Musikalische Andachten im Advent

Im letzten Herbst, kurz vor dem zweiten Lock Down, hatte sich Kirchenmusiker Rafael D. Marihart ein Format für eine neue Veranstaltungsreihe in der Kirche ausgedacht: Die Musikalische Andacht. Immer Sonntag nachmittags um fünf in der Gertrudiskirche eine halbe Stunde mit Musik und Texten, die zum Zuhören, darüber Nachdenken oder einfach nur Genießen einladen. Dass diese Form einer Andacht offensichtlich vielen Menschen gefällt, zeigte sich am großen Erfolg: Schon bald war die Kirche gefüllt mit Menschen nicht nur aus Horstmar und Leer, sondern auch aus den umliegenden Gemeinden. Deswegen laden wir Sie auch an den diesjährigen Adventssonntagen ein, um 17 Uhr in die Gertrudiskirche zu kommen.

Am 1. Advent (28.11.) wird Rafael D. Marihart moderne geistliche Lieder präsentieren, die von Psalm 26 „Der Herr ist mein Hirte“ auf ganz unterschiedliche Art und Weise inspiriert sind. Anregende Gedanken eigener Art wird Diakon Ralf Laumann beisteuern. Eine Woche später wird Alexander Becker die Texte zur Andacht auswählen. Als musikalischer Gast kommt der Opernsänger Thorsten Scharnke aus Hamburg nach Horstmar. Nach seinem Engagement in Münster gastierte u.a. an den Opernhäusern in Hannover, Dresden, München und Paris. Die Andacht am 3. Advent gestaltet dann wieder Rafael D. Marihart alleine, diesmal an der Orgel. Unterstützt wird er dann von Diakon Franz-Josef Reuver. Den Abschluss der Reihe am 4. Advent bilden Dechant Johannes Büll sowie Cornelia Becken, die Flötenmusik aus verschiedenen Jahrhunderten präsentieren wird.

Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Am Ausgang wird wie gewohnt um eine angemessene Spende gebeten

 

 

 

 

 

 

 

 

Neuer Projektchor für Horstmar und Leer

Dass es in Horstmar und Leer zu wenig Musik in den Kirchen gäbe, kann sicherlich niemand behaupten. Es gibt die Kirchenchöre, die (wieder) regelmäßig Gottesdienste mitgestalten; in Horstmar finden nun schon zum dritten Mal Musikalische Andachten statt; der Konzertförderkreis lädt viermal im Jahr zu Konzerten mit Solo-Künstlern bis hin zu großen Ensembles wie dem Luftwaffenmusikkorps ein; und viele andere Ensembles aus Horstmar und Leer bereichern immer wieder die Messfeiern. Und dennoch: Ein musikalisches Angebot speziell für junge Erwachsene gibt es – noch – nicht. Und genau die laden wir daher ein, Teil des neuen Projektchores St. Gertrudis zu werden!

 

Ein Projektchor? Was soll das sein?

Der Projektchor trifft sich – wie der Name schon sagt – zu einer Handvoll Proben, um genau ein Projekt vorzubereiten.

Wann soll das sein?

Das erste Projekt wird der Gottesdienst zum Valentinstag in der Gertrudiskirche sein. Wie in jedem Jahr werden dazu alle Paare – egal ob jung, alt, verheiratet, verpartnert oder liiert – eingeladen, ihre Liebe segnen zu lassen. Dabei wird der neue Projektchor die musikalische Gestaltung übernehmen.

Und wann wird geprobt?

Mittwochs von 20:00-21:30 Uhr im Borchhorster Hof. Aber natürlich nicht jeden Mittwoch, sondern am 26. Januar sowie am 2. und 9. Februar. Drei Proben und ein Auftritt – ein Projekt halt.

Warum wird nur in Horstmar geprobt?

Weil auch der Gottesdienst in Horstmar ist. Und wenn wir ständig wechseln würden, stünde vermutlich der halbe Chor immer im falschen Ortsteil! (Und das Folgeprojekt, ist dann bestimmt in Leer!)

Was wird denn gesungen?

Lieder, die nicht älter als diejenigen, die singen ;-) 

Wer ist denn angesprochen als „junge/r Erwachsene/r“?

Alle zwischen 18 und 38 Jahren.

Muss ich vorher vorsingen?

Keine Sorge: Nein! Auch Notenlesen muss niemand beherrschen (auch wenn es natürlich hilft!).

Muss ich mich anmelden?

Nein. Aber es wäre schön, wenn sich alle Interessierten im Vorfeld melden würden, damit wir in etwa abschätzen können, mit wie vielen Personen wir rechnen sollten. Am besten den QR-Code mit dem Smartphone scannen und die automatische Mail schicken! (Und wer lieber eine persönliche Nachricht schicken möchte: Die Adresse lautet Projektchor-St-Gertrudis@gmx.de).

Und wenn ich mich noch nicht so recht traue?

Auch kein Problem: Vor der ersten Probe gibt es für alle ein Glas Sekt (oder ähnliches und natürlich auch etwas alkoholfreies) – das wird die Stimmung lockern und den Mut heben!

Darf ich auch kommen, wenn ich nicht katholisch oder nicht aus Horstmar oder Leer bin?

Selbstverständlich!

Und was ist mit Corona?

Stand heute (Mitte November) ist davon auszugehen, dass eine weitgehende 2G-Regelung für das öffentliche Leben kommen wird. Daher müssen im Projektchor für den Valentinstag – unabhängig von möglichen zukünftigen Lockerungen – alle geimpft oder genesen sein. (Wenn weitere Beschränkungen über 2G hinaus kommen sollten, würden die natürlich umgesetzt.)

 

Wenn wir Ihr, Dein und Euer Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, wenn wir uns im Januar sehen. (Und falls Sie selber nicht mehr im angesprochenen Alter sind, dann haben Sie doch bestimmt Töchter, Söhne, Enkel, Nichten, Neffen, Nachbarn, Freunde und Bekannte, für die dieser Projektchor interessant sein könnte!)

Kirchenmusiker

Rafael D. Marihart

Organist und Chorleiter

Chöre

Kirchenchor St. Cosmas u. Damian Leer

Chorleiter Rafael D. Marihart

1. Vorsitzender Antonius Wolbert

_____________________________________________

 

Kirchenchor St. Gertrudis Horstmar

Chorleiter Rafael D. Marihart

1. Vorsitzende Anna Blasczcyk

_____________________________________________

 

Kinder- und Jugendchor

Chorleiter Rafael D. Marihart

_____________________________________________