anna

Kosakowski; Hl. Antonius Mönchsvater

 

Sonderkollekte für die Erdbebenopfer in der syrisch-türkischen Grenzregion

Am Wochenende (12.02.2023) wird in den Sonntagsgottesdiensten 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian Kirche und 10.30

Uhr in St. Gertrudis Kirche bei einer Sonderkollekte für die Menschen im Katastrophengebiet in der syrisch-türkischen

Grenzregion gesammelt. Die Gelder werden über Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes,

an Partnerorganisationen in Syrien und in der Türkei weitergegeben. Der Bedarf an Hilfsgütern wie Nahrungsmittel,

Wasser, Decken und Zelte für die provisorische Unterbringung wird gewaltig sein, das ist jetzt schon abzusehen.

Jede Spende hilft bei der Versorgung der Überlebenden in der Türkei und in Syrien.

 

„Für alle, die Liebe in sich tragen“ – Valentins Gottesdienst

Anlässlich des Valentinstages sindALLE ob Single oder Paar, Liebende und Verliebte zu einen Gottesdienst eingeladen. An diesem Tag geht es um die Liebe in Dir! Sie kommt von Gott und soll gesegnet werden.Der Gottesdienst findet am Dienstag, 14. Februar 2023 um 19.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche statt. Musikalisch wird er mitgestaltet vom Chor Only Sometimes. 

 

Katholische Bildungswerk u. Evangelische Sozialseminar

In der Veranstaltungsreihe vom Katholischen Bildungswerk und Evangelischen am Mittwoch, 15. Februar, 19.30 Uhr ein Weinseminar – Weiße Burgunderweine aus verschiedenen Weinanbaugebieten- mit Prof. Dr. Anton Janßen aus Horstmar im Borchorster Hof statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Vorherige Anmeldungen sind nicht nötig.

 

Partyalarm der kfd Horstmar und Leer

Endlich wieder Partyalarm! Die kfd Horstmar und die kfd Leer feiert wieder den Altweibertag. Die angemeldeten Teilnehmerinnen der kfd Horstmar feiern ab 14.11 Uhr in der Gaststätte Sunke und die angemeldeten Teilnehmerinnen der kfd Leer feiern ab 14.11 Uhr in der Gaststätte Selker.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-748Thu, 02 Feb 2023 12:59:26 +0100Aktuelles vom 04.02. - 12.02.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0402-12022023Barmherzig sein

Ein alter Gedenkstein in einer Klosterkirche,
eine Jahreszahl – die letzten beiden Ziffern durchgestrichen und korrigiert.

Aus irgendeinem Grund musste der Steinmetz die Zahl ausbessern – sichtbar für Jahrhunderte.

Bei der Kirchenbesichtigung haben hier alle in der Gruppe geschmunzelt.
Was mir diese Korrektur sagt:
Es ist nicht alles perfekt im Leben,
Fehler gehören dazu,                                                                      

und bei Gott sind sie gut aufgehoben.                                                          

„Der HERR ist barmherzig und gnädig:“ (Ps 103,8) 

 

Text: Reinhard Stadler, Spiritual im Kloster Gnadenthal


Sonntag, 05.02.    5. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken Franz Telgmann; Gebetsgedenken für die Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Ulla Bockholt; für die

Leb. u. Verst. der Familien Münstermann-Hinkers; für Hubert Meiling, für Bernhard Mieling und für Theresia u. Clemens

Mieling;

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Werner Hemsing; Sechswochengedenken Erich Börger; 1. Jahresgedenken Annette Plietker;

1. Jahresgedenken Günter Heymann Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Ludger Beiring und

für Gerd Jung (s.d. Kolpingfamilie); für Rosi Vogel; für die Leb. und Verst. der Fam. Jessing; für Hl. Antoius

Mönchsvater; für Adam und Christine Lehrian; für Eheleute Cilli und Helmut Stobinski;

Kollekte: Nordische Diaspora

15.00 Uhr   St. Gertrudis Kirche: ökumenische Andacht

 

Montag, 06.02.

10.45 Uhr   SenTa: Wort-Gottes-Feier


Dienstag, 07.02.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Donnerstag, 09.02.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen


Sonntag, 12.02.    6. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Ludger Füchter; 1. Jahresgedenken Agnes Wenning; Gebetsgedenken für Alex Römann

und die Leb. u. Verst. der Familien Römann-Kröger

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Johanna Kröger; Hl. Antonius von Padua; für Franz u.

Berta Urbanczyk; Hl. Antonius Mönchsvater; die Verst. der Familien Heuing-Ringkamp-Schwichtenhövel

 

Blasiussegen

Am Sonntag, 05. Februar ist Gelegenheit zum Empfang des Blasiussegens in den Gottesdiensten um 9.00 Uhr in St.

Cosmas u. Damian und um 10.30 Uhr in St. Gertrudis.

 

Ökumenische Andacht

Um das Lachen geht es am Sonntag , 05.02. um 15.00 Uhr in der ökumenischen Andacht in der St. Gertrudis Kirche die sich mit dem Monatsspruch „Gott ließ mich lachen“ (Gen 21,6) auseinander setzt.

 

„Für alle, die Liebe in sich tragen“ – Valentins Gottesdienst

Anlässlich des Valentinstages laden wirALLE ob Single oder Paar, Liebende und Verliebte zu einen Gottesdienst ein.

An diesem Tag geht es um die Liebe in Dir! Sie kommt von Gott und soll gesegnet werden.Der Gottesdienst findet am Dienstag, 14. Februar 2023 um 19.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche statt. Musikalisch wird er mitgestaltet vom Chor Only Sometimes. 

 

Katholische Bildungswerk u. Evangelische Sozialseminar

In der Veranstaltungsreihe vom Katholischen Bildungswerk und Evangelischen Sozialseminar findet am 08. Februar 2023 um 20.00 Uhr ein Abend mit dem Bürgermeister Robert Wenking im Borchorster Hof statt und am Mittwoch, 15. Februar, 19.30 Uhr ein Weinseminar – Weiße Burgunderweine aus verschiedenen Weinanbaugebieten- mit Prof. Dr. Anton Janßen aus Horstmar im Borchorster Hof statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Vorherige Anmeldungen sind nicht nötig.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-mue

]]>
news-747Fri, 27 Jan 2023 10:05:14 +0100Aktuelles vom 28.01.2023 bis 05.02.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-28012023-bis-05022023Gerecht sein

 

Gerecht sein,

das Rechte tun,

es nicht jedem recht machen,

aber jedem sein Recht geben.

 

Gerecht sein,

jedem gerecht werden,

dem Langsamen Zeit lassen,

den Schüchternen ermutigen,

den Schweigsamen verstehen.

 

Gerecht sein,

dem Unrecht kein Unrecht entgegensetzen,

den Lauten nicht überschreien,

den Aufdringlichen nicht abweisen,

den Uneinsichtigen nicht zwingen.

 

Gerecht sein,

nicht selbstgerecht,

doch auch sich selbst gerecht,

nicht nur den Nächsten lieben,

sondern auch sich selbst.

 

Gerecht sein,

Rechte erkennen,

Rechte anerkennen,

Unrecht gutmachen,

jedem sein Recht geben,

das Rechte tun

 

© Gisela Baltes

 

 

Samstag, 28.01.

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit Vorstellen der diesjährigen EK-Kinder

 

Sonntag, 29.01.    4. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe; Jahresgedenken für Elisabeth Höing; Gebetsgedenken für

Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Bernhard Deitmaring und Tochter Ingrid

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe;  1. Jahresgedenken für Reinhard Elfers; Jahresgedenken für Helmut

Heuing; Gebetsgedenken für Johanna Kröger; Erich Börger (s.d. Nachbarn); für Adam und Christine Lehrian; Hl.

Antonius Mönschsvater; in bestimmter Meinung


Dienstag, 31.01.

09.30 Uhr     Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Donnerstag, 02.02.       Darstellung des Herrn, Mariä Lichtmess - Darstellung des Herrn - Lichtmess

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe, Gebetsgedenken für Bernhard Kreimer uns Sohn Stefan


Sonntag, 05.02.    5. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe; 1. Jahresgedenken Franz Telgmann; Gebetsgedenken für die

Geschwister Jüditz (Ostendorf); für Ulla Bockholt; für die Leb. u. Verst.. der Familien Münstermann-Hinkers, für Hubert

Mieling, Bernhard Mieling und Theresia und Clemens Mieling;

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe; Sechswochengedenken Werner Hemsing; 1. Jahresgedenken Annette

Plietker; 1. Jahresgedenken Günter Heymann; Gebetsgedenken in besonderer Meinung; Gebetsgedenken für Ludger

Beiring u. Gerd Jung (s.d. Kolpingfamilie); für Rosi Vogel; die Leb. und Verst. der Familie Jessing; für Hl. Antonius

Mönchsvater; für Adam und Christine Lehrian;

Kollekte: Nordische Diaspora

15.00 Uhr  St. Gertrudis Kirche: ökumenische Andacht

 

Lichtmess/Blasiussegen

Zum Fest der Darstellung des Herrn (Lichtmess) am Donnerstag, 02. Februar sind alle recht herzlich zur Hl. Messe um

18.00 Uhr mit Austeilen des Blasiussegen in die St. Cosmas u. Damian Kirche eingeladen. Außerdem ist am Sonntag,

05. Februar Gelegenheit zum Empfang des Blasiussegens um 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian und um 10.30 Uhr in

St. Gertrudis.

 

Kfd-Horstmar

Donnerstag, 02. Februar, 14.00 – 17.00 Uhr Doppelkopfspielen im Borchorster Horf

Freitag, 03. Februar Winterwanderung mit anschließendem Grünkohlessen bei Meis-Graz. Die angemeldeten Teilnehmerinnen treffen sich um 17.00 Uhr am Sportplatz in Horstmar. Bitte ein Pinnchen, eine Tasse und für die Sicherheit eine Taschenlampen mitbringen. Wer nicht gut zu Fuß ist kann direkt zu Meis-Graz fahren.

 

Pfarrfest

Nach der Coronapause soll in diesem Jahr am 02. u. 03. September ein Pfarrfest an der St. Cosmas u. Damian Kirche in Leer gefeiert werden. Eine Vorbesprechung für Abordnungen aller Vereine und Gruppen, die an diesem Pfarrfest mitmachen möchten, findet am 01. Februar um 19.30 Uhr im Pfarrheim Leer statt.

 

Die weitere Entwicklung der Stadt Horstmar

In der Veranstaltungsreihe vom Katholischen Bildungswerk und Evangelischen Sozialseminar findet am 08. Februar 2023 um 20.00 Uhr ein Abend mit dem Bürgermeister Robert Wenking im Borchorster Hof statt.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-746Sat, 21 Jan 2023 11:57:58 +0100Einladung zum Valentinsgottesdienst 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-valentinsgottesdienst-2023news-745Sat, 21 Jan 2023 11:45:01 +0100Aktuelles vom 22.01.2023 bis 29.01.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-22012023-29012023Grundrechte: Frieden oder Nicht-Frieden?

 

Die Augen sehen

Der Verstand erkennt

Das Herz berührt

Die Hände tun

 

Wo können wir uns in unserem Alltag für

die Buntheit der Welt,

die Vielfalt,

die Gerechtigkeit,

den Frieden

einsetzen?

 

 

 

Sonntag, 22.01.    3. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Bernhard Kreimer; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Gerdes-Ribbers; Damian

Kosakowski; für Gerlinde Kreimer; für Eheleute Franz und Hedwig Möllerfeld und Sohn Heinz

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Rosi Vogel; die Leb. und Verst. d. Fam. Jessing; für Eltern Gerhard u.

Barbara Klein-Wiele und Sohn Dieter; für Antonius Mönchsvater; für die Armen Seelen


Dienstag, 24.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Donnerstag, 26.01.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen; 1. Jahresgedenken für Theo Lülff

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier mit der kfd-Leer


Freitag, 27.01.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche

10.45 Uhr    SenTa: Wort-Gottes-Feier

 

Samstag, 28.01.

17.00 Uhr    St. Gertrudis: Hl. Messe mit Vorstellen der Erstkommunionkinder

 

Sonntag, 29.01.  4. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Elisabeth Höing; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Bernhard

Deitmaring und Tochter Ingrid

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Helmut Heuing; für Johanna Kröger; Erich Börger (s.d. Nachbarn); in bestimmter Meinung; für

Adam und Christine Lehrian; Hl. Antonius Mönschsvater

 

Geschichte der Ökumene in Horstmar /

Gegenwart und Zukunft der Ökumene in Horstmar

Am Montag, 27. Januar 2023, 20.00 Uhr findet in der Veranstaltungsreihe vom Katholischen Bildungswerk und dem

Evangelischen Sozialseminar ein Vortragsabend zum Thema Geschichte der Ökumene in Horstmar / Gegenwart und

Zukunft der Ökumene in Horstmar mit den Referenten Prof. Dr. Anton Janßen, Pfarrdechant Johannes Büll und

Prädikant Alexander Becker im Borchorster Hof statt.

Die Entwicklung der Stadt Horstmar

Die Veranstaltung „Die Entwicklung der Stadt Horstmar“ ist am Mittwoch, 08. Februar 2023 um 20.00 Uhr mit

Bürgermeister Robert Wenking im Borchorster Hof. Die Teilnahme der Veranstaltungen ist kostenlos.

 

Lichtmess/Blasiussegen

Zum Fest der Darstellung des Herrn (Lichtmess) am Donnerstag, 02. Februar sind alle recht herzlich zur Hl. Messe um

18.00 Uhr mit Austeilen des Blasiussegen in die St. Cosmas u. Damian Kirche eingeladen. Außerdem ist am Sonntag,

05. Februar Gelegenheit zum Empfang des Blasiussegens um 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian und um 10.30 Uhr in

St. Gertrudis.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-744Wed, 04 Jan 2023 11:02:28 +0100Sternsinger in der Pfarrgemeinde St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/sternsinger-in-der-gemeinde-st-gertrudisfn. Horstmar/Horstmar-Leer. Erwachsene und Kinder der Pfarrgemeinde St. Getrudis in Horstmar und Leer sind bis zum Freitag (6. Januar) als Sternsinger unterwegs. „Vielleicht ist gerade Ihr Haus in Ihrer Straße nicht besucht worden oder Sie waren nicht zu Hause, dann können Sie Ihre Spende gerne am Sonntag 8. Januar nach den Gottesdiensten in Horstmar und Leer an den jeweiligen Krippen abgeben oder Sie kommen am Montag 9. Januar in der Zeit von 15 bis 18 Uhe in die Dechanei, dann ist das Pfarrbüro geöffnet“ informiert Pastoralreferentin Ulla Lappe. Die ganze Gemeinde ist eingeladen zur Messe am Fest Erscheinung des Herrn am 6. Januar um 17 Uhr in die St. Gertrudis Kirche. Auch dort besteht die Möglichkeit, den Sternsingern persönlich Ihre Gaben zu geben. Die diesjährige Sternsingeraktion steht unter dem Motto: Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“

 

]]>
news-743Wed, 21 Dec 2022 20:14:52 +0100Aktuelles vom 24.12.2022 bis 08.01.2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-24122022-bis-08012023Weihnachten

                                                                                  

Ich wünsche dir

ein harmonisches Weihnachtsfest mit Menschen,

die du liebst und die dir ihre Zuneigung zeigen

 

im herzlichen Beisammensein

und liebevollen Gesprächen.

 

Ich wünsche dir,

dass die Liebe dieser Menschen

dich auch durch die Zukunft begleitet.

 

© Gisela Baltes

 

 

 

Samstag, 24.12. - Heilig Abend

14.30 Uhr    St. Cosmas & Damian: Heiligabend für Familien mit Kleinkindern

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse zum Heiligen Abend musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienchristmette musikalisch mitgestaltet vom Weihnachtsprojektchor

und vom Kirchenchor.

Gebetsgedenken für Ewald und Anna Rotering und Erich Rotering; Eheleute Franziska und Ludger Raus;

Eheleute Rudolf und Änne Hüsing; Eheleute Alois und Klara Feldkamp und Hubert Ungruh; Antonius Wolbert

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökumenische Festgottesdienst zum Heiligen Abend

 

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT


Sonntag, 25.12.    Hochfest der Geburt des Herrn - Weihnachten, Hochfest der Geburt des Herrn

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse

Jahresgedenken für Elly Brüggemann und für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für die Leb.

u. Verst. der Familie Josef Raue; Hedwig und Martin Bömer, Adele Bömer und Helga Mensing; Regina Wickenbrock;

Bernhard und Mathilde Leusbrock; Martin und Elisabeth Höing; die Leb. u. Verst. der Familie Potthoff-Stehr;

Eheleute Heinz und Anna Haumering; Eheleute Gertrud und Alois Schlüter und für die Leb. u. Verst. der Familien

Schulte-Schlüter-Bogenstahl

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse musikalisch mitgetaltet vom „MGV Liederkranz“

1. Jahresamt für Agnes Wewers; Gebetsgedenken in besonderer Meinung

 

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT


Montag, 26.12.      Hl. Stephanus - Zweiter Weihnachtstag

09.00 Uhr St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor;

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familie Gerdes-Ribbers; Antonius Wolbert; Eheleute Paul und Wilhelmine

Potthoff; Gerlinde Kreimer; Annette Anthe; Hans Gerdes und Tochter Barbara;

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse musikalisch mitgestaltet von der Stadtkapelle.

Gebetsgedenken für Eheleute Agnes und Engelbert Zurstegge

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: ,,Kreuzweise-Special“ - ökumenischer Gottesdienst


Dienstag, 27.12. - Fest des Apostels u. Evangelisten Johannes

09.30 Uhr     Haus Loreto: Hl. Messe

 

Mittwoch, 28.12.

10.45 Uhr  SenTa: Wortgottesfeier

 

Donnerstag, 29.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier


Samstag, 31.12.

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Festmesse zum Jahresabschluss

Gebetsgedenken für Eheleute Hedwig und Martin Bömer; für die Leb. u. Verst. der Familien Wenking-Kreimer; für

Walburga Lutter; für Rudi und Mia Toepper; für Eheleute August und Regina Wolbert und Söhne August und Antonius

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökumenischer Jahresabschlussgottesdienst

 

 

Meine Zeit in Gottes Händen

Erstaunlich, wie rasch die Zeit zwischen Neujahr und Silvester wieder vergangen ist.

Jahr für Jahr scheint die Zeitspanne kürzer zu werden. Dabei habe ich doch so viel hineingepresst:

Handy, Computer, Fernseher reichlich genutzt, einsatzfreudig, tatkräftig, unermüdlich immer wieder mehrere Dinge gleichzeitig getan, um die Zeit möglichst zu dehnen.

Stattdessen zerrann sie mir zwischen den Fingern. Zeitverlust - statt Zeitgewinn.

Wo sind die 365 Tage geblieben? Welche habe ich achtlos vertan? Welche mit Sinn gefüllt?

Ich weiß nicht, wie viel Zeit Gott mir noch schenkt. Zeit, die mir mit den Jahren immer kostbarer erscheint.

Wie kann ich diesen Schatz achtsam verwalten?

Ich bin sicher:

Gott wird mir dabei helfen. So lege ich nun das alte, ebenso wie das neue Jahr mit meiner Hoffnung auf gelingende Zeit voll Vertrauen in Gottes Hand:

 A DIEU

 

© Gisela Baltes
 

 

Sonntag, 01.01.    Weltfriedenstag - Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse zum Neujahrstag

15.00 Uhr    Erlöserkirche: ökumenische Andacht


Dienstag, 03.01.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern

 

Donnerstag, 05.01.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen

 

Freitag; 06.01.

17.00 Uhr    St. Gertrudis: Abschlussgottesdienst der Sternsinger

 

Samstag, 07.01.

15.00 Uhr   St. Gertrudis: Sechswochengedenken für Jose Martins

17.00 Uhr   St.Gertrudis: Heilige Messe mit der freiwilligen Feuerwehr Horstmar

Gebetsgedenken für d. Leb. u. Verst. der freiwilligen Feuerwehr Horstmar,

 

 

Sonntag, 08.01.    Taufe des Herrn

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe mit Segnung der Kinder

Jahresgedenken für Wilhelmine Potthoff; Jahresgedenken Günter Arning; Gebetsgedenken für Eheleute Josef und

Maria Raue; Eltern Viktor Höing; die Verst. der Familien Kreimer-Samberg; Ursula Bockholt; die

Geschwister Jüditz; Elisabeth Höing; August Wolbert jun. und die Verst. der Familie Wolbert-Möllerfeld

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche:Hl. Messe mit Segnung der Kinder

1. Jahresgedenken für Eheleute Agnes und Anton Höing; Gebetsgedenken für Heinz und Anna Haumering;

Ludger Beiring (s.d. Kolpingfamilie); für Gerd Jung (s.d. Kolpingfamilie); für Johanna Kröger; für Rosi Vogel;

in besonderer Meinung;

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Moritz Hunke

 

Die Sternsinger kommen

Vom 04.- 06. Januar 2023 findet die Sternsingeraktion in unserer Pfarrgemeinde statt. 

Es wird der Segen Gottes in die Häuser und Wohnungen gebracht und Geldspenden gesammelt für Kinder und Jugendliche in den ärmsten Ländern der Welt. Wir brauche die Hilfe von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und ältere Leute. Alle können bei der Aktion mitmachen. Helfen kann so einfach sein!!! 

Die Aussendung der Sternsinger ist am Dienstag, 04.01.2023 um 17.00 in der St. Cosmas u. Damian Kirche.

Die Rückkehr der Sternsinger ist am Freitag, den 06. Januar 2023 um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche

Ansprechpartner ist Pastoralreferentin Ursula Lappe 0160/90829109.

 

Kreuzweise – Weihnachts-Special 

Herzliche Einladung zum „Kreuzweise-Weihnachts-Special“ am 2. Weihnachtstag um 18.00 Uhr in der St. Cosmas- und Damian-Kirche in Leer. 

 

Kindersegnungsfeier 

Am Sonntag, 08. Januar 2023, am Fest Taufe des Herrn, sind alle jüngeren Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern zum Gotteseinst mit Kindersegnungsfeier um 9.00 Uhr in die St. Cosmas u. Damian Kirche und um 10.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche eingeladen. 

Die Segnung von Kindern hat eine alte Tradition in der Kirche. Das beliebte Evangelium von Jesus und den Kindern, denen er die Hände auflegt und sie segnet, ist bei vielen Taufen zu hören - weil es so gut tut.  

Wir wollen sie herzlich zum Gottesdienst in die Kirche einladen. Alle Kinder jeden Alters sind dazu eingeladen mit den Eltern und Angehörigen. In dem langen Zeitraum zwischen Taufe und Erstkommunion soll dies ein fester Punkt in unserem Gemeindeleben werden: die Segnung der Kinder. Wir stellen sie ganz in den Mittelpunkt, wie Jesus es getan hat. "Lasst die Kinder zu mir kommen, hindert sie nicht ... und er umarmte sie und segnete sie, indem er ihnen die Hände auflegte." (Markus 10,14.16) 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Die Pfarrbüros sind vom 24.12.2022 bis einschl. 08.01.2023 geschlossen.

Ab dem 09. Januar sind die Büros wie gewohnt geöffnet.

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de. Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

]]>
news-742Tue, 20 Dec 2022 11:59:06 +0100Aktuelles vom 18. - 25. 12. 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-18-25-12-2022Mache dich auf,

werde Licht;

denn dein Licht kommt.

 

(Jesaja 60.1)

 

 

 

 

Sonntag, 18.12.    4. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Änne und Heinrich Bödding; für Reinhold Ernsting; für Alex Römann u.d.Leb.u.Verst. der Familien

Römann-Kröger; für Bernhard Kreimer und Sohn Stefan; für die Leb. u. Verst. der Familien Elfrich - Raue

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken Bruno Benna; Gebetsgedenken Rosi Vogel; für Johanna Kröger

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Abendandacht


Dienstag, 20.12.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Mittwoch, 21.12.

08.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier Gymnasium Arnoldinum Klassen 5 u. 6


Donnerstag, 22.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen


Samstag, 24.12. - Heilig Abend

14.30 Uhr    St. Cosmas & Damian: Heiligabend für Familien mit Kleinkindern (keine Messfeier)

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festmesse zum Heiligen Abend (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor)

16.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Familienchristmette (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor und

Weihnachtsprojektchor), Gebetsgedenken Ewald und Anna Rotering und Erich Rotering; für Eheleute Franziska und

Ludger Raus; für Eheleute Rudolf und Änne Hüsing; für Eheleute Alois und Klara Feldkamp und Hubert Ungruh; für

Antonius Wolbert

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: ökumenische Festmesse zum Heiligen Abend

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT


Gottesdienste zu Weihnachten

Herzlich sind alle zur Mitfeier der Gottesdienste zu Weihnachten und zum Jahreswechsel eingeladen. Es werden auf die seit Jahren bekannten Orte und Zeiten zurückgegriffen. Dabei wird es eine Neuerung geben: Die Entscheidungsgremien der katholischen und evangelischen Gemeinde haben zusammen mit Johannes Büll und Alexander Becker entschieden, die Weichen zu Weihnachten Richtung Zukunft zu stellen und einen zentralen Gottesdienst zur „prime-time“ ökumenisch zu feiern. Konfessionsverbindende Familien müssen sich nicht mehr für einen der Gottesdienste in der Gertrudis- oder Erlöserkirche entscheiden, sondern können verbindend ökumenisch feiern.

Sonntag, 25.12.    Hochfest der Geburt des Herrn - Weihnachten, Hochfest der Geburt des Herrn

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Elly Brüggemann und für die Leb. u. Verst. der Familie Brüggemann; Gebetsgedenken für die Leb.

u. Verst. der Familie Josef Raue; Hedwig und Martin Bömer, Adele Bömer und Helga Mensing; Regina Wickenbrock; für

Bernhard und Mathilde Leusbrock; für Martin und Elisabeth Höing; für die Leb. u. Verst. der Familie Potthoff-Stehr; für

Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Eheleute Gertrud und Alois Schlüter und für die Leb. u. Verst. der Familien

Schulte-Schlüter-Bogenstahl

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe (musikalisch mitgestaltet vom MGV Liederkranz)Gebetsgedenken in

besonderer Meinung

Kollekte: Bischöfliches Werk ADVENIAT

 

Montag, 26.12.      Hl. Stephanus - Zweiter Weihnachtstag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor)

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familie Gerdes-Ribbers; Antonius Wolbert; für Eheleute Paul und Wilhelmine

Potthoff; für Gerlinde Kreimer; für Annette Anthe; für Hans Gerdes und Barbara Gerwers;

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe (musikalisch mitgestaltet von der Stadtkapelle)

Gebetsgedenken für Eheleute Agnes und Engelbert Zurstegge

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: ,,Kreuzweise-Special“ - ökumenischer Gottesdienst

 

„Musikalische Andachten“

Simone Schnaars, Kirchenmusikerin der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt, ist am 4. Advent zu Gast in Horstmar. Sie wird an der Seifert-Orgel den Abschluss der Veranstaltungsreihe gestalten und die Besucher auf das nahende Weihnachtsfest einstimmen.

 

Kreuzweise – Weihnachts-Special 

Herzliche Einladung zum „Kreuzweise-Weihnachts-Special“ am 2. Weihnachtstag um 18.00 Uhr in der St. Cosmas- und Damian-Kirche in Leer. 

 

Offener Adventskalender

Die letzten Stationen des Offenen Adventskalenders in diesem Jahr sind:

Samstag, 17. Dez. Petra Sommer u. Silvia Brunner, Büscher-Eilert-Str. 19a in Horstmar, 18.00 Uhr

Sonntag, 18. Dez. Familie Telgmann, Gartenstraße 11 in Leer, 18.00 Uhr

Montag, 19.Dez. Kolpingfamilie Horstmar, Fam. Ten Winkel, Krebsstraße 5 in Horstmar, 18.00 Uhr

Dienstag, 20. Dez. Astrid-Lindgren-Grundschule in Leer, 18.00 Uhr

Mittwoch, 21. Dez. Kfd-Horstmar, Borchorster Hof, Südring 2 in Horstmasr, 18.00 Uhr

Donnerstag, 22. Dez. Kita St. Cosmas u. Damian, Zugang über den Kirchplatz in Leer, 18.00 Uhr

Freitag, 23. Dez. Kita St. Elisabeth, Fritz-Schulte-Straße 6 in Horstmar, 18.00 Uhr

 

Weihnachtsprojektchor

Die Proben vom Weihnachtsprojektchor finden an folgenden Tagen in der St. Cosmas u. Damian Kirche statt:

Sonntag, 18. Dezember, 11.00 – 12.00 Uhr, Mittwoch 21. Dezember, 18.00 – 18.30 Uhr, Freitag, 23. Dezember 18.00 Uhr und

Heilig Abend, Samstag den 24. Dezember 11.00 Uhr. Am Nachmittag treffen sich alle Mitwirkenden um 15.50 Uhr in der Kirche.

Bei Fragen steht Karin Thiele unter: 01705452641 zur Verfügung.

 

Die Sternsinger kommen

Die Sternsinger der Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leer ziehen vom 04. Bis 06. Januar 2023 durch die Straßen von Horstmar und Leer. Sie ziehen von Haus zu Haus, segnen die Häuser und bitten die Menschen um eine Spende für Kinderhilfsprojekte. Die Aussendung ist am Dienstag, 03. Januar um17.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer.

 

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-741Tue, 20 Dec 2022 11:49:28 +0100Sternsinger Januar 2023https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/sternsinger-januar-2023Sternsinger in der St. Gertrudis Gemeinde Horstmar und Leer

 

Im nächsten Jahr ziehen die Sternsinger ganz getreu dem Motto "Kinder stärken, Kinder schützen" zu Beginn des neuen Jahres durch ganz Deutschland. Auch in den Straßen unserer Gemeinde gehen die Könige und Königinnen (04.01. – 06.01.2023) von Haus zu Haus, um möglichst vielen Menschen die Friedensbotschaft zu verkünden und den Segen für das neue Jahr zu überbringen. Die Pastoralreferentin Ulla Lappe freut sich über jeden König und jede Königin - ganz egal wie alt oder ob katholisch oder evangelisch, der Lust hat mitzumachen. Vielleicht haben auch Erwachsene Zeit und Freude als Könige durch die Straßen von Horstmar und Leer zuziehen. Zu einem Infotreffen lädt sie alle Interessierten aus Horstmar und Leer am Dienstag, dem 3. Januar 2023 um 17h in die St. Cosmas und Damian Kirche ein. Wenden Sie sich bei Fragen an Ulla Lappe, Pastoralreferentin(lappe-u@bistum-muenster.de).

 

Sternsingerbrief mit Anmeldung

 

]]>
news-740Sat, 10 Dec 2022 12:50:32 +0100Aktuelles vom 10. - 18. Dezember 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-10-18-dezember-2022Nachrichten für die Ausgabe vom 10. – 18. Dezember 2022

Dekanat: Steinfurt

Pfarrei: St. Gertrudis Horstmar

mit den Kirchen St. Gertrudis und St. Cosmas und Damian

 

Hoffnungsstern

 

Dein Leben möge jederzeit

unter einem guten Stern stehen.

 

Er zeige dir den Weg in der Nacht

und wache unbemerkt über deinen Tag.

 

Er begleite alle deine Schritte

und erinnere dich daran,

 

nie die Hoffnung aufzugeben.

 

 © Gisela Baltes


Samstag, 10.12.

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe zum Kolpinggedenktag

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Kolpingsfamilie Horstmar; für Ludger Beiring (s.d. Kolpingfamilie); für Gerd

Jung (s.d. Kolpingsfamilie)


Sonntag, 11.12.    3. Adventssonntag, Gaudete

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Rudolf Hüsingf; Gebetsgedenken für Franz Jüditz; für Eheleute Karl und Anni Rottmann; für die

Leb. u. Verst. der Familien Gerdes-Ribbers; in besonderer Meinung; für Bernhard und Ingrid Deitmaring; für Eheleute

Hedwig und Martin Bömer; für Adele Bömer; für Helga Mensing; für die Leb. u. Verst. der Familien Wenking-Kriemer, für

Walburga Luter;

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; in besonderer Meinung

11.45 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Tauffeier

14.30 Uhr   St. Cosmas u. Damian: Einstimmung in den Advent

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Musikalische Abendandacht


Dienstag, 13.12.

08.15 Uhr     St. Gertrudis Kirche: ökumenischer Adventsgottesdienst für alle Klassen der Astrid-Lindgren-Schule

09.30 Uhr     Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern

10.45 Uhr     SenTa: Wort-Gottes-Feier

18.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Bußgottesdienst verbunden mit einem Rorate Gottesdienst

 

Mittwoch, 14.12.

19.30 Uhr   St. Gertrudis: Adventskonzert des Chores OnceAgain


Donnerstag, 15.12.

08.15 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: ökumenischer Adventsgottesdienst für alle Klassen der

Astrid-Lindgren-Schule in Leer

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen

18.30 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Bußgottesdienst verbunden mit einem Rorate Gottesdienst


Sonntag, 18.12.    4. Adventssonntag

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Änne und Heinrich Bödding; für Reinhold Ernsting; für Alex Römann u.d.Leb.u.Verst. der Familien

Römann-Kröger; für Bernhard Kreimer und Sohn Stefan; für die Leb. u. Verst. der Familien Elfrich - Raue

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Rosi Vogel; für Johanna Kröger

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Musikalische Abendandacht

 

Kolpinggedenktag Leer

Der Kolpinggedenktag der Kolpingsfamilie Horstmar wird am Samstag, 10. Dezember 2022 gefeiert. Die Feier beginnt

mit der Messfeier um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche.

 

„Musikalische Andachten“

Eine neue musikalische Besetzung wird die Andacht am 11. Dezember gestalten. Dann werden die Flötistin Cornelia Becken und Stephan Beck an der Gitarre die Musikalische Andacht gestalten. Nicht nur zur Zeit des Barock wurde diese Instrumentenkombination sehr geschätzt. Auch bei den Komponisten des Tango Nuevo war sie äußerst beliebt.

Simone Schnaars, Kirchenmusikerin der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt, ist am 4. Advent zu Gast in Horstmar. Sie wird an der Seifert-Orgel den Abschluss der Veranstaltungsreihe gestalten und die Besucher auf das nahende Weihnachtsfest einstimmen.

 

Bußgottesdienste zur Vorbereitung auf Weihnachten 

Zu den Bußgottesdiensten in Verbindung mit Rotategottesdienste lädt die Pfarrei am Dienstag, 13.12.2022, 18.30 Uhr in die St.

Gertrudis Kirche und am Donnerstag, 15.12.2022, 18.30 Uhr in die St. Cosmas u. Damian Kirche ein.

 

„Der Friede beginnt mit DIR - Folge den Sternen auf dem Weg zur Krippe“

Bis zum 09. Januar 2023 gibt es an einigen Leerer und Horstmarer Stationen die Botschaft von der Menschwerdung Gottes zu

sehen. Viele verschiedene Texte laden zum Nachdenken oder Schmunzeln und Verweilen ein. Flyer der Wegstrecke und der

Stationen liegen in den Kirchen und Kapellen zum Mitnehmen aus.

 

OnceAgain – Adventskonzert

Der Chor OnceAgain lädt zu einem Adventskonzert am Mittwoch, 14. Dezember, 19.30 Uhr in die St. Gertrudis Kirche ein. Der

Eintritt ist frei.

 

Hauskommunion und Krankensalbung – (nicht nur) zu Weihnachten

Viele Gemeindemitglieder können alters- und krankheitsbedingt nicht mehr oder nicht mehr regelmäßig am Gottesdienst

teilnehmen. Viele feiern dann den Gottesdienst mit, der im Fernsehen übertragen wird, merken aber, dass ihnen die

Begegnung mit Jesus Christus in der heiligen Kommunion fehlt. Gerne besuchen wir Sie zuhause und haltern mit Ihnen

eine kurze Andacht, in der sie auch die heilige Kommunion empfangen. Melden Sie sich bitte wegen einer

Terminabsprache ausschließlich im Pfarrbüro (02558 – 90 222 90 oder 01551 – 5282).

 

Weihnachtsprojektchor

Die Proben vom Weihnachtsprojektchor finden Montag, 12. Dezember und Mittwoch, 14. Dezember jeweils von 18.00 – 18.30 Uhr

in der Gaststätte Vissing-Wegmann statt. An folgenden Tagen finden die Proben in der St. Cosmas u. Damian Kirche statt:

Sonntag, 18. Dezember, 11.00 – 12.00 Uhr, Mittwoch 21. Dezember, 18.00 – 18.30 Uhr, Freitag, 23. Dezember 18.00 Uhr und

Samstag, 24. Dezember 11.00 Uhr. Bei Fragen steht Karin Thiele unter: 01705452641 zur Verfügung.

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-739Thu, 01 Dec 2022 17:49:29 +0100Lebendiger Adventskalender 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/lebendiger-adventskalendernews-737Thu, 01 Dec 2022 17:30:21 +0100Aktuelles vom 03. - 11. Dezember 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-03-11-dezember-2022Eine Stimme ruft in der Wüste:

Bereitet dem Herrn den Weg!

Ebnet ihm die Straßen! (Lk 3,4b).

 

Gott kommt in die Welt,

er will auch bei mir ankommen,

in meiner Welt und meinem Alltag.

 

Dem Herrn den Weg bereiten

in meinem eigenen Leben und Aufgaben

in all den wichtigen Dingen,

die mich oft fast gänzlich gefangen nehmen.

 

Ihm die Straßen ebnen,

wo Sorgen und Nöte im Wege stehen,

wo ich selber nicht selten

meiner eigenen Erfüllung im Wege stehe.

 

Wege bereiten, Straßen ebnen,

keine leichte Aufgabe,

eine die mich herausfordert

aus meiner Bequemlichkeit

hinein in die Zukunft

des Lebens mit Gott.

 

ð Reinhard Röhrner

 


Samstag, 03.12.

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Rorategottesdienst für Familien


Sonntag, 04.12.    2. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe / Kolpinggedenktag

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Kolpingsfamilie;1. Jahresgedenken für Maria Wewers; 1. Jahresgedenken für

Josef Wiefhoff; Gebetsgedenken Hermann Münstermann und die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann - Hinkers;

für Franz Telgmann; für Maria und August Hullermann; für Leo Wilming; für die Geschw. Jüditz (Ostendorf); für Damian

Kosakowski; für Ulla Bockholt; für Alois Kreimer und die Leb. u. Verst. der Familien Kreimer-Strickling

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Hermann Kosakowski; Gebetsgedenken Rosi Vogel; für Maria Broghauve

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche ( Kiki )

14.00 Uhr    Alster Kapelle: Nikolausfeier

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Nikolausfeier

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Abendandacht

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kirchenkino


Dienstag, 06.12.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Mittwoch, 07.12.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe


Donnerstag, 08.12. - Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen


Samstag, 10.12.

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe / Kolpinggedenktag

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Kolpingsfamilie Horstamar; für Ludger Beiring (s.d. Kolpingfamilie); für Gerd

Jung (s.d.Kolpingsfamilie)


Sonntag, 11.12.    3. Adventssonntag, Gaudete

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Franz Jüditz; für Eheleute Karl und Anni Rottmann; für die Leb. u. Verst. der Familien

Gerdes-Ribbers; in besonderer Meinung; für Bernhard und Ingrid Deitmaring; für Eheleute Hedwig und Martin Bömer;

für Adele Bömer; für Helga Mensing; Jahresgedenken für Rudolf Hüsing

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; in besonderer Meinung

11.45 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier

14.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian: Adventl. Einstimmung für Alleinstehende

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Abendandacht

 

 

Rorate Gottesdienst

Am Samstag, den 3. Dezember um 17.00h ist in der in der St. Gertrudis Kirche zum Thema: „Mache dich auf und werde Licht“ ein Rorate Gottesdienst für Familien.

 

Nikolausfeier 

Sonntag, 04. Dezember, 14.00 Uhr in der Alster Kapelle.

Sonntag, 04. Dezember, 15.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche

 

Kolpinggedenktag Leer

Der Kolpinggedenktag der Kolpingsfamilie Horstmar wird am Samstag, 10. Dezember 2022 gefeiert. Die Feier beginnt

mit der Messfeier um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche.

 

„Musikalische Andachten“

Die „Musikalischen Andachten“ sind an allen Adventssonntagen jeweils um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche:

Am 04. Dezember ist die Organistin Hannah Parry zu Gast. Die gebürtige Engländerin studierte am Royal College of Music in London und lebt mittlerweile in Burgsteinfurt. Ihre Stückauswahl hat sie unter das Motto „Vorfreude von damals bis heute“ gestellt und umfasst Werke von Johann Sebastian Bach bis Eva-Maria Houben.

Eine neue musikalische Besetzung wird die Andacht am 11. Dezember gestalten. Dann werden die Flötistin Cornelia Becken und Stephan Beck an der Gitarre die Musikalische Andacht gestalten. Nicht nur zur Zeit des Barock wurde diese Instrumentenkombination sehr geschätzt. Auch bei den Komponisten des Tango Nuevo war sie äußerst beliebt.

Simone Schnaars, Kirchenmusikerin der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt, ist am 4. Advent zu Gast in Horstmar. Sie wird an der Seifert-Orgel den Abschluss der Veranstaltungsreihe gestalten und die Besucher auf das nahende Weihnachtsfest einstimmen.

 

„Der Friede beginnt mit DIR - Folge den Sternen auf dem Weg zur Krippe“

Vom 27. November 2022 bis zum 09. Januar 2023 gibt es in und an einigen Leerer und Horstmarer Stationen die

Botschaft von der Menschwerdung Gottes zu sehen. Viele verschiedene Texte laden zum Nachdenken oder

Schmunzeln ein. Flyer der Wegstrecke und der Stationen liegen in den Kirchen und Kapellen zum Mitnehmen aus.

 

Trude die Kirchenmaus

Es tut sich etwas in der St. Gertrudis-Kirche in Horstmar. Trude die Kirchenmaus ist dabei, sich ein neues Zuhause einzurichten. Und um es sich dort richtig schön zu machen und um den Kindern in Horstmar und Leer die Weihnachtszeit zu verkürzen, legt sie ab dem 01. Dezember 2022 jeden Tag etwas vor ihrem neuen Mauseloch für die Kinder bereit. Deshalb sind kleinen Kinder herzlich eingeladen Trudes neues Zuhause regelmäßig zu den Öffnungszeiten der Kirche zu besuchen.

 

Advent für Witwen und Alleinstehende

Endlich ist es so weit, ein Treffen für Witwen und Alleinstehende ist am Sonntag, 11. Dezember 2022. Der Nachmittag beginnt um 14.30 Uhr mit einer Adventlichen Einstimmung in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer. Anschließend treffen sich alle im Saal der Gaststätte Vissing-Wegmann zum Kaffee trinken, plaudern usw. Da der Weihnachtsmarkt in Leer in diesem Jahr im Innenhof der Gaststätte Vissing-Wegmann stattfindet, gibt es auch Gelegenheit an diesem Nachmittag den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Um besser planen zu können bitten Ruth Hüsing und Elke Wissing um Anmeldung bis Dienstag, 06. Dezember 2022 im Pfarrbüro oder unter 01703538305.

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

 

 

]]>
news-735Thu, 01 Dec 2022 17:25:53 +0100Aktuelles vom 26. November - 04.Dezember 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-26-november-04dezember-2022Litanei im Advent

 

Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch die Dürre der Sprachlosigkeit:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch die Dornen der Enttäuschungen:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch das Dickicht des Misstrauens:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch den Abgrund der Feindschaft:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch den Sumpf Resignation:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch das Tal der Trauer:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch die Steppe der Sinnlosigkeit:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Durch die Wüste der Hoffnungslosigkeit:
   Lasst uns dem Herrn einen Weg bahnen!

Bereitet den Weg des Herrn!

 

© Gisela Baltes
 

Sonntag, 27.11.    1. Adventssonntag

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Martin Höing; Gebetsgedenken für die Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. d. Leb. u. Verst.

der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Bernhard Kreimer und Sohn

Stefan; in besonderer Meinung; Jahresgedenken für Norbert Gerdes

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Familiengottesdienst

Gebetsgedenken in besonderer Meinung; für Johanna Kröger

17.00 Uhr     St. Gertrudis: Musikalische Andacht


Montag, 28.11.

10.45 Uhr   SenTa: Wort-Gottes-Feier

 

Dienstag, 29.11.

09.30 Uhr     Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Donnerstag, 01.12.

09.30 Uhr     St. Gertrudis Haus: Hl. Messe für die Bewohner*innen


Samstag, 03.12.

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Heilige Messe

Rorategottesdienst für Familien


Sonntag, 04.12.    2. Adventssonntag

09.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe / Kolpinggedenktag

1. Jahresgedenken für Maria Wewers; 1. Jahresgedenken für Josef Wiefhoff; Gebetsgedenken Hermann Münstermann

und die Leb. u. Verst. der Familien Münstermann - Hinkers; für Franz Telgmann; für Maria und August Hullermann; für

die Geschw. Jüditz (Ostendorf); Leo Wilming; für Damian Kosakowski; für Ulla Bockholt

10.30 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Hermann Kosakowski; Gebetsgedenken Rosi Vogel; für Maria Broghauve

10.30 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche ( Kiki )

15.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Nikolausfeier

17.00 Uhr     St. Gertrudis Kirche: Musikalische Andacht

18.00 Uhr     St. Cosmas u. Damian Kirche: Kirchenkino für Jugendliche

 

Folge den Sternen auf dem Weg zur Krippe

Viele Familien, Gruppen und Einzelpersonen sind den Krippenweg, der die Ortsteile Leer und Horstmar

verbindet bereits 2020 und 2021 gegangen und haben die Sternwegstationen in Leer und Horstmar besucht.

Es hat sich sehr schnell herumgesprochen, dass viele schöne und interessante Stationen aufgebaut wurden,

die zum Verweilen, nachdenken und schmunzeln eingeladen haben. Auch 2022/2023 gibt es wieder einen

Sternenweg, bei dem auch die beiden Quellen (Janning´s Quelle und Schwarthoff´s Quelle) mit einbezogen

werden. Die Weihnachtskrippe anzuschauen, zu erleben und zu bestaunen, das ist ein schöner

weihnachtlicher Brauch, der in vielen Familien oder Gruppen zur Weihnachtszeit dazugehört. In und an einigen

Leerer und Horstmarer Stationen wird die Botschaft von der Menschwerdung Gottes auf ganz verschiedene Art

dargestellt. All das gibt es zu sehen und zu erleben vom 27. November 2022 bis zum 09. Januar 2023.

Verbinden lässt sich dieser Krippenweg auch besonders mit den Krippendarstellung rund um die

Antoniuskapelle dem Antoniuspättchen. So ist Gelegenheit auf verschiedenen Rundwegen die vielen

Darstellungen und Texte zu suchen und besuchen. Flyer der Wegstrecken liegen in beiden Kirchen und der

Antoniuskapelle aus.

Stationen – Krippenweg von Kirche zu Kirche:

Pfarrheim (Kirchlatz), Kirche St. Cosmas u. Damian Leer, Schaufenster von Christ Wickenbrock, Dorfladen,

Familie Thiele (Gartenstraße), Familie Haverkock (Naher Weg), Feuerwehr, Friedhof, Wennings Kapelle, Familie

Wilming, Station Schulze Schwarthoff, Familie Ludwig, Familie Eweler, Familie Lobbel, Familie Dirckmann,

weiter auf dem Sternenweg durch das Herrenholz, Familie Schumacher, Dechanei, (Schloßstraße), Kirche St.

Gertudis Horstmar.

Sternwegstationen:

Antoniuskapelle, Ev. Kirche (Hagenstiege), Kapelle Haltern Leer (Abzweig Wolbert/Baving), Klappstatt (Richtung

Metelen),Familie Ewald Hölscher (an der Reithalle), Familie Kappelhoff (Hl. Josef - Ostendorf), Friedenskapelle Alst

Schwarthoffs Quelle, Jannings Quelle.

 

„Musikalische Andachten“

In der Adventszeit 2022 finden in der St. Gertrudis Kirche an den vier Adventssonntagen jeweils um 17.00 Uhr „Musikalische Andachten“ statt. Mittlerweile haben die „Musikalischen Andachten“ mit Musik und Texten ihren festen Platz im Kalender der Pfarrei gefunden. Es wird begonnen am 27. November mit dem Chor Primavera aus Münster, Rafeael D. Marihart (Leitung), Cornelia Becken (Klavier) und Ralf Laumann (Texte). Weitere Termine sind:

04. Dezember: Hannah Parry (Orgel), Alexander Becker (Texte), 11. Dezember: Cornelia Becken (Flöte), Stephan Becks (Gitarre), Johannes Büll (Texte); 18. Dezember: Simone Schnaars (Orgel), Franz-Josef Reuver (Texte).

 

Nikolausfeier 

Am Sonntag, 04. Dezember kommt der Bischof Nikolaus um 14.00 Uhr zu den Kindern in die Alster Kapelle.

Anschließend fährt der Nikolaus mit der Kutsche zur St. Cosmas u. Damian Kirche in Leer, wo er um 15.00 Uhr zum

Gottesdienst erwartet wird. 

 

Kolpinggedenktag Leer

Der Kolpinggedenktag der Kolpingsfamilie Leer wird am Sonntag, 04. Dezember 2022 gefeiert. Die Feier beginnt mit der

Messfeier um 9.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche Leer.

 

Hauskommunion und Krankensalbung – (nicht nur) zu Weihnachten

Viele Gemeindemitglieder können alters- und krankheitsbedingt nicht mehr oder nicht mehr regelmäßig am Gottesdienst

teilnehmen. Viele feiern dann den Gottesdienst mit, der im Fernsehen übertragen wird, merken aber, dass ihnen die

Begegnung mit Jesus Christus in der heiligen Kommunion fehlt. Gerne besuchen wir Sie zuhause und haltern mit Ihnen

eine kurze Andacht, in der sie auch die heilige Kommunion empfangen. Melden Sie sich bitte wegen einer

Terminabsprache ausschließlich im Pfarrbüro (02558 – 90 222 90 oder 01551 – 5282).

 

Luftwaffenmusikkorps Münster

Das Luftwaffenmusikkorps Münster unter Leitung von Major Alexander Kalweit gibt am Dienstag, 29. November 2022

19.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche ein Konzert mit adventlichen und vorweihnachten Klängen. Der Eintritt beträgt an

der Abendkasse 17,- € / ermäßigt 9,- €.

 

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

 

]]>
news-733Fri, 25 Nov 2022 11:55:14 +0100Projektchor 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/projektchor-2022news-731Fri, 25 Nov 2022 11:50:04 +0100Folge den Sternen 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/folge-den-sternen-2022news-729Wed, 23 Nov 2022 00:00:38 +0100Trude die Kirchenmaushttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/trude-die-kirchenmausEs tut sich etwas in der St. Gertrudis-Kirche in Horstmar. Trude die Kirchenmaus ist dabei, sich ein neues Zuhause einzurichten. Und um es sich dort richtig schön zu machen und um den Kindern in Horstmar und Leer die Weihnachtszeit zu verkürzen, legt sie ab dem 01. Dezember 2022 jeden Tag etwas vor ihrem neuen Mauseloch für die Kinder bereit. Deshalb sind kleinen Kinder herzlich eingeladen Trudes neues Zuhause regelmäßig zu den Öffnungszeiten der Kirche zu besuchen.

 

Eure Trude

]]>
news-715Tue, 22 Nov 2022 11:49:24 +0100Quasselpost für Grundschülerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/quasselpost-fuer-grundschuelerQuasselpost für Grundschulkinder

 

Sonntag für Sonntag im Advent Krippenfiguren zu gestalten und eine Geschichte vom Quasselstern dazu vorlesen, dieses Angebot können Familien mit Grundschulkindern  nutzen.

Gebraucht werden ein Marmeladenglas, Toiletten Papierrollen, diverses Material was man zu Hause hat, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Bastelanregung mit der Geschichte vom Quasselstern werden jeden Sonntag auf der Homepage der Pfarrgemeinde(www.sankt-gertrudis.de) veröffentlicht.

Beginnen soll die Einstimmung auf Weihnachten vor dem 1. Advent mit der Gestaltung einen Lichtes. Dazu kann ab dem 24. November die 1. Quasselpost heruntergeladen werden.

Gerne können von den entstandenen Werken Fotos gemacht werden und der Pastoralreferentin unter lappe-u@bistum-muenster.de zugemailt werden, sie werden dann auf der Homepage veröffentlicht.

 

]]>
news-713Fri, 18 Nov 2022 16:46:41 +0100Martinsumzug am Hause Loretohttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/martinsumzug-am-hause-loretoFn. HORSTMAR-LEER. Der Kindergarten von Ss. Cosmas und Damian hatte eingeladen zum Martinsumzug am Hause Loreto. Viele Eltern und beinahe einhundertfünfzig Kinder nicht nur aus Leer, sondern auch aus Horstmar und Burgsteinfurt waren mit bunten Laternen gekommen, um St. Martin auf seinem Ritt zum Hause Loreto zu begleiten. „Ich bin total begeistert von der guten Resonanz,“ freute sich Kindergartenmitarbeiterin Miriam Wickenbrock.  Stockdunkel war es, als sie alle gemeinsam vom Dreieck aus in Richtung des Schwesternwohnheimes auf den Weg machten. Nur die beleuchteten Fenster des Klosters verbreiteten ein wenig romantisches Licht. Die vielen Laternen zeigten den Weg von der Burgsteinfurter Straße zum Rasenplatz am Haus Loreto. Ab und an blitzte der Schein einer Taschenlaterne auf. Die Jugendfeuerwehr begleitete den Zug mit leuchtenden Fackeln. Der Horstmarer Spielmannszug unterstützte die Kinder beim Singen der Martinslieder. Alle wurden dann Zeugen, wie St. Martin (Ines Stork) auf seinem Pferd Eastwood seinen Mantel mit dem Bettler (Manuel Stenzel) teilte. Kindergarten-Mitarbeiterin Anke Gerding berichtete aus dem Leben von St. Martin. Er begegnete, so führte sie aus, mitten im Winter  am Stadttor von Amien einem nackten Armen. Martin nahm sein Schwert und teilte den Mantel mitten entzwei. Den einen Teil gab er dem Armen, in den anderen Teil hüllte er sich wieder selbst. Martin war nicht mehr länger ein disziplinierter Kämpfer unter dem römischen Kriegsgott, sondern ein Soldat Gottes. Einer, der sich mit Eifer und Disziplin in die Pflicht der Kirche nehmen ließ. Er ließ sich taufen und wurde später sogar Bischof. Aufmerksam verfolgten auch Schwestern des Hauses Loreto die Szene mit dem Bettler und St. Martin. „ Darauf freuen wir uns das ganze Jahr“ äußerte Schwester Reingarde, als sie die strahlenden Gesichter der beschenkten Kinder sah .Alle Kinder erhielten nämlich eine Tüte mit einer Gans aus Kuchenteig. Zu erwähnen sind auch die Mitglieder des JRK Horstmar, die Ersatzlaternen gebastelt hatten, falls eine Laterne bei den Kindern ausfallen würde.

]]>
news-711Fri, 18 Nov 2022 16:28:40 +0100Aktuelles vom 19.11. - 27.11.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-1911-27112022Jesus

Du bist mein König, ein V.I.P., eine ganz besondere Person für mich.

Durch meine Taufe bin ich Dein Königskind geworden.

Du zeigst mir in vielen Zeichen, dass ich Dir wichtig bin.

Du traust mir zu, an Deinem Reich mitzuwirken.

Ich will mit Mut und Kreativität Deine frohe Botschaft verkünden.

Ich will meine Freude über Dich mit anderen teilen.

Ich will, dass alle, denen ich begegne, durch mich Deine Liebe erfahren.

Im Vertrauen, dass Du mir vorangehst,

will ich mutig den nächsten Schritt gehen.

Gib mir dazu die Kraft und den Heiligen Gei

Amen

 

Samstag, 19.11.

17.00 Uhr         St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe / Cäcilia - Jubiläumsmesse Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. des Kirchenchores, 1. Jahresgedenken für Renate Trautmann;

 

Sonntag, 20.11. - Christkönigssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl.Messe / Cäcilia

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. des Kirchenchores Jahresgedenken für Franz Hinkers; Jahresgedenken Regina

Wickenbrock; Jahresgedenken Barbara Gerwers; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Gerwers-Gerdes,

für Elisabeth Höing; für Günter Arning und die Leb. u. Verst. der Familien Horstmann - Schmeken; für Martin Höing (s.d.

Nachbarn); für Hilde Horstmann; für Eheleute Heinz und Marianne Wallkötter;


Dienstag, 22.11.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe für die Schwestern


Donnerstag, 24.11.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wegegottesdienst

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier

Sechswochengedenken für Hildegard Ahlers; Sechswochengedenken für Hedwig Sundermann; 1. Jahresgedenken für

Helmut Jöne Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familien Wegmann-Gerdes-Hengstmann; für Heinrich

Laumann, für die Verst. der Familien Bömer-Bienbeck


Freitag, 25.11.

08.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Festamt aus Anlass des Patronatsfestes der Bruderschaft St. Katharina

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier - Kinderkirche


Sonntag, 27.11.    1. Adventssonntag

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Martin Höing; Gebetsgedenken für die Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter u. d. Leb. u. Verst.

der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Bernhard Kreimer und Sohn

Stefan; in besonderer Meinung; Jahresgedenken für Norbert Gerdes

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Familiengottesdienst; Gebetsgedenken in besonderer Meinung

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Musikalische Abendandacht

 

Kollekten: Sonntag, 20.11.2022 Diaspora / Sonntag, 27.11 2022 Aufgaben der Pfarrei

 

Diaspora-Sonntag

Das Bonifatiuswerk unterstützt die Glaubensgeschwister in der Diaspora in jährlich etwa 800 Projekten.

Anlässlich des Diaspora-Sonntags am 20. November wird um eine Spende bei der Kollekte für diese Projekte gebeten.

 

Cäcilienfest der Kirchenchöre

Der Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar feiert sein Cäcilienfest als Jubiläumsmesse 90 Jahre Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar am Samstag, 19. November. Die Kirchenchöre St. Gertrudis Horstmar und St. Cosmas u. Damian Leer gestalten die Vorabendmesse um 17.00 Uhr in der St. Gertrudis Kirche mit.

Der Kirchenchor St. Cosmas u. Damian feiert sein Cäcilienfest am Sonntag, 20. November. Er beginnt mit der Heiligen Messe um 9.00 Uhr in der St. Cosmas u. Damian Kirche in Leer.

 

Kirchenmusikalische Andacht

Herzlichen Einladung zu den Kirchenmusikalischen Andachten in der St. Gertrudis Kirche an jedem Sonntag im Advent jeweils um 17.00 Uhr.

 

Familiengottesdienst

Herzlichen Einladung zum Familiengottesdienst am Sonntag, 27. November 2022, 10.30 Uhr in der St. Gertrudis Kirche in Horstmar.

 

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-709Tue, 08 Nov 2022 20:35:17 +0100Firmung 2022 in Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/firmung-2022-in-horstmarAm Sonntag, dem 6. November hat Weihbischof Dr. Christoph Hegge 23 Jugendlichen das Sakrament der Firmung gespendet.

]]>
news-707Tue, 08 Nov 2022 20:29:57 +0100Adventskonzert OnceAgain 14.12.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/adventskonzert-onceagain-14122022news-705Tue, 08 Nov 2022 20:18:55 +0100#EineMillionSternehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einemillionsternenews-703Tue, 08 Nov 2022 20:13:44 +0100Info zu St. Martin 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/info-zu-st-martin-2022news-701Tue, 08 Nov 2022 20:08:31 +010050 Jahre Kita St. Elisabethhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/50-jahre-kita-st-elisabethnews-699Tue, 08 Nov 2022 20:01:56 +0100Erntedank des Landvolk 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/erntedank-des-landvolk-2022fn.HORSTMAR. Weit draußen in der Horstmarer Bauerschaft Schagern feierten die Landfrauen Horstmar und Leer, der landwirtschaftliche Ortsverein Horstmar/Leer und die Landjugend ihr diesjähriges Erntedankfest. Die Familie  Norbert Stermann, Schagern 6, hatte dazu ihre Scheune festlich geschmückt und sogar einen Altar aufgestellt. Mit Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker feierten mehr als einhundert Gläubige einen ökumenischen Gottesdienst, der von Kirchenmusiker Raphael D. Marihart am E-Piano begleitet wurde. Büll und Becker machten deutlich, dass Erntedank nicht nur heiße, für die Ernte und Früchte der Erde zu danken, sondern heiße auch, für die Menschen zu danken, die täglich da sind, den Rücken stärken und Halt geben, egal ob in der Familie, in der Nachbarschaft, in der Gemeinde oder im Freundeskreis. Elli Denkler, Anja Eppenhoff, Karin Kogenschott und Elisabeth Höing hatten sich bei den Vorbereitungen viel Arbeit gemacht. Vor dem Altar hatten sie drei Fahrräder aufgestellt, ein verbogenes, ein normales und eines ohne Nabe. Um diese Fahrräder drehten sich den Gedanken während des Gottesdienstes. Die Familie, Freundschaften, Nachbarschaften und vieles mehr seien wie ein Rad, hieß es dazu. Es gebe die Nabe und die Speichen, die alles zusammenhielten. Bei einer verbogenen Speiche halte die Nabe alles noch zusammen. So auch in der Familie, man sei füreinander da auch bei Meinungsverschiedenheiten. Selbst wenn eine Speiche wegbreche, hielten die anderen das Rad noch zusammen, wie etwa beim Tod eines lieben Mitmenschen. „Hoffen wir, dass bei uns in den Familien, im Freundeskreis nie die Nabe fehle, so dass die Speichen keinen Halt mehr haben und das Rad unter der Last des Alltags zusammenbricht,“ hieß es in den Fürbitten. Gerade in der Situation in der Landwirtschaft und mit Corona hoffe man auf eine stabiles Rad mit guten Speichen, einer festen Nabe, das den Druck nach außen stand halte. Eine Fürbitte galt auch den Ortsteilen Horstmar und Leer, wo es auf ein gutes Tandem mit vielen Rädern, festen Naben und guten Speichen ankomme, um manche Unebenheiten durchfahren zu können. Dass es ohne ein gelingendes Miteinander schief laufe und das  Rad eiere, merke man  auf weltweiter Ebene in dem verheerenden Krieg, den man in seiner Brutalität nur stückhaft zu beschreiben wage, weil die Bilder und die Angst sonst lähmen und erstarren lassen würden. Für die Menschen in der Ukraine gehe es ums nackte Leben und Überleben, für viele um handfeste Gefahr der Verarmung. Dass es ohne ein gelingendes Miteinander schief laufe und das Rad eiere, merke man massiv beim Klimawandel: die Hitzewellen würden häufiger, die Trockenheit nehme zu, der Klimawandel sei in vollem Gange. Jedem sei klar, dass keiner und kein Staat allein die weltweiten Probleme lösen könne. Aber gemeinsam gehe vieles. „Wir brauchen keine großen Reden, sondern konstruktive, in die die Zukunft führende Konzepte, die wie die Speichen eines Rades zusammengehen; betonten Büll und Becker. Der entscheidende Punkt, an dem die Speichen zusammengehen, sei die Nabe. „Ich bin überzeugt, dass für unsere Zukunft entscheidend ist, was und wer die Nabe bei unserem Rad ist“ war sich Prädikant Becker sicher und fuhren fort: „Es kann nur gelingen, wenn Jesus Christus zur Nabe wird. Er ist die Mitte auf die das Leben ausgerichtet sein soll“  Nach einer kräftigen Reitersuppe und selbst gebackenem Brot mit verschiedenen Dips ging es zum gemütlichen Teil des Erntedankfestes über. Dabei stand das Erntekranzdreschen im Mittelpunkt.

 

]]>
news-697Thu, 03 Nov 2022 13:05:46 +0100Aktuelles vom 05.11. bis 13.11.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0511-bis-13112022Seht den Menschen,

in Armut, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Heimatlosigkeit, Einsamkeit und vieles mehr.

Die Gründe - unwichtig!

Es kann jeden treffen.

 

Nächstenliebe!

Einer halbiert seinen Mantel.

Einer gibt nicht nur den Rest, das Übriggebliebene,

sondern ein Teil von seinem Habe,

ein Teil von sich.

 

Heiliger Martin sei uns ein Beispiel.

 

© Verena Rüger


Samstag, 05.11.

11.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Tauffeier

14.30 Uhr    St. Gertrudis Haus:        Eiserne Hochzeit im St. Gertrudis Haus

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche:      Tauffeier


Sonntag, 06.11.    32. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für die Geschw. Jüditz (Ostendorf); August Hullermann; für Leo Wilming; für Eheleute Bernd und

Hedwig Deymann; für die Leb. u. Verst. der Familie Westen

 

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit Spendung des Sakramentes der Firmung

Gebetsgedenken Rosi Vogel; für Maria Broghauve; für die Verst. der Familie Deitmaring

 

Kollekte: Gutes Buch


Montag, 07.11.

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier mit der kfd

                   1. Jahresgedenken für Boris Oelerich


Dienstag, 08.11.

08.15 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe 4. Jahrgang der Astrid Lindgren Schule Leer

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe (für die Schwestern)

10.10 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier 1. + 2. Jahrgang Astrid Lindgren Schule Leer


Donnerstag, 10.11.

08.15 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe 4. Jahrgang Astrid Lindgren Schule Horstmar

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe (für die Bewohner*innen)

10.10 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier 1.+2. Jahrgang Astrid Lindgren Schule Horstmar


Freitag, 11.11.

18.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe - Gedenken der Verstorbenen vom St. Gertrudis-Haus besonders für die

Angehörigen der verstorbenen Bewohner*innen.


Samstag, 12.11.

15.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Tauffeier

 

Sonntag, 13.11.    33. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Bernhard Deitmaring; Jahresgedenken für Bernhard Leusbrock; Jahresgedenken für

Elisabeth Raue und Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familie Raue; Gebetsgedenken Änne und Heinrich

Bödding; für Eheleute Emma und Anton Dingbaum; für Verst. der Familien Kreimer-Samberg; für Frank Rotterdam u.

Josefa Rotterdam; für Eheleute Hedwig und Martin Bömer; für Adele Bömer und Helga Mensing;in besonderer Meinung

 

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Jahresgedenken für Dieter Rosendahl; Gebetsgedenken für Gertrud Tilgner; für Eheleute Heinz und Anna Haumering; ;

für Ludger Albering; für Ludwig Sommer; für Willi Denkler; in besonderer Meinung;

 

„Viele Gaben. Ein Geist“ - Firmung

Am Sonntag, den 6. November 2022 um 10:30 Uhr werden 23 Ju­gendliche in der St. Gertrudis Kir­che durch Weihbischof Dr. Chris­toph Hegge gefirmt. Am 14. Oktober 2022 wurden 215 Jugendliche aus den Kreisdekanaten Steinfurt und Borken in der Basilika Santa Maria Maggiore gefirmt – darunter auch 10 Jugendliche aus Horstmar und Leer. Möge Gott und der Heilige Geist den Firmlingen allezeit beistehen und sie stets auf ihren Wegen begleiten.

 

Martinsumzug in Leer und Horstmar

Freitag, 11.11.2022, 18.00 Uhr ist der Martinszug mit Laternen in Leer am Haus Loreto. Treffpunkt ist die Zufahrt

Burgsteinfurter Straße/Loreto. Von dort geht es gemeinsam zum Haus Loreto, wo das Martinspiel aufgeführt wird.

In Hortmar findet In diesem Jahr der St. Martinsumzug am Samstag, 12.11.202 in Form eines Sternmarsches statt. Um 16 Uhr beginnen die Kinder der Kita St. Elisabeth und St. Josef mit einem kleinen Wortgottesdienst in der Kita. Um ca. 16.30 Uhr starten sie in Richtung Stadtwall. Alle weiteren Familien sind herzlich eingeladen dorthin zu kommen und gemeinsam mit St. Martin zur St. Gertrudis-Kirche zu ziehen. Nachdem alle – Groß und Klein, Alt und Jung – dort angekommen sind beginnt um 17 Uhr die Aufführung der St. Martin – Legende.

 

#EINEMILLIONSTERNE - In unseren Herzen soll es niemals dunkel werden!

Lichtermeere aus tausenden Kerzen werden am 12.11., dem Martins­abend, zahlreiche Plätze in ganz Deutschland erleuchten. Am bundes­weiten Aktionstag #EineMillionSterne setzen hunderte Haupt- und Ehrenamtliche mit dieser Aktion ein Zeichen für Solidarität und eine ge­rechtere Welt. Auch unsere Gemeinde wird sich zum ersten Mal an der Aktion #EineMillionSterne beteiligen. Gemeinsam mit dem Fachbereich Gemeindecaritas des Caritasverband Steinfurt e. V. werden am 12.11. ab 17:00 auf dem Kirchplatz in Horstmar mehrere hundert Kerzen in Form des Caritas-Flammenkreuzes aufgestellt. Mit der Aktion #EineMillionS­terne soll auf Menschen in schwierigen Lebenssituationen aufmerksam gemacht werden. Caritas International legt den Fokus in diesem Jahr auf Kolumbien. Dabei stehen Hilfsprojekte für venezolanische Flüchtlings­kinder im Fokus. Ihre Hilfsangebote umfassen neben der Verteilung von Lebensmitteln, Kleidung, Hygieneartikeln und medizinischer Versorgung auch Rechtsberatung damit die Migranten und Migrantinnen ihre Rechte einfordern können. Sie können die Aktion und vor allem die Migrantinnen und Migranten in Kolumbien mit Ihrer Spende unterstützen. Eine Spende können Sie im Pfarrbüro, in der Kirche oder aber in einem unserer Kin­dergärten tätigen. Alternativ können Sie Ihre Spende auch direkt auf das Spendenkonto von Caritas International überweisen. IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02, BIC: BFS WDE 33KRL, Verwendungszweck: CY00063 – Sternenaktion Flüchtlingskinder Venezuela

 

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

Pfarrbüro in Horstmar, Schloßstr.14: montags 15.00 – 17.00 Uhr und donnerstags 9.30 – 11.30 Uhr

Pfarrbüro in Horstmar-Leer, Kirchplatz 4a: dienstags 15.00 – 17.00 Uhr

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90 oder 02551 – 5282

]]>
news-695Thu, 03 Nov 2022 13:00:19 +0100Musik an St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musik-an-st-gertrudisnews-694Sat, 29 Oct 2022 11:54:06 +0200Offener Adventskalender 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/offener-adventskalender-2022Die zum FZ „Triangel“ zusammengeschlossenen kath. Kitas in Horstmar (St. Cosmas und Damian, St. Elisabeth und St. Josef) planen auch in diesem Jahr einen offenen, lebendigen Adventskalender.

An jedem Abend vom 01. bis zum 24.12.2022, immer um 18 Uhr, soll sich ein Fenster des offenen Adventskalenders abwechselnd in Horstmar (ungerade Tage) und Leer (gerade Tage) öffnen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Diese Fenster sollen adventlich gestaltet und die entsprechende Zahl soll deutlich zu erkennen sein. Der Fantasie, diesen Abend zu gestalten, sind keine Grenzen gesetzt.  Die ganze Bevölkerung ist eingeladen, besinnliche 15 – 20 Minuten zu verweilen.

Zum Planungstreffen lädt das FZ Triangel am 03.11.2022 um 19.00 Uhr in die kath. Kita St. Josef, Drostenkämpchen 5 in Horstmar ein. Dort werden die Termine vergeben, wichtige Abläufe und Eckpunkte besprochen und Fragen beantwortet.

Die Veranstalter hoffen, viele Mitbürger, Kooperationspartner, Vereine und Institutionen, Nachbarschaften, Stammtische o. Ä. aus Horstmar und Leer zu gewinnen und freut sich über eine rege Beteiligung sowohl bei der Gestaltung als auch bei der Darbietung.

 

]]>
news-691Sat, 29 Oct 2022 11:49:32 +0200Konzertvorbericht Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/konzertvorbericht-horstmarAller guten Dinge sind drei – könnte man Horstmar mit Fug und Recht sagen. Denn bereits im Advent 2020 sollte das Luftwaffenmusikkorps Münster wieder für ein Konzert nach Horstmar kommen, doch der Corona-Lock Down ließ das Gastspiel platzen. Und auch der Ausweichtermin ein Jahr später fiel kurzfristig der Pandemie zum Opfer. Im dritten Anlauf soll es aber nun endlich klappen, wenn das älteste Musikkorps der Bundeswehr in Luftwaffenuniform zu adventlichen und vorweihnachtlichen Klängen am Dienstag, 29. November in die Gertrudiskirche einlädt. Das genaue musikalische Programm steht natürlich noch nicht fest, jedoch wird sich das Publikum auf eine bunte Mischung von traditionellen Liedern in farbreichen Arrangements bis hin zu modernen Klassikern und auch unbekannteren Stücken.

Wer das Luftwaffenmusikkorps noch von seinem letzten Auftritt in Horstmar vor Augen hat, wird sofort feststellen, dass der Taktstock nun in neuen Händen ist. Erst im Februar dieses Jahres hat Major Alexander Kalweit die musikalische Leitung des Ensembles übernommen. Der gebürtige Berliner trat 2009 in den Militärmusikdienst der Bundeswehr ein und nahm im Rahmen der Ausbildung zum Musikoffizier das Kapellmeisterstudium an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf auf, das er sechs Jahre später mit Auszeichnung abschloss. Er arbeitete mit Orchestern wie der Neuen Philharmonie Westfalen, den Bergischen Symphonikern, den Duisburger Philharmonikern und der rumänischen Staatsphilharmonie Dinu Lipatti. Meisterkurse führten ihn zu Maestro Gianluigi Gelmetti an die Accademia Musicale Chigiana in Siena, zu Maestro Peter Gülke an die Universität Mozarteum in Salzburg und zu Maestro Bernard Haitink ans Kultur- und Kongresszentrum Luzern. In diesem Rahmen dirigierte er das Sofia Festival Orchester, das Orchestra della Fondazione Bulgaria Classic, die Salzburg Chamber Soloists, sowie die Lucerne Festival Strings. Aufgrund seiner besonderen Leistungen an der Accademia Musicale Chigiana in Siena erhielt er eine persönliche Einladung als Gastdirigent für Sinfoniekonzerte mit dem Orchestra Sinfonica di Sanremo, sowie den Akademie-Verdienstpreis 2013.

Am kommenden Montag, 17. Oktober, beginnt der Kartenvorverkauf. Der Eintritt beträgt für Vollzahler €14,- und der ermäßigte Preis €9,-. Die Karten sind erhältlich bei der Geschäftsstelle Horstmar erleben, der Kreissparkasse Horstmar sowie bei den Filialen der Volksbank in Horstmar, Leer und Laer.

 

 

Unter https://drive.google.com/drive/folders/1-BzqNo-OI-GVzLiONXVGdjFxWJEaHmJ- finden Sie Bilder von Major Kalweit, wie sie vom LWMK bereit gestellt wurden.

 

 

Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße,

Rafael D. Marihart

 

Kirchenmusiker an St. Gertrudis Horstmar

mobil: 01577 - 32 74 001

]]>
news-688Sat, 29 Oct 2022 11:45:55 +0200Kita Ss. Cosmas und Damian nimmt am Schulmilchprogramm NRW teilhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kita-ss-cosmas-und-damian-nimmt-am-schulmilchprogramm-nrw-teilfn. HORSTMAR-LEER. Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes NRW fördert im Rahmen des europäischen Schulprogrammes die ausgewogene und gesunde Ernährung von Schulen und Kindergärten. Ein Programmteil dieses Projektes ist die Bereitstellung von Milch und Milchprojekten. Beim Kindergarten von Ss. Cosmas und Damian steht die Erziehung zur gesunden Ernährung mit im Vordergrund. Man bewarb sich zur Teilnahme an der Aktion des Landes, das genau in das Konzept passe. „Die verschiedensten Angaben mußten im Antrag gemacht werden,“ erinnert sich Helmut Gerdener vom Vorstand des Dorfladens. Dieser Dorfladen ist nämlich in das Projekt mit eingebunden. Wöchentlich können sich die Kinder der Kita von dort 200 Milliliter Milch und 150 Milliliter Joghurt abholen. Und das schöne dabei ist, dass das Land die Kosten für die Lieferung übernimmt. „Wir sind ganz stolz, dass wir den Zuschlag für die kostenlose Lieferung bekommen haben,“ berichtet Heike Westermann, Leiterin des Kindergartens von Ss. Cosmas und Damian. Von dem Projekt profitierten sowohl der Dorfladen als auch der Kindergarten, es sei eine echte Win-Win-Situation.

]]>
news-685Sat, 29 Oct 2022 11:37:07 +0200Christina Schulze Föcking und CDU besuchen St. Josef-Kindergartenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/christina-schulze-foecking-und-cdu-besuchen-st-josef-kindergartenViel Raum für Entfaltung und Bewegung

 

Horstmar. Wo sonst rund 70 Kinder für einen lebendigen Alltag sorgen, haben sich nun die heimische Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking, Bürgermeister Robert Wenking und eine Delegation der örtlichen CDU aus erster Hand informiert. Bei ihrem Besuch des St. Josef-Kindergartens am Drostenkämpchen erkundigten sich die Politiker etwa über die Personalsituation oder das Kinderschutzkonzept der Einrichtung. „Wir führen Sie heute durch unseren Kindergarten, als wären Sie interessierte Eltern“, erklärten Beate Surmund (Einrichtungsleitung) und Maria Eckrodt-Bülters (Verbundleitung) ihren Gästen gleich zu Beginn. So könne man am besten empfinden, wie die Kinder hier ihren Tag verbringen. Das Gebäude lässt sich in zwei Flügel teilen, die dem Konzept des Kindergartens entsprechen – im rechten Flur die unter 3-Jährigen, im linken Flur die über 3-Jährigen. Was beide Flure gemeinsam haben, sind die hellen und modernen Räume. Neben den Gruppenräumen gehören auch die Küche, Wasch- und Schlafräume dazu. Die Kinder dürfen sich jederzeit in der ganzen Kita frei bewegen. In der farblichen Gestaltung habe man es bewusst schlicht gehalten, denn „bunt wird es von allein“, so Beate Surmund. Schließlich gibt es auf über 2.500 Quadratmetern neben Spielen und Büchern selbstverständlich auch Tische zum Malen und Basteln sowie eine großzügige Außenanlage. Die CDU-Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking lobt im Beisein einiger Kolleginnen und Kollegen der örtlichen CDU die gute Atmosphäre. „Sie bieten den Kindern viel Raum für Entfaltung und Bewegung. Dabei merkt man Ihnen das Herzblut und die Liebe zum Detail geradezu an.“ Bei ihrem Besuch wollte die Landespolitikerin auch wissen, ob es ein Kinderschutzkonzept gibt und wie sich die Personalsituation vor Ort darstellt. „Das Thema Kinderschutz ist uns sehr wichtig“, betont die Einrichtungsleitung. Es gebe dazu ein verbundübergreifendes Konzept und entsprechende Kinderschutzfachkräfte. Insgesamt sind 20 Mitarbeiter, hauptsächlich pädagogische Kräfte, im St. Josef-Kindergarten beschäftigt. Darunter auch sogenannte „Alltagshelfer“, die bei einfachen alltäglichen Aufgaben entlasten sollte. Das Förderprogramm des Landes zur Finanzierung dieser Stellen wurde jüngst um ein weiteres Jahr verlängert.

Auch Bürgermeister Robert Wenking und der CDU-Fraktionsvorsitzende Winfried Mollenhauer zeigten sich begeistert: „Ob drinnen oder draußen – das Gesamtkonzept wirkt sehr stimmig. Hier wird vorbildliche Arbeit zum Wohle der Kinder gemacht.“ Beide bedankten sich gemeinsam mit Christina Schulze Föcking MdL für den offen Austausch, die vielfältigen Einblicke und das beidseitige Interesse.

]]>
news-682Sat, 22 Oct 2022 00:01:03 +0200Aktuelles vom 22.10. - 30.10.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2210-30102022Komm

leise wie auf Zehenspitzen                    

über das Wasser

spür

wie die Wellen dich tragen

der Wind dich durchlässt

zu mir

du gehst nicht unter

 

 

(Christina Noe)
 

 

 

 

Samstag, 22.10.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier Ilvi Matha Dillmann

 

Sonntag, 23.10.    30. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Ulla und Wilfried Böckers; Jahresgedenken für Reinhold Ernsting; Gebetsgedenken für die

Eheleute Alois u. Gertrud Schlüter und für die Leb. u. Verst. der Familien Schulte-Schlüter-Bogenstahl; für die Verst. der

Familien Kreimer-Samberg; für Franz Rotterdam u. Josefa Rotterdam;

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Maria Middel; Sechswochengedenken für Heinz Roters; Jahresgedenken für Hubert

Blaschke; Gebetsgedenken Rosi Vogel

17.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wortgottesdienst mit den Firmlingen

 

Kollekte: Weltmissionssonntag


Dienstag, 25.10.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe

14.30 Uhr    Antonius Kapelle:

Wort-Gottes-Feier mit der kfd-Horstmar

19.00 Uhr    Antonius Kapelle: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Angela Kellers


Donnerstag, 27.10.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Wort-Gottes-Feier mit der kfd-Leer

6-Wochengedenken für Antonius Ahlers, Gebetsgedenken für Elisabeth Blodkamp und Ulla Böckers (seitens der

kfd-Leer), Gedenkgottesdienst für Heinrich Laumann, für die Verst. der Familien Bömer-Bienbeck, für Hildegard Ahlers

(s.d. Nachbarn); für Bernhard Deitmaring (s.d.Nachbarn)


Freitag, 28.10.

10.30 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche mit der KiTa St. Cosmas u. Damian


Sonntag, 30.10.    31. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Josef Große-Kleimann; Gebetsgedenken für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Regina

und Bernhard Höing

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken in besonderer Meinung;

 

„Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“

Weltmissionssonntag - Kollekte 23.10.2022

Die Kollekte am Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit. Mit Ihrer Spende stärken

Sie ein weltweites Netzwerk, das wirksame und nachhaltige Hilfe in den ärmsten Regionen der Welt leistet.

Sie können auch online spenden: www.missio-hilft.de/spenden.

 

Im Gebet verbunden – Friedensgebet der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands

Der 11. Oktober 1956 gilt als Geburtstag des Friedensgebetes der Katholisch Frauengemeinschaft Deutschlands. Der

Anlass zu diesem Gebet war die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Millionen Frauen hatten ihre Männer, Mütter ihre

Söhne verloren. An diesem Diözesantag der kfd wurde im Dom zu Münster die erste Friedensandacht gehalten, bei der

das sichtbare Symbol, die kfd-Friedenskerze, in der Grabkappe des Fürstbischofs von Galen entzündet wurde.

Seitdem brennt sie täglich vor der 1490 von einem fränkischen Meister geschaffenen Marienstatue. Die Bitte um den

Frieden ist bis heute ein aktuelles Thema geblieben, denn immer neue Kriege werden in der Welt entfacht werden.

Frauen solidarisieren sich mit Frauen und Müttern in Kriegsgebieten, deren Ehepartner und Kinder Opfer der Kriege

werden. So ist die kfd-Kerze im Münsteraner St. Paulus Dom eine brennende Bitte um Frieden in den Herzen der

Mensch und in der Welt.

Kfd-Leer

Die kfd Horstmar lädt zum Friedensgebet und Gang zur Antonius Kapelle am Dienstag, 25. Oktober 2022 ein. Treffen ist

um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Eggeroder Straße.

Kfd-Leer

Die kfd Leer lädt ihre Mitglieder zur Wort-Gottes-Feier mit Friedensgebet am Donnerstag, 27. Oktober 2022, 18.00 Uhr

in die die St. Cosmas u. Damian Kirche ein. Für die Bezirksfrauen ist anschließend Heftausgabe.

 

Der Konzertförderkreis lädt ein - Konzert des Luftwaffenmusikkorps Münster

Aller guten Dinge sind drei. Bereits im Advent 2020 sollte das Luftwaffenmusikkorps Münster wieder für ein Konzert

Nach Horstmar kommen, doch der Corona-Lock Down ließ das Gastspiel platzen. Und auch der Ausweichtermin ein

Jahr später fiel kurzfristig der Pandemie zum Opfer. Im dritten Anlauf soll es aber nun endlich klappen, wenn das älteste

Musikkorps der Bundeswehr in Luftwaffenuniform zu adventlichen und vorweihnachtlichen Klängen am Dienstag, 29.

November in die Gertrudis Kirche einlädt. Das musikalische Programm wird sich aus einer bunten Mischung von

Traditionellen Liedern, moderner Klassik zusammensetzen. Wer das Luftwaffenmusikkorps noch von seinem letzten

Auftritt in Horstmar vor Augen hat, wird sofort feststellen, dass der Taktstock nun in neuen Händen ist. Erst im Februar

dieses Jahres hat Major Alexander Kalweit die musikalische Leitung des Ensembles übernommen. Der gebürtige

Berliner trat 2009 in den Militärmusikdienst der Bundeswehr ein und nahm im Rahmen der Ausbildung zum Musikoffizier

das Kapellmeisterstudium an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf auf, das er sechs Jahre später mit

Auszeichnung abschloss. Er arbeitete mit vielen bekannten Orchestern wie z.B.der Neuen Philharmonie Westfalen, den

Bergischen Symphonikern, den Duisburger Philharmonikern und vielen mehr. Aufgrund seiner besonderen Leistungen

an der Accademia Musicale Chigiana in Siena erhielt er eine persönliche Einladung als Gastdirigent für

Sinfoniekonzerte mit dem Orchestra Sinfonica di Sanremo, sowie den Akademie-Verdienstpreis 2013. Am Montag, 17.

Oktober, hat der Kartenvorverkauf bei der Geschäftsstelle Horstmar erleben, der Kreissparkasse Horstmar sowie bei

den Filialen der Volksbank in Horstmar, Leer und Laer. Der Eintritt beträgt für Vollzahler €14,- und der ermäßigte Preis

€9.

]]>
news-679Mon, 10 Oct 2022 18:18:39 +0200Aktuelles vom 08.10. - 16.10.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0810-16102022Manchmal….

 

Manchmal tut es gut,

Kraft zu schöpfen aus der

Stille.

 

Himmel und Erde berühren sich da.

 

In mir.

 

Gott schenkt.

 

(Christiane Beck )

 

Samstag, 08.10.

10.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian: Auferstehungsamt mit anschl. Beerdigung Frau Hedwig Sundermann

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit der Kolpingsfamilie

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Kolpingsfamilie


Sonntag, 09.10.    28. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Elisabeth Blodkamp, Sechswochengedenken Ursula Bockholt, Gebetsgedenken für Antonius

Ahlers ( s. der Nachbarn ),

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Eheleute Gertrud u. Ferdinand Schwinheer, für Rosi Vogel, für Eheleute Heinz und Anna

Haumering, für die Leb. u. Verst. der Familie Karl Stevens


Dienstag, 11.10.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe ( nur für die Schwestern )


Donnerstag, 13.10.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe ( nur für die Bewohner*innen)

 

Samstag, 15.10.

18.30 Uhr  Hof Stermann: Erntedankmesse


Sonntag, 16.10.    29. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Änne und Heinrich Bödding; für die Eheleute Karl und Anni Rottmann;

für Ulla u. Wilfried Böckers ( s. der Nachbarn ), für Josef Prinz

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Ludger Beiring; 1. Jahresgedenken Ernst und Hedwig Dauwe; Jahresgedenken für Hans

Ringkamp, Gebetsgedenken für Julian Ringkamp, für die Familien Hans Ringkamp und Meyer, für die Leb. u.

Verst. der Familien Nowag -Bussmann,

 

11.45 Uhr  St. Gertrudis Kirche: Tauffeier

 

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Weltmissionssonntag 2022

Liebe Schwestern und Brüder!

am 23. Oktober wird der diesjährige Weltmissionssonntag begangen. Die Aktion der Missio-Werke steht unter dem Motto „Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben“ (vgl. Jer 29,11). Der Prophet Jeremia rief diese Verheißung einst seinen nach Babylon verschleppten Landsleuten zu. Seine Botschaft lautete: Gott ist bei euch, auch in der fremden Stadt. Im Mittelpunkt der Missio-Aktion steht die kenianische Metropole Nairobi. Täglich strömen Menschen aus dem Umland in diese Stadt. Sie flüchten vor Perspektivlosigkeit, Gewalt und Dürre. Sie hoffen auf Arbeit und eine bessere Zukunft. Für die allermeisten aber endet die Suche in den großen Slums. Oft werden diese Armensiedlungen ausschließlich als Orte von Elend und Aussichtslosigkeit betrachtet. Doch diese Sicht ist einseitig. Missio bringt uns Menschen nahe, die sich den Herausforderungen in einem neuen Umfeld stellen. Mit Ideenreichtum und Mut meistern sie ihr Leben in der riesigen Stadt und helfen sich gegenseitig. Unter schwierigen Bedingungen entstehen neue Formen, den Glauben geschwisterlich zu leben. Liebe Schwestern und Brüder, am Sonntag der Weltmission bitten wir Sie um ein Zeichen christlicher Solidarität mit den Menschen in Kenia und weltweit. Beteiligen Sie sich an der Kollekte am kommenden Sonntag mit einer großzügigen Spende. Und bleiben Sie unseren Schwestern und Brüdern im Gebet verbunden.

Vierzehnheiligen, den 10.03.2022

Für das Bistum Münster

† Dr. Felix Genn

Bischof von Münster

 

Erntedankgottesdienst

In der Scheune bei Familie Norbert und Annette Stermann, Schagern 6 in Horstmar wird am Samstag, den 15. Oktober

ein Erntedankgottesdienst gefeiert zu dem der Landwirtschaftliche Ortsverein, die Landfrauen aus Horstmar und Leer

sowie die Landjugend herzlich einladen.

 

kfd-Horstmar

Am Donnerstag, 13.10.2022 ist von 14.00 – 17.00 Uhr Doppelkopfspielen im Borchorster Hof.

]]>
news-676Mon, 10 Oct 2022 18:14:33 +0200Aktuelles vom 01.10. - 09.10.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0110-09102022DANKE - ein Wort, das nicht mehr modern ist.

Vieles ist selbstverständlich geworden.

Das Fest Erntedank - eine Chance DANKE zu sagen.

 

Freunden - Freundinnen

meinem Partner - meiner Partnerin

meinen Kindern

meinen Eltern

und GOTT

 

Heute sage ich einfach einmal DANKE für VIELES!

 

 

Samstag, 01.10.

10.30 Uhr    Antonius Kapelle: Ehejubiläum in der Antonius Kapelle


Sonntag, 02.10.    27. Sonntag im Jahreskreis

10.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe auf dem Festzelt am Kalvarienberg musikalisch mitgestaltet

von den Jagdhornbläsern; Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familie Josef Raue; für Franz Telgmann; für die

Geschw. Jüditz (Ostendorf)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Johanna Viefhues; Gebetsgedenken für Maria Borghauve, für Hubert Roters

15.00 Uhr    Alter Bahnhof Horstmar: Andacht


Dienstag, 04.10.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe im Haus Loreto (nur für die Schwestern)

10.45 Uhr    SenTa: Wort-Gottes-Feier


Mittwoch, 05.10.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe


Donnerstag, 06.10.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus (nur für die Bewohner*innen)


Freitag, 07.10.       Herz-Jesu-Freitag

14.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Brautamt
 

Samstag, 08.10.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

17.00 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe mit der Kolpingfamilie


Sonntag, 09.10.    28. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken Elisabeth Blodkamp; Sechswochengedenken Ursula Bockholt; Gebetsgedenken für Antonius Ahlers (s.d. Nachbarn);

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe; Gebetsgedenken Rosi Vogel; für Eheleute Heinz und Anna Haumering

 

]]>
news-673Mon, 10 Oct 2022 17:59:49 +0200Stimmen zu Erntedankhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/stimmen-zu-erntedanknews-667Fri, 30 Sep 2022 11:07:43 +0200Aktuelles vom 25.09. - 02.10.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2509-02102022Erntedank

 

Herr, du Schöpfer der Welt,

wir feiern einen Tag des Dankens.

Wir freuen uns über die Früchte der Erde,

über die Kartoffeln und den Mais,

die Tomaten und die Äpfel,

die Mangos und die Ananas,

die Pfirsiche und den Kürbis.

 

 Erntedank - nicht nur für die Bauern und für uns als Endabnehmer

 

 Wir danken den Menschen,

 die das Jahr über dafür gearbeitet haben.

 

 Wir danken dir für die Früchte unserer Arbeit .

 Im Beruf, wenn wir Erfolg haben und Anerkennung bekommen.

 Als Eltern, wenn unsere Kinder selbständig im Leben stehen und zufrieden sind,

 wenn sie Partnerschaften eingehen und weiterhin Kontakt halten mit uns,

 wenn sie eine Arbeit haben, die sie erfüllt.

 

 Erntedank - heißt auch die eigene Ernte des Lebens einfahren

 dankbar sein für das, was mir geschenkt wurde,

 was durch andere Menschen gewachsen ist

 - ohne mein Zutun, mit dem Segen von oben.
 

 

Sonntag, 25.09.    26. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Eltern Viktor Höing; für Alex Römann u.d. Leb. u. Verst. der Familien Römenn-Kröger; für Eheleute

Heinz und Anna Haumering; für d. Leb. u. Verst. d. Fam. Raus-Helker

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken Werner Ewering; Gebetsgedenken Rosi Vogel


Dienstag, 27.09.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe (nur für die Schwestern)

19.00 Uhr    Antonius Kapelle: Hl. Messe


Mittwoch, 28.09.

08.30 Uhr    Borchorster Hof:            Wort-Gottes-Feier Erntedankgottesdienst der kfd


Donnerstag, 29.09.

08.15 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:  Erntedankgottesdienst für die Schüleri*innen der Astrid Lindgren Schule

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe (nur für die Bewohner*innen)

18.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche:    Wort-Gottes-Feier

Gedenkgottesd. für Heinrich Laumann, für die Verst. der Familien Bömer-Bienbeck

 

Freitag, 30.09.

08.15 Uhr St. Gertrudis Kirche:  Erntedankgottesdienst für die Schüleri*innen der Astrid Lindgren Schule

10.00 Uhr St. Elisabeth Kita, Überwasserstraße: Einweihung

10.30 Uhr St. Cosmas u. Damian Kirche: Kinderkirche


Samstag, 01.10.

10.30 Uhr    Antonius Kapelle: Ehejubiläum in der Antonius Kapelle


Sonntag, 02.10.    27. Sonntag im Jahreskreis

10.00 Uhr    Festzelt am Kalvarienberg: Hl. Messe zum Thema Erntedank aus Anlass des Dorffestes;

Gebetsgedenken für die Leb. u. Verst. der Familie Josef Raue; für Franz Telgmann; für die Geschw. Jüditz (Ostendorf)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für Maria Borghauve

]]>
news-664Mon, 12 Sep 2022 20:05:29 +0200Advents - Aktion der Steinfurter Tafelhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/advents-aktion-der-steinfurter-tafelnews-661Mon, 12 Sep 2022 19:56:07 +0200Für alle Firmlinge 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fuer-alle-firmlinge-2022news-658Sat, 03 Sep 2022 12:18:03 +0200Kinderkirche im Septemberhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-im-septembernews-655Sat, 03 Sep 2022 12:13:51 +0200Aktuelles vom 03.09. - 11.09.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-0309-11092022Herzlichkeit ist die kleine Münze der Liebe

(Vinzenz von Paul)

 

Herzlichkeit muss sich nicht in etwas Außerordentlichem zeigen.

Es sind die kleinen Dinge im Alltag, in der Familie, in der Nachbarschaft,

in der Schule, die wichtig sind im Umgang miteinander.

Die kleine Münze der Herzlichkeit können wir immer austeilen,

so dass durch uns die Welt heller, wärmer und freundlicher wird.
 

 

 

Samstag, 03.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier                  


Sonntag, 04.09.    23. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken für die Geschw. Jüditz (Ostendorf)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Franz Wüller; 1. Jahresgedenken für Alois Overkamp; Jahresgedenken für Ida Köning;

Gebetsgedenken für Maria Borghauve; für die Verst. der Familie Köning

11.00 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier in der Antonius Kapelle

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

15.00 Uhr    Alter Bahnhof: Andacht


Montag, 05.09.

18.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Wort-Gottes-Feier

mit der kfd


Dienstag, 06.09.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe im Haus Loreto


Mittwoch, 07.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe


Donnerstag, 08.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe im St. Gertrudis Haus

 

Freitag, 09.06.

10.45 Uhr    SenTa: Wortgottesfeier

 

Samstag, 10.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier


Sonntag, 11.09.    24. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Rolf Bröker; 1. Jahresgedenken für Karl-Heinz Wesendrup; Gebetsgedenken Adolf Hinkers und

die Leb. u. Verst. der Familien Hinkers - Münstermann; für Angela Höing; für Friedhelm Höseler und die Leb. u. Verst.

der Familie Höseler

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

1. Jahresgedenken für Rosemarie Isermann; Gebetsgedenken Rosi Vogel;

für Eheleute Heinz und Anna Haumering; für Ida Köning; für die Mitglieder des WM-Club78

 

Kollekte: Welttag der sozialen Kommunikationsmittel

]]>
news-653Fri, 26 Aug 2022 17:49:29 +0200Aktuelles vom 27.08. - 04.09.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-vom-2708-04092022Einfach Sommer!

Es duftet nach reifem Getreide und nach Heu.

Irgendwo in der Nachbarschaft wird gegrillt.

Kinder plantschen.

Einfach Sommer.

Mein Lebensgefühl ist einfach ein anderes.

Doch was ist das?

Es sind die Schattengespenster dieser Tage.

Sie wollen nicht vorüberziehen, wie wir es vom Gewitter kennen.

So einfach ist das nicht mit dem Einfach-Sommer-Gefühl.

Doch erlaube uns, Herr, dass wir sie ein bisschen verscheuchen.

Nur für eine Weile.

Lass uns ein wenig ausruhn und spüren, wie gut es tut:

Einfach Sommer!

 

(Roman Aigner)


Samstag, 27.08.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Trauung

17.00 Uhr    Alter Bahnhof: Hl. Messe


Sonntag, 28.08.    22. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: ökumenischer Gottesdienst

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Gebetsgedenken Rosi Vogel; Dompropst em. Josef Alfers; für Eheleute Brita und Carlfried Graf u. Gräfin von

Westerholt; für Maria Immaculata Gräfin von Hoensbroech; für Kyrill Freiherr von Twickel; für die im Jahre 2021

verstorbenen Mitglieder des deutschen Assoziation des Malteser Ordens

Kollekte: Domkirche in Münster


Dienstag, 30.08.

09.30 Uhr    Haus Loreto: Hl. Messe (nur für die Schwestern)

19.00 Uhr    Antonius Kapelle: Hl. Messe; Gebetsgedenken für Ernst Sunke


Donnerstag, 01.09.

09.30 Uhr    St. Gertrudis Haus: Hl. Messe (nur für die Bewohner*innen)


Samstag, 03.09.

15.00 Uhr    St. Cosmas u. DamianKirche: Tauffeier


Sonntag, 04.09.    23. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Hl. Messe; Gebetsgedenken für die Geschw. Jüditz (Ostendorf)

10.30 Uhr    St. Gertrudis Kirche: Hl. Messe

Sechswochengedenken für Franz Wüller; 1. Jahresgedenken für Alois Overkamp, Jahresgedenken für Ida Köning;

Gebetsgedenken für die Verst. der Familie Köning; für Maria Borghauve;

11.00 Uhr    Antonius Kapelle: Tauffeier

11.45 Uhr    St. Cosmas u. Damian Kirche: Tauffeier

15.00 Uhr    Altern Bahnhof: Andacht

 

„Wohin führt der Weg?“

Herzliche Einladung zur Messfeier am 27. August 2022, 17.00 Uhr am „Alten Bahnhof“ in Horstmar.

]]>
news-650Fri, 26 Aug 2022 17:43:53 +0200Geänderte Öffnungszeiten Pfarrbüro vom 29.08. – 11.09.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/geaenderte-oeffnungszeiten-pfarrbuero-vom-2908-11092022Öffnungszeiten Pfarrbüro vom 29.08. – 11.09.2022

montags und freitags: 9.30 – 11.30 Uhr Horstmar (Schloßstraße 14) geöffnet.

Darüber hinaus sind die Pfarrbüros per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90

 

]]>
news-647Tue, 23 Aug 2022 13:04:13 +0200Wir suchen DICH!https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/wir-suchen-dichWir suchen DICH!

Die Pfarrgemeinde St. Gertrudis sucht Kinder und Jugendliche, die Lust haben, Messdiener zu werden! Messdiener engagieren sich an den beiden Kirchtürmen und gestalten die Gottesdienste in Leer und Horstmar aktiv mit. Sie tragen dazu bei, dass der Gottesdienst gelingt, dabei ist man ganz nah am Altar und hat immer etwas zu tun. Kommt doch mal unverbindlich vorbei und schaut euch den Messdienerdienst einfach mal an. Die Pastoralreferentin Ulla Lappe lädt alle Mädchen und Jungen ab dem 4. Schuljahr

Jeden Donnerstag um 17.00 Uhr in die Kirche in Leer ein

und am Montag, den 5. September um 17.00 Uhr in die St. Gertrudis Kirche in Horstmar. 

Es wird mehrere Proben geben, um die Kinder auf diesen besonderen Dienst vorzubereiten und natürlich auch, um einander kennen zu lernen. Sollten die Kinder keine Lust mehr haben oder es aus terminlichen Gründen nicht mehr schaffen, kann man dies einfach im Pfarrbüro mitteilen.

Die Messdiener freuen sich über all die dabei sein wollen. Es ist nie zu spät!

Ich freue mich auf neue Gesichter

Ulla Lappe, Pastoralreferentin

]]>
news-644Tue, 23 Aug 2022 12:20:43 +0200Kunterbuntes Kitafesthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kunterbuntes-kitafestfn. Horstmar-Leer. Unter dem Motto „Kunterbuntes Kitafest“ trafen sich am Wochenende die Eltern, Kindergartenkinder und Erzieherinnen auf dem Platz vor dem Kindergarten von Ss. Cosmas und Damian. Eltern hatten Pavillons als Sonnenschutz aufgebaut. Organisiert hatte dieses Fest der Kindergartenbeirat von Ss. Cosmas und Damian. Eva Lüning, die Vorsitzende des Elternbeirates nannte auch gleich die Begründung dafür: „Wir wollten uns einfach mal kennenlernen und gemeinsame Stunden in gemütlicher Runde verbringen.“ Während der Coronazeit habe man keine Feste feiern dürfen. Deshalb stand diese Zusammenkunft ganz im Zeichen der Eltern. Kindergartenleiterin Heike Westermann lobte das Engagement der Eltern. Ein gutes vertrauensvolles Miteinander sei sehr wichtig. Doch auch die Kinder kamen nicht zu kurz. Sie fanden Gefallen am Schminken und nutzten die Gelegenheit zum Spielen auf der Außenfläche der Kita. Für selbstgebackenen Kuchen und Kaffee hatten die Eltern gesorgt. Der Erlös aus dem Kuchenverkauf komme der Ukrainehilfe zugute, erklärte Eva Lünng.

]]>
news-643Tue, 26 Jul 2022 19:20:22 +0200Konzertankündigung in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/konzertankuendigung-in-st-gertrudisAm ersten Augustwochenende macht der Baumberger Orgelsommer Station in der Gertrudiskirche in Horstmar. Zu Gast ist dann Julia Raasch aus Weimar.

Bereits in jungen Jahren bewies Raasch ihr musikalisches Talent, was sich in zahlreichen Preisen im Wettbewerb "Jugend musiziert" niederschlug und einen ersten Höhepunkt erlebte, als sie 2015 einen Bundespreis im Fach Orgel erhielt.

Von 2015 bis 2020 studierte sie Kirchenmusik an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar bei Domorganist Prof. Silvius von Kessel, Prof. Martin Sturm, Prof. Michael Kapsner und Hans Christian Martin und legte ihr A-Diplom mit Bestnoten ab. 2018 wurde ihr das Deutschland-Stipendium verliehen. Eine rege Konzerttätigkeit führte sie an zahlreiche bedeutende Orte im In- und Ausland. Als Continuo-Spielerin tritt sie regelmäßig mit bedeutenden Ensembles auf und arbeitete u.a. mit Ton Koopman und im Rahmen der Internationalen Bachakademie Stuttgart mit Hans-Christoph Rademann zusammen. Künstlerische Anregungen sammelte sie u.a. in Meisterkursen bei Martin Schmeding, Thomas Lennartz, Martin Lücker, Balazs Szabo, Christoph Bossert, Martin Sander, Andrew Dewar und Martin Baker sowie im Unterricht bei Prof. Gerhard Gnann und Lutz Brenner.

Von 2019 bis Herbst 2021 war Julia Raasch Organistin an der weltbekannten Hildebrandt-Orgel in Naumburg St. Wenzel. In dieser Zeit gewann sie auch Preise beim Northern Ireland International Organ Competition und beim Orgelwettbewerb in Neubrandenburg. Darüber hinaus wurde sie für ihre hohen künstlerischen Leistungen sowie ihr besonderes soziales Engagement 2020 mit dem Franz-Liszt-Preis der HfM Weimar geehrt. So engagiert sie sich in ihrer Freizeit in der ehrenamtlichen Jugendarbeit.

In ihrem Konzert in Horstmar widmet sich Julia Raasch hauptsächlich der deutschen und französischen Romantik: So gibt es Werke von Charles-Marie Widor, Johannes Brahms, Robert Schumann und César Franck zu hören. Einen kurzen Abstecher in die klassische Moderne bieten dann noch zwei Kompositionen aus der Feder von Jehan Alain.

Das Konzert am Sonntag, dem 7. August, beginnt um 17 Uhr und findet wie gewohnt bei freiem Eintritt statt.

]]>
news-642Thu, 07 Jul 2022 18:33:48 +0200Fronleichnam 2022 - Im Wandel der Zeithttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fronleichnam-2022-im-wandel-der-zeitnews-639Sat, 18 Jun 2022 17:26:19 +0200Tag der offenen Gärtenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/tag-der-offenen-gaertenHorstmar

Am Sonntag, 26.06.2022 findet in Horstmar der „Tag der offenen Gärten“ statt (die WN berichteten). Die kath. Kindertagesstätte St. Josef beteiligt sich an diesem Tag. Sie öffnet ihren KinderGARTEN von 10 – 17 Uhr für die interessierte Bevölkerung. Die Einrichtung, der neuangelegte Spielplatz und der sich im Aufbau befindende Sinnesgarten für Kinder kann während dieser Zeit besichtigt werden. Eine kleine Aufgabe lädt zum genauen Hinsehen ein. Die Kinder, die Eltern und das Team haben gemeinsam einen kleinen Stand vorbereitet, an dem selbstgemachte Marmelade, Seife, Seedballs u. Ä. gegen eine Spende erworben werden kann. Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen. Alle Einnahmen werden in eine neue Matschküche investiert. Da an diesem Nachmittag auch das Kinderschützenfest stattfindet, wird die Bimmelbahn zwischen dem Schützenfest und der Kita pendeln. Die Kita St. Josef freut sich auf die Besucher.

 

]]>
news-636Fri, 10 Jun 2022 11:05:35 +0200Erstkommunion 2022 in Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/erstkommunion-2022-in-horstmar-und-leerMehrere Kinder, in Ss. Cosmas und Damian und in St. Gertrudis, erhielten jetzt das Sakrament der hl. Erstkommunion. Schon äußerlich war der besondere Tag zu erkennen, denn die Kirchplätze waren mit Fähnchen geschmückt.  Die Kinder hatten sich zusammen mit der Pastoralreferentin Ulla Lappe und den Katechetinnen auf diesen Ehrentag vorbereitet.  „Ihr dürft heute zum ersten Mal an der besonderen Gemeinschaft teilnehmen und dabei erleben, dass Jesus zum ersten Mal in der Eucharistie, im heiligen Brot zu Euch kommt,“ führte Ulla Lappe in die Gottesdienste in beiden Kirchen ein, zu denen auch die Eltern, Großeltern, Paten und Verwandten gekommen waren. In der Predigt wies Pfarrdechant Johannes darauf hin, dass Jesus alle zum Mahl mit ihm einlade. Als Geschenk der Pfarrgemeinde erhielten alle Kommunionkinder ein Kreuz aus Holz, kein gewöhnliches, sondern, wie es Pfarrdechant Johannes darstellte, ein Durchguckerkreuz.

]]>
news-633Thu, 02 Jun 2022 09:33:03 +0200Firmvorbereitung 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/firmvorbereitung-2022​​​​​​​

​​​​​​​

]]>
news-632Mon, 23 May 2022 23:50:51 +0200 JHV Kirchenchor Ss. Cosmas und Damianhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/jhv-kirchenchor-ss-cosmas-und-damianfn HORSTMAR-LEER. Der Kirchenchor von Ss. Cosmas hat mit Johannes Feldkamp einen neuen Vorsitzenden. Er löste Antonius Wolbert ab, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte. Sein Stellvertreter ist Walter Ahlers. Die Wahlen zum Vorstand, die Kassen- und Jahresberichte sowie die Ehrungen langjähriger Chormitglieder waren Höhepunkte einer gut besuchten Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthofes Vissing/Wegmann. „Endlich können wir wieder gemeinsam Proben und Singen, denn die Pandemie hat uns allen zu schaffen gemacht,“ war der allgemeine Tenor der Versammlung. Das war auch der Grund dafür, dass die Jahresrückblicke für 2020 bis 2022, durch Elke Wissing, vorgetragen,  in bezug auf Aktivitäten des Chores recht knapp ausfielen. Auch in der Kasse hat sich weniger getan als in Vorjahren. Der Kassenbestand könne als zufriedenstellend bezeichnet werden, formulierte Kassiererin Jutta Selker. „Singen ist ein Stück Lebens- und Glaubensfreiheit“ betonte Pfarrdechant Johannes Büll, der Präses der Chorgemeinschaft ist. Er bedankte  sich für das Engagement aller Aktiven im Chor. Jetzt habe man gespürt, wie wichtig die Gemeinschaft sei. Es heiße daher nicht, man müsse singen, sondern man dürfe singen, freudig und stimmgewaltig. Das Singen sei Verkündigung der Frohen Botschaft. Die Freude an Gott schaffe die notwendige Kraft. Chorleiter Rafael D. Marihart freut sich auf eine bessere Beteiligung an den Proben, die wegen der zahlreichen Einschränkungen doch ein wenig nachgelassen habe. Er kündigte beim Cäcilienfest einen gemeinsamen Auftritt mit dem Chor  in St. Gertrudis an, denn dieser könne auf sein 90jähriges Bestehen zurückblicken. Die Verbundenheit zum Chor macht  die langjährige Mitgliedschaft deutlich. Für 35 Jahre wurden geehrt Claus Potthoff und Angela Große Kleimann. 40 Jahre gehören dem Chor Gaby Blaschke, Christiane Raub und Johannes Feldkamp an. 45 Jahre dabei ist Margret Raus. Auf ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft im Chor kommt Norbert Bunnefeld, mit 55 Jahren wird diese Zeit durch Hanne Wilming überschritten. Nicht zu toppen war Bernhard Eden mit 60 Jahren aktive Chormitgliedschaft. Pfarrdechant Johannes Büll fand für alle lobende Worte. Er war völlig überrascht , als ihm der Chor ein Geburtstagsständchen sang, denn er vollendete vor kurzem das 60. Lebensjahr. Das Lied des Schlagersängers Chris Roberts aus dem Jahr 1974 „Du kannst nicht immer 17 sein“,  hatte sich der Chor ausgesucht. Bleibt zu erwähnen, dass folgende Aufgaben im Vorstand des Chores durch jeweils einstimmigen Beschluss vergeben wurden: Beisitzerin im Sopran Esther Rehaag, Tenor Bernd Eden und Alt Monika Hölscher. Schriftführerin bleibt Elke Wissing. Die Kasse werden Doris Eweler und Susanne Laumann prüfen. 

 

Text und Foto Franz Neugebauer

 

]]>
news-629Mon, 23 May 2022 23:41:35 +0200Kirchplatzeinweihunghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kirchplatzeinweihungfn. Unter sehr guter Beteiligung der Bevölkerung fand am Sonntag die Segnung des neugestalteten Kirchplatzes vor der St. Gertrudiskirche statt. Mehr als zweihundert Besucher erlebten einen Tag mit verschiedenen Facetten. Das war einmal der ökumenische Gottesdienst mit Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker, zu dem die Fahnenbordnungen aller örtlichen Vereine im Halbrund für dem Altar Aufstellung genommen hatten. Mitgestaltet wurde der Gottesdienst von den Kirchenchören St. Gertrudis und Ss. Cosmas und Damian unter der Leitung des Kirchenmusikers Rafael D. Marihart. Es war aber auch ein Tag der Begegnung. Bei gekühlten Getränken und einem Imbiss aus dem heimischen Restaurant "Da Amici" fühlten sich die Gäste wohl. Die Burgmannsstädter Pipes &  Drums sorgten mit ihren Dudelsäcken für schottische Klänge auf dem Kirchplatz. Die Musikschule Steinfurt war mit einem Bläserquartett vertreten. Als Erinnerung an den Tag erhielt jeder Besucher einen kleinen Schlüsselanhänger in Form eines Fisches mit auf den Weg. Der Fisch sei seit den Zeiten der ersten Christen das Erkennungszeichen der Christen, hieß es zu dieser Idee. Vor der großen Bühne am Geschäftslokal von „HorstmarErleben“ machten es sich die Besucher am Nachmittag bequem und folgten den musikalischen Darbietungen des MGV Liederkranz, des Spielmannszuges Horstmar, des Chores S(w)inging Connection sowie der Stadtkapelle Horstmar. „Dieser Kirchplatz soll in Zukunft ein Ort der Begegnung sein und bleiben, ein Ort für öffentliche Veranstaltungen, für Begegnungen von Mensch zu Mensch sein. Es soll ein Ort sein, an dem Menschen zusammen lachen, Ideen austauschen und so vieles Voranbringen, was der Gemeinschaft dient“, betonte Pfarrdechant Johannes Büll und bedankte sich gleichzeitig bei vielen, die zum Gelingen der Renovierungsarbeiten beigetragen haben. Jeder und jede sei wichtig, die Vereine, Gruppen und Verbände, die mit ihren Bannerabordnungen ein buntes Bild von der Vielfältigkeit des gesellschaftlichen Lebens in Horstmar und Leer gezeigt hätten. Zusammen bilde man eine gute Gemeinschaft, in der sich Menschen gegenseitig trügen aber vor allem auch für Menschen, die als Besucher und Bewohner kämen. „Unser Kirchplatz ist kein abgeschlossener und eingezäunter Bereich, sondern von allen Seiten öffentlich zugänglich und einladend,“ fügte Prädikant Alexander Becker hinzu. Pfarrdechant Johannes Büll segnete nicht nur den Kirchplatz sondern auch die beiden Bodenreliefs. Das eine der Reliefs zeigt das Wappen der Stadt Horstmar mit relevanten Daten der Stadtgeschichte, das andere den Äbtissinnenstab der hl. Gertrudis. „Wir wollten mit der Renovierung des Kirchplatzes eine analoge Kommunionsplattform mit Aufenthaltsqualität schaffen“ begründete  Bürgermeister Robert Wenking auch das Engagement der politischen Gemeinde. Der Platz, eingerahmt von Anziehungspunkten wie Kirche, Stadtverwaltung, Rathaus, Jugendtreff, Bäckerei und Modehaus bilde die öffentliche Mitte. Die Schaffung von Erholungsräumen mit Ruhebänke solle die Aufenthaltsfrequenz der Menschen stärken. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich lt. Wenking auf 652.000 €. Aus dem Bundesprogramm „Soziale Entwicklung im Quartier“ wurden 540.000 € bereitgestellt. Die Kirchengemeinde beteiligte sich mit 51.000 €. Für die Stadt bleibt ein Eigenanteil von 61.000 €

 

Text und Bilder Franz Neugebauer

]]>
news-627Fri, 20 May 2022 16:57:00 +0200Unsere Sternenkinder .......https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/unsere-sternenkinderUnsere Sternkinder …

 

 

… geborgen in Gottes Hand

 

Liebe Eltern,

 

Ihr Kind, das Sie erwarteten und auf dessen Geburt Sie sich vorbereitet haben, ist gestorben.

 

Leben beginnt nicht erst mit der Geburt und endet nicht im Sterben. Davon sind wir Christen überzeugt. Deshalb engagieren wir uns für das Leben in jedem Stadium. Deshalb unterhalten wir auch Friedhöfe als Orte unserer Auferstehungshoffnung.

 

Das Sternenkinderfeld auf unserem Friedhof ist solch ein Ort. Hier möchten wir als Pfarrei Ihnen als trauernden Eltern die Möglichkeit bieten, Ihr allzu früh verstorbenes Kind  zu bestatten und Ihnen die Gelegenheit geben, in einem geschützten Raum Ihres Kindes zu gedenken, zu trauern und vielleicht auch Trost zu finden.

 

 

Was müssen Sie als Betroffene tun, damit Ihr Sternenkind beigesetzt wird?

 

Teilen Sie Ihrer Klinik mit, dass Ihr Kind beigesetzt werden soll. Danach informieren Sie oder Ihre Angehörigen die Friedhofsverwaltung.

Gerne begleiten wir Sie auch seelsorglich.

 

Die Grabanlage und Pflege des Sternenkinderfeldes, sowie die damit verbundenen Kosten übernimmt die Pfarrei.

 

So erreichen Sie uns:     Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leer

                                        Friedhofsverwaltung Frau Ruth Hüsing

                                        Tel.: 02558/ 90 222 90

                                        huesing-r@bistum-muenster.de

]]>
news-626Fri, 13 May 2022 08:58:13 +0200Spendenaktion Kindergärten für Ukrainehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/spendenaktion-kindergaerten-fuer-ukrainefn. Horstmar. Ein voller Erfolg war die Aktion der Kindergärten in der Stadt. Es beteiligten sich an der Sammelaktion zugunsten der Ukrainehilfe die in Triangel zusammengeschlossenen Kindergärten St. Josef, St. Elisabeth und Ss. Cosmas und Damian sowie die Kindergärten von Kinderland. Die Elternbeiräte hatten zu Spenden aufgerufen. Es kamen insgesamt 1.050 Euro an Barspenden zusammen, davon allein 370 Euro von den Damen des Schützenvereines Leer-Dorf. Es war der Erlös aus dem Kuchenverkauf anläßlich der Theateraufführungen. Neben den Geldspenden gab es erhebliche Sachspenden, die in zwei Autoladungen zur zentralen Sammelstelle nach Neuenkirchen gebracht wurden.

]]>
news-623Mon, 09 May 2022 23:31:05 +0200Einladung Einsegnung Sternenkinderfeldhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-einsegnung-sternenkinderfeldLeben beginnt nicht erst mit der Geburt und endet nicht im Sterben. Davon sind wir Christen überzeugt. Deshalb engagieren wir uns für das Leben in jedem Stadium. Deshalb unterhalten wir auch Friedhöfe als Orte unserer Auferstehungshoffnung.

 

Das neue Sternenkinderfeld auf unserem Friedhof ist solch ein Ort. Hier möchten wir als Pfarrei trauernden Eltern einen  würdigen und ansprechenden Ort bieten, um in einem geschützten Raum ihres verstorbenen Kindes zu gedenken, zu trauern und auch Trost zu finden.

 

Die von Herrn Guido Maas aus Leer geschaffene Stele mit dem Titel „Du fehlst“ und dem Stern ist ein Versuch, die Trauer über den Verlust des geliebten Kindes und die Hoffnung, dass dieses Kind nicht verloren ist, ins Bild zu bringen.

 

Zur Segnung des Sternenkinderfeldes und des im Frühjahr 2022 neu angelegten Areals auf unserem kirchlichen Friedhof in Leer, Naher Weg, laden wir Sie herzlich ein am Freitag, 13. Mai 2022, um 17.00 Uhr.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um eine kurze Rückmeldung bis zum 10. Mai unter 02558-9022290 oder  stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

]]>
news-622Fri, 22 Apr 2022 09:41:06 +0200Ostern 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ostern-2022news-621Thu, 14 Apr 2022 13:45:34 +0200Corona Update 31.03.2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/corona-update-31032022Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Herren Pfarrer,

liebe Mitbrüder,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

 

am Samstag läuft die aktuelle Coronaschutzverordnung für NRW aus. Auf Grund der bundesgesetzlichen Lage können die Länder jetzt nur noch eingeschränkt Schutzmaßnahmen erlassen. Ausnahmen gelten höchstens nach der sog. Hotspot-Regel. Sie ermöglicht, dass die Länder weitergehende Maßnahmen ergreifen können, wenn zum Beispiel die medizinische Versorgungslage nicht mehr gewährleitet sein könnte oder gefährliche Virusmutationen auftreten o. ä.. Das ist in NRW derzeit nicht der Fall.

 

In der Folge entfällt die Maskenpflicht in allen Innenräumen – damit auch in Kirchen, Gottesdiensträumen, Pfarrheimen etc..

 

Vor diesem Hintergrund haben die nordrhein-westfälischen Generalvikare mit der Staatskanzlei Grundregeln für die Gottesdienste ab Sonntag, den 3. April 2022 vereinbart.

 

Reguläre Gottesdienste unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen (weder den ehemaligen 2G- noch den ehemaligen 3G-Regeln).

 

Die Maskenpflicht in Kirchen- und Gottesdiensträumen entfällt. Sie ist weder am Sitzplatz noch beim Hineingehen noch beim Verlassen des Kirchenraumes noch bei Bewegungen innerhalb des Gottesdienstes vorgeschrieben. Auch beim Gemeindegesang ist die Maske nicht mehr verpflichtend zu tragen. Es wird aber gleichwohl empfohlen, die Maske beim Singen zu tragen. Ebenso wird empfohlen die Maske zu tragen, wenn die Abstände zwischen Personen, die nicht einem Hausstand angehören, nicht eingehalten werden können. Eine generelle Verpflichtung zum Einhalten des Mindestabstandes besteht nicht mehr.

 

Chöre, Gesangsensembles und Kantoren singen ohne Maske und halten Abstände ein.

 

Weiterhin ist eine Desinfektion der Hände vor der Kommunionausteilung vorgesehen. Bei der Kommunionspendung muss keine Maske getragen werden. Die Mundkommunion wird separat gespendet – sei es nach der Kommunionausteilung innerhalb der Messfeier, sei es von einem gesonderten Kommunionspender während der Messfeier, sei es nach Beendigung der Messfeier.

 

Die Weihwasserbecken sollen ab Ostern wieder mit dem geweihten Wasser befüllt werden. Auch die Weihe des Osterwassers bzw. des Taufwasser in der Osternacht und die Besprengung der Gemeinde erfolgt wie gewohnt.

 

Kollekten können ebenso in bekannter Weise durch Weitergabe des Korbes erfolgen.

 

Für den Friedensgruß wird wie bisher empfohlen, auf Körperkontakt zu verzichten.

 

Für Gottesdienste und Prozessionen im Freien werden Abstände empfohlen.

 

Natürlich ist es in die Eigenverantwortung der Gottesdienstmitfeiernden oder der Besucher von Pfarrheimen oder sonstigen kirchlichen Gebäuden gestellt, von der Maske Gebrauch zu machen oder nicht. Auch ist es den Pfarreien und Trägern von Institutionen und Einrichtungen unbenommen, über die mit der Staatskanzlei vereinbarten Grundregeln hinausgehende Maßnahmen für die Feier von Gottesdiensten oder für Veranstaltungen in Innenräumen zu erlassen. Entscheidungen zu solchen Maßnahmen stehen ganz in eigener Verantwortung der jeweils zuständigen Gremien und Entscheidungsträger und müssten dementsprechend auch von ihnen gut kommuniziert und begründet werden. Ich ermutige jedenfalls dazu, die mit dem Wegfall der Maskenpflicht und anderer Schutzmaßnahmen gegebenen Möglichkeiten zu nutzen.

 

Gar nichts mit Corona, aber mit den Planungen der Kar- und Ostertage hat der letzte Hinweis in diesem Update zu tun. Angesichts der Situation in der Ukraine hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz unter Einbeziehung des Deutschen Liturgischen Instituts für den Karfreitag 2022 den Text einer Fürbitte erstellt, der ergänzend in die sog. großen Fürbitten aufgenommen werden kann. Der Text ist angehängt.

 

Nicht wissend, ob dies vielleicht das letzte Corona Update gewesen sein könnte (?!), verbleibe ich mit den besten Wünschen für Ihre und Eure Gesundheit sowie eine gesegnete Feier der Kar- und Ostertage.

 

Dr. Klaus Winterkamp

 

 

 

Dr. Klaus Winterkamp

Bischöflicher Generalvikar

Domplatz 27 | 48143 Münster

Fon 0251 495-16002|Fax 0251 495-716003

sekr.generalvikar@bistum-muenster.de
www.bistum-muenster.de

 

 

 

]]>
news-618Thu, 14 Apr 2022 13:37:46 +0200Palmprozession in Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/palmprozession-in-horstmar-und-leerfn. Horstmar-Leer. Groß war die Freude von Pfarrdechant Johannes Büll über die zahlreichen Teilnehmer an den Palmprozessionen. Im Stadtteil Horstmar traf man sich dazu am Parkplatz vor der Dechanei, im Ortsteil Leer am Kindergarten von Ss. Cosmas und Damian.  Die Kinder hielten selbstgebastelte Palmstöcke in den Händen. Sie wurden von Pfarrdechant Johannes Büll gesegnet. Gleichzeitig erinnerte er daran, dass Jesus als Friedenskönig in Jerusalem einzog und das Volk ihm zujubelte. Es sei ein Festtag in Jerusalem gewesen.. Man wisse aber, dass es nicht so blieb. „Vor uns liegt die Karwoche, an der wir besonders an das Leiden und Sterben von Jesu denken“ blickte Pfarrdechant Johannes Büll an die vorliegende Woche.  Nach der Palmweihe folgten die Prozessionen in die jeweiligen Kirchen wo Familiengottesdienste stattfanden.

]]>
news-615Sun, 10 Apr 2022 15:49:31 +0200Andacht für Familien Ostersonntag 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/andacht-fuer-familien-ostersonntag-2022news-612Sun, 10 Apr 2022 15:45:58 +0200Karfreitag Familienkreuzweghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/karfreitag-familienkreuzwegnews-609Fri, 08 Apr 2022 21:17:27 +0200Musikalische Andacht Sonntag 10. Aprilhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-sonntag-10-aprilAn diesem Sonntag, 10. April, findet um 17 Uhr die letzte Auflage der Musikalischen Andachten in St. Gertrudis statt. Prädikant Alexander Becker wird sich in seinen Texten dem Spannungsfeld des "Hosianna dem König" und "Kreuziget ihn!", das den Palmsonntag auszeichnet, widmen. Die musikalische Gestaltung übernimmt mit der Flötistin Cornelia Becken ein gern gesehener Gast und Mitinitiatorin dieser Veranstaltungsreihe. Ihre Stückauswahl für dieses Wochenende schlägt einen musikalischen Bogen vom Barock über die Klassik bis in die Spätromantik. Kirchenmusiker Rafael D. Marihart begleitet sie an der Orgel.

]]>
news-606Thu, 07 Apr 2022 21:53:53 +0200Palmsonntag 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/palmsonntag-2022news-603Sat, 02 Apr 2022 11:38:27 +0200Publicandum Gottesdienste Heilige Woche 2022 Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/publicandum-gottesdienste-heilige-woche-2022-st-gertrudis-horstmar-und-leerPalmsonntag

St. Cosmas und Damian Leer

09.00 Uhr Palmweihe am Kindergarten, Prozession zur Kirche, dort Familiengottesdienst

 

St. Gertrudis Horstmar

10.30 Uhr Palmweihe und Palmprozession ab Parkplatz der Dechanei an der Wallwiese, Prozession zur Kirche, dort Familiengottesdienst

 

Gesegnete Palmsträuße stehen nach den Gottesdiensten zum Mitnehmen in den Kirchen und Kapellen (Antoniuskapelle und Alster Friedenskapelle bereit.

 

Gründonnerstag

St. Cosmas und Damian Leer

20.00 Uhr Feier vom Letzten Abendmahl Jesu  

verbunden mit der Feier der Versöhnung

21.15 Uhr Betstunde in Erinnerung an das Ölbergleiden Jesu

 

St. Gertrudis Horstmar

21.30 Uhr Betstunde in Erinnerung an das Ölbergleiden Jesu (mitgestaltet von den Bruderschaften und Verbänden)

Stilles Gebet bis 23. 00 Uhr

 

Karfreitag

St. Gertrudis Horstmar

11.00 Uhr Familienkreuzweg ab Parkplatz der Dechanei an der Wallwiese

 

15.00 Uhr Liturgie vom Leiden und Sterben unseres Herrn Jesus Christus

 

Karsamstag - Osternacht

St. Gertrudis Horstmar

20.00 Uhr: Osternachtfeier (musikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor St. Gertrudis)

 

Die Feier der Osternacht ist der Hauptgottesdienst des Kirchenjahres. Die Osternachtfeier hat nur ein Thema, das sich wie ein roter Faden durch alle Teile hindurch zieht: Das neue Leben mit Christus. Durch Jesus Christus führt uns Gott auf den Weg von der Finsternis zum Licht, vom Tod in das Leben.

Die Feier der Osternacht beginnt in der dämmerigen Kirche; dort werden zuerst die Lesungen aus dem Alten Bund gehört. Danach ziehen alle auf den Kirchplatz, um das Osterfeuer zu entzünden und die Osterkerze zu weihen. Mit dem Licht der Osterkerze wird in die dunkle Kirche eingezogen, wo das Osterlob gesungen und die Lesung aus dem Neuen Bund gehört wird.

Durch das festliche Halleluja und das Osterevangelium erfahren wir neu die Botschaft unserer Erlösung durch die Auferstehung Jesu aus dem Tod: das Leben überwindet den Tod für immer. Im Glauben an den Gott des Lebens, der auch uns ewiges Leben schenkt, segnen wir das Taufwasser und erneuern unser Taufversprechen. In der Eucharistie und der Osterkommunion feiern wir die Gemeinschaft mit dem auferstandenen Herrn. - Im Anschluss an die Osternachtfeier sind alle zum Osterempfang in der Kirche eingeladen.

 

Ostersonntag

St. Cosmas und Damian Leer

09.00 Uhr Festhochamt (musikalisch  mitgestaltet vom Kirchenchor St. Cosmas und Damian)

 

St. Gertrudis Horstmar

10.30 Uhr Festhochamt

17.30 Uhr Osterandacht für Familien

 

Ostermontag

St. Cosmas und Damian Leer

09.00 Uhr Festmesse

18.00 Uhr ökumenischer Kreuzweise-Gottesdienst (musikalisch mitgestaltet vom Projektchor)

 

St. Gertrudis Horstmar

10.30 Uhr Festmesse

]]>
news-600Fri, 01 Apr 2022 11:28:00 +0200Musikalische Abendandacht 3. Aprilhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-abendandacht-3-april„Musikalische Abendandacht“

Am Sonntag, 3. April, findet um 17 Uhr die fünfte Auflage der Musikalischen Andachten in St. Gertrudis statt. Als Solist kommt diesmal der Hornist Udo Wegmann nach Horstmar. Nach seinem Studium des Lehramts für die Primarstufe an der WWU Münster studierte er an der Hochschule für Musik Detmold Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Horn. Seit 2004 ist er im Schuldienst tätig und arbeitet daneben als Instrumentalpädagoge im Fach Horn. Darüber hinaus ist er Mitglied verschiedener Ensembles wie beispielsweise blechgewand(t), mit denen er regelmäßig in bedeutenden Kirchen der Region (wie St. Lamberti Münster oder dem Billerbecker Dom) konzertiert. Begleitet wird er von Leo Schwär an der Orgel. Schwär studierte Katholische Kirchenmusik an der Folkwang Universität der Künste in Essen sowie anschließend an der Musikhochschule in Köln. Zahlreiche Meisterkursen führten ihn zu bedeutenden Organisten wie beispielsweise dem Wiener Domorganisten Peter Planyavsky und Ben van Oosten, Titularorganist an der Grote Kerk in Den Haag. Von 1979 bis 2010 war er als Kirchenmusiker in Bocholt tätig. Seitdem ist er freiberuflich als Organist und Chorleiter tätig. Auf dem Programm stehen u.a. zwei Sätze aus dem Hornkonzert Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. Pfarrdechant Johannes Büll hat dazu Texte, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen, ausgesucht.

 

 

]]>
news-597Fri, 01 Apr 2022 11:24:36 +0200Jugendkreuzweghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/jugendkreuzwegnews-594Wed, 30 Mar 2022 15:43:47 +0200Einladung Fastenweg 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-fastenweg-2022news-591Tue, 29 Mar 2022 10:03:01 +0200Frühschicht 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fruehschicht-2022news-588Sun, 27 Mar 2022 12:57:07 +0200Musikalische Andacht in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-in-st-gertrudisDie Reihe der Musikalischen Andachten in St. Gertrudis Horstmar findet an diesem Sonntag, 27. März, ihre vierte Auflage. Um 17 Uhr erwartet die Besucher wieder eine halbe Stunde mit Texten und Musik, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen. Zu Gast ist diesmal das Gitarrenquartett der Musikschule Nienberge. Es wurde 1996 durch Stephan Beck, den Horstmarern bekannt als Leiter des hiesigen Männergesangvereins „Liederkranz“,  gegründet. In der jetzigen Besetzung spielt es bereits seit mehreren Jahren zusammen und hat sich als fester Bestandteil der kulturellen Szene in Münster etabliert, wo es regelmäßig konzertiert. Darüber hinaus ist es ein fester Teilnehmerbestandteil des Börsteler Gitarrenseminars. Stilistisch ist das Quartett facettenreich aufgestellt. So umfasst das Repertoire, das sie an diesem Sonntag präsentieren werden, sowohl Werke Johann Sebastian Bachs und Georg Friedrich Händels als auch Kompositionen des Chilenischen Gitarristen Mauricio Opazo Muñoz und von Carlos Santana.

Prädikant Alexander Becker übernimmt die Auswahl und Gestaltung der Texte.

]]>
news-586Fri, 18 Mar 2022 13:14:44 +0100Friedensandacht der Kita St. Elisabethhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/friedensandacht-der-kita-st-elisabethZur Fotogallerie

]]>
news-583Thu, 17 Mar 2022 18:54:32 +0100Musikalische Andachten in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andachten-in-horstmarDas mittlerweile bekannte Bild der Kerze mit der herzförmigen Flamme kündigt es bereits an: Am ersten Fastensonntag, der dieses Jahr auf den 6. März fällt, beginnt die mittlerweile vierte Auflage der Musikalischen Andachten in der St. Gertrudiskirche Horstmar. Wie gewohnt erwartet die Interessierten um 17 Uhr eine halbe Stunde mit Musik und Texten, die zum Zuhören, darüber Nachdenken oder einfach nur Genießen einladen. Während die Texte wieder von je einem Mitglied des Seelsorge-Teams übernommen werden, gibt es bei den musikalischen Gästen sowohl bekannte als auch neue Gesichter zu erleben.

Die erste Andacht wird den Abschluss des Tags der eucharistischen Anbetung bilden. Tenor Thorsten Scharnke, der bereits in der letzten Adventszeit die anwesende Gemeinde begeisterte, wird daher auch Lieder und Arien präsentieren, die sich dem Thema „Anbetung“ widmen, wie das beliebte „Panis Angelicus“ von César Franck.

Die Andacht am zweiten Fastensonntag steht unter dem Titel „Kreuzweg“ und wird von Rafael D. Marihart an der Orgel gestaltet.

Musical-Darstellerin Angelina Arnold gastiert am 20. März erstmals in Horstmar. In ihrer Auswahl von Popsongs und Musicalmelodien widmet sie sich der Vergänglichkeit des irdischen Lebens. Am bekanntesten sind sicherlich „Fields of Gold“ von Sting und „Tears in Heaven“ von Eric Clapton. Nicht minder ergreifend der Song „Stranger to the Rain“ aus dem Musical „Children of Eden“ von Stephen Schwartz.

Am vierten Fastensonntag kommt Stephan Beck, Chorleiter des MGV Liederkranz Horstmar, in die Gertrudiskirche. Doch anders als im letzten Jahr tritt er nicht allein auf, sondern bringt dieses Mal das Gitarrenquartett der Musikschule Nienberge mit.

Mit dem Hornisten Udo Wegmann und dem Organisten Leo Schwär gibt es am 3. April dann wiederum zwei neue Gesichter in der Reihe der Musikalischen Andachten. Sie werden am 5. Fastensonntag bekannte und unbekannte Musik der letzten beiden Jahrhunderte zu Gehör bringen.

Den Abschluss an Palmsonntag gestaltet dann die Flötistin Cornelia Becken, die als Mitbegründerin der Musikalischen Andachten das musikalische Herzstück dieser Veranstaltungsreihe ist. Aus ihrem umfangreichen Repertoire, das Musik der letzten vier Jahrhunderte umfasst, wird sie wieder ein spannendes Programm zusammenstellen.

 

 

Rafael D. Marihart

 

Kirchenmusiker an St. Gertrudis Horstmar

mobil: 01577 - 32 74 001

]]>
news-580Thu, 17 Mar 2022 18:24:34 +0100Musikalische Abendandacht in Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andacht-in-horstmar„Musikalische Abendandacht“

Auch an diesem Sonntag findet wieder um 17 Uhr in der Gertrudiskirche in Horstmar eine Musikalische Andacht statt. In der halben Stunde mit Texten und Musik, die zum Nachdenken, zur Besinnung oder einfach nur Zuhören einladen, ist diesmal die Sängerin Angelina Arnold zu Gast. Sie erwarb ihren Abschluss als diplomierte Musicaldarstellerin in Leipzig an der Hochschule für Musik und Theater. Bereits während ihres Studiums hatte sie Engagements in „West Side Story“, „Gräfin Mariza“ und „Godspell“ an der Oper Leipzig und am Opernhaus Halle. Danach trat sie am Theater Dortmund in „Hair“ auf, spielte in Magdeburg, Linz und Pforzheim in der „Rocky Horror Show“, am Staatstheater Kassel in „Chess“ und am Wiener Metropol in „Der kleine Horrorladen“. Am Theater an der Wien gehörte sie zur Originalbesetzung der Welturaufführung von „Mozart!“ und spielte die Constanze. In „Elisabeth – Das Musical“ spielte sie in Shanghai, Essen, München, Linz und Berlin. Weitere Engagements führten sie u.a. zum Contra-Kreis-Theater Bonn, Theater Bielefeld und das Theater am Aegi in Hannover. Sowohl 2019 aus auch 2021 verbrachte Angelina Arnold ihre Sommer auf der Luisenburg, wo sie in der Eigenproduktion „Zucker“ die Mutter spielte. Mit verschiedenen Musical- und Operettenprogrammen gastierte sie wiederholt im Gewandhaus zu Leipzig, im König Albert Theater, Varrel und im Sendesaal des WDR. Für die Andacht am Sonntag hat sie Lieder ausgesucht, die sich im weitesten Sinne mit der Vergänglichkeit des Menschen beschäftigen. Die bekanntesten Songs sind sicherlich "Tears in Heaven" von Eric Clapton und "Fields of Gold" von Sting. Pastoralreferentin Ulla Lappe hat dazu passende Texte ausgesucht. 

 

 

Rafael D. Marihart

 

Kirchenmusiker an St. Gertrudis Horstmar

mobil: 01577 - 32 74 001

]]>
news-577Thu, 17 Mar 2022 18:19:02 +0100Projektchor St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/projektchor-st-gertrudisProjektchor St. Gertrudis

Es ist noch keine zwei Monate her, da wurde in Horstmar der Projektchor St. Gertrudis ins Leben gerufen. Er richtet sich speziell an junge Erwachsene, für die es ein solches Angebot in der Burgmannstadt bislang nicht gab. "Zu Beginn einer solchen Sache ist man ja immer sehr gespannt und fragt sich, ob überhaupt jemand kommt." berichtet Kirchenmusiker Rafael D. Marihart. Es waren dann über ein Dutzend Sängerinnen, die kamen, um für den Gottesdienst zum Valentinstag zu proben. Schnell war allen klar, dass der Chor keine "einmalige Sache" bleiben sollte. "Bereits am ersten Abend wurde ich gefragt, wie es denn nach dem Auftritt weitergehen soll." Und auch die Gottesdienstbesucher zeigten sich begeistert von dem neuen Ensemble. Daher galt es, die ursprünglichen Planungen über den Haufen zu werfen, denn eigentlich hatte Marihart an ein Folgeprojekt im Herbst gedacht. "Aber die Freude und Motivation war so groß, dass Pfarrdechant Büll und ich schnell einen neuen Termin finden mussten." Die Wahl ist schließlich auf den Ostermontag gefallen. Dann wird der Projektchor den ökumenischen Kreuzweise-Gottesdienst mitgestalten, der um 18 Uhr in St. Cosmas und Damian in Leer stattfindet. Damit löst Marihart auch direkt das Versprechen ein, dass der Chor in beiden Ortsteilen auftreten soll, wie er augenzwinkernd anmerkt. Das Konzept "3 Proben, 1 Auftritt" bleibt unverändert, sodass es am Mittwoch, dem 30. März, wieder losgeht – erneut unter 2Gplus-Regeln. Sicher ist sicher. Die Proben beginnen wie beim letzten Mal schon um 20 uhr, dann aber im Gasthof Vissing. Denn, auch das sich Marihart vorgenommen, es wird immer in jenem Ortsteil geprobt, in dem gesungen wird. 

 

 

Herzlichst,

Rafael D. Marihart

 

Kirchenmusiker an St. Gertrudis Horstmar

mobil: 01577 - 32 74 001

]]>
news-574Thu, 17 Mar 2022 12:46:44 +0100Familiengottesdienst im März 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/familiengottesdienst-im-maerz-2022news-573Wed, 09 Mar 2022 13:05:28 +0100Kinderkirche im Märzhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-im-maerznews-570Mon, 07 Mar 2022 10:37:47 +0100Fastenweg 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-2022news-569Fri, 25 Feb 2022 13:18:46 +0100Kerzen und Gebete als Bitte für Friedenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kerzen-und-gebete-als-bitte-fuer-friedenKerzen und Gebete als Bitte für Frieden

 

 

„Du. Ich. Wir. Gegen den Krieg. Für den Frieden. Eine Kerze. Ein Fenster. Jeden Abend...“ Gegen die Hilf- und Sprachlosigkeit angesichts der entsetzlichen Verbrechen in der Ukraine laden die evangelische und katholische Kirchengemeinden in Horstmar und Leer ein, deutliche Zeichen für den Frieden und für die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zu setzen.

Am Samstagabend findet um 19.30 Uhr ein ökumenisches Friedensgebet in der St. Gertrudis Kirche statt.

Am Sonntag sind alle recht herzlich eingeladen 15 Minuten vor den Sonntagsgottesdiensten (in St. Cosmas u. Damian 8.45 Uhr und in St. Gertrudis 10.15 Uhr) zum stillen Gebet in die Kirche zu kommen.

An jedem Abend laden um 19.30 Uhr die Kirchenglocken zum Innehalten und persönlichen Gebet ein.

Als sichtbares Zeichen der Verbundenheit kann eine Kerze entzündet und ins Fenster gestellt werden.

 

 

 

]]>
news-567Thu, 10 Feb 2022 09:32:56 +0100Valentinsgottesdienst 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/valentinsgottesdienst-2022news-564Fri, 04 Feb 2022 15:21:17 +0100Kinderkirche im Februarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-im-februarnews-563Tue, 11 Jan 2022 11:19:41 +0100Sternsinger in Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/sternsinger-in-horstmar-und-leerEine echte Freude!

Sternsinger und Sternsingerinnen brachten voller Begeisterung in den Tagen rund um den Dreikönigstag einigen Menschen in unser Pfarrei  den Segen: "Christus+Manisonem+Benedicat".

Der strahlende Sonnenschein und die Freude der Menschen motivierte unsere Sternsinger um ein Vielfaches, trotz Abstandsregel, getestet und Maske tragen.

Bei der diesjährigen Haussammlung konnten schon 5500,00 Euro  für Kinder in Ägypten, Ghana und dem Südsudan gesammelt werden.

Ein großes DANKE an alle Kinder und Engagierten, die sich  in Horstmar und Leer für die Sternsingeraktion eingesetzt haben.

 

Gleichzeitig würden wir uns noch  bis Ende Januar 2022 über Geldspenden auf folgendes Konto freuen:

 

St. Gertrudis Horstmar u. Leer Volksbank Ochtrup-Laer eG

DE42 4016 4618 5110 2470 01

 

Sternsinger 2022

]]>
news-560Fri, 07 Jan 2022 11:06:22 +0100Bildungswerk Veranstaltungen fallen vorerst corona bedingt aushttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/bildungswerk-veranstaltungen-fallen-vorerst-corona-bedingt-ausHorstmar

Aja. Das evangelische Sozialseminar und das katholische Bildungswerk weisen darauf hin, dass die im Gemeindebrief und ökumenischem Pfarrbrief angekündigten Vortrags- und Gesprächsabende ausfallen bis die Gemeindezentren wieder in „Normalbetrieb“ sind. Die dann noch aktuellen Planungen werden finden statt, die ausgefallenen  werden zu gegebener Zeit nachgeholt. Bitte Tagespresse beachten.

 

Janßen, Horstmar

]]>
news-557Wed, 22 Dec 2021 11:59:28 +0100Aktion Dreikönigssingen 2022https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktion-dreikoenigssingen-2022Trotz der aktuellen Corona Lage möchten wir dazu einladen, an der Sternsingeraktion 2022  teilzunehmen. Wir werden über aktuelle Entwicklungen und Hygienevorschriften rund  um die Aktion hier auf der Homepage und in der Presse informieren. Momentan können wir leider nicht sagen, ob und unter welchen Voraussetzungen die Aktion stattfinden kann. Weitere Infos und die Anmeldung findet sich hier:

 

Info-Brief zur Sternsingeraktion

 

Anmeldung Sternsinger Horstmar

 

Anmeldung Sternsinger Leer

 

 

Liebe Grüße

Ulla

]]>
news-554Wed, 22 Dec 2021 11:50:32 +0100Familiengottesdienste in der Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/familiengottesdienste-in-der-pfarrei-st-gertrudis-horstmar-und-leerFamiliengottesdienste in der Pfarrei

St. Gertrudis Horstmar und Leer

 

Die Familiengottesdienste sind auf Familien mit Grundschulkindern abgestimmt: Kindgerechte Texte, Möglichkeiten zur Beteiligung und schwungvolle Musik lassen Kinder und Eltern erleben: Gottesdienst kann lebensnah und lebendig sein.

Die Kinder sind eingeladen den Tannenbaum in beiden Kirchen zu schmücken. Dazu dürfen gerne Kugeln, Sterne, laminierte Bilder oder Selbstgebasteltes mitgebracht werden.

 

Heiligabend

14.oo Uhr Einstimmung für Familien in Leer

 

 

Ab Heiligabend 2021

Die Weihnachtsgeschichte mit kreativen Elementen erleben und

das Hören der Geschichte mit Hilfe eines QR-Codes in der St. Gertrudis-Kirche Horstmar und in der St. Cosmas und Damian Kirche in Leer.

 

Sternsingeraktion 2022

Vorbereitungstreffen Dienstag, 4.Januar 2022

15.30 Uhr St. Cosmas und Damian Kirche

17.00 Uhr St. Gertrudis-Kirche Horstmar

 

Sonntag, 9. Januar 2022

9.00 Uhr  Familiengottesdienst St. Cosmas und Damian

10.30 Uhr Familiengottesdienst St. Gertrudis

]]>
news-551Tue, 21 Dec 2021 12:24:03 +0100Krippenweg 2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/krippenweg-2021Bilder vom Krippenweg 2021 in unserer Fotogallerie

]]>
news-548Tue, 21 Dec 2021 12:23:15 +0100Weihnachtspause der Büchereihttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/weihnachtspause-der-buechereiWeihnachtspause der Bücherei St. Gertrudis

HORSTMAR. Zum letzten Mal in diesem Jahr öffnet die Pfarrbücherei St. Gertrudis am 22. Dezember (Mittwoch) ihre Türen. Leiterin Ingrid Reuver lädt dazu ein, sich über den Jahreswechsel und die stillen Januar-Tage reichlich mit Medien einzudecken. „Wir haben zum Beispiel noch weitere neue Tonies angeschafft.“ Knapp 200 neue Romane, Biografien, Krimis und vor allem auch Bücher für Kinder jeder Altersgruppe sind im vergangenen Jahr in den Bestand aufgenommen worden. Erstmals im neuen Jahr öffnet die Bücherei im Borchorster Hof am 9. Januar (Sonntag).

Grundsätzlich ist die Ausleihe mittwochs von 16 bis 18 Uhr sowie sonntags von 10 bis 12 Uhr möglich. Für den Besuch gelten die 2G-Regeln, die am Eingang kontrolliert werden. Büchereibesucher werden gebeten, entsprechende Nachweise unaufgefordert vorzuzeigen. Nicht nur während der Weihnachtspause sind die Nutzerinnen und Nutzer eingeladen, online Medien zu recherchieren und auch vorzubestellen. Auf der Internet-Seite der Pfarrgemeinde St. Gertrudis ist eine entsprechende Anleitung unter „Kirchen + Treffpunkte“ zu finden. Gern stellt das Team um Ingrid Reuver nach Wunsch auch Buchpakete zusammen und ermöglicht die kontaktlose Übergabe nach telefonischer Absprache (02558/90 222 9499 oder -599 (AB)).

www.sankt-gertrudis.de/kirche-treffpunkte/buecherei

]]>
news-545Tue, 21 Dec 2021 11:42:13 +0100Aktuelle Anpassung der Corona-Regelungen während der Gottesdienste zu Weihnachtenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelle-anpassung-der-corona-regelungen-waehrend-der-gottesdienste-zu-weihnachtenAktuelle Anpassung der Corona-Regelungen während der Gottesdienste  zu Weihnachten (Krisenstab – 17.12.2021)

 

 

Liebe Pfarreimitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Pfarrei!

 

In diesen Wochen hat die 4. Welle der Corona-Pandemie unser Land in einer dramatischen Weise erfasst. Die Inzidenzen sind hoch wie nie zuvor. Inzwischen kommt das Gesundheitssystem an eine deutliche Grenze. In Teilen unseres Landes müssen Patientinnen und Patienten bereits mit Unterstützung der Bundeswehr in andere Regionen verlegt werden, weil die Kapazitäten nicht mehr ausreichen. Das ist eine extrem bedrohliche Lage, die schnellstens überwunden werden muss.

Wir brauchen deshalb eine gemeinsame, solidarische Kraftanstrengung, um diese pandemische Krise zu überwinden.

 

Im Blick auf das anstehende Weihnachtsfest und die Gottesdienste an den Festtagen müssen wir deshalb Schutzvorkehrungen treffen, damit niemand gefährdet wird und alle sich gut geschützt wissen.

 

Folgende Gottesdienste sind geplant:

Heiligabend, 24.12.2021

14.00 Uhr Kleinkindergottesdienst in St. Cosmas u. Damian

15.00 Uhr Weihnachtliche Wort-Gottes-Feier (ohne Kommunion) in St. Gertrudis

16.30 Uhr Festmesse zum Heiligen Abend in St. Cosmas u. Damian

18.30 Uhr Christmette in St. Gertrudis

 

1.Weihnachtstag, 25.12.2021

09.00 Uhr Festhochamt in St. Cosmas u. Damian

10.30 Uhr Festhochamt in St. Gertrudis

 

2.Weihnachtstag, 26.12.2021

09.00 Uhr Festmesse in St. Cosmas u. Damian

10.30 Uhr Festmesse in St. Gertrudis

18.00 Uhr „Kreuzweise“ ökumenischer Gottesdienst in St. Cosmas u. Damian

 

  • Am 24. Dezember 2021 – Heiligabend – findet bei allen Gottesdiensten und Krippenfeiern die 2G-Regel (Zugang nur für Geimpfte, Genesene) für alle Personen ab 16 Jahre Anwendung. Zudem ist das Tragen einer FFP2-Maske oder einer medizinischen Maske für Besucher/innen während des gesamten Gottesdienstes verpflichtend. Der Einlass in die Kirchen ist 30 Minuten vor Beginn des jeweiligen Gottesdienstes. Für die Kontrollen bitte die entsprechende Bescheinigung der Immunisierung und einen Lichtbildausweis bereit halten.
  • Am 25. Dezember 2021 – 1. Weihnachtstag – findet bei allen Gottesdiensten die 3G-Regel Anwendung (Zugang nur für Geimpfte, Genese und aktuell Getestete). Der Einlass in die Kirchen ist 30 Minuten vor Gottesdienstbeginn. Für die Kontrollen bitte die entsprechende Bescheinigung der Immunisierung bzw. einen aktuellen negativen Testnachweis (nicht älter als 24 Stunden) und einen Lichtbildausweis bereit halten.
  • Ab dem 26. Dezember 2021 - 2. Weihnachtstag – findet die generelle Regelung (Abstand und das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske oder einer medizinischen Maske während es gesamten Gottesdienstes) Anwendung.
  • Für die Schülerinnen und Schüler gilt in Anlehnung an die Coronaregeln für NRW und die Vorgaben des Generalvikars bezüglich der Tests folgendes: Weil die Schülerinnen und Schüler in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien, die 2021 nicht erneut früher beginnen werden, normal auf eine Infektion getestet werden, gilt dieser Status bis einschließlich  26. Dezember (2.Weihnachtstag). Vom 27. Dezember bis zum Ende der Ferien (09. Januar) gelten Schüler aber nicht als getestete Personen. Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre benötigen in dieser Zeit einen negativen Testnachweis für Aktivitäten, die unter die 2G oder 3G Regel fallen.

 

Neben den Präsenzgottesdiensten laden wir zur Mitfeier der ökumenischen Online-Gottesdienste ein, die Sie unter youtube.de [Kreuzweise KiHL] finden.

 

Unsere Kirchen laden besonders in der Weihnachtszeit zum Besuch der Krippen und zum persönlichen Gebet ein. Die Kirchen sind täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Uns ist bewusst, dass Gläubige, die sich gegen eine Impfung entscheiden oder sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, in dieser Zeit nun erhebliche Einschränkungen hinnehmen müssen. Ebenso ist uns bewusst, dass manche Gläubige eine grundsätzlich andere Auffassung zu den Fragen der Corona-Pandemie und ihrer Bekämpfung haben. Die damit verbundenen Spannungen auch innerhalb unserer Kirche müssen wir miteinander aushalten. Wir bitten sehr darum, dass wir in Stil und Tonfall respektvoll miteinander umgehen und die Entscheidungen akzeptieren. Auch die notwendigen Mehrbelastungen durch die erforderlichen Tests bei Kindern und Jugendlichen außerhalb der Schulzeit erfordern ein hohes Maß an Solidarität. Dafür sagen wir herzlichen Dank.

 

 

Sollten sich Änderungen ergeben, so finden Sie diese auf unserer Homepage www.sankt-gertrudis.de

 

 

 

Ihnen allen wünschen wir eine gesegnete Adventszeit und ein frohes und mutmachendes Weihnachtsfest

 

Johannes Büll (Pfarrdechant)

Annegret Geisler (Kirchenvorstand)

Michael Löbbering (Kirchenvorstand)

Monique Bröker (Pfarreirat)

Ruth Hüsing (Büroleitung)

 

                                  

]]>
news-542Fri, 10 Dec 2021 17:50:24 +0100Folge den Sternenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/folge-den-sternen-1news-536Fri, 10 Dec 2021 10:42:18 +0100Kinderkirche im Adventhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-im-adventnews-535Mon, 29 Nov 2021 22:55:54 +0100Absage des Konzertes mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster am 14.12.2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/absage-des-konzertes-mit-dem-luftwaffenmusikkorps-muenster-am-14122021Absage des Konzertes mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster am 14.12.2021

 

 

Der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar teilt mit großem Bedauern mit, dass das für den 14.Dezember 2021 angekündigte Konzert des Luftwaffenmusikkorps Münster leider nicht stattfinden kann.

Der aktuell rasante Anstieg der Corona-Erkrankungen ließ keine andere Wahl.

Vorrang hat auf jeden Fall die Gesundheit der Konzertbesucher.

 

Die Richtigkeit der Entscheidung wird durch die inzwischen ergangene Absage aller

Konzerte seitens der Bundeswehr bestätigt.

 

Eintrittskarten, die bei den Geldinstituten erworben wurden, sollten dort gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

Für Eintrittskarten, die im Textilhaus Wüller gekauft wurden, kann die Rückzahlung am Donnerstag, 02. Dezember und am Freitag 03.12, jeweils von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Textilhaus Wüller erfolgen, danach auch bei Familie Wulfert, Thomas-Mann-Str.8, Tel.: 02558 1536 und bei Familie  Enck, Wagenfeldstr.1, Tel.: 02558 7759.

 

Der  Konzertförderkreis weist darauf hin, dass die Karten bis zum 08.12.2021 zurückgegeben werden können. Anderenfalls wird davon ausgegangen, dass das nicht zurückgezahlte Geld dem ursprünglichen Verwendungszweck – Restaurierung und Reinigung der Orgel in St. Gertrudis - zugeführt werden kann.

]]>
news-532Tue, 23 Nov 2021 18:24:30 +0100Konzert mit dem Luftwaffenmusikcorps in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/konzert-in-st-gertrudisAbgesagt wegen Corona !!!

 

 

Konzert mit dem Luftwaffenmusikcorps am 14. Dezember 2021 in Horstmar St. Gertrudis

 

 

Vor fast genau 5 Jahren gastierte das Luftwaffenmusikcorps in der prall gefüllten Pfarrkirche St. Gertudis in Horstmar und begeisterte viele hundert Zuhörer mit einem unvergesslichen Konzert.

Dem Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar ist es gelungen, das ausschließlich aus ausgebildeten und hochqualifizierten Musikern bestehende Ensemble für einen erneuten Auftritt zu gewinnen.

45 Mitglieder des Musikcorps werden am 14. Dezember in St Gertrudis mit einem Adventskonzert eine Probe ihres hohen musikalischen Standarts zu Gehör bringen.

Das Repertoire reicht von Klassik über Pop und Swing bis hin zur traditionellen Militärmusik.

Erstmalig wird im Rahmen des Konzertes auch eine Sängerin, begleitet von dem Orchester,

auftreten.

Das Luftwaffenmusikcorps wird – wie seinerzeit auch – geleitet und dirigiert von Oberstleutnant Christian Weiper.

Wir können uns sicher auf einen großartigen Konzertabend freuen.

Der Erlös des Abends kommt der Renovierung und Reinigung der Orgel in St. Gertrudis sowie einem karitativen Zweck zugute.

Karten sind im Vorverkauf im Textilgeschäft Wüller sowie bei den Volksbanken in Horstmar, Laer und Leer und bei der Kreissparkasse in Horstmar zum Preis von 13,-€ zu erwerben. An der Abendkasse kostet der Eintritt 16,-€

Für alle Besucher des Konzertes gilt die 2G-Regelung, Kontrollen werden beim Einlass vorgenommen.

Beginn der Veranstaltung ist am 14.12.2021 um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.45 Uhr.

 

]]>
news-529Fri, 19 Nov 2021 14:56:42 +0100Neuer Kirchenvorstand und Pfarreirat von St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/neuer-kirchenvorstand-und-pfarreirat-von-st-gertrudis 

 

]]>
news-526Tue, 09 Nov 2021 10:34:33 +0100St. Martin in unseren Kitashttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/st-martin-in-unseren-kitasSt. Martin in unseren Kitas.

 

Schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen,

dass die St. Martinsfeiern auf Grund der hohen Corona Zahlen

in Horstmar und Leer nur mit den Kindergartenkinder intern

in den Kitas gefeiert werden.

 

 

 

i.A. Ruth Hüsing

(Pfarrsekretärin)

 

Kath. Kirchengemeinde

St. Gertrudis

Schlossstr. 14

48612 Horstmar

Tel.: 02558 - 90 222 90

]]>
news-523Sun, 07 Nov 2021 15:37:18 +0100Entwicklung Pastoraler Strukturenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/entwicklung-pastoraler-struckturenEntwicklung Pastoraler Strukturen

]]>
news-521Mon, 11 Oct 2021 16:52:18 +0200Kleiner Pfarrbrief zu den Kirchenvorstand - und Pfarreirat - Wahlenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kleiner-pfarrbrief-zu-den-kirchenvorstand-und-pfarreirat-wahlen 

Zum Pfarrbrief

]]>
news-518Mon, 11 Oct 2021 13:15:45 +020030 Jahre Ingrid Reuver in der Büchereihttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/30-jahre-ingrid-reuver-in-der-buechereiIngrid Reuver leitet seit mehr als 30 Jahren die Bücherei

 

Immer wieder sonntags... und mittwochs

 

HORSTMAR. Mit einem Blumenstrauß und einem großen Dankeschön haben jetzt das Team der Pfarrbücherei St. Gertrudis und Pfarrdechant Johannes Büll Ingrid Reuver überrascht: Seit mehr als 30 Jahren leitet sie die Bücherei im Borchorster Hof. Büll dankte ihr für die beeindruckende Kontinuität ihres Engagements und den Einsatz, mit dem sie das Medienangebot stets dem aktuellen Lesergeschmack angepasst habe. Besonders erwähnte er, dass Ingrid Reuver es durch die Jahrzehnte immer wieder geschafft habe, ein festes und treues Team zu formieren und zu halten. Mit einem Kreis von Jugendlichen und Erwachsenen aus der Gemeinde, die zu den Öffnungszeiten mittwochs von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr die Ausleihe unterstützen und im Hintergrund den Betrieb aufrecht und attraktiv erhalten, sei sie auch noch weitere Jahre an Bord, sicherte die Jubilarin zu, die ursprünglich Anfang der 90er Jahre „nur ein bisschen Büroarbeit“ für die Bücherei übernehmen wollte.

]]>
news-515Mon, 11 Oct 2021 13:12:49 +0200Familienaktion Ideen-Karussellhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/familienaktion-ideen-karussell 

Flyer zur Familienaktion

]]>
news-512Tue, 05 Oct 2021 08:48:12 +0200Spende Kita St. Cosmas und Damian für Spendenaktion der WNhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/spende-kita-ss-cosmas-und-damian-fuer-spendenaktion-der-wnfn. Horstmar-LEER. „Kita für Kitas – Kinder für Kinder“ lautete jetzt das Motto, unter dem eine Spendenaktion der Erzieherinnen in der Kindertagesstätte St. Cosmas und Damian lief. Dass die Erzieherinnen der Kindertagesstätte St. Cosmas und Damian für die Menschen der Flutkatastrophe im Ahrtal spenden wollen war sofort klar. Naheliegend war auch, für wen, nämlich für Kindertagessstätten. Die Erzieherinnen spendeten 300 Euro für den Wiederaufbau der Kindertagesstätten in dem Katastrophengebiet. Sie schlossen sich damit der Aktion der Zeitungsgruppe Münsterland/Westfälische Nachrichten& Partner, die zu Spenden für die  Kindertagestätte St. Pius in Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Kindertagesstätte St. Johannes in Dernau aufgerufen hatte. Dile Erzieherinnen verbanden die Spende mit der Hoffnung, dass die Kindertagesstätten schnell wieder in den Betrieb gehen können und ein wenig Normalität für die Kinder, Familien und Erzieher eintritt.

]]>
news-509Mon, 27 Sep 2021 20:21:29 +0200Einladung zum Erntedankhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zum-erntedankHerzliche Einladung zum

Gottesdienst für Groß und Klein

 

 

am 3. Oktober 2021

um 9.00 Uhr St. Cosmas und Damian in Leer

um 10.30 Uhr St. Gertrudis Horstmar

 

Der Herbst rückt näher und somit auch das Erntedankfest. Wir wollen uns in dem Familiengottesdienst gemeinsam mit den Landfrauen, dem Landvolk und Familien mit der kleinen Maus Frederick auf den Weg machen Erntedank zu entdecken.

 

Wir freuen uns auf Groß und Klein!

]]>
news-506Thu, 23 Sep 2021 11:57:09 +0200Kinderkirche Erntedankhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kinderkirche-erntedanknews-500Tue, 14 Sep 2021 18:25:15 +0200Mit Mut aus der Krisehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/mit-mut-aus-der-krise19.09.2021 – 26.09.2021

Mit Mut aus der Krise

Eine Woche zum Thema Mut
der Caritasgruppen in Horstmar und Leer

 

19.09.2021 Auftaktgottesdienste
  9:00 Uhr in St. Cosmas und Damian, Leer
10:30 Uhr in St. Gertrudis, Horstmar

 

21.09.2021   19:00 Uhr   Vortragsabend
„Mach Dich mutig – wie man Mut trainieren kann“
mit Annika Koke, Caritasverband Steinfurt e.V.

 

22.09.2021   19:00 Uhr   Podiumsgespräch
„Was mich nicht umbringt, macht mich stärker. Krise – zwischen Verlust, Leiden, Hoffnungsschimmer und Entwicklung“
mit Krankenhausseelsorgerin A. Wesselmann, Unternehmer S. Kappelhoff und Theologe Dr. M. Beintker; Moderation: Alexander Becker

 

23.09.2021  19:00 Uhr   Abend mit Musik und Texten
„Du glättest die Wogen“
mit Kirchenmusiker Rafael Marihart u.a.

 

26.09.2021 Abschlussgottesdienste
  9:00 Uhr in St. Cosmas und Damian, Leer
10:30 Uhr in St. Gertrudis, Horstmar

Herzliche Einladung!

Alle Veranstaltungen finden in der Kirche St. Cosmas und Damian in Leer statt und dauern ca. 1 Stunde. Aufgrund der Corona-Situation werden die 3-G-Regeln eingehalten. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit. Tragen Sie eine medizinische oder FFP2-Maske, die am Sitzplatz abgelegt werden darf.

]]>
news-497Wed, 08 Sep 2021 12:02:19 +0200Bahnhofsandacht an der Radbahn in Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/bahnhofsandacht-an-der-radbahn-in-horstmarfn. HORSTMAR. Knapp einhundert Personen waren der Einladung zur Teilnahme an der Andacht am Bahnhofscafe an der Radbahn gefolgt. Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant brachten die Teilnehmenden zum Nachdenken. „Wir befinden uns im September 2021 und in einem reichen Land, das seine wirtschaftlichen Aufbruchszeiten längst hinter sich hat,“ äußerte Alexander Becker aus. Mangel an Nahrung und an trinkbarem Wasser müsse hier niemand leiden, und auch wenn sich die Verteilung des materiellen Reichtums in Deutschland immer ungleicher entwickele: die große Mehrheit der Menschheit könne von Lebensbedingungen wie in unserem Land nur träumen. Und dennoch lebten hier Menschen, die trotz Arbeit und Geldverdienen, trotz Überfluss an Essen und Trinken und trotz übervoller Kleiderschränke ihr Leben als armselig empfänden, deren Hunger und Durst nicht gestillt sei, die an einer Kälte litten, gegen die keine Kleider helfen. Die Antwort gab das gemeinsam gesungene Lied: Da wohnt ein Sehnen tief in uns, o Gott, nach dir, dich zu sehen, dir nah zu sein. Es ist ein Sehnen, ist ein Durst nach Glück, nach Liebe, wie nur du sie gibst. Die Teilnehmenden verließen nachdenklich das große Terrain an der Radbahn mit der Gewissheit über das eigene Leben neu zu reflektieren. In kleinen Gruppen wurde ausgiebig über die Gedankenanstöße von Büll und Becker diskutiert.

 

 

]]>
news-494Thu, 02 Sep 2021 10:29:12 +0200Einladung zur Yoga Tourhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/einladung-zur-yoga-tournews-493Fri, 27 Aug 2021 17:47:36 +0200MitMutAusDerKrisehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/mitmutausderkrise„Mit Mut aus der Krise“
Corona-Pandemie, Flutkatastrophe, Klimawandel – die gegenwärtigen Krisen haben uns allen viel abverlangt. Gewohnte Aktivitäten und wichtige Begegnungen konnten nicht oder nur eingeschränkt stattfinden. Viele Menschen haben Verluste erlitten. Viele haben aber gerade in der Krise neue Dinge ausprobiert oder spontan geholfen.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir „Mit Mut aus der Krise“ starten. Dazu laden wir, die Caritas-Ortsgruppen Horstmar und Leer, Sie zu einer Themenwoche vom 19.09.2021 bi 26.09.2021 ein. Gemeinsam wollen wir in Gottesdiensten und Veranstaltungen thematisieren, wie wir uns von mit positiven Erfahrungen aus der Krisenzeit im Gepäck ermutigen und beflügeln lassen können.
Gleichzeitig möchten wir Sie auch heute schon dazu einladen, an positive Erkenntnisse und Erfahrung in der Krisenzeit anzuknüpfen. Teilen Sie Ihre Ideen und Gedanken mit uns!

 

Druckversion des Flyers

 

Wir sammeln Ihre Rückmeldungen in den Pfarrbüros in Horstmar und Leer (gerne auch per Mail an stgertrudishorstmar@
bistum-muenster.de) und werden sie in anonymisierter Form allen zugänglich machen. Wir freuen uns
auch über weitere Veranstaltungsideen aus Gruppen in Horstmar und Leer.

]]>
news-490Mon, 16 Aug 2021 08:59:16 +0200StartUp der Firmlingehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/startup-der-firmlingeStartUp der Firmlinge

 

 

Am Mittwoch, dem 18. August 2021 beginnt das neue Schuljahr. Es ist bestimmt wieder ein besonderes Jahr, wobei sich einiges geändert hat und sich anderes auch noch ändern wird. Jeden Tag neu werden wir Menschen Ereignissen und Momenten begegnen, die jeden einzelnen immer wieder vor andere Herausforderungen stellen wird. Aber etwas Neues beginnt noch, die Firmvorbereitung. Die Einladung #Machwas draus! ist sehr aktuell. Die Jugendlichen sind eingeladen sich auf etwas Neues einzulassen, denn gemeinsam geht es besser! Der Start in etwas Neues ist leichter, wenn man gemeinsam unterwegs ist. Das Team der Firmvorbereitung setzt ein Zeichen und lädt zur Auftaktveranstaltung am Sonntag, dem 22. August 2021 um 14.00 Uhr in die St. Gertrudis Kirche ein. An diesem Nachmittag wird die Gruppenaufteilung bekannt geben, diverse Dinge geklärt und ein Stationengang durch Horstmar ist geplant. Das Ende wird so gegen 18.00 Uhr sein.

 

 

Das Team freut sich auf den Start der Firmvorbereitung

 

]]>
news-487Mon, 16 Aug 2021 08:55:45 +0200Guter Wunschhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/guter-wunschGuter Wunsch

Der Start in etwas Neues ist leichter mit der richtigen Ausrüstung.

Wir geben dir diesen guten Wunsch mit zur Unterstützung.

 

Ich wünsche dir Augen,

mit denen Du einem Menschen ins Herz schauen kannst

und die sehen, was andere von dir brauchen.

 

Ich wünsche dir Ohren,

mit denen Du auch leise Töne hören kannst

und die nicht taub sind für das, was andere Dir erzählen.

 

Ich wünsche dir einen Mund,

der Ungerechtigkeiten anspricht

und der tröstende und aufmunternde Worte kennt.

 

Ich wünsche dir Hände,

die du anderen reichen kannst

und die teilen und helfen können.

 

Ich wünsche dir Füße,

die dich auf den Weg bringen zu anderen,

die allein sind oder im Abseits.

 

Und ich wünsche dir ein Herz,

das weit ist und offen

und die Begegnung mit anderen sucht.

 

 

Alles Gute + einen tollen Start!

 

]]>
news-484Mon, 16 Aug 2021 08:48:44 +0200Erstkommunionaktionhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/erstkommunionaktionErstkommunionaktion

 

Die diesjährigen Erstkommunionkinder treffen sich am Freitag, dem 20. August 2021 um 15.30 Uhr im Borchorster Hof. Dort verbringen sie einen chaotischen Nachmittag mit Fragen rund um die Erstkommunion. Das Ende der Aktion wird so gegen 17.00 Uhr sein.

Herzliche Einladung und einen guten Start in der Schule!

]]>
news-482Mon, 09 Aug 2021 18:47:24 +0200Konzertankündigung in St. Gertrudis Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/konzertankuendigung-in-st-gertrudis-horstmarNach auf den Tag genau 21 Monaten Zwangspause veranstaltet der Konzertförderkreis St. Gertrudis Horstmar wieder ein Konzert. Am kommenden Sonntag, dem 15. August, ist um 18 Uhr der Kölner Regionalkantor Christoph Kuhlmann zu Gast. In seinem Konzert, das der Horstmarer Beitrag zum diesjährigen Baumberger Orgelsommer ist, präsentiert Kuhlmann ein Programm mit Werken des Barock über die Romatik bis hin zur Moderne. Dabei beleuchtet er jede Epoche von zwei Seiten, indem er deutsche und französische Komponisten gegenüberstellt. So folgt beispielsweise auf ein Choralvorspiel Johann Sebastian Bachs Musik von Jean Philippe Rameau, und eine Orgelsonate Felix Mendelssohn-Bartholdys wird kontrastiert mit Charles-Marie Widors 6. Orgelsymphonie g-Moll.

Wie üblich ist der Eintritt zu dem rund einstündigen Konzert frei. Um einen angemessenen Beitrag zur Deckung der Kosten wird gebeten.

 

]]>
news-481Fri, 30 Jul 2021 11:37:00 +0200Andacht am Alten Bahnhof in Horstmarhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/andacht-am-alten-bahnhof-in-horstmar 

 

Andacht am Alten Bahnhof in Horstmar

Am kommenden Sonntag, 01. August 2021, laden Prädikant Alexander Becker von der evangelischen Kirchengemeinde und Pfarrdechant Johannes Büll von der katholischen Pfarrei wieder zur Andacht am Alten Bahnhof Horstmar ein. Die Frage, ob Gott um uns weiß und Ihn unser Schicksal interessiert, die vielen Menschen unter den Nägeln brennt, steht im Mittelpunkt  der ca. 20-minütigen Andacht, die dieses Mal vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Borghorst-Horstmar-Laer mitgestaltet wird.

 

]]>
news-478Fri, 30 Jul 2021 11:33:01 +0200Wiederbeginn der Veranstaltungen der Gruppe 60plushttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/wiederbeginn-der-veranstaltungen-der-gruppe-60plus 

Wiederbeginn der Veranstaltungen der Gruppe 60plus

Seit Mitte des Jahres 2012 besteht in Horstmar die Gruppe 60 plus. Die jeweiligen Organisationsteams haben in dieser Zeit mit 4 Veranstaltungen pro Jahr für soziales Leben und schönes Zusammensein für Menschen in dieser Altersgruppe gesorgt.

Bedingt durch die Corona-Pandemie fand das letzte Zusammensein im März 2020 statt. Durch die geltenden Kontakteinschränkungen waren danach keine weiteren Angebote erlaubt und durchführbar.

Da sich diese Situation glücklicherweise nun entspannt hat, kann das Organisationsteam der Gruppe 60 plus wieder mit Veranstaltungsangeboten für Senioren und Seniorinnen aus Horstmar und Leer beginnen.

Der erste Nachmittag findet am 18. August um 15.00 Uhr in der Gaststätte Terkuhlen statt. Da sich die Anwesenden nach dieser langen Pause sicherlich viel zu erzählen haben, beginnt der erste Teil der Veranstaltung mit einem  gemütlichen gemeinsamen Kaffeetrinken. Damit nach der schweren Zeit der Kontaktbeschränkungen auch das Lachen nicht zu kurz kommt, ist auch für ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm gesorgt.

Teilnehmen können alle, die geimpft, getestet oder genesen sind! Entsprechende Nachweise (Handy oder Bescheinigung) sind mitzubringen, da stichprobenartige Kontrollen aufgrund der Hygieneverordnung durchgeführt werden müssen.

Anmeldungen für den Nachmittag nimmt das Textilgeschäft Wüller von Montag, den 2. August bis Freitag, den 13. August, 15.00 Uhr entgegen. Die Kosten von 10 Euro sind bei der Anmeldung zu entrichten.

Sollte sich die Veranstaltung kurzfristig aufgrund neuer aktueller Kontaktregeln nicht stattfinden können, wird das Organisationsteam kurzfristig informieren.

]]>
news-475Wed, 28 Jul 2021 11:06:00 +0200Kita Ss. Cosmas und Damian in Leer -Wortgottesdiensthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kita-ss-cosmas-und-damian-in-leer-wortgottesdienstfn. HORSTMAR-LEER:  „Endlich mal wieder viele Menschen in der Kirche“ freute sich Diakon Franz Josef Reuver anläßlich des Wortgottesdienstes in der Kirche von Ss. Cosmas und Damian. Eingeladen dazu waren die Kinder des Kindergartens von Ss. Cosmas und Damian, die Erzieherinnen, Eltern und Großeltern der Kinder. Diakon Reuver zündete während der Feier eine Kerze am Altar an. So wie sie könne jeder ein Licht sein für andere und zwar durch ein einfaches Lächeln. Er wünschte den Anwesenden wunderschöne Ferien mit viel Zeit miteinander für die großen und kleinen Dinge. Rückblickend auf das vergangene Kindergartenjahr erinnerte er zahlreiche Erschwernisse wegen der Corona-Pandemie. Es sei eine große Belastung für alle gewesen. „Sie haben viele Herausforderungen gemeistert, manchmal auch mit persönlichen Ängsten,“ richtete er sich an die Erzieherinnen. Er sprach dem Team den Dank für die geleistete Arbeit im Namen der Eltern aber auch der Kirchengemeinde aus. Um in Urlaubsstimmung zu kommen, hefteten die Kinder Fotos mit Urlaubserinnerungen an ein in der Kirche aufgestelltes Kreuz.

]]>
news-472Wed, 28 Jul 2021 10:55:27 +0200Anpassungen der Corona Regelungen 27.07.2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/anpassungen-der-corona-regelungen-27072021Aktuelle Anpassung der Corona-Regelungen

während der Gottesdienste 

(Krisenstab – 27.07.2021)

 

 

Liebe Pfarreimitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Pfarrei!

 

Aufgrund der nun in NRW geltenden Inzidenzstufe 1 ergeben sich zwei Änderungen zu den am 09.07.2021 bekanntgegeben Regelungen während der Gottesdienste.

 

Rückverfolgbarkeit

Im Sinne der Rückverfolgbarkeit ist die namentliche Erfassung der Anwesenden beim Betreten der  Kirche wieder durchzuführen. Das Formular, dass Sie gerne schon ausgefüllt zum Gottesdienst mitbringen können, finden Sie zum Download auf unserer Homepage. Natürlich liegen auch Formulare in unseren Kirchen aus.

 

Gemeindegesang

Während des Gemeindegesangs ist der Mund- und Nasenschutz zu tragen.

 

Die übrigen bisherigen Regelungen während der Inzidenzstufe 0 gelten weiterhin:

 

Maskenpflicht

Beim Weg zum Sitzplatz und auch beim Verlassen der Kirche ist eine medizinische Maske zu tragen. Am eigenen Sitzplatz darf die Maske abgelegt werden.

 

Mindestabstand in der Kirche

Wir halten nach wie vor einen Mindestabstand von 1,5m zwischen Personen eines fremden Haushaltes ein und verzichten weiterhin auf den Handschlag, zum Beispiel beim Friedensgruß. Daher bleiben derzeit auch manche Sitzplätze oder auch ganze Bänke gesperrt, um die Einhaltung des Abstandes zu gewährleisten.

 

Kommunionempfang

Die heilige Kommunion wird Ihnen weiterhin am Platz gereicht.

 

Liturgische Dienste

Gerne möchten wir auch die liturgischen Dienste (Lektoren, Kommunionhelfer, Messdiener) wieder zum Einsatz kommen lassen. Die Anzahl der Mitwirkenden wird hierbei so geplant, dass der Abstand von mindestens 1,5m untereinander auch am Altar und bei der Vor- und Nachbereitung in der Sakristei gewährleistet ist.

 

Wir melden uns bei Ihnen, sobald es neue Änderungen gibt. Wir bitten alle, auch weiterhin aufeinander zu achten und gegenseitig Rücksicht zu nehmen.

Bei Anfragen oder Unklarheiten sprechen Sie uns gerne an.

 

Wir wünschen Ihnen schöne und vor allem gesunde Sommerwochen!

 

Johannes Büll          Jutta Göcking             Michael Löbbering

Pfarrdechant           Vorsitzende des          stellv. Vorsitzender

                                    Pfarreirats               des Kirchenvorstands

 

 

]]>
news-469Sat, 10 Jul 2021 10:46:33 +0200Aktuelle Anpassung der Corona-Regelungen während der Gottesdienstehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelle-anpassung-der-corona-regelungen-waehrend-der-gottesdiensteAktuelle Anpassung der Corona-Regelungen während der Gottesdienste 

(Krisenstab – 09.07.2021)

 

Liebe Pfarreimitglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Pfarrei!

 

Wir freuen uns, dass aufgrund der erfreulichen Entwicklung der Corona-Zahlen und der daraufhin angepassten Regelungen des Landes Nordrhein-Westfalen jetzt weitere Erleichterungen möglich sind.

 

Die heutigen Änderungen betreffen die Gottesdienste in unserer Pfarrei. Die Regelungen, die andere Bereiche unserer Pfarrei betreffen, bleiben weiterhin gültig.

 

Auf Basis der Inzidenzstufe 0 gilt:

 

Maskenpflicht

Wir bitten Sie beim Weg zum Sitzplatz und auch beim Verlassen der Kirche eine medizinische Maske zu tragen, um so allen das Gefühl von Sicherheit zu geben. Am eigenen Sitzplatz darf die Maske abgelegt werden.

 

Rückverfolgbarkeit

Die namentliche Erfassung der Gottesdienstteilnehmer ist bis auf weiteres nicht mehr erforderlich. Die Ordner stehen aber weiterhin für Ihre Fragen bereit und um bei der Sitzplatzverteilung behilflich zu sein.

 

Mindestabstand in der Kirche

Wir halten nach wie vor einen Mindestabstand von 1,5m zwischen Personen eines fremden Haushaltes ein und verzichten weiterhin auf den Handschlag, zum Beispiel beim Friedensgruß. Daher bleiben derzeit auch manche Sitzplätze oder auch ganze Bänke gesperrt, um die Einhaltung des Abstandes zu gewährleisten.

 

Kommunionempfang

Die heilige Kommunion wird Ihnen weiterhin am Platz gereicht.

 

Gemeindegesang

Der Gemeindegesang ist wieder möglich, da wir weiterhin die entsprechenden Mindestabstände einhalten. Gerne können Sie während des Gesangs den Mundschutz anlegen.

 

Liturgische Dienste

Gerne möchten wir auch die liturgischen Dienste (Lektoren, Kommunionhelfer, Messdiener) wieder zum Einsatz kommen lassen. Die Anzahl der Mitwirkenden wird hierbei so geplant, dass der Abstand von mindestens 1,5m untereinander auch am Altar und bei der Vor- und Nachbereitung in der Sakristei gewährleistet ist.

 

Wir melden uns bei Ihnen, sobald es neue Änderungen gibt. Trotz der Lockerungen und guten Entwicklung bitten wir alle, auch weiterhin aufeinander zu achten und gegenseitig Rücksicht zu nehmen.

Bei Anfragen oder Unklarheiten sprechen Sie uns gerne an.

 

Wir wünschen Ihnen schöne und vor allem gesunde Sommerwochen!

 

Johannes Büll            Jutta Göcking                         Michael Löbbering

Pfarrdechant             Vorsitzende des                      stellv. Vorsitzender

                                     Pfarreirats                            des Kirchenvorstands

]]>
news-466Tue, 29 Jun 2021 14:32:12 +0200Lesestoff für die großen Ferienhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/lesestoff-fuer-die-grossen-ferienSommernachtsausleihe in der Bücherei St. Gertudis

 

Lesestoff für die großen Ferien

 

HORSTMAR. Ein heiterer Küstenkrimi für entspannte Zeit im Strandkorb? Ein romantischer Roman vor der Kulisse Cornwalls für die Auszeit auf der Terrasse? Oder Witziges für den Urlaub auf dem Campingplatz? Auf der Suche nach der geeigneten Sommerferien-Lektüre möchte die Katholische Öffentliche Bücherei St. Gertudis gern behilflich sein: Das Team um Leiterin Ingrid Reuver hat aus dem großen Bestand viele Empfehlungen zusammengestellt, die je nach Geschmack, Reiseziel und Altersgruppe sortiert sind. Wer sich eindecken möchte, ist zur außerplanmäßigen und stimmungsvollen Sommernachtsausleihe am Freitag (2. Juli) von 16 bis 19 Uhr in den Borchorster Hof eingeladen.

 

Einen besonderen Schwerpunkt legt die Bücherei, die passend zum Motto dekoriert ist, auch auf Empfehlungen für Kinder und Jugendliche: Etliche Tonies machen Lust auf die großen Ferien. Für die älteren Kinder gibt es eine große Auswahl an Lesestart-Büchern, Kinderromanen und Detektiverzählunge, die wie bei den Erwachsenen gern an schönen Orten spielen. Und wer noch nach Inspiration sucht, findet bei den Reise- und Wanderführern Impulse und Ideen.

 

Geöffnet ist die Bücherei der Kirchengemeinde auch während der Sommerferien zu den gewohnten Zeiten mittwochs von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr. Neue Leser sind jederzeit willkommen. Medien können vor Ort ausgesucht werden, denn vier Besucher dürfen sich gleichzeitig und unter Beachtung der Corona-Schutzregeln in den Bücherei-Räumen im Pfarrzentrum aufhalten. Weiterhin stellt das Team auch gerne persönliche Empfehlunge auf Anfrage zusammen und bietet die Möglichkeit, über den Online-Katalog Medien vorzubestellen, die dann abgeholt werden können. Informationen zu den Kontaktmöglichkeiten, Recherche und Vorbestellung über www.sankt-gertrudis.de/kirche-treffpunkte/buecherei

 

 

 

]]>
news-463Fri, 11 Jun 2021 12:31:31 +0200Andacht am Bahnhof Horstmar im Juni 2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/andacht-am-bahnhof-horstmar-im-juni-2021 Fn. HORSTMAR. „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“. Unter diesem Wochenspruch fand die erste Andacht dieses Jahres am Bahnhofscafe in Horstmar statt. Eingeladen dazu hatten Pfarrdechant Johannes Büll, Prädikant Alexander Becker und Namenstagskind Norbert Wiechers. Sie freuten sich, dass mehr als 60 Besucher gekommen waren. So wie Manfred Hardt dachten wohl alle nach der zwanzigminütigen Andacht: „Ich bin gleich wieder ein anderer Mensch, die kurze Besinnung tut gut.“ Prädikant Alexander Becker wies auf die Situation in den Kirchen hin:“ Die Institutionen der Kirchen sind unglaubwürdiger denn je.“ Gottes Wort scheine fasst in der gesellschaftlichen Bedeutungslosigkeit zu verschwinden oder sorge wegen der öffentlichen Vertreter zur Abwehr. Aber Gottes Wort liege nicht in den Institutionen, sondern in den Herzen und deswegen gelte deutlicher und wichtiger als jemals sei daher der Wochenspruch. Die aktuelle Krise, in der die Kirchen stecken, zeige, dass es an vielen Stellen institutionell nicht funktioniere, Gott und das eigene Gewissen wichtiger zu nehmen als Status, Position und Macht. Die Institutionen seien wie in allen Zeiten nicht als Maßstab brauchbar. „Deswegen bleibt uns nichts anderes übrig,  als im Kleinen anzufangen, die Welt zu prägen und zwar ohne den Verstand auszuschalen, sondern vernünftig und mit offenen Sinnen auf das Gewissen als Stimme Gottes,“ forderte Prädikant Becker die Anwesenden auf. Während der Andacht wurde das metallene Kreuz eingesegnet. Dazu Pfarrdechant Johannes Büll:“ Wenn wir heute das Kreuz segnen, geht es für mich nicht um ein Stück Materie, Holz und Metall, sondern um Menschen, die dieses Kreuz sehen, es anschauen, nachdenken und nach der Bedeutung fragen.“ Pfarrdechant Johannes Büll fand auch lobende Worte für den angedeuteten Kirchenpfad mit Hinweisen auf die Kirchen, denn an der Radbahn, die von Coesfeld bis Rheine führe, gebe es ganz markante Kirchorte und Kirchen.

]]>
news-460Tue, 08 Jun 2021 20:05:17 +0200Firmung 2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/firmung-2021Jugendliche, die sich in der Gemeinde St. Gertrudis Horstmar und Leer firmen lassen wollen und zur Zeit die 9. Klasse besuchen, können sich mit ihren Eltern über die Firmvorbereitung informieren. Das Informationstreffen ist am Mittwoch, dem 23. Juni 2021 um 18.30 Uhr in der St. Cosmas und Damian Kirche in Leer. Danach ist die Anmeldung bis zum 27. Juni 2021 möglich. Die Firmung findet am Sonntag, dem 14. November 2021 statt.

]]>
news-454Sat, 03 Apr 2021 12:59:51 +0200Ein Schmetterling zu Ostern?!https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ein-schmetterling-zu-osternEin Schmetterling zu Ostern?!

Schon in der Antike war der Schmetterling ein Symbol der Verwandlung. Das frühe Christentum hat diese Symbolik aufgegriffen und als Sinnbild für die Auferstehung Christi verstanden. Der Schmetterling ist ja nicht von Anfang an da, sondern macht eine Entwicklung durch. Aus dem Ei kommt zuerst einmal die Raupe, und nach einer ganz bestimmten Zeit verpuppt sich die Raupe in einem Kokon, bis sich dann schließlich der Schmetterling entpuppt. Am Ende entsteht etwas ganz Neues und Schönes: leicht und farbenfroh.

So wurde der Schmetterling zu einem österlichen Zeichen, zu einem  Symbol der Hoffnung, der Verwandlung und des neuen Lebens. Gott hat den Tod besiegt. Neues ist geworden. Angst und Sorgen haben sich in Freude und neue Hoffnung verwandelt.

 

Leicht und farbenfroh erleben die meisten von uns die gegenwärtige Zeit nicht.

Im Gegenteil: Die Corona-Pandemie und alle Einschränkungen, die ihre Bekämpfung mit sich bringt, lassen unser Leben eher belastet und trist-grau erscheinen.

Viele haben Angst, weil wir alle nicht wissen wie lange die Einschränkungen auch nach mehr als einem Jahr weiter bestehen müssen und wie es danach weitergeht.

Die Schmetterlinge machen Mut. Was Ostern geschehen ist, kann sich immer wieder ereignen. Es kann sich auch in meinem Leben etwas verwandeln und neu werden. Manchmal gilt es nur, den Kokon seiner Gewohnheiten und Zwänge zu verlassen. Plötzlich entpuppen sich neue Perspektiven. Das Leben gewinnt neue Leichtigkeit.

 

In diesem Sinn wünschen wir Ihnen und Euch ein frohes und vor allem ein Mut-machendes Osterfest 2021!

 

 

Ihr und Euer

Pfarreirat St. Gertrudis

Horstmar und Leer

]]>
news-442Thu, 01 Apr 2021 12:33:53 +0200Osterweg für Kinderhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/osterweg-fuer-kinder 

Zum Osterweg ....

Der Osterweg in Horstmar ist für Sie und ihre Familie

vom 1.April. bis 6. April 21 begehbar.

Sie finden die Stationen an folgenden Orten:

1. und 2. Station Borchorster Hof

3. Station Fahrrad Blömer, Überwasserstr. 9

4. Station City Apotheke, Königsstr. 15

5. und 6. StationSeniorentagespflege „SenTa“ Münsterstr.11

7. Station Orthopädie-Schuh-Krechting, Katthagen 9

8. Station Herrenausstatter Ruck, Schloßstr.5

9. Station Poststelle, Kirchplatz 1

10. Station Schaukasten Gertrudis Kirche,

11. Station Textil Wüller, Kirchplatz 9

12. Station St. Gertrudis Kirche

Wir würden uns freuen, wenn Sie und Ihre Familie sich auf den Weg machen und wünschen Ihnen ein schönes Ostererlebnis!

 

]]>
news-439Thu, 01 Apr 2021 12:32:00 +0200Pfarrbrief Ostern 2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pfarrbrief-ostern-2021 

Pfarrbrief zum Download

]]>
news-437Thu, 25 Mar 2021 11:03:44 +0100Nachverfolgbarkeit in den Ostergottesdienstenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/nachverfolgbarkeit-in-den-ostergottesdiensten 

Formular zum Ausdrucken ....

]]>
news-434Thu, 25 Mar 2021 10:57:49 +0100Ostern 2021 für Kinder und Familienhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ostern-2021-fuer-kinder-und-familienKinder und Familien auf dem Weg

nach Ostern 2021

 

Das Ostergeschehen ist eine spannende Herausforderung für Familien mit Kindern. Da ist am Palmsonntag der Einzug in Jerusalem, der aufregende Donnerstag mit Mahl, Verrat und Gefangenahme, der hoffnungslose Freitag mit Gerichtsverhandlung, Kreuzweg und Tod. Wir laden Familien mit ihren Kindern ein mit uns in die Botschaft dieser besonderen Tage einzutauchen und das Ostergeschehen in kindgerechten Wortgottesdiensten zu erleben und zu feiern.

 

 

Palmsonntag,28.März 2021

 

10.30 Uhr Familienandacht Leer

12.00 Uhr Familienandacht Horstmar

Wortgottesdienst undSegnung der Palmzweige

 

 

 

Gründonnerstag,1.April 2021

 

15.00 Uhr Wortgottesdienst

in der St. Cosmas und Damian Kirche Leer

 

 

 

Karfreitag, 2. April 2021

 

10.00 Uhr Familienkreuzweg

in der St. Gertrudis Kirche Horstmar

 

 

Plakat zum Ausdrucken ....

 

 

]]>
news-430Tue, 23 Mar 2021 16:32:42 +0100Hausgottesdienst zum Osterfest 2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/hausgottesdienst-zum-osterfest-2021Zum Gottesdienst....

]]>
news-428Thu, 18 Mar 2021 17:02:49 +0100"Ich werde dich segnen und du sollst ein Segen sein" (vgl. Gen 12,2)https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ich-werde-dich-segnen-und-du-sollst-ein-segen-sein-vgl-gen-122"Ich werde dich segnen und du sollst ein Segen sein" (vgl. Gen 12,2)

 

Die Vorgabe der Glaubenskongregation zur Absage von Segensfeiern von homosexuellen Partnerschaftgen verletzt unzählige Menschen auch in unserer Pfarrei zutiefst. Wir haben im Vorstand des Pfarreirates darüber gesprochen und unterstützen die bundesweite Initiative, die vom Würzburger Hochschulpfarrer Burkhard Hose und von Pfarrer Mönkebüscher aus Hamm ausgeht. Mit dieser Initiative soll dem Vorsitzenden der Bischofskonferenz in Deutschland, Bischof Georg Bätzing, unsere Unterstützung, bzw. ein Stimmungsbild gezeigt werden.

 

Die Erklärung lautet:

Angesichts der Absage der Glaubenskongregation, homosexuelle Partnerschaften zu segnen, erheben wir unsere Stimme und sagen:

Wir werden Menschen, die sich auf eine verbindliche Partnerschaft einlassen, auch in Zukunft begleiten und ihre Beziehung segnen.

Wir verweigern eine Segensfeier nicht.

Wir tun dies in unserer Verantwortung als Seelsorgerinnen und Seelsorger, die Menschen in wichtigen Momenten ihres Lebens den Segen zusagen, den Gott allein schenkt.

Wir respektieren und schätzen ihre Liebe und glauben darüber hinaus, dass der Segen Gottes mit ihnen ist.

Theologische Argumente und Erkenntnisgewinne sind zur Genüge ausgetauscht. 
Wir nehmen nicht hin, dass eine ausgrenzende und veraltete Sexualmoral auf dem Rücken von Minderheiten ausgetragen wird und unsere Arbeit in der Seelsorge untergräbt.

 


Wir werden in unserer Pfarrei keine Menschen ausgrenzen oder gar den Segen Gottes für einzelne Gruppen verweigern!


Pfarreiratsvorstand St. Gertrudis

Johannes Büll (Pfarrdechant) - Jutta Göcking (Vorsitzende) -

Ania Blaszczyk - Pia Hellenkamp

]]>
news-425Mon, 15 Mar 2021 14:39:26 +0100Fastenweg Station 7https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-station-7Impuls ...

]]>
news-422Mon, 15 Mar 2021 14:37:24 +0100Fastenweg Station 6https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-station-6Impuls ...

]]>
news-420Sun, 14 Mar 2021 13:46:09 +0100Fastenweg Station 5https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-station-5Impuls ....

]]>
news-417Sun, 14 Mar 2021 13:44:34 +0100Fastenweg Station 4https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-station-4Impuls ....

]]>
news-414Fri, 12 Mar 2021 18:29:16 +0100„Nacht der Bibliotheken“ wird in Horstmar zum Taghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/nacht-der-bibliotheken-wird-in-horstmar-zum-tagHORSTMAR. Die bundesweite „Nacht der Bibliotheken“ am 19. März (Freitag) macht die Katholische Öffentliche Bücherei St. Gertrudis zum Tag: Insbesondere Familien, aber auch alle anderen Leser sind eingeladen, nach langer Zeit wieder einmal Büchereiluft zu schnuppern und ausgiebig in frischem Lesestoff zu stöbern. Ab 14 Uhr bietet das Team im Halbstundentakt Zeitfenster an, die Familien, Paare und Einzelpersonen im Vorfeld buchen können. Während des Besuchs in der Bücherei müssen natürlich Masken getragen und ein Anwesenheitsformular zur Rückverfolgbarkeit ausgefüllt werden. Anmeldungen sind ab sofort per Mail an ingrid.reuver@bistum-muenster.de, aber auch 19. März spontan ab 14 Uhr unter der Nummer 90 2229 499 möglich, soforn noch Zeitfenster frei sind.

 

„Hamstern ist ausdrücklich erlaubt“, wiederholt Bücherei-Leiterin Ingrid Reuver ihr Motto, das die treuen Leser in der Corona-Phase schon häufig wörtlich genommen haben, und lädt zum ausgiebigen Ausleihen und Lesen ein. Das gilt auch für den kontaktlosen Verkauf der Medien, die die Bücherei in den vergangenen Monaten aussortiert und damit Platz für Neues geschaffen hat: Sie werden bei gutem Wetter am 19. März ab 14 Uhr auf dem Vorplatz des Borchorster Hofes gegen eine kleine Spende zum Mitnehmen angeboten. Bei Regenwetter findet der Verkauf im Anbau des Pfarrzentrums statt – selbstverständlich coronakonform mit Maskenpflicht, Maßnahmen zur Rückverfolgbarkeit der Anwesenheit und für jeweils nur einen Haushalt.

 

Von 14 Uhr an bis in den Abend hinein ist das Bücherei-Team auch für Medien-Vorbestellungen erreichbar, die dann zeitnah nach Rücksprache abgeholt werden können. Auch Rückgaben sind durchgehend und kontaktlos möglich. Den Lesern empfiehlt Ingrid Reuver, vorab im Online-Katalog der Bücherei zu recherchieren. Unter www.sankt-gertrudis.de gelangen sie unter „Kirche & Treffpunkte“ zum Auftritt der Bücherei, wo im Gesamtbestand gesucht werden kann. „Auch während des Lockdowns haben wir viele spannende Medien erworben, die jetzt bereit sind, ausgeliehen zu werden.“

 

Sonderöffnungszeiten am 14.03.2021   von 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

 

 

]]>
news-411Fri, 26 Feb 2021 12:39:34 +0100Fastenweg 2. Stationhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-2-stationImpuls ....

]]>
news-408Fri, 26 Feb 2021 12:37:46 +0100Fastenweg 1. Stationhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-1-stationDas Kreuz .....

]]>
news-405Sat, 20 Feb 2021 11:28:08 +0100Infoblatt "Fastenzeit 2021"https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/infoblatt-fastenzeit-2021Fastenzeit 2021

 

 

 

Durchkreuztes Leben

 

durchkreuztes Leben

unterbrochen

gestört

ungewohnt

schmerzhaft

plötzlich

 

        durchkreuztes Leben

        schwierige Entscheidungen

        erfreuliche Nachrichten

        niederschmetternde Diagnose

        gewinnbringende Neuausrichtung

        erzwungenes Innehalten

 

                    durchkreuztes Leben

                    Hoffnung

                    Erlösung

                    Auferstehung

                    Zukunft

                    Gott erfahren

 

                    durchkreuztes Leben

 

          (Kathrina Karg)

 

 

 

Fastenweg 2021 – Gemeinsam Menschen bewegen

Die bevorstehende Fastenzeit wird in Horstmar-Leer auf einem Rundweg auf besondere Weise erlebbar. Der barrierefreie Rundweg bietet ab dem 1. Fastensonntag, 21. Februar kreative Impulse und Denkanstöße an 13 verschiedenen Orten:

St. Cosmas u. Damian Kirche – Kreuz über der Taufkapelle -> Dorfstraße - Kreuz zwischen Kirche und Brüggemann -> Kalvarienberg -> Seilerei Hölscher -> Schutzhütte vom Schützenverein Leer Dorf -> Kreuzwegstation Telgmann

-> Kreuzwegstation Abzweig Thiemann -> Kreuzwegstation bei Wallkötter -> Alter Friedhof an der Burgsteinfurter Str.  ->Kita St. Cosmas u. Damian Burgsteinfurter Str. -> Grollenburg -> Astrid Lindgren Schule, Geschw.-Buller-Str. -> Grillplatz Pfarrheim.

Allen viel Freude, vielleicht auch ein wenig Einkehr und besinnliche Momente beim Besuch an den verschiedenen Stationen. 

Die Gesundheit und Sicherheit aller ist uns sehr wichtig. Auch wenn wir uns beim Begehen des Krippenweges und der Stationen ausschließlich im Freien bewegen, beachten Sie bitte die aktuellen Vorschriften bezüglich der Corona-Pandemie und tragen Sie ggf. einen Mund u. Nasenschutz und halten Sie genügend Abstand.

 

Corona – Whatsapp – Lichtblicke -

In Corona - Zeiten ist es manchmal schwierig, miteinander Kontakt zu halten. Um uns gegenseitig immer wieder Mut zu machen und mit einem positiven Gedanken durch den Tag zu gehen,  möchten wir durch eine WhatsApp Nachricht (ein Spruch, eine Geschichte, eigene Gedanken, ein Bild, etc…) Hoffnung und Mut weitergeben. Wer mitmachen und einen Impuls bekommen möchte, muss folgendes tun:

Die Rufnummer 015738152850 im Smartphone unter dem Namen „Lichtblicke“ abspeichern, dann an diese Nummer eine Whatsapp-Nachricht mit dem Stichwort „Start“ schicken. Danach wird man in den Verteiler aufgenommen. Wer keine Nachricht mehr erhalten möchte, schickt einfach eine WhatsApp-Nachricht mit dem Stichwort „Stop“ und man wird so schnell wie möglich aus dem Verteiler entfernt.

Hinweis zum Datenschutz: Die Rufnummer der Teilnehmenden müssen für die Aufnahme in den Verteiler gespeichert werden und werden nur für den angegebenen Zweck genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Speicherung der Rufnummer erfolgt in anonymisierter Form. Wer eine Nachricht mit dem Text „Start“ schickt, akzeptiert die o. g. Bedingungen.

 

Musikalische Andachten in St. Gertrudis

Nach dem großen Erfolg der Musikalischen Andachten in der vergangenen Adventszeit greift die Kirchengemeinde St. Gertrudis Horstmar diese Veranstaltungsreihe auch für die kommende Fastenzeit wieder auf. Das Konzept bleibt unverändert: Sonntags um 17 Uhr gibt es in der Gertrudis-Kirche in Horstmar eine halbe Stunde mit Texten und Musik zum Zuhören, darüber Nachdenken oder einfach nur Genießen. Jede Woche wird ein Vertreter bzw. eine Vertreterin des Seelsorge-Teams die Texte aussuchen; und wie es in Horstmar schon guter Brauch ist, natürlich in ökumenischer Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gemeinde.

Die musikalische Gestaltung wird ähnlich abwechslungsreich : Für insgesamt drei Termine kommen Gäste nach Horstmar: Gleich am ersten Fastensonntag, dem 21. Februar, spielen Simone Schnaars, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt, und der Trompeter Reimund Schnaars. Einen weiteren Termin übernehmen die Violinisten Junko Otake-Tiedemann, die u.a. an der Musikschule Steinfurt unterrichtet, und Jürgen Tiedemann, früheres Mitglied des Sinfonieorchesters Münster. Letzter Gast in dieser Reihe ist der Gitarrist Stephan Beck, der in Horstmar besonders als Leiter des hiesigen MGV bekannt ist. Und natürlich werden auch Cornelia Becken an der Flöte und Kirchenmusiker Rafael D. Marihart wieder eine Andacht gemeinsam gestalten. Wie bei den musikalischen Abendandachten im Advent fließt die gesamte Kollekte an diesen Abenden in das Projekt „Orgelreinigung“. Jeder kann dieses Projekt durch eine zweckgebundene Spende unterstützen.

Die Bankverbindung lautet:

Pfarrei St. Gertrudis Horstmar u. Leer

Volksbank Ochtrup-Laer eG

IBAN: DE42 4016 4618 5110 2470 01

Stichwort: „ Orgelreinigung St. Gertrudis“

 

Osterkerzen

Für die häusliche Osterfeier können Osterkerzen in unterschiedlichen Ausführungen in den Kirchen gekauft werden.

 

Kommunionempfang zu Ostern

Alle älteren und kranken Gemeindemitglieder aus Horstmar und Leer, die zu Ostern die hl. Kommunion empfangen möchten und nicht regelmäßig besucht werden, mögen sich telefonisch in den Büros melden. Gerne wird die Kommunion dann ins Haus gebracht.

 

Unsere Pfarrbüros sind derzeit nur per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Telefon: 02558 – 90 222 90:

mittwochs 9.30 – 11.30 Uhr

donnerstags, 16.00 - 18.00 Uhr

Telefon: 02551 – 5282:

dienstags 16.00 – 18.00 Uhr

donnerstags  9.30 – 11.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

Regelmäßige Gottesdienste:

Sonntag:               9.00 Uhr Cosmas und Damian Kirche

                              9.30 Uhr Gertrudis-Haus – WGF (nicht öffentlich)

                              10.30 Uhr Gertrudis Kirche

 

Dienstag:               9.30 Uhr Haus Loreto (nicht öffentlich)

 

Donnerstag:         9.30 Uhr Gertrudis-Haus (nicht öffentlich)

                                                              

 

 

]]>
news-402Sat, 20 Feb 2021 11:22:51 +0100Plakat "Fastenweg 2021"https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/plakat-fastenweg-2021news-399Sat, 20 Feb 2021 11:17:18 +0100Fastenweg 2021 - Gemeinsam Menschen bewegenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fastenweg-2021-gemeinsam-menschen-bewegen 

Die bevorstehende Fastenzeit wird in Horstmar-Leer auf einem Rundweg auf besondere Weise erlebbar. Ab Sonntag, 21. 02. 2021 bietet der barrierefreie Rundweg kreative Impulse und Denkanstöße für alle Altersgruppen an 13 verschiedenen Orten:

 

St. Cosmas u. Damian Kirche – Kreuz über der Taufkapelle;

Dorfstraße - Kreuz zwischen Kirche und Brüggemann;

Kalvarienberg;

Seilerei Hölscher, Am Bach

Schutzhütte vom Schützenverein Leer Dorf;

Kreuzwegstation Nähe Telgmann,

Kreuzwegstation Abzweig Thiemann,

Kreuzwegstation gegenüber Wallkötter,

Kreuz auf dem „Alten Friedhof“ an der Burgsteinfurter Str.;

Kita St. Cosmas u. Damian Leer, Burgsteinfurter Str.;

Kreuz Grollenburg;

Kreuz an der Astrid Lindgren Schule Geschw.-Buller-Str.;

Grillplatz am Pfarrheim;

 

Allen viel Freude, vielleicht auch ein wenig Einkehr und besinnliche Momente beim Besuch an den verschiedenen Stationen. 

 

Die Gesundheit und Sicherheit aller ist uns sehr wichtig. Auch wenn wir uns beim Begehen des Fastenweges und der Stationen ausschließlich im Freien bewegen, beachten Sie bitte die aktuellen Vorschriften bezüglich der Corona-Pandemie und tragen Sie ggf. einen Mund u. Nasenschutz und halten Sie genügend Abstand.

 

]]>
news-396Tue, 16 Feb 2021 11:36:48 +0100Gottesdienste am Aschermittwochhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gottesdienste-am-aschermittwochnews-393Thu, 11 Feb 2021 09:57:32 +0100Musikalische Andachten in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andachten-in-st-gertrudis-1Nach dem großen Erfolg der Musikalischen Andachten in der vergangenen Adventszeit greift die Kirchengemeinde St. Gertrudis Horstmar diese Veranstaltungsreihe auch für die kommende Fastenzeit wieder auf. Das Konzept bleibt unverändert: Sonntags um 17 Uhr gibt es in der Gertrudis-Kirche in Horstmar eine halbe Stunde mit Texten und Musik zum Zuhören, darüber Nachdenken oder einfach nur Genießen.

Jede Woche wird ein Vertreter bzw. eine Vertreterin des Seelsorge-Teams die Texte aussuchen; und wie es in Horstmar schon guter Brauch ist, natürlich in ökumenischer Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gemeinde.

Die musikalische Gestaltung wird ähnlich abwechslungsreich : Für insgesamt drei Termine kommen Gäste nach Horstmar: Gleich am ersten Fastensonntag, dem 21. Februar, spielen Simone Schnaars, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt, und der Trompeter Reimund Schnaars. Einen weiteren Termin übernehmen die Violinisten Junko Otake-Tiedemann, die u.a. an der Musikschule Steinfurt unterrichtet, und Jürgen Tiedemann, früheres Mitglied des Sinfonieorchesters Münster. Letzter Gast in dieser Reihe ist der Gitarrist Stephan Beck, der in Horstmar besonders als Leiter des hiesigen MGV bekannt ist. Und natürlich werden auch Cornelia Becken an der Flöte und Kirchenmusiker Rafael D. Marihart wieder eine Andacht gemeinsam gestalten.

Es wird auch weiterhin keine Anmeldung der Besucher nötig sein, sodass auch Kurzentschlossene zu den Veranstaltungen in der Kirche kommen können.

]]>
news-392Tue, 02 Feb 2021 11:35:57 +0100Pfarrei aktuell – auch in Corona-Zeiten – 02.02.2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pfarrei-aktuell-auch-in-corona-zeiten-02022021Pfarrei aktuell – auch in Corona-Zeiten – 02.02.2021

 

Nach langer Überlegung und Abwägung vieler Argumente, sowie Rücksprache mit dem Leiter des  Ordnungsamtes, feiern wir ab dem 07. Februar 2021 wieder Präsenzgottesdienste, um allen, denen dies ein Herzensanliegen ist, die Möglichkeit zu geben. Wir wagen dies unter Beachtung der Auflagen der Corona-Schutzverordnung und in reduzierter Anzahl der Gottesdienste.

Wir wollen ab dem 07.02.2021 sonntags 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian (Leer) und 10.30 Uhr in St. Gertrudis (Horstmar) eine Heilige Messe mit der Gemeinde feiern.

In  den Alteneinrichtungen unserer Pfarrei (St.-Gertrudis-Haus und Haus Loreto) finden ebenfalls Eucharistiefeiern statt, die allerdings nicht öffentlich sind.

 

Bei den Gottesdiensten ist zu beachten, dass das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske (sog. medizinische Maske) verpflichtend ist.  Diese Verpflichtung gilt während des gesamten Gottesdienstes, also auch am Platz und darüber hinaus auf dem Kirchplatz; ausgenommen sind Zelebranten, liturgische Dienste, Lektoren sowie Sängerinnen und Sänger.

 

Weiterhin gilt die Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern.

 

Die Teilnehmerzahl bei den Gottesdiensten ist begrenzt auf die Anzahl, die unter Berücksichtigung der Mindestabstände zulässig ist. Der Begrüßungsdienst weist Ihnen einen Platz zu.

 

Die Rückverfolgbarkeit wird gewährleistet. (Kontaktdatenzettel, die vor den Gottesdiensten am Eingang abgebeben werden sollen, liegen zum Mitnehmen in den Kirchen aus und können von unserer Homepage www.sankt-gertrudis.de heruntergeladen werden, so dass Sie diese auch schon vorab zuhause ausfüllen können; ansonsten tun Sie dies bitte beim Ankommen in der Kirche und planen dazu bitte die nötige Zeit ein.)

 

Gottesdienste anlässlich von Beerdigungen können in den Kirchen unter den vorgenannten Regeln wie gewohnt durchgeführt werden.

Ebenso sind Gottesdienste anlässlich von Taufen und Trauungen möglich.

 

Außerhalb der Gottesdienste sind unsere Kirchen weiterhin in der Regel von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr zum persönlichen Gebet geöffnet.

 

Besonders alle, die aufgrund von Alter und Vorerkrankungen zu einer Risikogruppe gehören, bitten wir zu bedenken, ob die Teilnahme an einem öffentlichen Gottesdienst zurzeit sinnvoll und verantwortbar ist. 

 

Ergänzend zu den Präsenzgottesdiensten laden wir zum Mitfeiern der ökumenischen Online Gottesdienste ein, die über den YouTube-Kanal [Kreuzweise KiHL] abrufbar sind und weisen auf die Gottesdienste hin, die zu bestimmten Anlässen auf dem YouTube-Kanal unserer Pfarrei [St. Gertrudis Horstmar] zu finden sind. 

 

Für persönliche seelsorgliche Gespräche stehen Ihnen alle SeelsorgerInnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Bitte melden Sie sich.

 

Hauskommunion und Krankensalbung sind unter Beachtung der Corona-Schutzverordnungen jederzeit nach Absprache möglich. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro oder direkt bei den SeelsorgerInnen.

 

Die diesjährige Erstkommunionvorbereitung ist inzwischen angelaufen.Die Erstkommunionfeiern finden in Absprache mit den Familien voraussichtlich am 09.,13. und 15. Mai 2021 statt.

Die Kommunionvorbereitung beschreitet dabei neue Wege und findet zum Teil online statt – ähnlich wie das Home-Schooling. Die Treffen in Kleingruppen finden frühestens ab Ostern statt.

 

Unsere Pfarrheime bleiben für gemeindeexterne Veranstaltungen weiterhin geschlossen.

 

Unsere Pfarrbücherei in Horstmar (Borchorster Hof, Südring 2) bietet die kontaktlose Ausleihe von Medien nach individueller Absprache an. Bitte nehmen Sie Kontakt auf. Die Kontakthinweise finden Sie auf der Homepage unserer Pfarrei:  www.sankt-gertrudis.de

In unserer Pfarrbücherei in Leer ist die kontaktlose Ausleihe leider derzeit nicht möglich.

 

Unsere Pfarrbüros sind derzeit nur per Mail oder Telefon zu erreichen:

Mail:  stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

 

mittwochs 9.30 – 11.30 Uhr, donnerstags, 16.00 - 18.00 Uhr

Telefon:02558 – 90 222 90:

 

dienstags 16.00 – 18.00 Uhr, donnerstags  9.30 – 11.30 Uhr

Telefon:02551 – 5282:

 

 

Nur gemeinsam und mit Gottes Hilfe können wir diese schwere Zeit überstehen. Als Zeichen der Verbundenheit im Gebet läuten deshalb abends um 19.30 Uhr weiterhin für einige Minuten die Glocken unserer Kirchen.

Zünden Sie dann gerne als Zeichen der Verbundenheit über die „Aktion #lichtfenster“ eine Kerze an und stellen Sie ein Licht der Hoffnung in Ihr Fenster oder vor Ihre Haustür.

Ihnen und allen, die Ihnen nahestehen, eine gute Zeit und herzliche Grüße

 

Johannes Büll  

Pfarrdechant  

 

Jutta Göcking 

Vorsitzende des Pfarreirats  

 

Michael Löbbering

stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstands

 

                                                                                   

]]>
news-389Wed, 20 Jan 2021 12:59:56 +0100Kontaktlose Ausleihe der Medien in der KöBhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/kontaktlose-ausleihe-der-medien-in-der-koebZur KöB .....

]]>
news-386Sat, 09 Jan 2021 15:12:19 +0100Aktuelle Gemeindeinformation in der Corona-Situation – 08.01.2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelle-gemeindeinformation-in-der-corona-situation-08012021Liebe Pfarreimitglieder in Horstmar und Leer,

liebe Freunde unserer Pfarrei,

 

Ihnen allen wünschen wir ein frohes und hoffnungsvolles Jahr 2021. Wir hoffen und beten, dass sich die Corona-Krise in den kommenden Wochen zum Guten hin entwickelt. Allerdings ist die gegenwärtige Lage weiterhin beunruhigend. Immer öfter erleben wir in den letzten Wochen, dass auch Mitglieder unserer Pfarrei und Mitbürger in Horstmar und Leer an Covid 19 erkranken oder zum Schutz in Quarantäne müssen.

 

Deshalb haben wir beschlossen, die bei uns aktuell geltenden Vorgaben und Einschränkungen beizubehalten. Dies bedeutet, dass wir voraussichtlich bis einschließlich 31. Januar 2021 auf das Feiern der öffentlichen Gottesdienste verzichten müssen. Ausgenommen hiervon sind Gottesdienste anlässlich von Begräbnissen. Hierbei ist die Anzahl der Mitfeiernden begrenzt durch das Fassungsvermögen unserer Kirchen bzw. der Friedhofskapelle unter den geltenden Corona-Schutzverordnungen.

 

Gerne verweisen wir wieder auf unsere ökumenischen Online-Gottesdienste, die Sie unter youtube.de (kreuzweise kihl) finden, auf die zahlreichen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet, sowie auch auf die Homepage unserer Pfarrei (www.sankt-gertrudis.de).

 

Ein weithin hörbares Zeichen unserer Verbundenheit ist das abendliche Glockengeläut um 19.30 Uhr, das zum Gebet oder einfach zum Stillwerden einlädt und Mut machen will.

 

Während des Lockdowns ist das Pfarrbüro unserer Kirchengemeinde nur per E-Mail (stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de) oder telefonisch (dienstags und mittwochs von 9.30 bis 11.30 Uhr, sowie donnerstags von 16.00 bis 17.30 Uhr) erreichbar.

 

Wir wünschen Ihnen und allen, die Ihnen nahestehen, Gottes Segen und eine gute Zeit

 

 

Johannes Büll 

Pfarrdechant 

 

Jutta Göcking   

Vorsitzende des Pfarreirats 

 

Michael Löbbering

stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstands

 

 

 

]]>
news-383Thu, 31 Dec 2020 11:16:46 +0100Neujahrsgruß von Pfarrdechant Johannes Büllhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/neujahrsgruss-von-pfarrdechant-johannes-buellNeujahrsgruß von Pfarrdechant Johannes Büll

 

Liebe Gemeindemitglieder in Horstmar und Leer,

liebe Besucher unserer Homepage!

 

Zur Jahreswende 2020/2021 grüße ich Sie alle herzlich. Aufgrund der Corona-Pandemie, die uns viele Einschränkungen auferlegt, ist im Jahr 2020 Vieles komplett anders verlaufen als wir es sonst gewohnt waren. Nahezu das gesamte gesellschaftliche und auch kirchliche Leben ist seit dem ersten Lockdown im März 2020 verändert. Und das wird auch im neuen Jahr 2021 fortsetzen.

Die medizinische Entwicklung eines Impfstoffes lässt uns Hoffnung schöpfen. Gott sei Dank! Aber bis alle Menschen, die es wollen, auch geimpft sin, werden noch etliche Monate ins Land gehen.

 

An dieser außergewöhnlichen Jahreswende möchte ich allen Danke sagen, die im zurückliegenden Jahr für andere da gewesen sind und dadurch die schwere Situation erträglicher gemacht haben. Besonders danke ich den Mitarbeitern im Seelsorgeteam und im Krisenstab unserer Pfarrei, die sich mit ganz viel persönlichem Engagement und konstruktiven Ideen für uns alle eingesetzt haben.

 

Und ein mutmachendes Wort möchte ich mit auf den Weg ins neue Jahr geben. Es heißt: »Binde deinen Karren an einen Stern!« Und es stammt von Leonardo da Vinci (1452-1519).

 

Viele kennen Leonardo da Vinci als Maler und wissen, dass die lächelnde Mona Lisa von ihm stammt. Manche kennen ihn auch als genialen Erfinder und wissen, dass er Flugmaschinen, Fallschirme, Wasserturbinen und vieles andere konstruiert hat. Aber nur wenige kennen Leonardo da Vinci als Fabel- und Märchenerzähler und wissen, dass er viele kleine Geschichten und Rätselsprüche aufgeschrieben hat, z.B. diesen: »Binde deinen Karren an einen Stern!«

 

Dieser Spruch erschließt sich nicht sofort, aber wenn wir uns Zeit nehmen, ihn zu entschlüsseln, könnte er zu einem Leitsatz für das neue Jahr 2021 werden.

›Karren‹ könnte stehen für alles, was ich in diesem Jahr zu bewegen und mitzuschleppen habe; für alles, was mir an Prüfungen und Arbeit aufgeladen wird; für alles, was an Verpflichtungen und Anstrengungen auf mich zukommt.

›Stern‹ könnte stehen für das, was mir Orientierung und Wegweisung gibt; für ein leuchtendes Ziel, das mir vor Augen steht; für das, was ich mir für die kommenden Wochen und Monate wünsche, erhoffe, erträume.

»Binde deinen Karren an einen Stern!« – das würde dann heißen: Bring das, was dir als Aufgabe in der nächsten Zeit gestellt ist, mit einem Ziel in Verbindung. Verknüpfe das, was dich gerade beschäftigt und vielleicht belastet, mit dem, was du erreichen willst und für dieses Jahr erhoffst. Lass dich nicht total vereinnahmen von dem, was du jetzt als Ballast empfindest, sondern schau auch nach vorn und nach oben. Dann bleibt dein Karren in Bewegung.

 

Leonardo da Vinci hat gewusst, dass wir nur von der Stelle kommen, wenn wir ein Ziel, ein Ideal, eine Vision haben. So hat er sich ausgemalt, welche Geräte dem Menschen das Leben erleichtern könnten, und hat dann angefangen zu tüfteln und zu konstruieren. Seine Wunschträume haben seine ungeheure Kreativität und Energie freigesetzt.

 

»Binde deinen Karren an einen Stern!« Das könnte daher nicht nur ein Leitsatz für ein Jahr sein, sondern ein ganzes Lebensprogramm.

›Karren‹ könnte auch stehen für alles, was ich im Leben so mit mir herumschleppe: meine Erziehung und meine Veranlagungen; meine Ängste und meine Enttäuschungen; meine Erfahrungen und meine Geschichte.

›Stern‹ könnte dann stehen für meine Sehnsucht nach einem erfüllten Leben; für meine Hoffnungen und Wünsche; für die Ziele, die ich in meinem Leben erreichen will.

»Binde deinen Karren an einen Stern!« – das würde dann bedeuten: Lass dir den Blick auf dein Lebensziel nicht verstellen. Mach dir immer wieder bewusst, wo du hin willst – das wird dir helfen, auch wenn der Karren einmal verfahren ist. Das wird dich motivieren, deinen Lebenskarren – wenn nötig – wieder aus dem Dreck zu ziehen. Wenn du ein großes Ziel vor Augen hast, dann bekommst du auch Kraft und Mut für die kleinen Schritte.

 

Patrick Swayze, der amerikanische Schauspieler, meint: »Wer seine Ziele nicht an den Sternen festmacht, schafft es nicht mal auf den Kirchturm!«

 

Einer, der uns Lebensziele angeboten hat, war Jesus.

In Geschichten und Gleichnissen hat er erzählt, wie ein erfülltes, wie wahres Leben aussehen kann. ›Reich Gottes‹ hat er dieses neue Leben genannt. Diese Vision war seine eigene Kraftquelle, und mit ihr hat er andere motiviert. Weil auch wir unseren Lebenskarren an seinen Zielen festmachen wollen, treffen wir uns in seinem Namen und lassen uns in unseren Gottesdiensten seine Worte unter die Haut gehen. Weil auch wir an seiner Toleranz und Offenheit, an seiner Hilfsbereitschaft und Gerechtigkeit anknüpfen möchten, beginnen wir das neue Jahr mit der Erinnerung an ihn.

 

»Binde deinen Karren an einen Stern!« Ein Leitsatz für alle, die den Karren nicht einfach laufen lassen wollen.

Ein Programm für alle, die ihr Leben bewusst gestalten möchten.

 

In diesem Sinn wünsche ich uns allen das neue Jahr und das ganze Leben unter einem guten Stern.

Ich denke dabei an den Stern von Betlehem, der in aller Dunkelheit der Welt aufleuchtet und uns zusagt: Gott ist da! Auch im Jahr 2021. Dann wird es ein gutes, ein gesegnetes Jahr.

 

In herzlicher Verbundenheit –

besonders jetzt, da wir uns nicht treffen können –

 

Ihr/Euer Johannes Büll, Pfarrdechant

 

]]>
news-380Wed, 30 Dec 2020 21:04:13 +0100Sternsingeraktion 2021https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/sternsingeraktion-2021Sternsingeraktion 2021 mit Segensboten in der Pfarrei St. Gertrudis

 

Die Sternsinger-Aktion Anfang Januar 2021 wird diesmal anders sein als gewohnt. Viele Menschen in der Pfarrei freuen sich jedes Jahr auf das Singen und den Segensspruch der Kinder vor ihren Haustüren. Dies wird in diesem Jahr nicht möglich sein, deshalb wird der Segen zum neuen Jahr auf andere Art zu Ihnen gebracht!

Vom 3. bis 10. Januar 2021 sind Segensboten der Pfarrei St. Gertrudis Horstmar und Leer unterwegs. Mit einer Segenstüte und dem Aufkleber bringen sie den Neujahrs-Segen kontaktlos in die Briefkästen.

In der Segenstüte wird der Segen fürs neue Jahr sein, verbunden mit dem Gruß der Sternsinger. Beigelegt ist ein Spendentütchen des Kindermissionswerks. Damit können Sie Ihre Barspende leisten, die im Opferstock der Kirchen eingeworfen werden kann. Sie können aber ihre Spende auf das Konto der Pfarrei überweisen. Die Kontonummer ist auf dem Flyer auch in der Tüte.

Die Aktion startet am Sonntag, dem 3. Januar 2021. Eingeladen sind besonders Familien, die Messdiener, die Erstkommunionkinder und alle Menschen in Horstmar und Leer, die Zeit und Lust haben in ihrer Straße kontaktlos ein Segensbote zu sein. In der St. Gertrudis Kirche können die Segenstüten ab dem 3. Januar abgeholt werden. Am Eingang der Kirche wird es eine Segens-Haltestelle geben, die am 3. Januar 2021 von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr besetzt ist, ansonsten liegen die Segenstüten und die Straßenkarte an der Haltestelle zum Mitnehmen aus. In Leer sind die Segensboten eingeladen sich mit Ruth Hüsing in Verbindung zu setzen, die in Leer die kontaktlose Koordinierung der Segensboten übernommen hat.

 

 

Pastoralreferentin

St. Gertrudis Horstmar und Leer

Schlossstr.14

48612 Horstmar

Telefon: 016090829109

 

]]>
news-377Wed, 30 Dec 2020 21:02:10 +0100Neujahrsgrußhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/neujahrsgrussLiebe Gemeinde!

 

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und vor allem gesegnetes Neues Jahr 2021.

 

Am Beginn eines Neues Jahres schauen wir Menschen in die Zukunft: voller Hoffnungen, voller Zweifel, voller Angst auch vor dem, was das kommende Jahr wohl bringen wird. Wie froh wären viele, wenn sie einen Blick in die Zukunft werfen könnten; wenn sie Gewissheit, Sicherheit hätten.

 

In einem Gedicht aus China heißt es: „Ich sagte zu dem Engel, der an der Pforte des neues Jahres stand: Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgehen kann. Aber er antwortete: Geh nur hin in die Dunkelheit, und leg deine Hand in die Hand Gottes! Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.“

 

Das sollten wir uns zu Beginn des neuen Jahres sagen:

Wir wissen uns in Gottes Hand und in Gottes Liebe und Treue geborgen: er lässt uns nie allein.

 

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und Gottes Segen für das kommende Jahr 2021!

 

Im Namen des Seelsorgeteams und aller Mitarbeiter*innen

 

ihre Ulla Lappe, Pastoralreferentin

]]>
news-374Wed, 30 Dec 2020 20:57:54 +0100Neujahrsfeuerwerkhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/neujahrsfeuerwerkNeujahrs Feuerwerk

 

verlockt

zum Innehalten

 

den Blick nach oben lenken

schauen und staunen

genießen die krachende Pracht

von sprühenden Strahlen

und Funken und Farben …

 

… im Sekundenblitz

 

verlöscht’s

im Fluss der Zeit

 

ein Blinzeln

aus der Ewigkeit

 

Neujahrs Feuerwerk

 

Klaus Jäkel, In: Pfarrbriefservice.de

 

]]>
news-371Wed, 30 Dec 2020 20:53:49 +0100Silvesterstimmunghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/silvesterstimmungSilvesterstimmung            

 

 

Was war nur

mit dir los, 2020?

Du hast die Welt

ganz schön

durcheinander

gewirbelt.

 

Gott sei Dank,

die Erde dreht sich weiter –

gelassen und heiter.

 

Was wird nur

mit dir los sein, 2021?

 

Mehr dazu in einem Jahr.

 

 

Peter Schott, In: Pfarrbriefservice.de

]]>
news-368Thu, 24 Dec 2020 11:58:15 +0100Schatzsuche für Kinderhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/schatzsuche-fuer-kinderLiebe Kinder!

 

Dieses Jahr ist alles anders. Da wir keine Krippenfeier und auch keinen Familiengottesdienst zusammen feiern können und auch eine große Anzahl von Menschen gleichzeitig in der Kirche nicht möglich ist, habe ich mir etwas Anderes überlegt. Ich möchte euch auf eine ganz besondere Schatzsuche schicken – ihr dürft gespannt sein, welcher Schatz euch erwartet.

Macht euch mit euren Eltern gemeinsam auf den Weg zur Kirche, denn dort findet ihr die Weihnachts-Schatzsuche. Es sind Stationen aufgebaut, an denen euch die unterschiedlichsten Krippenfiguren etwas erzählen möchten. Also, seid ihr neugierig geworden, dann macht euch schnell auf den Weg.

 

Ich wünsche euch eine spannende Suche nach dem Weihnachts-Schatz.

 

Eure Ulla Lappe, Pastoralreferentin

 

]]>
news-362Wed, 23 Dec 2020 16:37:43 +0100Weihnachtsgrußhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/weihnachtsgrussDer vergessene Engel

 

 

Ich glaube, wir haben den Engel vergessen. Den auf dem Feld. Wir sind zu schnell losgerannt, zusammen mit den aufgeregten Hirten, begierig, das große Wunder nicht zu verpassen. Das Licht. Wir sind zu schnell losgerannt zum Stall. Das Kind, der neue König, die außerordentliche Geburt. Welch eine Nachricht! Wir wollen es unbedingt sehen. Wir wollen dabei sein. Aber der Engel, der ganz zuerst auftauchte, der, der uns zurief, dass wir uns nicht fürchten sollen, der es wagte, vom Frieden zu sprechen, den haben wir stehen lassen, unter dem großen dunklen, unendlichen Himmel. Auf dem Feld. Ganz einsam. Wir haben den Engel vergessen und das, was er zuerst sagte. Dass wir uns nicht fürchten sollen. Dass Frieden möglich ist. Heute, Morgen, jeden Tag. Wenn wir es nur wollen.

 

 

 

 

Wir hoffen, dass Sie schon einen Engel in dieser besonderen Zeit getroffen haben? In dieser Zeit des Jahres sind sie wieder öfter unterwegs. Sie hängen in Zweigen, leuchten in Fenstern und manchmal begegnen sie uns auf der Straße, im Büro, oder sogar zu Hause. Jede Begegnung mit einem Engel ist etwas Wundervolles. Ist es nicht so, dass dann ein freundliches Wort die Müdigkeit vertreibt, eine helfende Hand den Himmel erschließt und ein Licht, das ins Herz fällt, das Leben verwandelt. Wunder geschehen ganz leise.

 

Im Namen des Seelsorgeteams und aller Mitarbeiter*innen wünsche ich Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit!

 

Ihre Ulla Lappe, Pastoralreferentin

]]>
news-359Wed, 23 Dec 2020 14:10:15 +0100Präsenzgottesdienste in Horstmar und Leer abgesagthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/praesenzgottesdienste-in-horstmar-und-leer-abgesagt 

Präsenzgottesdienste in Horstmar und Leer abgesagt

 

Aufgrund der gestiegenen Zahl der an COVID-19-Infizierten hat sich der Krisenstab der Pfarrei mit dem Ordnungsamtsleiter Georg Becks darauf verständigt, schweren Herzens alle Präsenzgottesdienste an Heiligabend und Weihnachten sowie die Zeit danach bis auf Weiteres ausfallen zu lassen.

Die Kirchen in Horstmar und Leer sind an allen Tagen zum stillen Gebet geöffnet. Außerdem lädt die Kirchengemeinde ein, am Heiligabend und an den Weihnachtstagen zu Hause ein Licht ins Fenster zu stellen.

Statt der Präsenzgottesdienste lädt die Kirchengemeinde zur Mitfeier der ökumenischen Online Gottesdienste aus der St. Gertrudis Kirche ein, die über den YouTube-Kanal [Kreuzweise KiHL] abrufbar sind.

Weitere Angebote (Bastelideen zu Weihnachten Weihnachtsgeschichten, Hausgottesdienste „Weihnachten to go“ für Erwachsene, Familiengottesdienst, Gottesdienst für die Kleinsten) und Hinweise finden Sie auf der Homepage www.sankt-gertrudis.de

 

 

 

]]>
news-356Tue, 22 Dec 2020 19:29:48 +0100Achtung ! Achtung ! Änderung der Gottesdienste zu Weihnachtenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/achtung-achtung-aenderung-der-gottesdienste-zu-weihnachtenWeihnachtsgottesdienste – die beiden Konfessionen reagieren unterschiedlich

Trotzdem Einigkeit in Horstmar und Leer

 

Die fünf für Heiligabend geplanten ökumenischen Gottesdienste in Horstmar und Leer werden aufgrund der verschärften Corona-Situation nicht stattfinden. Pfarrdechant Johannes Büll und Prädikant Alexander Becker haben sich nach Rücksprache mit dem Krisenstab und dem Presbyterium auf dieses gemeinsame Vorgehen verständigt, auch, wenn die evangelische und die katholische Kirchenleitung unterschiedlich auf die Pandemie-Lage reagieren.

„Das Schwierige ist, dass wir beide Argumentationen nachvollziehen können,“ sind sich Büll und Becker einig. Während die katholische Kirche den Entschluss gefasst hat, dass gerade in dieser Situation der Verunsicherung Messfeiern nach den bestehenden Schutzkonzepten stattfinden sollen, um als Kirche für die Menschen da zu sein, argumentiert die evangelische Kirche anders. Gerade wegen der Menschen und um alle bestmöglich zu schützen, werden die Präsenzgottesdienste ausgesetzt. In beiden Fällen steht die Sorge um die Menschen im Mittelpunkt.

„Das, was trotzdem geht, und auch zu Hause im kleinen Kreis eine besondere Atmosphäre schaffen kann, ist die gemeinsame Feier des online-Gottesdienstes, den wir zusammen in der Gertrudiskirche aufzeichnen,“ empfiehlt Becker.

„Mit den nun schon gewohnten Einschränkungen, die das Schutzkonzept bringt, feiern wir an Heiligabend und an den beiden Weihnachtstagen die angekündigten Messfeiern, zu denen sich die Gläubigen in der letzten Woche angemeldet haben. Wir bitten besonders vor und nach den Messfeiern alle Besucher, sich auch außerhalb der Kirche an die gewohnten Schutzmaßnahmen zu halten,“ verweist Büll auf das Programm der katholischen Gemeinde in den nächsten Tagen.

Neben den online-Gottesdiensten auf dem YouTube-Kanal [Kreuzweise KiHL] sind weitere Angebote für zu Hause auf den websites der Kirchengemeinden zu finden.

 

 

Alle Termine & Orte der Weihnachtsgottesdienste 2020 in Horstmar und Leer: Trotz der Corona-Pandemie können einige Weihnachtsgottesdienste mit den schon gewohnten Sicherheitsbeschränkungen, als Präsents Gottesdienste stattfinden:

 

Heiligabend, 24.12.2020

22.30 Uhr Christmette in St. Gertrudis

 

1.Weihnachtstag, 25.12.2020

09.00 Uhr Festmesse in St. Cosmas u. Damian

10.30 Uhr Festmesse in St. Gertrudis

 

2.Weihnachtstag, 26.12.2020

09.00 Uhr Festmesse in St. Cosmas u. Damian

10.30 Uhr Festmesse in St. Gertrudis

 

Fest der Heiligen Familie, Sonntag, 27.12.2020

09.00 Uhr Eucharistiefeier in St. Cosmas u. Damian

10.30 Uhr Eucharistiefeier in St. Gertrudis

 

Der Besuch der Gottesdienste am Heiligabend, dem 1. Weihnachtstag und dem 2. Weihnachtstag sind nur für die bereits angemeldeten Gottesdienstbesucher möglich. Die Kirchen in Horstmar und Leer sind an allen Tagen geöffnet, um in weihnachtlicher Atmosphäre die Krippen und die Stille zu genießen. Außerdem lädt die Kirchengemeinde ein, am Heiligabend und an den Weihnachtstagen zu Hause ein Licht ins Fenster zu stellen. Weitere Hinweise finden Sie auf der Homepage www.sankt-gertrudis.de.

 

 

]]>
news-353Mon, 21 Dec 2020 10:06:37 +0100Auflösung "Auf Marias Spuren"https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aufloesung-auf-marias-spurenAuflösung

]]>
news-350Mon, 21 Dec 2020 10:03:33 +0100Bastelideen zu Weihnachtenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/bastelideen-zu-weihnachtenAnleitung Lichtertüte

Eislaternen selbstgemacht

Malvorlage Elias

Süße Engel aus Pappbechern basteln

]]>
news-347Mon, 21 Dec 2020 09:59:57 +0100Weihnachtsgeschichtenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/weihnachtsgeschichtenEin Esel geht nach Bethlehem 

Eine schöne Bescherung

Der winzig kleine Stern auf dem Weg zur Krippe

]]>
news-344Sun, 20 Dec 2020 20:10:06 +0100Hausgottesdienst Heilig Abendhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/hausgottesdienst-heilig-abendZum Gottesdienst ....

]]>
news-341Sun, 20 Dec 2020 20:07:59 +0100Hausgottesdienst für kleine Kinder Heilig Abendhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/hausgottesdienst-fuer-kleine-kinder-heilig-abendZum Gottesdienst ...

Weihnachtsgeschichte mit dem Esel Jonas

]]>
news-338Sun, 20 Dec 2020 20:05:46 +0100Hausgottesdienst für Familien im Grundschulalter zum Heiligen Abendhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/hausgottesdienst-fuer-familien-im-grundschulalter-zum-heiligen-abendZum Gottesdienst ....

]]>
news-305Fri, 11 Dec 2020 20:17:12 +0100Gottesdienste an den Weihnachtsfeiertagen in Horstmar und Leerhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gottesdienste-an-den-weihnachtsfeiertagen-in-horstmar-und-leerDie Weihnachtsfeiertage werden in diesem Jahr ganz anders verlaufen als gewohnt. Deshalb muss aber der Besuch eines Weihnachtsgottesdienstes nicht ausfallen. In der anhaltenden Corona-Pandemie werden die Gottesdienste und Messfeiern am Heiligabend und an den beiden Weihnachtsfeiertagen unter strenger Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gefeiert.

Um vielen Menschen die Möglichkeit der Mitfeier zu geben, laden die katholische und evangelische Kirchengemeinde in Horstmar und Leer am Heiligabend zu ökumenischen Open-Air-Gottesdiensten ein. 

Um 14.00 Uhr findet eine Krippenfeier für Familien mit Kleinkindern auf dem Sportplatz in Leer statt, um 15.00 Uhr eine Wort-Gottes-Feier im Generationenpark Horstmar (Zugang nur über den Parkplatz an der Sparkasse), um16.30 Uhr eine Wort-Gottes-Feier auf dem Sportplatz in Leer und um 18.30 Uhr eine Wort-Gottes-Feier im Generationenpark Horstmar (Zugang nur über den Parkplatz an der Sparkasse). Die Gottesdienste werden zirka 30 Minuten dauern.

Für diese Open-Air-Gottesdienste braucht es nach jetzigen Informationsstand keine Anmeldungen. Sollten sich die Bestimmungen verändern wird auf der Homepage der Kirchengemeinde und in den Aushängekästen der Kirchen, sowie durch die Tageszeitung darauf hingewiesen.

 

In der Heiligen Nacht laden die Kirchengemeinden um 22.30 Uhr zu einer ökumenisch gestalteten Christmette mit Eucharistiefeier in die St. Gertrudis-Kirche in Horstmar ein.  

An den beiden Weihnachtsfeiertagen findet jeweils um 9.00 Uhr eine Messfeier in St. Cosmas und Damian in Leer und um 10.30 Uhr eine Messfeier in St. Gertrudis in Horstmar statt.            Am 1. Weihnachtsfeiertag findet um 10.30 Uhr in der Erlöserkirche der evangelische Festgottesdienst statt und am 2. Weihnachtsfeiertag um 18.00 Uhr der ökumenische Kreuzweise-Gottesdienst in der St. Cosmas und Damian in Leer.

Alle Gottesdienste werden unter Corona-Schutzmaßnahmen gefeiert. Das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung und Abstandhalten ist Pflicht.

Da die Plätze in den Kirchen begrenzt sind und an Weihnachten niemand abgewiesen werden soll, wird für alle diese Gottesdienste (Christmette Heiligabend, Messfeiern am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, evangelischer Gottesdienst am 1. Weihnachtsfeiertag und ökumenischer Gottesdienst am 2. Weihnachtstag) eine Anmeldung benötigt. Die Anmeldung kann per Mail vorgenommen werden: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de Eine telefonische Anmeldung ist möglich am Dienstag, 15.12., 09.30 – 11.30 Uhr, am Mittwoch, 16.12., 9.30 -11.30 Uhr und am Donnerstag, 17.12., 116.00 – 18.00 Uhr unter 02558 – 90 222 90 (Pfarrbüro Horstmar), sowie am Dienstag, 15.12., 16.00 – 18.00 Uhr und am Donnerstag, 17.12., 9.30 – 11.30 Uhr unter 02551 – 5282. Die Pfarrbüros selbst sind an den Tagen für  Besucher geschlossen.

Für alle Gottesdienste braucht es Nachverfolgbarkeit der Teilnehmer. Damit dies beim Einlass zu den Gottesdiensten nicht so lange dauert, werden alle Gottesdiensteilnehmer gebeten im Vorfeld Kontaktdatenzettel auszufüllen und zum Gottesdienst mitzubringen. Die Karten liegen ab Samstag, 12.12.2020 in den Kirchen aus, oder können von der Homepage (www.sankt-gertrudis.de) herzuntergeladen und ausgedruckt werden.

Alle Planungen für die Gottesdienste können nur unter Vorbehalt gemacht werden. Sollten sich die Corona-Schutzbestimmungen ändern, wird dem Rechnung getragen.

In jedem Fall stehen die Kirchengemeinden mit den Online-Gottesdiensten bereit, die unter www.shorturl.at/abiI6  oder youtube.de [Kreuzweise KiHL] mitgefeiert werden können. 

 

 

 

 

]]>
news-302Wed, 09 Dec 2020 00:25:33 +0100Weihnachten To Gohttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/weihnachten-to-goWeihnachten to go

 

In diesem Jahr ist alles anders! Die Pfarrei St. Gertrudis will die Weihnachtsbotschaft und –stimmung in die Familien bringen, und dies mit einer Weihnachtstüte. Inder besonderen Weihnachtstüte können die Familien alles entdecken, was man für Weihnachten benötigt.

 

Lassen Sie und Ihr Euch überraschen!

 

Bitte melden Sie sich mit Namen, Alter des Kindes und der Telefonnummer bis zum 13. Dezember 2020 per E-Mail im Pfarrbüro (stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de), um eine Weihnachtstüte kostenlos zu bestellen.

Die Tüten können dann ab dem 23.Dezemberin den jeweiligen Kirchen abgeholt werden.

 

 

Wir wünschen Ihnen und euch eine schöne Adventszeit!

 

 

 

]]>
news-279Thu, 03 Dec 2020 11:47:38 +01004. Advent Hausgottesdiensthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/4-advent-hausgottesdienstZum Gottesdienst ...

]]>
news-276Thu, 03 Dec 2020 11:45:32 +01003. Advent Hausgottesdiensthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/3-advent-hausgottesdienstZum Gottesdienst ...

]]>
news-273Thu, 03 Dec 2020 11:43:33 +01001.Advent Hausgottesdiensthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/1advent-hausgottesdienstZum Gottesdienst ...

]]>
news-270Thu, 03 Dec 2020 11:40:33 +01002. Advent Hausgottesdiensthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/2-advent-hausgottesdienstZum Gottesdienst ....

]]>
news-267Thu, 03 Dec 2020 11:29:46 +0100Der heilige Nikolaushttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/der-heilige-nikolausDer heilige Nikolaus

 

Die Legende von Nikolaus und den drei Säcken

 

Steckbrief des heiligen Nikolaus

]]>
news-264Thu, 03 Dec 2020 11:22:56 +0100Das Fest der heiligen Barbarahttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/das-fest-der-heiligen-barbaraZum Artikel ....

]]>
news-246Tue, 01 Dec 2020 16:56:53 +0100Pfarrbrief Advent und Weihnachten 2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pfarrbrief-advent-und-weihnachten-2020Zum Pfarrbrief

]]>
news-237Mon, 30 Nov 2020 17:42:27 +0100Wir sagen euch an den lieben Adventhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/wir-sagen-euch-an-den-lieben-advent„Wir sagen euch an den lieben Advent“

 

Es ist wieder am Sonntag soweit: Kaum ist der Sommer vorüber, befinden wir uns im „gefühlten“ Advent. In Großstädten werden schon vor der eigentlichen Zeit überdimensionale Tannenbäume aufgestellt, ganze Straßenzüge und Hausfassaden blinken und leuchten. Bunte Lichterketten lassen alles festlich-fröhlich erscheinen. Künstliches Licht erzeugt eine Stimmung zwischen Kitsch und Kommerz. Was landläufig zu Weihnachten gehört, ist gleich zu haben: Engelchen und Sternchen aus Schokolade, Weihnachtsmänner, Renntiere und geschmückte Tannenbäumchen. Advent, dieses Wort hat einen besonderen Klang, wahrscheinlich klingt es für jeden anders. Es klingt sinnenhaft, denn wir hören, riechen, schmecken, schauen. Es klingt nach Weg und Zukunft, denn wir warten, erwarten, hoffen und freuen uns. Es klingt aber auch nach Vergangenheit, Kindheit, nach Traum, nach einer ganz anderen Welt. Von Brauchtum ist diese Zeit umwoben, sie hat bis heute – auch in einer technischen, funktionalen und leistungsorientierten Gesellschaft – ihren Flair nicht verloren. Im Gegenteil, das Brauchtum und seine Zeichen scheinen mächtiger, einprägsamer, alles bestimmend, als würde man nachholen und endlich einmal im Jahr entfalten, was sonst im nüchternen, hektischen Alltag fehlt. Viele Symbole und Zeichen begleiten uns im Advent und vermutlich sind sie es, durch die sich in dunkler Jahreszeit Gefühle zwischen wohlig-heimelig und überfrachtet-gestresst einstellen. Zusammen mit der oft empfundenen vorweihnachtlichen Hektik suchen manche Menschen danach, Advent anders und besinnlicher zu gestalten. „Wir sagen euch an den lieben Advent“ beinhaltet diese andere Zeitansage. Advent, so wird in dem Lied gesungen – ist eine heilige Zeit der Erwartung des großen Ereignisses. Advent ist Vorbereitung auf das, was kommen wird.

Warten fällt uns aber oft schwer und macht uns auch ungeduldig. Und so zählen wir im Advent die Tage mit speziellen Kalendern und die Wochen an den Kerzen, die an den vier Adventssonntagen entzündet werden.

Adventliches Erwarten beschreibt, wie mit Zuversicht und innerer Freude das Kind in der Krippe ersehnt wird. Advent kommt vom Lateinischen „adventus“ und bedeutet Ankunft, Jesu Ankunft, der als mensch- gewordener Gott Kind wurde. In Jesus Christus ist Gott zu den Menschen gekommen – dies erwarten und vergegenwärtigen wir im Advent. Wenn die Zeit erfüllt ist, kommt er in unsere Leere und in die Welt. Um dieses Geschehen auch zu verstehen, sollen uns die vielen Symbole und Zeichen helfen. Mit dem ersten Advent beginnt auch ein neues Kirchenjahr. Der Kreis, der durch den Wechsel der Jahreszeiten symbolisiert wird, hat sich geschlossen. Dies zeigt auch, dass es gut ist, dass es diese Festzeiten mit ihren Traditionen, Bräuchen und Symbolen gibt, die dem Leben Struktur geben und den Menschen Gemeinschaftserfahrung vermitteln.

 

Machen Sie sich auch auf und „Folgen den Sternen auf dem Weg zur Krippe“.

 

Im Namen des Seelsorgeteams wünschen wir Ihnen trotz allem eine besinnliche Adventszeit Ihre

 

Ulla Lappe

 

 

]]>
news-234Mon, 30 Nov 2020 17:36:36 +0100Advent 2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/advent-2020Die Bedeutung des Adventskranzes

Atempause

1. Advent Hausgottesdienst

Programm des Seelsorgeteams

 

]]>
news-231Mon, 30 Nov 2020 17:21:21 +0100Folge den Sternenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/folge-den-sternenKrippenweg zwischwn Leer und Horstmar

]]>
news-228Tue, 17 Nov 2020 13:01:48 +0100Gedanken zur Heiligen Elisabethhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gedanken-zur-heiligen-elisabethEigentlich ist es kein Wunder, dass das Fest Allerheiligen ausgerechnet am 1. November gefeiert wird. Wir denken dabei an die vielen Menschen, die Jesus gefolgt sind und es gut gemacht haben. Die heiligen Menschen sind Jesus ähnlich geworden. Heilige – das sind nämlich leuchtende Menschen. Sie haben etwas von ihm und seiner guten Botschaft in ihrem Leben besonders verwirklicht. Und davon kann man in diesen dunkleren Novembertagen nicht genug bekommen. Am 19. November feiern wir den Gedenktag der  heiligen Elisabeth, auch sie hat Licht in die Dunkelheit gebracht.

 

Wer aber war die Heilige Elisabeth?

 

Die Heilige Elisabeth von Thüringen lebte von 1207 – 1231, zunächst auf der Wartburg, später in Eisenach und Marburg. Wir erinnern uns an sie am 19. November. Was ist es, was bis auf den heutigen Tag Menschen veranlasst, die Nähe zu Elisabeth zu suchen? Auch wenn uns Heutigen vieles fremd erscheint in der Art, wie sie gelebt hat.

 

Was also macht diese Frau, die über fast 800 Jahren geboren wurde, für uns bedeutsam? Es ist die radikale und konsequente Weise, in der sie sich auf die Seite der Schwachen und Armen stellte und damit Zeichen setzte – bis heute. Das tat sie schon als Landgräfin auf der Wartburg. Sie weigerte sich, unrechtmäßig erpresstes Geld und Gut zu nutzen. Bei Tisch verzichtete sie lieber, als Lebensmittel zu essen, die den Armen abgepresst waren. Sie verteilte nicht nur aus der Fülle ihres Reichtums Almosen, sondern sie schenkte Bauern Arbeitsschuhe und Ackergerät. Sie gab armen Frauen kostbare Stoffe mit der Auflage sie zu verkaufen und damit ihre Schulden zu bezahlen. Als sie nach dem Tod ihres Mannes von der Wartburg vertrieben wurde, wählte sie den radikalen Weg der Nachfolge Jesu, den Weg der Armut, ähnlich wie ihr großer Zeitgenosse, der heilige Franziskus. In ihren letzten Lebensjahren arbeitete sie in Marburg in dem von ihr gegründeten Hospital. Dort lebte sie nicht nur für die Armen, sie lebte mit den Armen. Sie wurde eine von ihnen, machte sie zu Schwestern und Brüder und gab ihnen so Würde. Die Heilige Elisabeth ist eine herausragende Persönlichkeit von hoher menschlicher Qualität und tiefer Gläubigkeit. „Gott und den Menschen zuliebe“ können wir über ihr Leben schreiben. Ihr zu begegnen war und ist eine Provokation – entweder es ihr gleich zu tun oder sich für nicht zuständig zu halten. Sie war sich nicht zu schade, Hand anzulegen, wo es nötig war.

 

 

Herzlichen Glückwunsch zum Namenstag allen Frauen, die auf den Namen Elisabeth getauft sind, wünscht im Namen des Seelsorgeteams

 

Ulla Lappe, Pastoralreferentin

 

]]>
news-225Tue, 17 Nov 2020 12:24:03 +0100Musikalische Andachten in St. Gertrudishttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/musikalische-andachten-in-st-gertrudis Musikalische Andachten in St. Gertrudis

]]>
news-224Tue, 10 Nov 2020 12:39:28 +0100St. Martin 2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/st-martin-2020In diesem Jahr ist alles anders            

 

Auch wenn wir uns auf Grund der augenblicklichen Situation auf unseren Martinsumzug verzichten müssen, möchten wir Sie alle herzlich einladen, das Fest im kleinen Kreis zu begehen und sich an das gute Beispiel des Heiligen zu erinnern. Dafür ein paar Infos und ein Rezept für eine Martinsgans.

 

Der heilige Martin war römischer Soldat

Martin von Tours wurde 316/317 in Ungarn geboren und wuchs in Italien auf. Als Sohn eines römischen Offiziers trat Martin mit 15 Jahren in die römische Armee ein.

Der Soldat Martin teilt seinen Mantel mit einem Bettler

Während seiner Stationierung in Amiens um das Jahr 331 fand das Ereignis statt, das ihn zu einem der populärsten Heiligen der Katholischen Kirche machte: Mitten im kalten Winter trifft er vor den Toren Amiens auf einen unbekleideten Bettler. Martin, selbst nur mit Schwert und Mantel bekleidet, teilt diesen mit dem Armen. Im Traum erschien ihm in der folgenden Nacht Christus mit dessen Mantel bekleidet. Zu der Zeit war Martin noch nicht getauft und auch vom Christentum wusste er nichts.

Der Heilige Martin als beliebter Seelsorger und Bischof

Martin, der sich während seiner Zeit als Soldat auf die Taufe vorbereitet hatte, ließ sich Jahre später taufen. Missionierungsversuche in seiner Heimat scheiterten und so er zog sich in die Nähe von Tours zurück. Als dort ein neuer Bischof gesucht wurde, fiel die Wahl – maßgeblich von der Bevölkerung gewollt – auf Martin.

Obwohl zum Bischof ernannt, lehnte Martin jegliche Machtinsignien ab und zog es vor, in der Gemeinschaft seiner Brüder zu leben. Sein Bischofsthron war ein einfacher Hocker, seine Residenz eine karge Klosterzelle. Den Menschen zu dienen und ein wahrer Seelsorger zu sein, lag ihm als Bischof am Herzen. Das brachte ihm schon zu Lebzeiten Bekanntheit und Verehrung ein.

Zwei Legenden berichten von der Bischofswahl Martins

Über seine Wahl zum Bischof berichten zwei Legenden. Bescheiden wie Martin war, hielt er sich für zu unwürdig für ein so hohes Amt. Er habe er sich vor der Wahl in einem Gänsestall versteckt. Diese fingen an zu schnattern und verrieten Martin.

Einer zweiten Legende zufolge versteckte sich Martin vor den Bürgern – aber nicht in einem Gänsestall. Seine Anhänger bleiben beharrlich. Sie schicken seinen Freund zu Martin. Martin solle noch mit der sterbenskranken Frau des Freundes sprechen. Sofort verlässt er sein Versteck, wird von den Bürgern gesehen und zum Bischof gewählt.

Diese sogenannten Sekundärlegenden sind im 16. Jahrhundert entstanden. Mit ihnen wurde versucht, das Brauchtum im Nachhinein zu erklären. In diesem Fall stellen sie eine Verbindung zwischen dem heiligen Martin und den Gänsen dar.

Am Martinstag werden Gänse gegessen

Noch ein leckeres Rezept zum Backen von Martinsgänsen, die dann ganz im Sinne von St. Martin geteilt werden können.

 

 

Zutaten:

500g Mehl, 1Teel. Backpulver, 250g Butter, 100g Zucker, 2 Eier, 2 Eigelb, 1Päck. Vanillezucker, Rosinen zur Dekoration, 1 Eigelb zum Bestreichen

So wird’s gemacht:

Das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Butter und die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut verkneten. Den Teig eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und dann ausrollen. Die Martinsgänse mit einer Form ausstechen oder ein Pappschablone ausschneiden und je eine Rosine als Auge in den Teig drücken. Die Gänse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Eigelb bestriech und bei 180 Grad in etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit wünscht das Seelsorgeteam!

 

 

 

Impuls für die Erwachsenen

 

Vielleicht finden sie Zeit, sich einmal über folgende Fragen auszutauschen….

Wer ist für mich ein Vorbild?

Gibt es besondere Menschen, die mich „erleuchtet“ haben?

Worin haben mich meine Eltern, Großeltern … positiv geprägt?

Welche Werte wollen wir unseren Kindern mitgeben?

Wo nehmen wir wahr, dass es gelungen ist. Wo ist es schwierig, weil die Kinder ihre eigenen Lebensvorstellungen entwickeln?

Wie können wir damit umgehen?

 

Martinslieder

Sankt Martin

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind, sein Ross, das trug ihn fort geschwind. Sankt Martin ritt mit leichtem Mut, sein Mantel deckt ihn warm und gut.

Im Schnee saß, im Schnee saß, im Schnee, da saß ein armer Mann, hat Kleider nicht, hat Lumpen an: „Oh helft mir doch in meiner Not, sonst ist der bittre Frost mein Tod!“

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin zieht die Zügel an, sein Ross steht still beim braven Mann. Sankt Martin mit dem Schwerte teilt den warmen Mantel unverweilt.

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin gibt den halben still, der Bettler rasch ihm danken will. Sankt Martin aber ritt in Eil hinweg mit seinem Mantelteil.

 

Wie Sankt Martin will ich werden

Wie Sankt Martin will ich werden, wie Sankt Martin möchte‘ ich sein. And‘ren Gutes tun auf Erden: Dafür bin ich nicht zu klein.

 

Wie Sankt Martin will ich werden, wie Sankt Martin möchte‘ ich sein. Licht für viele sein auf Erden: Dafür bin ich nicht zu klein.

 

Wie Sankt Martin will ich werden, wie Sankt Martin möchte‘ ich sein. Liebe schenken hier auf Erden: Dafür bin ich nicht zu klein.

 

Wie Sankt Martin will ich werden, wie Sankt Martin möchte ich sein. Mein Brot teilen, wenn du keins hast: Dafür bin ich nicht zu klein.

 

 

Laterne, Laterne

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne, brenne auf mein Licht,
brenne auf mein Licht, aber nur meine liebe Laterne nicht.

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne, sperrt ihn ein, den Wind,
sperrt ihn ein, den Wind, er soll warten, bis wir zu Hause sind.

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne, bleibe hell, mein Licht,
bleibe hell, mein Licht, sonst strahlt meine liebe Laterne nicht.

 

 

Auflösung des St. Martin Quiz

 

 

 

 

 

]]>
news-221Wed, 04 Nov 2020 17:35:20 +0100Firmung 2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/firmung-2020 

Fn. Horstmar. Unter dem Thema „Leinen los Abenteuer Glauben“ fanden die diesjährigen Firmungen sowohl in St. Gertrudis als auch in Ss. Cosmas und Damian statt. Dazu passend war auch der Altarraum mit kleinen Schiffchen geschmückt, auf den Segeln hatten die Jugendlichen ihre persönlichen Wünsch angebracht.  Insgesamt 32 Firmlinge, davon 18 aus Horstmar und 14 aus Leer, hatten sich zusammen mit der Pastoralreferentin Ursula Lappe und sechs  Katechetinnen auf dieses Sakrament vorbereitet. Es waren in Horstmar Lukas Beckstedde, Eric Veltel, Fabio Jürgens, Alida Becks, Mariella Becks, Lukas Krawinkel, Max Große-Scharmann, Gabriel Jessing, Tim Arning, Noah Oberschelp, Leon Deiters, Jonas Resing, Adrian Claus, Sophie Niehoff, Lucy Ringkamp, Ida Denkler, Lea Wigger, Mara Wigger und in Leer Anika Gerdes, Malin Wiefhoff, Sonja Hölscher, Jenna König, Maja Majnusz, Sophie Lenuweit, Lena Heidemann, Lisa Heidemann Anna Terwort, Dana Hüsing, Vanessa Kestermann, Fenja Wahlers, Kyra Kemper, Pia Sztor. Das Sakrament der Firmung wurde durch Weihbischof Dr. Christoph Hegge gespendet, nachdem ihn Pfarrdechant Johannes Büll in der Pfarrgemeinde St. Gertrudis begrüßt hatte. Dabei zeichnete der Weihbischof mit Chrisam, einem vom Bischof geweihten Salböl, ein Kreuz auf die Stirn. Er sprach dazu: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“  „Heute im Sakrament der Firmung sollen unsere Jugendlichen den Zuspruch Gottes für den eigenen Aufbruch ins Leben – ins Abenteuer Glauben erfahren“ hieß es in den einleitenden Begrüßungsworten zur Firmfeier  durch Pia Hellenkamp in Leer und Ursula Lappe Horstmar. Der Aufbruch ins Ungewisse des „Lebensmeeres“ – verbunden mit Hoffnungen und Erwartungen, mit Ängsten und gleichzeitig diese unglaubliche Neugier und Abenteuerlust, halte ständig in Bewegung . Das Wehen des Heiligen Geistes solle der Rückenwind für das persönliche Lebens-Segel sein. Gott sei mit unterwegs, gerade in dieser Zeit der Pandemie. Gott sei da in den Zeiten von Sturm und Flaute. „Leinen los – Abenteuer Glauben“ bedeute aber auch darauf vertrauen zu können, ein anderes Ufer, ein anders Ziel zu finden, Stürme wie sie gerade da seien zu bestehen und mit der Windflaute im Leben zurecht zu kommen. Dazu gehörten Menschen wie die Paten, Eltern, Freunde oder andere nahe Menschen, die dieses Abenteuer Glauben begleiten. „Gott möchte dabei unser Wind in unseren eigenen Segeln sein“ betonten Pia Hellenkamp und Ursula Lappe. Die Frage:“ Was brauchst Du zum Leben,“ stellte Weihbischof Dr. Christoph Hegge in den Mittelpunkt seiner Begrüßungsworte. Gerade jetzt in der Coronazeit brauche man den Nächsten. Jesus reihe sich mit ein. „Du bist nicht allein,“ bedeute die Firmung. Und dann gab der Weihbischof den Jugendlichen noch Hinweise für das tägliche Leben, wenn der Streßpegel wieder hochgegangen sei: „Komm wieder runter, lass Dich nicht von Gefühlen runterziehen. Du bist ein wertvoller Mensch. Du bist nicht allein sondern Gottes Sohn und Gottes Tochter.“ Gott komme durch die Firmung zu allen.

 

 

zur Fotogalerie

 

]]>
news-218Wed, 04 Nov 2020 17:06:10 +0100Teile Dein Lichthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/teil-dein-lichtDieses Jahr wird das Martinsfest in Horstmar und Leer ganz besonders gestaltet!

Die Pfarrei St. Gertrudis lädt alle Bürger und Bürgerinnen

zu dieser besonderen Mitmachaktion ein.

 

Am Mittwoch, dem 11. November 2020 um 18.00 Uhr sind alle eingeladen in ihren Fenstern in Horstmar und Leer eine Laterne oder ein anderes Licht aufzustellen, sodass unsere Orte in einem Lichtermeer erstrahlen.

Die Botschaft lautet: “Auch wenn wir uns nicht gemeinsam treffen können sind wir eine Gemeinschaft!“ Deshalb läuten um 18.00 Uhr in allen Kirchen die Glocken.

Das Licht und die Wärme soll in jedem Haus in Horstmar und Leer wohnen!

Alle Bürger und Bürgerinnen sind eingeladen ein Foto von ihrem Lichterfenster zu machen und es bis zum 13. November 2020 per Mail ans Pfarrbüro zu schicken. (stgertrudishorstmar@bistum-muenster.de)

Die Pfarrei freut sich, wenn viele Menschen aus Horstmar und Leer

sich an der Mitmachaktion beteiligen würden.

]]>
news-199Wed, 12 Aug 2020 15:20:17 +0200Die Sommerferien sind vorbei!https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/die-sommerferien-sind-vorbeiIn dieser Woche gehen die Sommerferien zu Ende und die Schulen nehmen den Unterricht wieder auf – immer unter den Bedingungen der Corona-Pandemie. Es ist einerseits eine Freude für alle, dass die Kinder und Jugendlichen wieder zur Schule gehen können, andererseits aber auch eine Herausforderung, weil nach wie vor das Coronavirus da ist und alle sich und andere vor der Ansteckungsgefahr schützen müssen. Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten Beginn im neuen Schuljahr! Besonders den neuen Kindergartenkindern, Erstklässlern und allen, die jetzt eine neue Schule besuchen oder eine Ausbildung beginnen.  Wir wollen den Start mit unserem Gebet begleiten und wünschen, dass Gott alle segnen und behüten möge!

]]>
news-196Wed, 12 Aug 2020 15:17:40 +0200Gedanken zum Fest Maria Himmelfahrthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gedanken-zum-fest-maria-himmelfahrt 

 

Es gibt so etwas wie die fünfte Jahreszeit. Das kann die Karnevalszeit sein, aber auch die Sommerzeit. Wir sind mitten drin in dieser Zeit. Es sind keine Feiertage, es ist aber auch kein gewöhnlicher Alltag, die Uhren ticken einfach etwas anders. Einmal anhalten, sich besinnen und Kraft tanken, gehört zu jedem Leben, das nicht nur gelebt werden will. Mitten drin in dieser Sommerzeit feiern wir das Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel, ein Fest, das schon in der frühen Kirche des Ostens begangen wurde. Gott hat Maria berufen, die Mutter seines Sohnes zu sein. Indem sie diese Berufung annimmt und sie in tiefem Glauben und inniger Gottverbundenheit lebt, reift ihr Leben zur höchsten Vollendung. Am Fest Mariä Aufnahme in den Himmel geht es um den Glauben, den wir im Glaubensbekenntnis beten: „Ich glaube an die Auferstehung der Toten und an das ewige Leben“. Wir feiern also, dass unser Leben nicht im Nebulosen endet, sondern eine Zukunft hat. Diese Zukunft umschreiben wir mit dem Wort Himmel. Gott möchte uns dies schenken und zeigt uns am Beispiel der Gottesmutter, dass er es ernst meint mit seiner Verheißung. Wir wissen aber, dass wir von dieser heilen Welt auf Erden weit entfernt sind. Seit über tausend Jahren werden am Fest der Himmelfahrt Mariens Heilkräuter gesegnet. Menschen drücken ihre Sehnsucht nach Gesundheit und Heil aus. Die Kirche feiert Maria als Frau, die ganz heil ist. Dabei werden bis zu 77 verschiedene Kräuter und Pflanzen gesammelt, zu sogenannten Buschen zusammengebunden und gesegnet. Danach werden sie oft im Haus aufgehängt, wo sie gegen Krankheiten, Gewitter und Blitzschlag helfen sollen, oder sie werden kranken Tieren unters Futter gemischt. Einer Legende nach öffneten die Jünger das Grab Mariens und fanden nicht ihren Leichnam, sondern blühende Blumen und Kräuter. Daraus hat sich die Tradition der Kräutersegnung entwickelt. Heute wird daraus oft auch der Appell abgeleitet, die Natur mitsamt ihrer Schönheit und Heilkraft wieder stärker zu achten.

 

Heilige Maria,

deine Erwählung erinnert mich daran,

dass Gott sich auch für mich entschieden hat

und auch mir seine Verheißung gilt.

Heilige Maria,

deine Berufung sagt mir,

dass Gott auch nach mir Sehnsucht hat

und mir seine Gnade leibhaftig schenkt.

Heilige Maria,

dein Vertrauen weckt in mir

die Hoffnung

auf das Erbarmen Gottes mit mir.

Heilige Maria,

dein Weg führt mich

aus den Tälern der Verzagtheit

auf die Höhen des Jubels.

Heilige Maria,

dein Magnifikat singt mir

das großartige Lied von der Vorliebe Gottes

für die kleinen Leute.

Heilige Maria,

dein starkes Herz zeigt mir,

dass einzig die Liebe

alles vermag.

]]>
news-193Fri, 31 Jul 2020 09:11:22 +0200Gruß zum Start in die zweite Jahreshälftehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gruss-zum-start-in-die-zweite-jahreshaelfteTolle Tage liegen hinter den zwölf Jüngern. Sie sind immer noch ganz begeistert, als sie wieder „zu Hause“ ankommen und erzählen. Dafür muss Raum sein, meint Jesus und nimmt seine Freunde mit in Klausur. Ausruhen, nachschmecken, wieder ankommen, sich neu bestärken lassen für den Alltag – das gehört zur Auszeit dazu. Aber der sanfte Übergang klappt nicht. Die Not der Menschen ist so groß, dass Jesus sofort wieder hineingerät in die Mühle des Kümmerns. Und er wehrt sich nicht, denn seine Liebe und sein Mitleid sind stärker als der Wunsch nach Idylle und Einsamkeit. „Bin ich Jesus?“, sagen wir, wenn uns etwas unmöglich erscheint. Wir sind‘s nicht, und darum dürfen wir ausruhen, uns Zeit lassen, nicht gleich wieder in den Alltagstrott einsteigen. Jesus selbst, der große Menschenkenner, lädt uns dazu ein.

 

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die 2. Jahreshälfte.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich schöne Momente mitnehmen in diese Zeit, die vielleicht auch noch mal geprägt sein wird von dunklen Augenblicken, gerade weil wir alle nicht wissen wie weit das Virus uns noch mal in Atem hält.

Bleiben Sie gesund!

Das wünscht ihnen das Seelsorgeteam

und ihre Ulla Lappe, Pastoralreferentin

]]>
news-189Tue, 21 Jul 2020 13:10:21 +0200Entschleunigungenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/entschleunigungenEntschleunigungen

Mir fiel in den letzten Tagen der Text „Entschleunigen“ – von Andrea Schwarz in die Hände. Er lässt hören von der „Lebensüberaktivität“. Vielleicht ist die Urlaubszeit, Ferienzeit und auch die momentane Pandemie eine Gelegenheit unser Leben zu entschleunigen.

 

Was ist los mit unserer Welt?

Was ist los mit unserer Zeit?

Immer mehr

immer besser

immer schneller

schneller

besser

mehr

lauter

hektischer

anstrengender

noch eine Idee

noch ein Termin

noch eine Aktivität

noch ein Plan

noch eine Veranstaltung

noch ein Gremium.

Wir legen uns krumm

sichern uns ab

amüsieren uns zu Tode.

Wir stopfen uns voll mit Bildern

und Eindrücken

und lärmen und hasten

und machen und tun

und strengen uns noch mehr -

und doch ändert sich nichts –

also noch mehr machen

noch besser

noch schneller

noch mehr?

Noch mehr von demselben!?

Das scheint nicht der Weg zu sein,

der unsere Sehnsucht stillt

ganz im Gegenteil

ein dumpfer Verdacht beschleicht mich:

Könnte es sein,

dass wir das Eigentliche verloren

vergessen

verdrängt haben -

dass wir unsere Wurzeln abgeschnitten

unseren Grund verlassen

die Quellen zugeschüttet haben?

Könnte es sein

dass wir gerade deshalb so viel tun?

Könnte es sein,

dass wir die Fragen nicht mehr aushalten

und deshalb dauernd Antworten geben?

Könnte es sein

dass wir die Stille nicht mehr aushalten

und deshalb so laut geworden sind?

Könnte es sein

dass wir uns selbst nicht mehr aushalten

und uns deshalb so nach außen orientieren?

Könnte es sein

dass wir vor lauter Unterwegs-Sein

das Ziel aus den Augen verloren haben?

Könnte es sein ... ?

 

Vielleicht ist jetzt etwas anderes angesagt

vielleicht müssen wir den Teufelskreis

von Machbarkeit, von Leistung und Tun

durchbrechen

um das zu finden was wir wirklich suchen

damit unser Herz ruhig wird

unsere Sehnsucht sich stillt?

Vielleicht ist jetzt

innehalten angesagt

Tempo herausnehmen

Entschleunigen

sich neu orientieren

den Weg neu bestimmen.

Vielleicht ist es angesagt

Abschied zu nehmen

vom Glauben an die Machbarkeit

vom Überzeugt-Sein

„alles hängt allein an mir“

vom Glauben an die Götzen

Macht, Besitz, Leistung.

Vielleicht ist lassen angesagt

sich lösen

von vordergründig Wichtigem

sich lösen

von Erwartungen, Bildern, Ideen

um neu hinzuschauen

hinzuhören

sich hinzugeben in den Strom

der Lebendigkeit

in die Liebe Gottes

um neu zu sein

und neu zu werden.

 

 

Ja, Gott schenkt uns Atem, schenkt uns Sinn und Sinne, Leib und Seele, zum Leben und zum Leben-Gestalten. Es tut gut, dass immer wieder neu zu spüren. Wir wünschen Ihnen noch eine gute Sommerzeit und vielleicht finden sie in ihrem Alltag solche Zeiten zum Entschleunigen.

Dies wünscht ihnen im Namen des Seelsorgeteams

Ihre Ulla Lappe, Pastoralreferentin

]]>
news-187Wed, 01 Jul 2020 09:07:49 +0200Abschiedsgottesdienst Pfarrer Dhaman Karanamhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/abschiedsgottesdienst-pfarrer-dhaman-karanamHorstmar. Mit bewegenden Worten nahm der 57 Jahre alte Pfarrer Dhaman Karanam, der dem Orden des hl. Franz von Sales angehört,   während der Gottesdienste am vergangenen Wochenende Abschied von der Pfarrgemeinde St. Gertrudis. Er wird bereits am 1. Juli eine neue Stelle in Essen/Oldenburg antreten. Dort mangelt es an Priestern, nachdem die Salesianer die dortige Pfarrgemeinde verlassen haben. Pfarrdechant Johannes Büll bedankte sich im Namen der Pfarrgemeinde für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit, für die Hilfe und Freundschaft.  Der scheidende, tiefreligiöse und in der Gemeinde beliebte Priester habe insbesondere ein gutes Verhältnis zu den Alten und Kranken  der Gemeinde gehabt. Noch genau erinnerte sich Pfarrdechant Büll bei seinem Amtsantritt in St. Gertrudis an die erste Begegnung mit dem Inder, als dieser ihm mit auf den Weg gab: „Ich wünsche dir ein hörendes Herz“ Als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes gab es als Geschenk der Pfarrgemeinde einen Meßkelch. Ein Kreuz mit Durchblick wird zukünftig das Arbeitszimmer des Inders in seiner neuen Heimat schmücken. Im Namen der kirchlichen Institutionen wünschte Pastoralreferentin Ursula Lappe ein Boot aus Mut, ein Mast aus Vertrauen, ein Segel aus Hoffnung und ein Meer aus Träumen.  „Es war für mich im ersten Moment einen große Enttäuschung, als ich hörte, dass ich Horstmar und Leer verlassen soll,“ ließ der Seelsorger die Gemeinde wissen. Nach vielen quälenden Fragen habe er sich den Spruch zu eigen gemacht: Der Mensch denkt und Gott lenkt. Für ihn bleibe der Spruch der Gleiche: Wie Gott will. Und so habe er sich dem Wunsch der Oberen gefügt. Insgesamt dreizehn Jahre war Pfarrer Dhaman Karanam –mit Unterbrechung- in der Gemeinde tätig. Die Rückkehr nach Horstmar vor drei Jahren habe er Pfarrdechant Johannes Büll zu verdanken, der sich beim Bistum für ihn eingesetzt habe. Man habe ihn von Anfang an  herzlich aufgenommen. Viele schöne Begegnungen, Erinnerungen  und Feiern seien in seinem Kopf. „Meine Dienste habe ich immer gerne getan,“ blickte Dhaman Karanam zurück. Er sagte aus tiefstem Herzen danke für alle Gespräche, für alles Miteinander und für alle Unterstützung. Dabei vergaß er neben den kirchlichen Institutionen auch die weltlichen Vereine und Verbände nicht. Sein besonderer Dank galt den großzügigen Spenden im Rahmen des Projektes Spandana HoLe, mit dem er in seiner indischen Heimat vielen Menschen helfen konnte. Organist Rafael D. Marihart hatte sich zum Abschied noch etwas besonderes einfallen lassen. Er intonierte auf der Orgel der Pfarrkirche beim Auszug das Lied: Muss i denn, muss i denn  zum Städtele hinaus. Pfarrer Dhaman Karanam lud alle ein, ihn an seiner neuen Wirkungsstätte zu besuchen.

]]>
news-185Sun, 14 Jun 2020 20:18:22 +0200Abschied von Pater Dhaman Kumar Karanamhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/abschied-von-pater-dhaman-kumar-karanamAbschied von Pater Dhaman Kumar Karanam

Am 27./28. Juni 2020 verabschieden wir uns in den Gottesdiensten von Pater Dhaman Kumar Karanam, der viele Jahre als Seelsorger für uns da war. Er übernimmt zum 01. Juli eine neue Aufgabe in der Pfarrei St. Bartholomäus in Essen (Oldenburg).

Aufgrund der Corona-Pandemie und wegen der deshalb begrenzten Plätze in unseren Kirchen bitten wir Sie, sich in der kommenden Woche anzumelden, wenn Sie an einem der drei Messfeiern am 27./28. Juni teilnehmen möchten.

Sie können sich telefonisch dazu im Pfarrbüro melden oder bis zum 18.06. eine E-Mail ans Pfarrbüro schicken: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Das Büro ist telefonisch zu erreichen:

Horstmar (02558 – 90 222 90) am Dienstag und Mittwoch von 9.30 bis 11.30 Uhr und am Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr

Leer (02551 – 5282) am Dienstag von 16.00 bis 17.30 Uhr und am Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr.

Zu den anderen Zeiten können Sie ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter sprechen. Nennen Sie dabei Ihren Namen und Ihre Adresse, ihre Telefonnummer, die Anzahl der Personen und an welcher Messfeier Sie teilnehmen möchten.

Pater Dhaman bittet anstelle von persönlichen Geschenken um eine Spende für die Corona-Opfer in seinem Heimatland Indien.

Am Ausgang jeder Kirche steht am Tag der Verabschiedung ein Geschenkekorb bereit, in den Sie Ihre Spende, aber gerne auch Briefe als Zeichen der Dankbarkeit und Verbundenheit, sowie mit guten Wünschen für die Zukunft, legen können.

Abschied von Pater Dhaman Kumar Karanam

Am 27./28. Juni 2020 verabschieden wir uns in den Gottesdiensten von Pater Dhaman Kumar Karanam, der viele Jahre als Seelsorger für uns da war. Er übernimmt zum 01. Juli eine neue Aufgabe in der Pfarrei St. Bartholomäus in Essen (Oldenburg).

Aufgrund der Corona-Pandemie und wegen der deshalb begrenzten Plätze in unseren Kirchen bitten wir Sie, sich in der kommenden Woche anzumelden, wenn Sie an einem der drei Messfeiern am 27./28. Juni teilnehmen möchten.

Sie können sich telefonisch dazu im Pfarrbüro melden oder bis zum 18.06. eine E-Mail ans Pfarrbüro schicken: stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

Das Büro ist telefonisch zu erreichen:

Horstmar (02558 – 90 222 90) am Dienstag und Mittwoch von 9.30 bis 11.30 Uhr und am Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr

Leer (02551 – 5282) am Dienstag von 16.00 bis 17.30 Uhr und am Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr.

Zu den anderen Zeiten können Sie ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter sprechen. Nennen Sie dabei Ihren Namen und Ihre Adresse, ihre Telefonnummer, die Anzahl der Personen und an welcher Messfeier Sie teilnehmen möchten.

Pater Dhaman bittet anstelle von persönlichen Geschenken um eine Spende für die Corona-Opfer in seinem Heimatland Indien.

Am Ausgang jeder Kirche steht am Tag der Verabschiedung ein Geschenkekorb bereit, in den Sie Ihre Spende, aber gerne auch Briefe als Zeichen der Dankbarkeit und Verbundenheit, sowie mit guten Wünschen für die Zukunft, legen können.

]]>
news-183Wed, 10 Jun 2020 21:08:40 +0200Fronleichnamhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/fronleichnamAm kommenden Donnerstag feiern wir das Fronleichnamsfest – die Gegenwart Jesu Christi in seinem Wort und im Brot des Lebens.

Aufgrund der durch die Corona-Pandemie veränderte Situation werden wir das Fronleichnamsfest in diesem Jahr in einem anderen Rahmen als gewohnt feiern.

Da wir weder Chöre noch Kommunionkinder dazu einladen können und eine Prozession nur mit den vorgegeben Abständen erlaubt wäre, entfällt die Fronleichnamsprozession.

Wir werden in jeder unserer Kirchen eine festliche Heilige Messe feiern, in der eine kurze Zeit der eucharistischen Anbetung und der  eucharistische Segen Raum hat. Die Messfeiern sind in den jeweiligen Kirchen zu den gewohnten Zeiten, also um 9.00 Uhr in Leer und um 10.30 Uhr in Horstmar.

 

]]>
news-181Sat, 06 Jun 2020 20:55:13 +0200Versetzung von Pater Dhaman Karanamhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/versetzung-von-pater-dhaman-karanamMitteilung zur Versetzung von Pater Dhaman Karanam

 

 

In unserem Seelsorgeteam wird es eine Veränderung geben.

Die Einsatzleitung für die Priester und Diakone und für die Priester der Weltkirche sind an Pater Dhaman herangetreten und haben mit ihm seinen weiteren Einsatz in unserem Bistum besprochen.

Pater Dhaman wird einen neue Aufgabe in unserem Bistum übernehmen und zum 01.07.2020 in die Pfarrei St. Bartholomäus in Essen (Oldenburg) wechseln, wo dringend ein Priester gebraucht wird.

Diese Nachricht löst große Betroffenheit bei vielen in unserer Pfarrei aus. Pater Dhaman ist uns seit vielen Jahren als herzlich mitfühlender Seelsorger nahe und wir waren davon ausgegangen, dass er bis zum Auslaufen seines Vertrages mit dem Bistum Münster im Sommer 2022 bei uns in Horstmar und Leer bleiben würde. Die Entscheidung der Einsatzleitung unseres Bistums ist der seelsorglichen Gesamtsituation in unserem Bistum geschuldet.

 

Hierbei ist wichtig zu wissen: Der Personaleinsatz der Seelsorger*innen wird durch das Bistum geregelt und nicht durch die Pfarrei vor Ort.

Hierzu gibt es einen Stellenplan 2020, der für jede Pfarrei festlegt, was dort an Seelsorgepersonal vorgesehen ist.

Diesen Stellenplan 2020 gibt es bereits seit einigen Jahren.

Er weist für unsere Pfarrei auf:

  • ein Diözesanpriester als leitender Pfarrer
  • ein*e Pastoralreferent*in bzw. Diakon im Hauptberuf.

Dieser Stellenplan wird sukzessive schon seit einigen Jahren umgesetzt. Dies geschieht oft, indem beim regulären Weggang (bspw. durch Emeritierung oder Berentung) oder beim Wechsel eines pastoralen Mitarbeiters an eine  andere Einsatzstelle die Stelle nicht wieder besetzt wird.

Aufgrund der dünner werdenden Personaldecke im Bereich der Seelsorger*innen kommt es darüber hinaus auch zu Versetzungen, um in allen Pfarreien die Seelsorge zu garantieren.

Das heißt: Auch Priester, Diakone, Pastoralreferenten sind versetzbar.

Das betrifft jetzt ganz konkret auch unsere Pfarrei.

 

Nach dem Weggang von Pater Dhaman, also in wenigen Wochen, müssen wir neue Wege gehen, um die Bereiche abzudecken bzw. neu zu organisieren, in denen Pater Dhaman bislang tätig ist. Der Pfarreirat macht sich zusammen mit dem Seelsorgeteam hierzu bereist Gedanken.

 

Natürlich möchten wir Pater Dhaman ganz herzlich für seinen Einsatz in unserer Pfarrei ganz herzlich danken. Da seine Versetzung bereits zum 01.07. erfolgt, ist eine Verabschiedung unter Corona-Bedingungen nur möglich in den Gottesdiensten. Dies möchten wir -so ist unsere Absprache vom Pfarreirat mit Pater Dhaman- mit der Predigt in allen Messfeiern am 27./28.06.2020 tun.

Weil wir nicht so persönlich Abschied nehmen können wie wir gerne möchten, wird eine Geschenkebox hinten in der Kirche aufgestellt, in die man bspw. Briefe legen kann, um Dankbarkeit zu zeigen oder gute Zukunftswünsche mitzuteilen. Ein persönlicheres Abschiednehmen ist leider aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich.

 

]]>
news-179Sat, 06 Jun 2020 20:53:16 +0200Aktuelles in der Corona-Situation - 05.06.2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-in-der-corona-situation-05062020Aktuelles in der Corona-Situation – 05.06.2020

 

Liebe Pfarreimitglieder in Horstmar und Leer,

liebe Freunde unserer Pfarrei,

 

seit einigen Wochen feiern wir wieder vorsichtig und mit vielen Einschränkungen öffentliche Gottesdienste.

Es haben dafür in den letzten Wochen viele aus unserer Pfarrei gearbeitet und sich angestrengt, alle notwendigen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen zu ergreifen und umzusetzen, damit von unseren Gottesdiensten keine Risiken ausgehen.

 

Nun sind wir wieder in unseren Kirchen versammelt – ein gewohnter und vertrauter Raum. Zunächst gilt es, hier anzukommen.

Mit welchen Gefühlen, mit welchen Stimmungen, Erwartungen und Sehnsüchten?

Vielleicht aber auch mit Unsicherheiten, Sorgen und Ängsten?

Wir versammeln uns um den Altar, Tisch des Wortes und des Sakramentes.

 

Seine Gegenwart, den auferstandenen Christus, wollen wir in unserer Mitte feiern!

 

Es ist schön, dass wir wieder gemeinsam in unseren Kirchen versammelt sind. Und doch kommt uns vieles ungewohnt und fremd vor. So können Sie sich z.B. nicht einfach auf Ihren gewohnten Platz setzen; die Plätze werden vom Ordnungsdienst zugewiesen. Das gilt auch für Familien und Paare. Jede Kirche in unserer Pfarrei hat in dieser Corona-Zeit eine maximale Anzahl an Sitzplätzen. Sie ergeben sich aus der Grundfläche und dem Abstand von Person zu Person, der immer mindestens 1,5 Meter betragen soll während der gesamten Feier. Stehplätze sind nicht gestattet.

Haben Sie bitte Verständnis, wenn unsere ehrenamtlichen Ordnungsdienste Sie nicht mehr einlassen dürfen, weil alle Plätze vergeben sind. Wir haben die Anzahl und Orte der Gottesdienste so ausgewählt, dass Ihnen ein möglichst großes Angebot in unserer Pfarrei gemacht werden kann.

 

Beim Betreten und Verlassen unserer Kirche bitten wir Sie, einen Mund/Nasenschutz zu tragen. Sobald Sie Ihren Sitzplatz eingenommen haben, können Sie diese gerne ablegen, wenn Sie sich dann wohler fühlen.

 

Das gemeinsameSingen reduzieren wir derzeit, deshalb sind wir alle eingeladen, uns umso mehr an der Orgel- oder anderer Musik  zu erfreuen und das Lob Gottes in unseren Herzen erklingen zu lassen. Wir laden Sie ein, ein eigenes Gotteslob mitzubringen und zu nutzen.

 

Beim Friedensgruß verzichten wir auf Körperkontakt und Händeschütteln. Ein freundlicher Blick und ein Lächeln für die Menschen in Ihrer Nähe tun ebenso gut!

 

Der Kommunionempfang bedarf in dieser Zeit besonderer Aufmerksamkeit und großer Umsicht. Der Kommunionempfang findet in der eigenen Bankreihe statt. Der Kommunionausteiler kommt zu ihnen. Zuvor legen die Kommunionspender einen Mundschutz an und desinfizieren sich sorgfältig ihre Hände. Wir verzichten auf den Spendedialog „Der Leib Christi.“ „Amen“. Das heißt, die Kommunionspendung erfolgt wortlos. Mundkommunion ist derzeit nicht zulässig.

 

Die Kollekte wird anders als gewohnt nicht durch herumgereichte Körbchen erbeten, sondern Sie können Ihre Gaben am Kirchenausgang in den Kollektenkorb geben. Herzlichen Dank!

 

Schließlich: beim Verlassen der Kirche nehmen Sie bitte ebenfalls wieder Rücksicht und wahren Sie den notwendigen Abstand. Tragen Sie beim Hinausgehen bitte wieder Ihren Mundschutz. Das sind wir ja inzwischen von allen öffentlichen Räumen und Bereichen so gewohnt.

 

Wie gesagt: es ist schön, dass wir wieder miteinander Gottesdienste feiern können. Und doch ist vieles ganz anders.

 

Dass wir uns in keinen normalen Zeiten bewegen, sondern immer noch inmitten der Corona-Pandemie befinden, wird auch dadurch deutlich, dass unser Bischof weiterhin von der sogenannten ‚Sonntagspflicht‘ befreit hat.

Somit ist die Teilnahme am Gottesdienst der Gemeinde immer zutiefst eine persönliche Entscheidung und geschieht auch stets in der Verantwortung füreinander. Sollten Sie etwa einmal Erkältungssymptome verspüren oder sich ansonsten unwohl fühlen, dann verzichten Sie bitte auf den Kirchbesuch.

Wenn Sie die Eucharistiefeier schmerzlich vermissen, möchten wir Sie gerne auch auf unsere Messfeiern am Wochentag aufmerksam machen.

 

Und gerne verweisen wir wieder auf die zahlreichen Angebote in Rundfunk, Fernsehen und Internet – auch auf die Homepage unserer Pfarrei: www.sankt-gertrudis.de.

 

Unsere Online-Gottesdienste finden sie unter youtube.de (kreuzweise kihl)

 

All diese Erklärungen mögen ein wenig formalistisch und abschreckend wirken. Es geht darum, einen guten und geeigneten Rahmen zu schaffen, in dem wir mit allen Einschränkungen würdig, festlich, angemessen und mit Freude Gottes Gegenwart und Wirken in unserer Mitte feiern können.

 

Wir wünschen Ihnen von Herzen Gottes Segen und gutes Gelingen

Ihnen und allen, die Ihnen nahestehen, eine gute Zeit und herzliche Grüße

 

 

Johannes Büll                                    Jutta Göcking                                    Michael Löbbering

Pfarrdechant                                      Vorsitzende des                                stellv. Vorsitzender

                                                           Pfarreirats                                         des Kirchenvorstands

 

]]>
news-177Sat, 06 Jun 2020 20:49:44 +0200Infopflicht zur Rückverfolgbarkeit Datenschutzhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/infopflicht-zur-rueckverfolgbarkeit-datenschutzDatenschutzhinweise / Informationspflichten des Verantwortlichen nach

§ 15 des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG)

Zur Rückverfolgbarkeit / Dokumentation der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2

(Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)

 

 

Zu Ihrem Schutz und einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem neuartigen Covid-19-Virus („Corona“) sind wir verpflichtet, Ihre Anwesenheit gemäß § 2a Absatz 1 CoronaSchVO zu dokumentieren.

 

Nachfolgend möchten wir Sie über diese Datenverarbeitung informieren:

 

Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle

 

Katholische Kirchengemeinde Sankt Gertrudis Horstmar

Schlossstr. 14

48612 Horstmar

Fon        02558/9022290

Mail       stgertrudis-horstmar@bistum-muenster.de

 

Den für Sie zuständigen gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der u. g. Adresse:

 

 

Bischöfliches Generalvikariat Münster

Fachstelle 105.2 Datenschutz

Datenschutzbeauftragte Kirchengemeinden

Domplatz 27

48143 Münster

Fon 0251 495-17056

datenschutz-kirchengemeinden@bistum-muenster.de

 

 

Folgende personenbezogenen Daten werden benötigt

 

  • Ihr vollständiger Name (Vor- und Nachname)
  • Ihre Telefonnummer
  • Ihre Adresse
  • Datum und Uhrzeit Ihres Aufenthalts

 

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Nach der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO, in der ab dem 30.05.20 gültigen Fassung) i.V.m. § 6 Abs. 1 lit. b, d KDG müssen wir diese personenbezogenen Daten erheben und auf Verlangen dem zuständigen Gesundheitsamt übermitteln, falls der Verdacht besteht, dass es im Zusammenhang mit einem Gottesdienst/einer Veranstaltung /etc. zu einer Infektion mit Covid-19 gekommen ist.

 

 

Datenübermittlung

Ihre Angaben werden von uns ausschließlich auf Verlangen des zuständigen Gesundheitsamtes an dieses übermittelt.

 

Aufbewahrungsdauer personenbezogener Daten

Entsprechend der Verpflichtung aus der CoronaSchVO bewahren wir Ihre Angaben tagesaktuell für vier Wochen auf und vernichten die Angaben unmittelbar nach Ablauf dieser Frist.

 

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Im speziellen stehen Ihnen nach dem Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG) folgende Rechte zu:

 

  • Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (§ 17 KDG)
  • Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (§ 18 KDG)
  • Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (§§ 19, 20 und 23 KDG

 

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, wird geprüft, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

 

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde/beim Datenschutzbeauftragten

Sie haben jederzeit das Recht den Datenschutzbeauftragten und/oder die Datenschutzaufsichtsbehörde anzurufen und dort Informationen über Ihre Rechte aufgrund des Gesetzes über den kirchlichen Datenschutz und sonstiger Vorschriften über den Datenschutz zu erfahren. Darüber hinaus ist die Aufsichtsbehörde Anlaufstelle für Beschwerden bei der Verarbeitung personenbezogener Daten.

 

Zuständige Aufsichtsbehörde für das Bistum Münster:

Katholisches Datenschutzzentrum – Körperschaft des öffentlichen Rechts

Brackeler Hellweg 144

44309 Dortmund

Fon 0231 138985‐0

Fax 0231 138985‐22

info@kdsz.de

]]>
news-175Sat, 06 Jun 2020 20:22:32 +0200Rückverfolgbarkeit https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/rueckverfolgbarkeitRückverfolgbarkeit

 

Das Land NRW hat zum 27. Mai eine neue Coronaschutzverordnung herausgegeben. Die angekündigten Lockerungen sind auch mit zusätzlichen Auflagen verbunden. Hierbei geht es insbesondere um die sogenannte „Rückverfolgbarkeit“. Auch die Kirchengemeinden sind verpflichtet, für alle Gottesdienste, die in geschlossenen Räumen, d.h. in Kirchengebäuden stattfinden, die Rückverfolgbarkeit der Mitfeiernden sicherzustellen.

 

Dazu müssen persönliche Daten aller Mitfeiernden schriftlich festgehalten werden.

 

Dieses hat zur Folge, dass auch wir vor dem Beginn eines jeden Gottesdienstes, d.h. bei Eintreten in die Kirche die Personalien der Gottesdienstbesucher mit deren Einverständnis schriftlich erfassen.

 

Die Auflage zur „Rückverfolgung“ gilt ausnahmslos für alle (!) Gottesdienste, die in einer Kirche gefeiert werden.

 

Folgende Daten sind zwingend erforderlich:

 

Name und Adresse sowie Ihre Telefonnummer

 

Diese Daten sind vor dem Zugriff Unbefugter gesichert und werden, nach einer Archivierung von vier Wochen, vollständig vernichtet.

 

Vielen Dank!  

 

 

 

Ihnen und allen, die Ihnen nahestehen, eine gute Zeit und herzliche Grüße

 

 

 

Johannes Büll                                    Jutta Göcking                                    Michael Löbbering

Pfarrdechant                                      Vorsitzende des                                stellv. Vorsitzender

                                                           Pfarreirats                                         des Kirchenvorstands

 

]]>
news-173Fri, 29 May 2020 17:37:13 +0200Ein Gruß zu Pfingstenhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ein-gruss-zu-pfingstenGott ist Gegenwart und schenkt Zukunft. Ein Gruß zu Pfingsten

 

Das Pfingstfest ist der krönende Abschluss der Osterzeit. Gottes Gegenwart und Wirksamkeit ist nicht am Kreuz des Karfreitags hängengeblieben oder in der Finsternis des Grabes zugrunde gegangen. Christus ist in seiner Himmelfahrt zu seinem göttlichen Vater heimgekehrt, sein Lebenskreis hat sich geschlossen, und doch bleibt und wirkt er mitten unter uns weiter.  Gott lebt und wirkt eben mit Macht gerade dann, wenn wir alle Hoffnung in Ängstlichkeit oder Gleichgültigkeit verlieren oder vergessen. Das Pfingsfest entgrenzt alle menschliche Begrenztheit und stellt unser Leben in einen neuen, umfassenden Horizont. Gott hat sich in Jesus Christus nicht in die menschliche Beschränktheit eingebunden, er hat sie mit seinen Gaben ganz im Gegenteil überwunden. Das also feiern wir an Pfingsten: seine siebenfältigen Gaben, die uns die Kraft und Stärke geben, die wir in unserer menschlichen Schwäche und Begrenztheit brauchen, um zu neuen Ufern aufzubrechen.

Er schenkt uns Anteil an seiner WEISHEIT, um das Gute vom Bösen unterscheiden zu können. Er schenkt uns den VERSTAND, um nicht jedem Idol nachzueifern und jedem Trend mitzumachen, nur weil das gerade alle tun.

Er schenkt uns den RAT, um in kluger Art und Weise durch unser Leben gehen zu können.

Er verleiht uns die STÄRKE, um nicht den Mut zu verlieren, wenn gerade alles schiefläuft und er macht uns stark, alle Krisen zu bewältigen.

Er verleiht uns die ERKENNTNIS – das Wissen, um in vielen Lebenssituationen einen klaren Verstand zu behalten, vor allem auch in Diskussionen. Das wir uns ein eigenes Bild machen und dabei auf unseren gesunden Menschenverstand vertrauen, den wir brauchen.

Er pflanzt uns die FRÖMMIGKEIT in unsere Herzen ein, um in der Liebe zu ihm nie zu erkalten. Und er verankert uns schließlich als seine letzte und wichtigste Gabe in der GOTTESFURCHT, die das Gegenteil von menschlicher Angst ist und die uns ein Fundament sein will, aus ihm und mit ihm unser Leben zu gestalten und zu meistern.

Gott ist und bleibt so lebendig und wirksam, wie wir es mit Hilfe seiner sieben Gaben in unserem je eigenen Leben umsetzten.

Mit diesem Rückenwind der göttlichen Wirksamkeit in unserem Alltag durch das weitere Jahr zu gehen, gerade in diesen schweren Zeiten, das wünscht ihnen das Seelsorgeteam von Herzen. Und wir werden weiterkommen aus der Kraft seines Geistes, davon sind wir im Glauben überzeugt. Kommen Sie also mit, tauchen Sie nicht ab sondern helfen Sie mit, unserer Gemeinde auch weiterhin ein Gesicht und Profil zu geben, damit wir gemeinsam den lebensfeindlichen Ungeist überwinden und wir alle lebendige Zeugen der Gegenwart Gottes in Horstmar und Leer bleiben.

In diesem Sinne FROHE PFINGSTEN!

 

Ulla Lappe, Pastoralreferentin

]]>
news-171Sun, 24 May 2020 09:50:48 +0200Mitteilung zum Einsatz von Frau Pastoralreferentin Carmen Gündlinghttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/mitteilung-zum-einsatz-von-frau-pastoralreferentin-carmen-guendlingMitteilung zum Einsatz von Frau Pastoralreferentin Carmen Gündling

 

Im Rahmen eines dienstlich-internen Klärungsprozesses hat die Einsatzleitung für Pastoralrefent*innen im Bistum Münster entschieden, dass der Einsatz von Pastoralreferentin Frau Gündling in der Pfarrei St. Gertrudis in Horstmar zum Sommer dieses Jahres beendet wird.

 

Leider ist es nicht gelungen eine gute Grundlage für eine weitere und dauerhafte Zusammenarbeit im Team der Seelsorger*innen zu finden.

 

Frau Gündling wird die ihr bisher übertragenen Aufgaben und Tätigkeiten in der Pfarrei St. Gertrudis beenden und in geeigneter Weise an die zukünftig dafür Verantwortlichen übergeben.

 

Wir bedauern diese Entwicklung und bitten um Verständnis, dass wir keine weiteren Details zum o.g. Klärungsprozess kommunizieren werden.

 

 

Wer sich von Frau Gündling verabschieden, Dankbarkeit zeigen oder gute Zukunftswünsche mitteilen möchte, kann dies beispielsweise per Brief tun. Entsprechende Post kann direkt an Frau Gündling gesandt oder im Pfarrbüro hinterlegt werden.

]]>
news-169Fri, 15 May 2020 19:25:45 +0200Hausgebet im Monat Maihttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/hauagebet-im-monat-maiHausgebet im Monat Mai 2020

 

Du, Maria Du ansprechbare Frau in der Anfrage Gottes, du überlegende Frau in deiner Entscheidung, du mutige Frau in den Zumutungen Gottes, du beharrliche Frau in dem, was dein Auftrag, du hoffende Frau im Dunkel des Leidens, du gelassene Frau in Bedrängnis und Flucht, du glaubende Frau, dass Gott sein Wort hält, du aufmerksame Frau im Blick auf die anderen, du erfinderische Frau, wo Hilfe gefordert, du vermittelnde Frau, dass es Wein gibt der Freude, du mitgehende Frau auf dem Weg deines Sohnes, du ausharrende Frau in Schmerzen und Trauer, du staunende Frau, als Jesus erstanden, du offene Frau für das Wirken deines Gottes, du jubelnde Frau trotz aller Bedrängnis, du gotterfüllte Frau in der Gemeinschaft der Christen.

 

 

+ Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Lied: Maria, dich lieben

1. Maria, dich lieben ist allzeit mein Sinn; / dir wurde die Fülle der Gnaden verliehn. / Du Jungfrau, auf dich hat der Geist sich gesenkt; / du Mutter hast und den Erlöser geschenkt.

3. Du Frau aus dem Volke, von Gott ausersehn, / dem Heiland auf Erden zur Seite zu stehn, / kennst Arbeit und Sorge ums tägliche Brot, / die Mühsal des Lebens in Armut und Not.

 

Hinführung

Den Monat Mai nennen wir Marienmonat. Das Hausgebet steht unter dem Thema: „MUT TUT GUT“. Dabei kann uns das junge Mädchen Maria als Vorbild dienen. Zum mitbeten begrüße ich sie alle ganz herzlich. Maria, die Mutter Jesus hatte den Mut Ja zu sagen, zu den Herausforderungen ihres Lebens. Ihr mutiges Ja und ihr Vertrauen in Gott, können uns Wegweiser sein, dass alles, was Gott mit uns Menschen beginnt, zum Guten führt, auch wenn es unbegreiflich ist. So wollen wir auf dieses kleine Mädchen aus Israel schauen und uns hinführen lassen zu Gott unserem Vater.

•          Mut tut gut… - Als der Engel Gabriel zu Maria trat und sie als junge unverheiratete Frau angefragt wird, die Mutter des Herrn zu werden zeigte sie Mut und sagte: mir geschehe nach deinem willen.

•          Mut tut gut… - Bei der Hochzeit zu Kana, als der Wein des Brautpaares ausging, zeigte sie Mut und ergriff die Initiative.

•          Mut tut gut… - Als Jesus am Kreuz hing und starb, damit sich Gottes unbegreiflicher Plan erfüllen konnte, zeigte sie Mut und stand unter dem Kreuz.

•          Mut tut gut… - Als die Jünger vor Angst in Jerusalem versammelt waren und auf den Zuspruch warteten, zeigte sie Mut und war zugegen.

 

Gebet:

Guter Gott, in Maria, dem jungen Mädchen aus Israel, der Mutter deines Sohnes, hast du uns eine mutige Frau an die Seite gestellt. Maria kann uns zum Vorbild sein auf dem Weg der Nachfolge Christi. Wir wollen das Leben dieser mutigen Frau bedenken und betrachten. Lass uns aus ihrem Leben lernen.  Ihr Mut und Vertrauen in dich strahlte aus auf die Menschen ihrer Umgebung. Guter Gott, wir danken dir für Maria und hoffen auf ihre Fürsprache für uns. Lass uns, wie Maria, geborgen sein in deiner Liebe alle Tage unseres Lebens. Amen.

 

Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Johannes

Wir hören ein Schriftwort aus dem Johannes-Evangelium. In jener Zeit fand in Kana in Galiläa eine Hochzeit statt, und die Mutter Jesu war dabei. Auch Jesus und seine Jünger waren zur Hochzeit eingeladen. Als der Wein ausging, sagte die Mutter Jesu zu ihm: Sie haben keinen Wein mehr. Jesus erwiderte ihr: Was willst du von mir, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen. Seine Mutter sagte zu den Dienern: Was er euch sagt, das tut! Es standen dort sechs steinerne Wasserkrüge, wie es der Reinigungsvorschrift der Juden entsprach; jeder fasste ungefähr hundert Liter.

Jesus sagte zu den Dienern: Füllt die Krüge mit Wasser! Und sie füllten sie bis zum Rand. Er sagte zu ihnen: Schöpft jetzt, und bringt es dem, der für das Festmahl verantwortlich ist. Sie brachten es ihm. Er kostete das Wasser, das zu Wein geworden war. Er wusste nicht, woher der Wein kam; Die Diener aber, die das Wasser geschöpft hatten, wussten es. Da ließ er den Bräutigam rufen und sagte zu ihm: Jeder setzt zuerst den guten Wein vor. und erst, wenn die Gäste zu viel getrunken haben, den weniger guten. Du jedoch hast den guten Wein bis jetzt zurückgehalten. So tat Jesus sein erstes Zeichen, in Kana in Galiläa, und offenbarte seine Herrlichkeit, und seine Jünger glaubten an ihn. Danach zog er mit seiner Mutter, seinen Brüdern und seinen Jüngern nach Kafarnaum hinab. Dort blieben sie einige Zeit.                                     (Johannes 2,1-11)

 

Impuls

Jesus wirkt sein erstes Wunder. Und was erfahren wir über Maria? – Maria steht nicht unberührt dabei, als sie merkt der Wein ist aus, wie vielleicht der ein oder andere der Gäste die davon bereits Wind bekommen haben. Es ist nicht ihre Art sich an der Blamage der Gastgeber zu weiden und sensationsgierig auf den geplatzten Event zu warten. Sie macht Jesus darauf aufmerksam. Und sie weiß, dass Jesus helfen kann. Deswegen sagt sie zu den Dienern: Tut alles, was Jesus euch sagt. Maria diese mutige Frau greift beherzt ein und packt entschlossen zu, wenn es die Situation erfordert. Maria vertraute auf Gott, ohne Angst vor eventuellen persönlichen Konsequenzen  durch ihre Mitmenschen. – Nicht nur damals bei der Hochzeit zu Kana.

 

Und wir? – Wägen wir nicht oft erst einmal die für uns entstehenden möglichen Nachteile und Konsequenzen bei  unserem Engagement ab?

Stehen wir nicht oft als unbeteiligte daneben und lassen die Dinge laufen wie sie laufen?  Sollen sich doch die anderen blamieren. – Aber wenn es um mich geht, dann weiß ich mich schon zu verteidigen und meine  eigenen Interessen zu wahren. –

Aber was kümmern mich die anderen? – Maria zeigt uns auf, wie wir als Kinder Gottes handeln sollen. Ihr Mut hat nicht nur dem Hochzeitspaar zu Kana gut getan. Marias Mut hat der ganzen Menschheit gut getan. Durch ihr mutiges Ja zum Beginn wurde die Welt geändert. Maria, die Mutter Jesu, wurde auch uns zur Mutter gegeben.  So sind auch wir eingeladen als Christen mutig zu Handeln und Gottes Handeln an uns geschehen zu lassen.

 

Bitten

Mit Maria, unserer mutigen Fürsprecherin treten wir vor Gott, unseren Vater und rufen voller Vertrauen:

1. In unseren ersten Krug füllen wir all unsere Ängste des Alltags. – Wir bringen sie zu dir und bitten dich: Wandle Du unsere Ängste, die unser Alltag mit sich bringt in neuen Mut und Hoffnung sowie in eine neue Menschlichkeit.

 

2. In unseren zweiten Krug füllen wir all unsere Neid, unseren Hass und unsere Eifersucht, die unser Zusammenleben oft erschwert. –Wir bitten dich: Wandle sie um in eine echte Nächstenliebe und Offenherzigkeit, wie Jesus sie verkündet hat.

 

 

3. In unseren dritten Krug füllen wir all unsere Vernachlässigungen, weil wir unseren Alltag so oft mit Terminen verplanen, dass wir kaum noch Zeit füreinander finden. – Wir bitten dich: Wandle sie um, damit wir wieder mehr Zeit füreinander finden und wir in jeder Begegnung Dich wahrnehmen und unter uns wissen.

 

4. In unseren vierten Krug füllen wir all unsere Traurigkeit, die uns oft niederdrückt. – Wir bitten dich: Wandle sie um, damit wir gestärkt sagen können: „Die Freude am Herr ist unsere Stärke!“

 

5. In unseren fünften Krug füllen wir all unsere Vorurteile gegenüber unseren Mitmenschen, Nachbarn und Freunden. –Wir bitten dich: Wandle sie um in Akzeptanz und Toleranz gegenüber allen Menschen und führe uns so zu einem respektvollen Umgang und achtsamen Miteinander

 

6. In unseren sechsten Krug füllen wir in Stille all unsere ganz persönlichen Bitten; jede von uns darf das hineingeben, was wir gerade fühlen, denken, all das was uns beschäftigt oder belastet. –

 

 

Vater unser

Gott, unser Vater, den letzten Krug haben wir mit unseren ganz persönlichen Anliegen gefüllt und vor dir gebracht. –

Mit den Worten die Jesus uns geschenkt hat sprechen wir voll Vertrauen:                                    Vater unser im Himmel…

 

 

 

 

Mariengruß

Wir grüßen Maria, die Mutter Jesu:

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

 

Gebet:

Gott, unser Vater, Maria, diese mutige Frau aus Nazareth, half wo Menschen in Not gerieten. Öffne unsere Augen für die Not unserer Mitmenschen. Marias Mut tat gut, denn sie ergriff die Initiative. So bitten wir dich, bewahre uns vor Gleichgültigkeit gegenüber anderen. Ermutige uns wie Maria, damit wir auf Jesus und sein Wort verweisen. Hilf uns, dass auch wir selbst dein Wort und deine Weisung beachten. Schenke uns immer wieder Vertrauen zu dir, damit wir uns führen lassen von dir. Darum bitten wir durch Christus, unseren Bruder und Herrn. Amen.

 

Segen:

So segne uns Gott, der Begleiter unseres Lebens, er der uns immer wieder ermutigt und stärkt,

+ der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Amen.

 

Lied: Segne du Maria

1. Segne du, Maria, segne mich, dein Kind, / dass ich hier den Frieden, dort den Himmel find! / Segne all mein Denken, segne all mein Tun, / lass in deinem Segen Tag und Nacht mich ruhn! / Lass in deinem Segen Tag und Nacht mich ruhn!

2. Segne du, Maria, alle, die mir lieb, / deinen Muttersegen ihnen täglich gib! / Deine Mutterhände breit auf alle aus, / segne alle Herzen, segne jedes Haus! / Segne alle Herzen, segne jedes Haus!

 

]]>
news-167Fri, 08 May 2020 14:47:03 +0200Bischofswort zur Corona-Pandemie 07.05.2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/bischofswort-zur-corona-pandemie-07052020Bischofswort zur Corona-Pandemie 07.05.2020

]]>
news-165Fri, 08 May 2020 14:39:57 +0200Aktuelles in der Corona-Situation – 08.05.2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelles-in-der-corona-situation-08052020Liebe Pfarreimitglieder in Horstmar und Leer, liebe Freunde unserer Pfarrei,

 

seit dem vergangenen Samstag und Sonntag feiern wir in den beiden Kirchen unserer Pfarrei wieder öffentliche Gottesdienste. Das ist zuallererst einmal Grund zur Freude.  Zugleich aber ist vieles von der Form her sehr ungewohnt.

Wir möchten die neue Form noch ein wenig weiter erproben und die Gottesdienstordnung beibehalten, die wir in dieser Woche ausprobiert haben.

Wir feiern in unserer Pfarrei an den Sonntagen zu den gewohnten Zeiten Heilige Messen:

Samstagabend um 17 Uhr und Sonntagmorgen um 10.30 Uhr in St. Gertrudis

und Sonntagmorgen um 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian. 

An den Werktagen feiern wir Gottesdienste mittwochs um 8.15 Uhr in St. Gertrudis

und donnerstags um 19.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian.

In der Hauskapelle von Haus Loreto, der Kapelle des St. Gertrudis-Hauses und der Antoniuskapelle finden derzeit keine öffentlichen Gottesdienste statt, weil dort die nötigen Voraussetzungen zum Schutz aller schlecht oder gar nicht umsetzbar sind.

Am Fest Christi Himmelfahrt laden wir zu den Messfeiern um 9.00 Uhr in die St. Cosmas- und Damian-Kirche und um 10.30 Uhr in die St. Gertrudis-Kirche ein.

Am Pfingstsonntag feiern wir die Heiligen Messen wie an den Sonntagen einschließlich der Vorabendmesse.

Am Pfingstmontag planen wir auch in diesem Jahr um 11.00 Uhr den ökumenischen Open-Air-Pfingstgottesdienst an der Erlöserkirche.

Die monatlichen ökumenischen Open-Air-Andachten am Alten Bahnhof Horstmar lassen wir in den Sommermonaten wieder aufleben. Wir beginnen an diesem Sonntag, 10.05.2020 um 15.00 Uhr und laden in den kommenden Monaten jeweils am 1. Sonntag im Monat dazu ein.

 

Darüber hinaus führen wir die Online-Gottesdienste und die Online-Impulse weiterhin fort, damit wir so auch im Gebet mit denen verbunden bleiben, die aus verschiedensten Gründen nicht an den Gottesdiensten in unseren Kirchen teilnehmen können. Sie finden unsere Gottesdienste und Impulse unter: www.youtube.de und dann unter „Kreuzweise kihl“ – oder über die Homepage unserer Pfarrei: www.sankt-gertrudis.de

 

Angesichts der nach wie vor bestehenden Gefahr durch das Corona-Virus gibt es für die öffentlich gefeierten Gottesdienste große Einschränkungen. Damit wird deutlich, dass wir auch in absehbarer Zeit nicht in eine Normalität unseres Gottesdienst- und Gemeindelebens zurückkehren können, wie wir es aus der Zeit vor der Corona-Pandemie kennen.

Deshalb haben wir in verschiedenen Bereichen unserer Pfarrei erwogen, welche Feste, Projekte und Aktionen  überhaupt noch für dieses Jahr geplant und in den Blick genommen werden können und sollten. Es geht dabei um Fronleichnam, um das Pfarrfest, um Veranstaltungen von Verbänden und Gruppen, es geht um die Feiern der Erstkommunion und der Firmung…

Wie ungewöhnlich diese Zeit ist, möchten wir am Beispiel von Fronleichnam verdeutlichen. Fronleichnam ist ein durch und durch österliches Fest. Wie sollen wir als Pfarrei Fronleichnam geistlich feiern, wenn wir Ostern eigentlich nur in Bruchstücken in unseren Gemeinden erlebt haben? Abgesehen von allen organisatorischen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie müssen wir uns auch diesen wichtigen pastoralen Fragen stellen…

 

In allem Suchen, wie wir das Leben in unserer Pfarrei in den nächsten Monaten entwickeln wollen, sind für uns zwei große Anliegen von besonderer Bedeutung:

unser Leben als Pfarrei an unseren pastoralen Orten so zu führen, dass wir unsere Kraft und Hoffnung sehr bewusst aus der Begegnung mit Jesus Christus schöpfen können;

dabei die Einschränkungen in unserem Miteinander beachten, die uns die Corona-Krise auferlegt.

 

So sehen wir es zum jetzigen Zeitpunkt als Schwerpunkte in unserer Planung, dass die Sakramente als eine Quelle unseres christlichen Lebens wieder gefeiert werden können.
Die Feiern der Erstkommunionen und die Vorbereitung der Firmung müssen an die Gegebenheiten angepasst werden.

Wie wir Taufen und Hochzeiten sowie Beerdigungen und Auferstehungsmessen feiern und vor allem, wie und mit welchen Einschränkungen wir uns als Gottesdienstgemeinde wiederfinden, darauf müssen wir nach und nach Antworten finden. Wir werden dies im Laufe der nächsten Wochen und Monate intensiv beraten und uns diesem Thema hoffentlich immer weiter annähern. Dies steht für uns absolut im Fokus und sollte Ziel unserer aller Überlegungen und Bemühungen sein.

 

Die Überlegungen und Organisationen z.B. vom Pfarrfest und anderen Gemeindefesten, die aus unserer Sicht nicht in die jetzige Zeit passen, werden wir wohl erst für das kommende Jahr wieder aufnehmen können. Das heißt, dass unser Pfarrfest im September 2020 nicht stattfinden wird.

 

Aufgrund der Lockerung des Versammlungsverbotes durch das Land NRW sind unter genauer Beachtung der Hygienevorschriften und der Anzahl der Teilnehmenden, die sich an der Raumgröße des Versammlungsortes festmacht, Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien (Kirchenvorstand, Pfarreirat, Stiftungsräte, Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen der kirchlichen Vereine und Verbände) möglich. Andere Treffen und Veranstaltungen wie bspw. Chorproben sind nicht gestattet.

Unsere Pfarrheime bleiben voraussichtlich bis Ende August sowohl für gemeindeinterne als auch gemeindeexterne Veranstaltungen geschlossen. Ausgenommen von dieser Regelung sind sowohl die Katholisch-öffentlichen-Büchereien unserer Pfarrei, die ein eigenes Hygienekonzept entwickelt haben und umsetzen, als auch standesamtliche Trauungen im Borchorster Hof, bei denen die Stadt Horstmar für den Zeitraum der Veranstaltung das Hausrecht mit allen Rechten und Pflichten übernimmt.

 

 

 

Liebe Pfarreimitglieder in Horstmar und Leer, liebe Freunde unserer Pfarrei,

 

wir wünschen Ihnen bei allen Einschränkungen, die die Corona-Krise für jeden Einzelnen mit sich bringt, viele gute und ermutigende Erlebnisse im Glauben an Jesus Christus.  Bleiben wir miteinander verbunden– auch im Gebet.

 

Ihnen und allen, die Ihnen nahestehen, eine gute Zeit und herzliche Grüße

 

Johannes Büll 

Pfarrdechant

 

Jutta Göcking

Vorsitzende des Pfarreirats

 

Michael Löbbering

stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstands          

 

 

]]>
news-163Wed, 29 Apr 2020 20:43:44 +0200Öffentliche Gottesdienste ab dem 01. Maihttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/oeffentliche-gottesdienste-ab-dem-01-maiLiebe Pfarreimitglieder in Horstmar und Leer, liebe Freunde unserer Pfarrei,

 

nach mehr als sechs Wochen Pause können wir ab dem 1. Mai wieder öffentliche Gottesdienste feiern. Das ist zuallererst einmal Grund zur Freude. Ich weiß, dass vielen von uns besonders die Mitfeier der Heiligen Messe sehr fehlt.

Wir feiern in unserer Pfarrei an den Sonntagen zu den gewohnten Zeiten Heilige Messen:

Samstagabend um 17 Uhr und Sonntagmorgen um 10.30 Uhr in St. Gertrudis

und Sonntagmorgen um 9.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian. 

An den Werktagen feiern wir Gottesdienste mittwochs um 8.15 Uhr in St. Gertrudis

und donnerstags um 19.00 Uhr in St. Cosmas u. Damian.

In der Hauskapelle von Haus Loreto, der Kapelle des St. Gertrudis-Hauses und der Antoniuskapelle finden derzeit keine öffentlichen Gottesdienste statt, weil dort die nötigen Voraussetzungen zum Schutz aller schlecht oder gar nicht umsetzbar sind.

 

Angesichts der nach wie vor bestehenden Gefahr durch das Corona-Virus gibt es für diese Feiern jedoch große Einschränkungen. Damit wird deutlich, dass wir jetzt nicht in eine Normalität unseres Gottesdienst- und Gemeindelebens zurückkehren, wie wir es aus der Zeit vor der Corona-Pandemie kennen.

 

Eine Handreichung, die die Bistümer in NRW erarbeitet haben, ist die Grundlage für die Erlaubnis der öffentlichen Gottesdienste durch die Landesregierung. Die Vereinbarung sieht deutliche Einschränkungen durch Hygieneregeln und Abstandsgebote vor, zum Beispiel maximale Besucherzahlen für jede Kirche, Abstands-Markierungen in den Bänken, getrennte Ein- und Ausgänge oder Einbahn-Regelungen für Laufwege. Ordnungshelfer sollen in den Gotteshäusern dafür sorgen, dass diese Regeln eingehalten werden. Zudem soll sich der Priester zusätzlich vor dem Austeilen der Kommunion die Hände desinfizieren und auf den individuellen Dialog mit den Gläubigen beim Überreichen der Hostie verzichten.

 

Der Gesundheitsschutz muss in jedem Fall Vorrang haben!

Das bedeutet auch, dass Menschen, die zu den sogenannten Risikogruppen gehören – also beispielsweise ältere Menschen mit Vorerkrankungen – vorerst weitgehend von sich aus auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten sollten. Wer sich krank fühlt oder Krankheits-Symptome verspürt, soll in jedem Fall dem Gottesdienst fernbleiben.

Das sogenannte „Sonntagsgebot“ bleibt weiterhin aufgehoben.


Die Gottesdienste unter diesen Bedingungen werden bei vielen Menschen für Irritationen sorgen und vielleicht nicht die Kraft entfalten können, die wir von diesen Feiern gewohnt sind. Enttäuschungen werden sich in der aktuellen Situation kaum verhindern lassen.

 

Für unsere Pfarrei haben wir folgende Verhaltensregeln auf der Grundlage der Bestimmungen der Bistümer verpflichtend aufgestellt:

 

  1.         Immer und überall – beim Gehen, Stehen und Sitzen – ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten.
  2.         Risikogruppen werden gebeten, zu eigenem und zum Schutz anderer nicht am Gottesdienst teilzunehmen.
  3.         Ein- und Ausgänge zur Kirche sind getrennt. Der Zugang erfolgt in beiden Kirchen durch das Seitenportal, das Hinausgehen durch das Hauptportal (ausgenommen ggfs. Rollstuhl- und Rollatorenfahrer).
  4.         In den Kirchenbänken werden Plätze markiert, die zum nächsten Platz hin einen Abstand von 1,50 m haben.
  5.         Ein Ordnungsdienst sorgt für die Einhaltung der Regelungen.
  6.         Wir verzichten auf Messdiener, Kommunionhelfer und Lektoren.
  7.         Vor der Austeilung der Hl. Kommunion wird für alle gesagt: „Empfangt nun den Leib Christi!“, worauf alle mit „Amen“ antworten. Die Austeilung der Kommunion erfolgt daraufhin schweigend.
  8.         Spender und Empfänger der Kommunion stehen in größtmöglichem Abstand zueinander. Die Überreichung der Hostie soll ohne Berührung der Hände des Spenders und des Empfängers geschehen.

 

Die Hinweise der Bistümer machen auch darauf aufmerksam, dass nun Taufen, Hochzeiten und andere außergewöhnliche Gottesdienste grundsätzlich wieder möglich sind. Weil diese Sakramenten-Spendungen mit Körperkontakt verbunden sind, müssten hier die neuen Regeln für Gottesdienste jedoch besonders sorgfältig eingehalten werden. Bisweilen empfiehlt sich eine Verschiebung!

Während bei Beerdigungen für die Beisetzung auf dem Friedhof – vor allem für die Größe der Trauergemeinde – nach wie vor die kommunalen Regeln maßgeblich sind, sind Trauergottesdienste in Kirchen nun grundsätzlich nach den gleichen Regeln wie für Sonntags- und andere Gottesdienste möglich.

 

Die nun eröffnete Möglichkeit, wieder Gottesdienste feiern zu können, ist ein kleiner, vorsichtiger Schritt in dieser Krise. Wir sollten ihn mit Bedacht gehen und ständig in der Sorge sein, dass wir nicht durch unsere gottesdienstlichen Feiern die Ausbreitung des Virus beschleunigen.

Wichtig ist, dass wir als Christinnen und Christen insgesamt verbunden bleiben: durch unsere auch weiterhin stattfindenden Online-Gottesdienste (www.youtube.de und dann unter „Kreuzweise kihl“ – oder über die Homepage unserer Pfarrei: www.sankt-gertrudis.de) im persönlichen Gespräch, per Telefon und auf anderen elektronischen Wegen, im aneinander Denken und solidarisch füreinander Sorgen – auch im Gebet.

 

Ihnen und allen, die Ihnen nahestehen, eine gute Zeit und herzliche Grüße

 

Johannes Büll 

Pfarrdechant

 

Jutta Göcking  

Vorsitzende des Pfarreirats 

 

Michael Löbbering  

stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstands

 

]]>
news-161Sat, 11 Apr 2020 19:47:38 +0200Hausgottesdienst zum Osterfesthttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/hausgottesdienst-zum-osterfest 

 

  

Vorbereitung für den Hausgottesdienst:

Es ist gut, vor dem gemeinsamen Gottesdienst den Tisch mit einer Osterkerze oder Blumen, einem gelben Tuch und einem Kreuz/einer Ikone zu gestalten.

 

Die Osterkerze (noch nicht entzündet) dazu stellen.

 

Stimmen Sie sich ein wenig ein, in dem Sie zur Ruhe kommen und seien Sie gewiss: Gott ist bei Ihnen!

Spüren Sie hinein in die Freude, dass Christus auferstanden ist.

Beginn mit dem Kreuzzeichen:

Im Namen des Vaters + des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

 

Einführung:

Tisch-Osterkerze 15 x 6 cm (Nr. 24) - Kopschitz Kerzen im Kerzen ... Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaft auferstanden. Halleluja! In dieser Gewissheit feiern wir heute Ostern, das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Wir kommen dazu als „Hauskirche“ zusammen. Die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind schmerzlich. Zugleich lässt uns diese Krise erkennen, dass wir uns im Gebet mit vielen anderen Christen und Christinnen jetzt verbinden können.

 

Bereitung der Osterkerze:

Christus, gestern und heute,

Anfang und Ende,

Alpha und Omega.

Dein ist die Zeit und die Ewigkeit.

Dein ist die Macht und die Herrlichkeit

in alle Ewigkeit. Amen

 

Entzünden der Osterkerze                                        

 

Lied: O Licht der wunderbaren Nacht    GL 334

 

Gebet:

Dir, Gott, danken wir. Du hast Jesus auferweckt unddem Tod die Macht genommen.Mit ihm gehen wir neu in das Leben.Wir bitten dich um die Kraft,die vielen Steine wegzuräumen,die auf Wegen von Menschen angehäuft werden,die auf traurigen Herzen lasten,die jede kleine Hoffnung unter sich begraben.Gib uns die große Freude,Ostern zu feiernund lass uns Engel sein,die das Wort vom Leben ausrichtenmutig und unverzagt.In Christus, unserem Bruder und Herrn.

 

 

Verkündigung des Wortes Gottes

 

Lesung Apg 10,34a.37-43

 

Lesung aus der Apostelgeschichte

In jenen Tagen begann Petrus zu reden und sagte: Ihr wisst, was im ganzen Land der Juden geschehen ist, angefangen in Galiläa, nach der Taufe, die Johannes verkündet hat: wie Gott Jesus von Nazareth gesalbt hat mit dem Heiligen Geist und mit Kraft, wie dieser umherzog, Gutes tat und alle heilte, die in der Gewalt des Teufels waren; denn Gott war mit ihm. Und wir sind Zeugen für alles, was er im Land der Juden und in Jerusalem getan hat. Ihn haben sie an den Pfahl gehängt und getötet. Gott aber hat ihn am dritten Tag auferweckt und hat ihn erscheinen lassen, zwar nicht dem ganzen Volk, wohl aber den von Gott vorherbestimmten Zeugen: uns, die wir mit ihm nach seiner Auferstehung von den Toten gegessen und getrunken haben. Und er hat uns geboten, dem Volk zu verkünden und zu bezeugen: Dieser ist der von Gott eingesetzte Richter der Lebenden und der Toten. Von ihm bezeugen alle Propheten, dass jeder, der an ihn glaubt, durch seinen Namen die Vergebung der Sünden empfängt.

 

 

Lied:          Halleluja    GL 483

 

Evangelium (Mt 28,1-10)

 

Dieses Evangelium könnte auch abschnittweise oder in Sprechrollen

vorgetragen werden, ein Sprecher/eine Sprecherin kann auch zwei Rollen übernehmen. (Erz = Erzähler, En = Engel, J = Jesus)

 

Erz: Nach dem Sabbat, beim Anbruch des ersten Tages der Woche, kamen Maria aus Magdala und die andere Maria, um nach dem Grab

zu sehen. Und siehe, es geschah ein gewaltiges Erdbeben; denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf. Sein Aussehen war wie ein Blitz und sein Gewand weiß wie Schnee. Aus Furcht vor ihm erbebten die Wächter und waren wie tot. Der Engel aber sagte zu den Frauen:

 

En: Fürchtet euch nicht! Ich weiß, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch den Ort an, wo er lag! Dann geht schnell zu seinen Jüngern und sagt ihnen:

Er ist von den Toten auferstanden und siehe, er geht euch voraus nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen. Siehe, ich habe es euch gesagt.

 

Erz: Sogleich verließen sie das Grab voll Furcht und großer Freude und

sie eilten zu seinen Jüngern, um ihnen die Botschaft zu verkünden.

Und siehe, Jesus kam ihnen entgegen und sagte:

 

Jesus: Seid gegrüßt!

 

Erz: Sie gingen auf ihn zu, warfen sich vor ihm nieder und umfassten

seine Füße. Da sagte Jesus zu ihnen:

 

Jesus: Fürchtet euch nicht! Geht und sagt meinen Brüdern, sie sollen nach

Galiläa gehen und dort werden sie mich sehen.

 

 

Impuls:

 

Was berührt mich am heutigen Evangelium?

Mit welchen Ereignissen wird die Ankunft der Frauen am Grab

beschrieben? Was sehen sie?

„Fürchtet euch nicht“! Wann beruhigen mich diese Worte und wann gebe

ich es an andere Menschen weiter?

 

 

Gedanken:

 

Abends eine Kerze ins Fenster stellen, wenn die Glocken unserer Kirche um 19.30 Uhr läuten – vielleicht haben sie davon schon gehört oder tun es auch. Ein kleines Zeichen der Hoffnung in Zeiten von Corona setzen. Mittlerweile leuchten in vielen tausend Fenstern weltweit jeden Abend Kerzen. Die Botschaft hinter jeder Kerze: „Fürchtet euch nicht“. Wir feiern das neue österliche Leben. Wir feiern die Auferstehung Jesu von den Toten. Wir feiern den Aufstand des Lebens gegen den Tod. Wir glauben das Unglaubliche. Maria von Magdala und die andere Maria kamen ans Grab, um nachzusehen, ob alles in Ordnung sei, sicher auch um zu trauern. Und dann geschieht etwas, dass sie ganz anders in die Welt schauen lässt. Von einem Erdbeben wird gesprochen. Das bedeutet, dass vieles in Bewegung kam – und das nicht nur sanft und kaum spürbar, sondern mit großer Kraft, aufrüttelnd, vielleicht anfangs auch bedrohlich wirkend. So wie bei uns das Virus Covid 19 gekommen ist. Mit großer Kraft. Zu erfahren, was an Ostern passierte, bringt das Bisherige gewaltig ins Wanken. Das erleben die beiden Frauen. Und dann zwei Begegnungen: zunächst mit dem Engel, der ihnen sagt, was geschehen ist: „Er ist von den Toten auferstanden!“ – und dann mit dem Auferstandenen selber. Beides mal ist die Botschaft: „Fürchtet euch nicht!“ Es ist – so unfassbar es auch scheint – nichts, wovor sie sich fürchten sollen, sondern es soll sie in Bewegung bringen. Freude soll in ihr Herz fließen und die Welt neu sehen lassen. Und das passiert. Sie gehen und erzählen von dem, was sie erfahren haben. Es fällt ihnen wie Schuppen von den Augen:

Dieser Jesus setzt neue Maßstäbe. Nicht der Tod hat das letzte Wort, sondern Leben. Die beiden Marias bekommen Augen für das Leben, für das, was das Leben ausmacht und was wirklich zählt. Ostern, Auferstehung – das ist nichts, was mal eben im Vorbeigehen geschieht, das rüttelt an bisherigen Maßstäben. Das kann ich nicht nur vom Kopf her begreifen, das muss mich als ganzen Menschen ergreifen. Die Steine vor den Herzen, die in leider viel zu vielen Situationen dem Leben keine Chance geben, müssen weggerollt werden. Selber schaffen wir das wahrscheinlich gar nicht. Aber das mussten die beiden Frauen ja auch nicht. Der Stein wurde weggerollt, um den Blick freizugeben für das Leben. Und als getaufte Christen sind wir aufgerufen, selbst Boten dieser Hoffnung zu sein. Wie die brennende Osterkerze in unserer Mitte sollen wir diese Botschaft zu unseren Mitmenschen tragen: „Fürchtet euch nicht!“

 

 

Taufe | Erzbistum Köln

 

Glaubensbekenntnis:

 

Das Osterfest erinnert uns besonders an unsere Taufe, die uns bereits jetzt als erlöste Menschen leben lässt. In diesem Jahr können keine Tauffeiern in der Osternacht stattfinden.

Die Taufbewerberinnen und Taufbewerber warten weiterhin auf dieses Fest – wir wollen besonders an sie denken! Dankbar erinnern wir uns daran, was die Taufe bedeutet und sprechen zusammen das Apostolische Glaubensbekenntnis:

 

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in

das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der

Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen.

 

 

Lied: Wahrer Gott, wir glauben dir         GL 780

 

 

 

Fürbitten:

Auch im österlichen Halleluja haben Bitten und Sorgen ihren Platz. Deshalb beten wir voll Vertrauen:

 

Das folgende Gebet kann von allen gesprochen werden:

 

Wir beten für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind, für alle, die daran sterben mussten, für alle, die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können, für die Ärztinnen und Pfleger,

die sich für ihren Dienst in Gefahr begeben müssen, für diejenigen, die unseren Lebensalltag aufrecht erhalten, für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen, dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke, viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten. Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind, und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

 

 

Vater unser

 

 

Mediation zur Osterkerze:

 

Die Osterkerze brennt

sie brennt für alle:

 

Für die Hoffnungslosen

als Zeichen der Hoffnung

 

Für die Verzagten

als Zeichen der Zuversicht

 

Für die Mutlosen

als Zeichen neuer Kraft

 

Für die Suchenden

als Zeichen des Heils

 

Für die Friedlosen

als Zeichen der Sicherheit

 

Für die Einsamen

als Zeichen der Gemeinschaft

 

Für die Freudlosen

als Zeichen neuen Jubels

 

Für uns alle

als Zeichen der Auferstehung

als Zeichen neuen Lebens

Abschluss –Segen

 

Der Friede des Auferstandenen wohne in uns.

Die Freude des Auferstandenen erfülle uns.

Die Liebe des Auferstandenen durchdringe uns.

Der Segen des Auferstandenen begleite uns.

Es segne uns der treue und den Menschen zugewandte Gott,

 

 

der Vater + der Sohn + der Heilige Geist.

 

 

Lied zum Abschluss: Das Grab ist leer, der Held erwacht       GL 778

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen Ihnen einen guten Weg durch die Ostertage, räumlich getrennt, aber in Gedanken, im Glauben, in der Liebe, in Jesus Christus miteinander verbunden.

 

 

 

Ihre Seelsorgerinnen und Seelsorger

]]>
news-159Thu, 09 Apr 2020 10:27:47 +0200Aktuelle Mitteilungen zu den Kar- und Ostertagen in Horstmar 08.04.2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelle-mitteilungen-zu-den-kar-und-ostertagen-in-horstmar-08042020Kirchen in Horstmar feiern die Kar- und Ostertage

 

Liebe Mitglieder unserer Gemeinden, liebe Freundinnen und Freunde,

 

in den letzten Tagen hat sich bereits abgezeichnet, dass wir auch in der kommenden Zeit keine Gottesdienste in unseren Kirchen feiern können. Die Kontaktverbote werden sicherlich noch einige Wochen in Kraft bleiben und es ist heute noch ungewiss, wann diese Regelungen gelockert werden. Viele vermuten eher, dass diese wichtigen Einschränkungen noch weiter gehen und nicht mit den Osterferien enden werden. Auf diesem Wege möchten wir Sie daher alle noch einmal zum Gebet zuhause ermutigen und zur Mitfeier unserer ökumenischen Online-Gottesdienste, die Sie unter www.youtube.de und dort unter „Kreuzweise kihl“ oder über unsere Websites www.sankt-gertrudis.de und www.echt-evangelisch.de finden können.

 

Dieses Angebot wird bis auf Weiteres dort fortgesetzt. Hilfesuchende können natürlich auch während der Kartage und der Osterzeit uns für ihre seelsorglichen Bedürfnisse, aber auch für Hilfe im Alltag, z.B. beim Einkaufen über alle bekannten Wege erreichen.

Das Osterfest bedeutet in diesem Jahr für uns wirklich eine harte Bewährungsprobe, da es uns auch an unserem höchsten Fest nicht möglich sein wird, gemeinsam miteinander Gottesdienst zu feiern. An den Kar- und Ostertagen wird daher ein Teil unseres Pastoralteams einen nicht-öffentlichen Gottesdienst feiern und die großen Osterkerzen für unsere fünf Kirchen und Kapellen segnen und entzünden. Dieser Ostergottesdienst wird aufgezeichnet und dann über den oben beschriebenen Weg ab Karsamstag, 20.00 Uhr, zum Mitfeiern zur Verfügung stehen. Wir laden Sie alle herzlich ein, diesen im Kreise Ihrer Familienmitglieder zuhause anzuschauen und zu feiern. Sie können sich im Vorfeld kleine Osterkerzen in den Kirchen abholen  und natürlich auch gerne Kerzen in begrenztem Umfang für Ihre Familienmitglieder und Freunde mitnehmen. Zudem erhalten Sie dort auch Gebets- und Gottesdienstvorschläge für das Osterfest zur Feier daheim.

Bereits am Gründonnerstagabend laden wir zur Mitfeier der ökumenischen Agapefeier ab 17.00 Uhr über das Internet ein. Zum stillen Gebet in Erinnerung an die Ölbergstunden Jesu ist ab 21.00 Uhr bis Mitternacht in der St. Gertrudis-Kirche Gelegenheit.

Am Karfreitag können Sie mit uns beim ökumenischen Gottesdienst die „Sieben Worte Jesu am Kreuz“ betrachten, die in Horstmar bildlich auf dem Weg vom alten St. Gertrudis-Haus zum Friedhof dargestellt sind. Ab 10.00 Uhr ist der Gottesdienst im Internet abrufbar.

Vom Gründonnerstagabend bis zum Gloria in der Feier der Osternacht „schweigen“ traditionell die Glocken unserer Kirchen. Wir möchten aber auch an diesen drei Tagen ganz bewusst um 19.30 Uhr Sie alle zum besonderen Gebet bei sich im Stillen einladen. Als sichtbares Zeichen zuhause an den Fenstern kann man eine Kerze aufstellen und somit ebenfalls die Verbundenheit zeigen.

In der Osternacht werden um 24.00 Uhr als Zeichen der Auferstehung Jesu die Glocken unserer Kirchen zehn Minuten läuten. Am Ostersonntag schließen wir uns dem für NRW gemeinsamen vereinbarten 10-minütigen Festgeläut aller Glocken um 9.30 Uhr sowie dem bundesweiten Läuten aller Glocken um 12.00 Uhr an.

Das Osterlicht können Sie, ähnlich wie zu Weihnachten das Friedenslicht von Betlehem, ab Ostersonntag 10.00 Uhr in unseren Kirchen und Kapellen abholen. Mit diesem Licht wird deutlich, dass Jesu Licht alles Dunkel dieser Welt hell macht.

Wir werden Sie zum Ende der Osterferien erneut informieren, ob es dann bereits eine Perspektive gibt, wann und auf welche Weise wir mit dem Gottesdienstangebot wieder beginnen können. Wir freuen uns darauf, wenn die gesegneten Osterkerzen in allen unseren Kirchen leuchten.

Doch aktuell ist nicht die Zeit des Feierns und leider auch noch nicht des Planens dazu. Vielmehr verbleiben wir mit Ihnen im gemeinsamen Gebet für die vielen Kranken und Sterbenden in der Welt und die zahlreichen Pflegerinnen und Pfleger, Ärztinnen und Ärzte und alle Menschen guten Willens, die derzeit alles in ihrer Kraft stehende tun, um das weltweite Leiden zu verringern.

Möge Gott diese Menschen und uns alle schützen und auf diesem Weg ein treuer Begleiter sein.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Ihr Johannes Büll                  Ihr Alexander Becker

Pfarrdechant                         Prädikant

.

 

]]>
news-157Fri, 03 Apr 2020 09:41:25 +0200Palmsonntag – 05.04.2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/palmsonntag-05042020Pressemitteilung Palmsonntag – 05.04.2020

 

„Gibt es in diesem Jahr denn auch Palmzweige? Ich hätte so gerne welche …“ Von etlichen Menschen in Horstmar und Leer wurde diese Frage in den vergangenen Tagen an die Mitarbeitenden in der Pfarrei gestellt. Denn die Palmsträußchen liegen vielen Menschen am Herzen. Gerade jetzt in den Zeiten, in denen die Corona-Pandemie alles fest im Griff hat, werden solche kleinen Zeichen besonders wichtig.

Einige Gemeindemitglieder haben deshalb fleißig Palmsträuße gebunden, die im Gottesdienst, der leider nicht öffentlich stattfinden darf, gesegnet werden. Ab Sonntag liegen die Palmsträußchen in den Kirchen in Horstmar und Leer, sowie in der Alster Friedenskapelle und der Antoniuskapelle auf dem Schöppinger Berg bereit, damit jeder, der einen Palmstrauß haben möchte, sich einen abholen kann. Dies ist ein schönes Zeichen der Verbundenheit.

 

In den Jahren ohne Corona war selbstverständlich, dass am Palmsonntag die Palmprozession gehalten wird, einem Highlight im Kirchenjahr, bei dem nahezu so viele Kinder zum Gottesdienst kommen wie an Weihnachten.

 

Was hat es mit den Palmzweigen auf sich?

Sie erinnern an den Einzug Jesu in Jerusalem  damals am Palsonntag. Mit großer Freunde und mit Jubel haben die Menschen Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem begrüßt. „Hosanna dem Sohne Davids“ haben sie Jesus zugerufen, Ihm mit Palmzweigen zugewunken, Ihn als ihrem König gehuldigt.

Doch schon wenige Tage später, am Karfreitag, rufen die Menschen „Ans Kreuz mit diesem Jesus!“

 

Der Palmzweig spricht  eine eigene Sprache:

Palm/Buchsbaum-Zweig zeigen …

  • Er ist ein Zei­chen des neu­en Le­bens, das im Früh­jahr auf­bricht.
  • Er ist ein Zei­chen der Le­bens­freu­de.
  • Er er­in­nert an die Palm­zwei­ge, mit de­nen die Men­schen Je­sus beim Ein­zug in Je­ru­sa­lem zu gewunken ha­ben, um Ihn als Mes­sias und Frie­dens­kö­nig will­kom­men zu hei­ßen.
  • Auch solch ein frischer, grüner Palmzweig, den viele Menschen mit nach Hause nehmen und damit das Kreuz in ihrer Wohnung schmücken, wird im Laufe des Jahres trocken und braun. Alles Leben geht raus. Vielerorts wird der Palmzweig dann verbrannt und mit der Asche das Aschekreuz am Aschermittwoch auf die Stirn gezeichnet.
  • Aller irdischer Ruhm vergeht. Aber Gottes Treue besteht.

 

Im Evangelium wird berichtet:

Als sie sich Jerusalem näherten

und nach Betfage am Ölberg kamen,

schickte Jesus zwei Jünger aus und sagte zu ihnen:

Geht in das Dorf, das vor euch liegt;

dort werdet ihr eine Eselin angebunden finden

und ein Fohlen bei ihr. Bindet sie los und bringt sie zu mir!

Die Jünger gingen und taten, wie Jesus ihnen aufgetragen hatte. Sie brachten die Eselin und das Fohlen,

legten ihre Kleider auf sie und er setzte sich darauf.

Viele Menschen breiteten ihre Kleider auf dem Weg aus,

andere schnitten Zweige von den Bäumen

und streuten sie auf den Weg.

Die Leute aber, die vor ihm hergingen und die ihm nachfolgten,

riefen: Hosanna dem Sohn Davids!

Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn.

Hosanna in der Höhe!

Als er in Jerusalem einzog,

erbebte die ganze Stadt und man fragte:

Wer ist dieser? Die Leute sagten:

Das ist der Prophet Jesus von Nazaret in Galiläa.

(Matthäus-Evangelium 21,1-3.6-11)

 

Gerne können die gesegneten Palmsträußchen kostenlos abgeholt und natürlich auch weiterverschenkt werden. Dann werden sie zu einem schönen Zeichen der Verbundenheit auch mit denen, die diese Palmsträußchen gebunden haben und die damit etwas von ihrem Glauben und ihrer Freude am Glauben teilen möchten.

 

]]>
news-155Thu, 02 Apr 2020 11:50:45 +0200Ein neues Gesicht ?https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/ein-neues-gesichtEin neues Gesicht? Das mögen Sie sich vielleicht gedacht haben, als Sie am 1.April die Zeitung aufgeschlagen haben. Kein Aprilscherz, ich bin die Neue „Alte“ im Seelsorgeteam St.Gertrudis Horstmar und Leer. Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal kurz vorstellen:
Ich bin Ulla Lappe, 56 Jahre alt, Religionspädagogin und seit 28 Jahren Pastoralreferentin.
Aufgewachsen bin ich in St. Gertrudis Recklinghausen-Hillerheide. Meine Kinder- und Jugendzeit habe ich in der Pfarrgemeinde als Messdienerin, im Kinderchor, als Firmkatechetin etc. verbracht. Dann als junge Erwachsene habe ich eine Ausbildung zur Arzthelferin gemacht und fünf Jahre in diesem Beruf gearbeitet. Irgendwann habe ich dann die Entscheidung getroffen, das liebgewonnene Hobby zum Beruf zu machen und meinen christlichen Glauben in die Mitte meines Berufslebens zu stellen. Aber der neue Beruf sollte auch vielfältig, kreativ und mit Menschen jedes Alters zu tun haben. Daraufhin habe ich erstmal mein Fachabitur gemacht und dann in Paderborn an der kath. Fachhochschule Religionspädagogik studiert. Nach meinem Studium durfte ich in unterschiedlichen Gemeinden vom Niederrhein über das Ruhrgebiet bis ins Münsterland in meinem Traumberuf arbeiten.
Nach zehn Jahren in der Pfarrgemeinde St. Dionysius Nordwalde wollte ich noch mal einen Neuanfang wagen, denn wie hat Hermann Hesse so treffend gesagt: „In jedem Anfang wohnt auch ein Zauber inne, der uns beschützt...“ Ich freue mich auf die neue Pfarrgemeinde, die ich schon einwenig vor dieser außergewöhnlichen Situation kennenlernen durfte. Ich freue mich auf das Leben in Horstmar und Leer - und auf Sie!
Die nötige Ausrüstung , das Fahrrad , fehlt mir noch vor Ort, um Sie und die Pfarrei kennenzulernen, aber wenn Sie einen weißen Kugelblitz sehen, dann wissen Sie, da kommt die Neue gerade angefahren, manchmal schaut vielleicht auch hinten eine kleine braune Schnauze raus, dann sind mein Kleiner Münsterländer Anton und ich auf dem Weg zur Antoniuskapelle. Ich bin schon ganz gespannt, wie Anton seinen neuen Arbeitsplatz findet, er ist aber leicht zu bestechen, entweder mit seiner Leibspeise, einer Möhre, oder ganz viel Streicheleinheiten. Ja, ich freue mich auf Sie und die Arbeit in Horstmar und auf ein neues Team aus den unterschiedlichen Menschen. Ich freue mich auch auf die vielen neuen Gesichter, die ich in nächster Zeit treffe.
Da die persönliche Begegnung noch etwas warten muss, habe ich mir eine andere Form des Kennenlernens überlegt: ich würde mich über Bilder mit Namen und , wenn Sie in einer festen Gruppe aktiv sind, auch über die Hinzufügung der Gruppierung freuen. Die Bilder können Sie in beiden Kirchen in die Bänke legen, vielleicht auf den Platz, wo sie evtl. sitzen oder gerne sitzen würden. So können wir auch als Gemeinde deutlich machen, dass wir in dieser besonderen Zeit zusammengehören.  Sie können aber auch einfach ihr Bild in den Briefkasten des Pfarrhauses werfen.Ich würde mich sehr über diese Form des Kennlernens freuen. Zunächst bin ich telefonisch zu erreichen oder demnächst auch persönlich donnerstags von 16h bis 18h im Pfarrhaus.
Enden möchte ich mit einem Impuls, der mich heute in den Tag begleitet hat:
„Jemanden besuchen
sich austauschen
erfahren, wie es dem anderen geht
Zeit miteinander verbringen
sich über Schönes gemeinsam freuen
Schwieriges teilen
einfach nur zusammen sitzen.“
Diese Zeit wird wieder kommen, heute müssen wir es so halten, wie Karl Valentin schreibt:“ Heute geh ich mich mal besuchen. Mal sehen, ob ich zu Hause bin.“

Bis bald ihre Ulla Lappe, Pastoralreferentin


 

]]>
news-153Sat, 28 Mar 2020 14:25:52 +0100Brief der Pastoralreferentin Ursula Lappehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/pastoralreferentin-ursula-lappe                                                                                                                                   Horstmar, 25.03.2020

 

    Liebe Jugendlichen, liebe Eltern,                                                                                  

 

   der Coronavirus hat nun endgültig alle Bereiche unseres täglichen Lebens erreicht. Die Einschnitte treffen , denke ich , jetzt besonders euch, die Jugendlichen. Es ist keine Schule und ihr müsst für euch im häuslichen Umfeld lernen. Das Lernen findet zwar mit euch vertrauten Medien statt, aber trotzdem ganz anders. Ihr habt keine Möglichkeiten, euch in großen Gruppen zu treffen oder Party zu machen,  euer soziales Leben muss also neu gestaltet werden. Aber auch für uns Erwachsene bedeutet Alles ein Umdenken, wir müssen uns ganz neu sortieren.

 

   Ich persönlich finde die Hilfsaktion der KLJB Horstmar und Leer super, dass junge Menschen ihre Hilfe für ältere Menschen anbieten , z.B. um für sie einzukaufen. Vielleicht ermutigt euch so eine Aktion , auch selbst aktiv zu werden , oder vielleicht seit ihr das schon.

 

   Aber warum schreibe ich euch und euren Eltern. Ihr seid diejenigen,  die sich vielleicht auf den Weg zur Firmung machen möchten, aber die augenblickliche Situation erfordert auch von uns und vielleicht besonders von mir selbst kreative Ideen zur Umsetzung der Firmvorbereitung. Das Infotreffen am 20. April und das StartUp am 9. Mai 2020 fallen aus. Sobald wir die aktuelle Situation überblicken können, melde ich mich wieder bei euch und euren Eltern.

 

   Aber wer bin ich überhaupt?

   Mein Name ist Ursula Lappe und ich fange am 1.April 2020 in der Pfarrgemeinde St. Gertrudis Horstmar und Leer als Pastoralreferentin an. Bis dahin habe ich in Nordwalde gearbeitet. Dort war einer meiner Arbeitsschwerpunkte Firmvorbereitung , und somit freue ich mich, mit der Unterstützung von Katecheten auch in Horstmar und Leer Jugendliche auf die Firmung vorzubereiten. Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen, denn es ist immer wieder eine Herausforderung mit euch jungen Leuten sich auf den Weg zu machen, es schenkt aber auch viel Freude.

 

   Also bis bald, wenn wir hoffentlich alle gesund durch diese besondere Zeit gekommen sind.

 

 

   Viele Grüße

 

   Ursula Lappe

]]>
news-151Sat, 28 Mar 2020 14:14:54 +0100Digitaler Klingelbeutelhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/digitaler-klingelbeutel 

 

 

]]>
news-149Tue, 24 Mar 2020 13:34:21 +0100Aktuelle Info 24. März 2020https://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/aktuelle-info-24-maerz-2020Aktuelle Mitteilungen

 24.03.2020

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei,

auch in dieser Woche erleben wir wieder eine Steigerung der staatlichen Sicherheitsvorgaben. Es gelten nun auch bei uns überall Kontaktverbote. Wir unterstützen diese Maßnahmen ausdrücklich und ermutigen alle zum Gebet zuhause.

 

Auch unsere Gottesdienste, die Sie unter www.youtube.de und dann „Kreuzweise kihl“ (siehe auch Startseite unserer Homepage) im Internet aufrufen können, wollen helfen, dass wir trotz aller Einschränkungen miteinander verbunden bleiben. Ich freue mich, dass dies alles bei uns in ganz guter Selbstverständlichkeit ökumenisch gelingt. Hier zahlt sich die gute Verbundenheit über viele Jahre aus. Gemeinsam können wir in dieser schweren Situation vieles bewegen, was uns als einzelner Gemeinde nicht gelingen würde.

 

Nun bleibt abzuwarten, wie sich das Virus in den kommenden Wochen weiter in unserem Land entwickeln wird. Wir schließen uns den Empfehlungen der führenden Politiker unseres Landes an und bitten Sie alle, auf sich zu achten und möglichst zuhause zu bleiben.

 

Aufgrund der Perspektive steht nun auch schon fest, dass wir an den Ostertagen keine Gottesdienste in unseren Kirchen feiern werden. Wann das wieder möglich sein wird, ist heute noch völlig offen. Dies schmerzt uns sehr, aber wir müssen der Realität ins Auge sehen. Wir überlegen weiterhin, wie wir uns auch am Hochfest der Auferstehung unseres Herrn als Pfarreimitglieder „nah“ seien können. Wir halten Sie dazu weiterhin mit regelmäßigen Nachrichten informiert.  

 

Papst Franziskus ruft alle Christen weltweit an diesem Mittwoch, 25. März, zu einem gemeinsamen Gebet gegen das Corona-Virus auf. Um 12 Uhr sollen wir alle einen Moment innehalten und ein Vaterunser beten. Am Mittwoch, genau neun Monate vor dem Weihnachtsfest, denken wir an die Verkündigung: Der Engel Gabriel kommt zu Maria, um ihr die beste Nachricht der Weltgeschichte bringen, dass Gott selber Mensch werden wird – einer von uns, der in Jesus unser Menschsein ganz und gar teilt (Lukasevangelium 1,26-38).

Wir laden Sie alle ein, sich dem Aufruf von Papst Franziskus anzuschließen und für alle Kranken und die vielen fleißigen Menschen, die derzeit in den Krankenhäusern bis an den Rand ihrer Erschöpfung um jedes Leben ringen, zu beten.

Sicher tut dies, genauso wie das gemeinsame Gebet und Glockenläuten an jedem Abend um 19.30 Uhr, gut. Wir können spüren, dass keiner allein da steht. Das gibt Trost und stärkt unsere Solidarität.

 

Bleiben Sie gesund und passen wir weiterhin gut aufeinander auf!

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Ihr Johannes Büll                  Ihr Alexander Becker

Pfarrdechant                         Prädikant

.

]]>
news-147Mon, 23 Mar 2020 19:14:45 +0100Sagen Sie es weiterhttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/sagen-sie-es-weiterGottesdienste in Horstmar

]]>
news-145Mon, 23 Mar 2020 19:02:10 +0100Gottesdienst in Horstmar onlinehttps://www.sankt-gertrudis.de/aktuelles-termine/aktuelles/detailseite/gottesdienst-in-horstmar-onlineFn. Horstmar. „Wenn etwas Gewohntes fehlt, dann sind wir herausgefordert, nach Alternativen zu suchen, anstatt frustriert abzutauchen,“ betonen Pfarrdechant Johannes Büll, Pfarrer Holger Erdmann und Prädikant Alexander Becker. Aus den improvisierten Alternativen könne sich manchmal Erstaunliches ergeben. Aus dem Weizenkorn werde etwas Großes, Unerwartetes – das Bild zwischen Passionsleiden und Osterhoffnung. Aus diesem Grunde haben Büll, Erdmann und Becker einen ökumenischen Gottesdienst in der Erlöserkirche gefeiert und ihn aufgezeichnet, damit der Gottesdienst nicht ausfallen müsse , sondern in, wenn auch ungewohnter Form, stattfinden und zu Hause gefeiert werden kann. In seiner Predigt betonte Pfarrer Holger Erdmann, der Gottesdienst soll Mut machen, sich den Herausforderungen zu stellen. Man könne auf Gott vertrauen, obwohl es im ersten Moment nicht ersichtlich sei. „Wenn Sie Zeit und Lust haben, heute oder in den nächsten Tagen Gottesdienst zu feiern, zum Beispiel zu Hause auf dem Sofa, dann klicken Sie einfach hier:https://youtu.be/s-v0ryXBDas.“ gibt Prädikant Alexander Becker den Hinweis auf diese Aufzeichnung und bitte gleichzeitig darum, das Angebot weiterzugeben an diejenigen die sich interessieren könnten Die Seelsorger der Kirchengemeinden sind auch persönlich da fürs Gespräch, für Manöverkritik am online-Experiment, und  für das, wo man helfen oder Hilfe organisieren könne, per Telefon, per E-Mail oder über die sozialen Netzwerke. Pfarrdechant Johannes Büll ist unter der Rufnummer 0255890222912 zu erreichen. Prädikant Alexander Becker steht unter den Rufnummern 02558-90 222 924 oder 01522-77 628 72 zur Verfügung.

 

 </